Erfahrungen Call & Surf via Funk

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von wellmann, 15. Mai 2011.

  1. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    werde dann mal den ersten Bericht hier zum Thema Telekom schreiben. Ist leider etwas lang geworden. Wer sich nicht für die Vor- und Bestellgeschichte interessiert, springt am besten gleich zum Absatz "Inbetriebnahme LTE" vor.

    Vorgeschichte:

    Hier am Standort war wegen der zu hohen Leitungsdämpfung die Telekom nie dazu zu bewegen, DSL zu schalten - auch nicht in der 384er Variante. Das Thema LTE und Digitale Dividende wurde entsprechend aufmerksam von mir verfolgt, und als die Telekom die erste Vorabprüfung für LTE online stellte, kam tatsächlich die Meldung, daß hier kurzfristig mit dem Ausbau begonnen werden sollte. Auch in der Prioritätskarte vom Land war meine Gemeinde mit der höchsten Priorität versehen worden. Habe dann bei der Netzagentur nachgefragt, für welchen Masten in meinem Gebiet eine entsprechende Genehmigung vorliegt und als Antwort kam die Adresse eines Mastens, der nur etwa 4,4 Kilometer entfernt liegt. Nach den Berichten der Vodafonenutzer und in Anbetracht dessen, daß wir uns im niedersächsischen Flachland befinden, war ich der Ansicht, daß die Bestellung also nur noch reine Formsache sei und ich zum Start des Angebots im April dabei sein würde.


    Erster Bestellversuch:

    Im Februar nahm die Telekom erstmals online Vorbestellungen für den Tarif "Call & Surf via Funk" entgegen, was ich auch umgehend nutzte. Die Ernüchterung kam zwei Tage später in Form einer Absage: das Angebot sei bei mir noch nicht verfügbar. Den Grund konnte ich mir nicht erklären, allerdings bot ein Telekommitarbeiter mir an, das Ganze einmal auf dem kurzen Dienstweg zu überprüfen - auch er hatte sich gewundert und konnte mir bereits bestätigen, daß "mein" Mast bereits im Januar den Betrieb aufgenommen hatte. Nach einer Prüfung der "Funknetzplanung" kam dann die ernüchternde Antwort: der Mast sei zwar in Betrieb, allerdings habe die Berechnung ergeben, daß an meinem Standort die erreichbare Geschwindigkeit knapp unter den Mindestanforderungen läge. Im Grunde also dasselbe, wie bei meiner für zu DSL zu hohen Leitungsdämpfung. Der Mitarbeiter riet mir, einen mobilen Tarif zu bestellen, da auch er ausreichenden Empfang vermutete. Allerdings sei für Ende 2011 eine zusätzliche Sendestation geplant, welche mich dann auch offiziell ausreichend mit LTE versorgen würde.


    Zweiter Bestellversuch / HSPA:

    Als am 5. April die Vermarktung begann, habe ich noch einmal bestellt. Dieses mal kam allerdings keine Absage, sondern eine SIM-Karte sowie der Router Speedport HSPA per Post. "Schalt"termin etwa 1 1/2 Wochen nach Bestellung. Daß der Speedport HSPA kam, verwunderte mich doch sehr, da hier UMTS and LTE über denselben Masten laufen und LTE-800 wegen der niedrigeren Frequenz doch eine höhere Reichweite haben sollte. Testweise nahm ich den Router trotzdem in Betrieb - allerdings ließ sich trotz Empfang keine Internetverbindung herstellen. Nach einigem Rumprobieren brachte ein 40-minütiger Anruf bei der Hotline die Lösung: die Speedports HSPA waren anscheinend nicht ausreichend getestet worden, so daß die Voreinstellungen falsch waren. Nach Änderung von APN etc. ließ sich dann tatsächlich eine Verbindung herstellen. Die Geschwindigkeit war sogar so gut (wie gesagt: Flachland), daß bereits die 3Mbit/sek Drossel eingriff.


    Inbetriebnahme LTE:

    Weil ich wenig Lust hatte, noch Zeit und Geld in einen vernünftigen UMTS-Aufbau zu investieren, entschied ich mich, mir einfach mal privat einen LTE-Router zu bestellen. Zu dem Zeitpunkt fand ich allerdings keinen Händler, der den Speedport LTE im Angebot hatte (ist inzwischen aber verfügbar, evtl. auch über die Telekom-Hotline miet- bzw. kaufbar) - stattdessen kaufte ich mir den baugleichen Vodafone B1000. Die Inbetriebnahme lief dann sehr unspektakulär ab: einfach nur die SIM-Karte einlegen und über die Browserkonfiguration die PIN eingeben genügte - Einstellungen wie APN etc. gehören bei LTE anscheinend der Vergangenheit an.

    Beim Surfen griff leider wie befürchtet die Drossel auf 3 Mbit/sek (etwa 375 KB/sek in der Downloadpraxis) - etwas ärgerlich, da ich vermutlich der einzige in der Zelle bin, weil der Mast mit den derzeitigen Beschränkungen (nur für Kunden ohne DSL + strenge "Dämpfungsgrenzen") wohl nur maximal 10 Häuser versorgen kann, von denen einige aber noch Satelliten- oder UMTS-Verträge haben oder kein Internet nutzen. Allerdings wird derzeit noch nicht auf 1 Mbit/sek bzw. 384 kbit/sek gedrosselt - laut eines Insiders wird das wohl auch noch "etwas" so bleiben.

    Als nächstes habe ich dann eingehende Verbindungen und die IP-Adresse getestet und hier scheint die Telekom tatsächlich das Motto "DSL-Ersatz" Ernst zu nehmen: Man hat seine eigene, dynamische IP-Adresse und eingehende Verbindungen (Fernsteuerung, VPN, Server-Dienste, Torrent etc.) sind problemlos möglich. Also ein Vorteil im Vergleich zu bisherigen Angeboten, die nur über NAT liefen oder bei denen eingehende Verbindungen geblockt waren.

    Da auch immer nach dem Ping gefragt wird: der lag zu heise.de bei etwa 45ms. Die vorher vom Marketing angepriesenen Pings von nur 10ms - 20ms werden bei LTE800 also nicht erreicht.

    Eine 24h-Trennung erfolgt nicht - habe den Router seit einer Woche am Laufen und es gab nicht eine Unterbrechung. Die Verbindung ist also absolut stabil.


    Sperren:

    Der Tarif ist auf bestimmte Endgeräte beschränkt: Habe mal Testweise einen UMTS-Stick mit der SIM getestet, wobei im Browser eine Telekomseite erschien, die einen auf die Sperre aufmerksam macht. Angeblich soll auch eine Beschränkung auf Zellen in der Umgebung bestehen - habe das aber nicht selbst getestet.


    LTE-Ausbau:

    Der Ausbau wird hier in der Gegend wirklich intensiv betrieben: im Umkreis von 20km sind bereits 7 Stationen mit LTE in Betrieb gegangen. Und das nur von der Telekom und Vodafone.


    Fazit:

    Insgesamt ist das Angebot hier eine große Verbesserung zu den vorherigen Möglichkeiten am Standort - endlich sind auch so selbstverständliche Dinge wie das Runterladen von Updates keine Qual mehr, während mit ISDN selbst das normale Surfen kaum noch zu ertragen war. Wer allerdings von Vodafone (oder zukünftig O2) versorgt werden kann, sollte in Ruhe vergleichen. Wenn die weiteren Drosselungen irgendwann eingeschaltet werden sollten, sind bei intensiver Nutzung die 3 GB bzw. 5 GB schnell verbraucht. Es wäre wünschenswert, wenn die Anbieter in intelligentere Drosselungen investieren würden, die auch die aktuelle Zellauslastung und nicht nur das verbrauchte Volumen berücksichtigen.

    /edit:
    24h-Stunden-Trennung und Sperren nachgetragen.
    IP-Adresse präzisiert
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2011
  2. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ein sehr schöner Erfahrungsbericht!
    Das mit der festen IP klingt sehr interessant. Hatte ich so noch nie gehört. Ist sie wirklich stetig gleich und festlegbar?

    Viele Grüsse
    Der Mod
     
  3. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein,

    es handelt sich nicht um eine statische IP - sorry, wenn ich das mißverständlich geschrieben habe. Wenn man die Verbindung manuell trennt, bekommt man danach eine neue. Meinte damit nur, daß man sich keine IP über NAT teilen muß, wie es sonst teilweise im Mobilfunk der Fall ist.
     
  4. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Achso, das wäre auch zu schön gewesen :)
    Wäre wirklich ein TOP Argument Pro Telekom LTE. Ärgerlich ist wie schon angedeutet die Drosselung bei schon 3 GB. Das ist denke ich wirklich viel zu gering angesetzt.
    Aber der Wettbewerb, wird die Zahl noch zum steigen bringen. Spätestens wenn O2 mitmischt würde ich sagen ...
     
  5. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das mit der Drosselung ist wirklich unschön, da ist die Auswahl bei Vodafone besser, auch wenn die es sich gut vergüten lassen. Allerdings ist die Drosselung bei 3 GB noch nicht aktiv, und das soll (s.o.) wohl auch vorerst so bleiben.
     
  6. suckerpuncher

    suckerpuncher New Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist die Drosselung bei der Telekom weiterhin inaktiv oder wurde sie mittlerweile aktiviert?
     
  7. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Scheint weiterhin inaktiv zu sein, soll aber "noch dieses Jahr" kommen.
     
  8. joyraider

    joyraider New Member

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi folks,

    seit dem 10.8. bin ich auch, ja ich muss schon sagen stolzer Besitzer von Telekom-LTE.

    Die Bestellung lief bei mir perfekt, am nächsten Tag kam die HW und exakt 7 Tage später folgte der Freischalttermin nachts um 00:00Uhr automatisch, DSL Light wurde dann gegen Mittag abgeschaltet.

    Technisch funzt bei mir alles anstandslos, auch die Zwangstrennung erfolgte bei mir seit der Erst-Inbetriebnahme noch nicht.
    Firewall zu aktivieren halte ich für sinnlos da man hinter nem Proxy hängt, alle relevanten Ports sind dicht lt. Portscan, getriggert muss bei mir nichts werden aber ich denke das funktioniert.

    Nun sind 6 Tage verstrichen und ich habe 2GB aufgebraucht. An einen "T-Com-insider" bin ich bis dato nicht gekommen, weil ja alles anstandslos läuft... sonst hätte ich mal genauer bei der Volumendrosselung nachgefragt. Oft kommt es ja vor an nen 2nd-Level Supporter zu kommen und kann dann da detaillierteres erfahren, Ausbau etcpp.

    Da allerdings die Geschwindigkeitseinstellung relativ präzise funktioniert, gehe ich schon davon aus, dass das mit dem Traffic-Volumen auch funktionieren wird.

    Bei Vodafone weiss ich von nem Bekannten der kürzlich LTE am laufen hat und nen Vertreter für die Vertragsabwicklung hatte, dass erst ab Sept. gedrosselt werden soll...

    Da ich Light-User die letzten 5 Jahre war, kann ich alle "Mauler" wegen des Tarifs weniger verstehen. Ich habe für 5€ mehr fürs normale surfen wesentlich "mehr". Natürlich ist klar, dass man als Light-User nur nen Bruchteil der gezahlten Leistung nutzen konnte und jetzt auch noch die Gebühr für den Router auf den normalen Call&Surf draufkommen.... Wir wissen doch dass wir nur Marionetten sind und auch immer bleiben werden was die Tarifpolitik und den Ausbau angeht - ich freue mich einfach endlich mal einfach nur super surfen zu können und hoffe natürlich auch auf ähnliche Pakete wie sie von VF angeboten werden (ist leider bei mir nicht verfügbar). Wichtig ist erstmal dass es stabil läuft - wie die letzten Tage eben.

    Auch ich bin ziemlich sicher einer von wenigen wenn nicht der einzige LTE user in meiner Funkzelle zu sein.

    Gibt es mittlerweile neue Infos zu den Volumendrosseln? Ihr habt ja nun schon 1-2 Monate Telekom-LTE am laufen - funktioniert das mit der SSD bei euch?
    Die Frage ist auch, ob das flächendeckend noch inaktiv ist lt. der Insiderinfo oder ob die das für die Funkzellen nach Lust und Laune oder nach Auslastung handhaben.

    Greetings,
    Joy
     
  9. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist noch inaktiv und ich habe auch nichts neues mehr gehört.
    Man hängt übrigens nicht hinter einem Proxy, sondern der Zugang ist vollumfänglich, inkl. öffentlicher IP - vergleichbar mit einem DSL-Anschluß. Wie bei anderen NAT-Routern auch, muß man Portweiterleitungen oder eine DMZ erst manuell einrichten.
     
  10. joyraider

    joyraider New Member

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Heute wurden die ersten Flyer von der T-Com "Call&Surf via Funk" in unserer 3000-Mann-Gemeinde ausgeteilt, bin gespannt wie die Entwicklung im kommenden Quartal sein wird.

    @wellmann: dh. solange keine Zwangstrennung erfolgt kann ich die quasi "statisch" betrachten ;)
     
  11. spider

    spider New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    21756
    Hallo Joyraider,
    danke für den schönen Bericht. Habe nochmal eine Frage. Da ich auch mit dem Gedanken spiele den Tarif zu buchen. Wie weit bist du vom Sendemast entfernt? Und geht es bei dir ohne oder mit externer Antenne?
    Also ich bin ca 8,5 km Luftlinie vom Mast entfernt und frage mich, ob es ohne externer Antenne funktioniert so wie die vom großen T... behaupten.
    LG
    Spider
     
  12. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Spider, willkommen erstmal auch von meiner Seite.
    Also 8,5 km sind schon ziemlich grenzwertig ohne Antenne. Funktionieren könnte es gerade noch so, aber sicher nicht sonderlich stabil und auch nicht mit voller Leistung. Leider hängt die Signalqualität von vielen, vielen Faktoren ab, so dass eine pauschale Aussage - ja oder nein - schlicht unmöglich ist. Hast du z.B. Sichtverbindung zum Mast verhält es sich schon ganz anders, als wenn noch ein Hügel und/oder Wald dazwischen liegt.
    Ergo: Versuche es zunächst ohne Antenne. Wenn nicht, wohnst du ja noch in dem Radius, wo eine Antenne, zu sagen wir 95% Wahrscheinlichkeit, einen reibungslosen LTE-Betrieb ermöglicht.
    PS: Auf Hotline-Aussagen sind schon viele reingefallen. Das meiste ist leeres Geschwätz, um die Provision zu kassieren. Verlass dich lieber nicht auf die Versprechungen und lass dir ggf. schriftlich Aussagen zusichern.
     
  13. joyraider

    joyraider New Member

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Spider,

    KLICK - ca. 7-8km Luftlinie dürften es sein... wie gesagt, ich habe konstante 2/5 Strichen... am Dachboden 3... "ohne" ext. Antenne!

    Bekannter bei VF hat mit seiner ext. Antennte komischerweise mit wie ohne ext. Ant. 3 Balken... wenn er sie aufs Dach montiert könnten 4 drin sein.. muss mal wieder nachfragen ob er das nun schon gemacht hat.

    Ich glaube dass 1 oder sogar 0 Empfangsbalken genauso funktionieren werden! Hatte ich auch mal in nem andern Bericht sogar gelesen.

    Der Verfügbarkeitscheck auf der T-Com Seite funktioniert aber glaub ich auch rel. gut, mach den einfach mal.
    UND wenns nicht funzt, kannst du ausserdem von deinem 14-tägigem Rückgaberecht gebrauch machen - also alles kein Problem! Einfach testen - wie gesagt, nen Tag später war die HW da, musst also nicht lange warten ums zu testen.

    Joy
     
  14. joyraider

    joyraider New Member

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Übrigens kann ich die inaktive Volumendrossel noch bestätigen "I like" ;)
     
  15. spider

    spider New Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    21756
    Hallo Joyraider,
    danke für deine Antwort. Ich habe gestern den Tarif Call and Surf via Funk bei der Telekom gebucht. Wie du schon sagtest gibt es ja ein 14tägiges Rückgaberecht so das man genug Zeit zum Testen hat. Wie gesagt bin ich ca 8,5 km Luftlinie vom Sendemast entfernt, allerdings ist es flaches Gelände und ich habe sogar bis auf ein paar Bäume Sichtkontakt zum Turm. Mal schauen....bin schon sehr gespannt.
    Natürlich werde ich von dem Ergebnis hier berichten und auch einen Erfahrungsbericht schreiben.

    Also bis dann
    Gruß und schönes WE
    Spider
     
  16. joyraider

    joyraider New Member

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meldung!

    Bekomme jetzt nen neuen Router, weil ich meinen täglich neustarten muss um 4G Signal zu bekommen, geht seit ner Woche schon so.
    Bin mal gespannt, ob es dann wirklich auch am Router lag.

    Joy
     

Diese Seite empfehlen