Erfahrungsbericht - PLZ 94267 - Vodafone LTE Internet 7200 + Festnetzflat

Dieses Thema im Forum "Vodafone" wurde erstellt von firebox, 23. Februar 2012.

  1. firebox

    firebox New Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    94267 Prackenbach
    Am 15.12.2011 bekam ich ein Flugblatt wo Vodafone LTE für unseren Raum beworben hat. Sofort vereinbarte ich einen Termin mit einem Mitarbeiter des örtlichen Vodafoneshop´s in meiner Nähe. Ein paar Tage später rückte dieser Mitarbeiter mit einem bunten, in Vodafone farbenen, Minicooper an.
    Nach diversen Standortveränderungen der Antenne, stand fest, ich bekomme LTE bis 10.000 Mbit rein. Juhuu, endlich auch in meiner „pampa“ Internet verfügbar. Vertrag gleich ausgefüllt und ab damit an Vodafone.

    Nach langen Warten kam dann am 15.01.2011 endlich das Paket mit Easybox, Turbobox und Simkarte. Zwischenzeitlich hatte ich ja reichlich Gelegenheit mir eine entsprechende Außenantenne der Firma XYZ Spezialantennen mit 3m Anschlußkabel zu kaufen.

    Dann ging es ans eingemachte. Kabel verlegt, Antenne montiert und schließlich Router und Turbobox über 15 m LAN Kabel verbunden. Dann der spannende Moment: Pin und SuperPin eigegeben und bitte warte, bitte warten, bitte warten ….. usw.
    Die Power-LED rot und Internet LED blau und immer nur „bitte warten.“ Nach einer Stunde ständigen resetten und aus – einschalten reichte es mir und ich testete gleich mal die Hotline. Ein freundlicher Mitarbeiter führte mit mir einen kompletten Reset an beiden Endgeräten durch und ich testete noch mal; Ergebnis: wieder nichts …. Daraufhin meinte er, dass die SIM noch nicht aktiv sei, und ich solle mich noch einen Tag gedulden.


    Am nächste Tag dann auf einmal ging es tatsächlich :eek:) juhu! Die nächsten Tage waren ich und meine Frau eigentlich immer am surfen. Wir saßen nebeneinander auf der Couch und glotzten NUR ins weltweite Web. Draussen tobte ein Schneesturm und die Schneeflocken kamen waagrecht daher. Der Wind fegte nur so über die Dächer. Ich sagte noch zu meiner Frau, wenn es bei dem Wetter mit 4 ja teilweise 5 Balken funktioniert, dann geht es immer …….. so dachte ich ….. eine Woche später als das Wetter aufklarte nur noch max. 1 Balken !!! fast stündlich Verbindungsabbrüche! Und glaubt mir, ich bin noch nie so oft auf den Dachboden gelaufen. Es war die Hölle. Wenn es Kilometergeld gegeben hätte, wäre ich ein reicher Mann. Mein Problem war zudem, dass ich nicht einfach aufhören kann. Wenn was nicht so funktioniert wie ich meine, dann gebe ich nicht auf! Ganz zum Leidwesen meiner Frau. Die wäre beinahe ausgerastet, weil ich ständig von einem Platz zum anderen gerannt bin. Also was blieb mir anderes übrig als wieder die Hotline zu quälen. Ticket war erneut geöffnet und man sagte mir auch gleich, dass ich ja eigentlich in einem „noch nicht versorgten LTE Gebiet“ liege. Als ich denen dann doch darlegen konnte, dass das Signal ja mittlerweile 1-2 Balken zeigt und ich trotzdem keine Internetverbindung habe, meldete sich ein Techniker bei mir, der sich des Problems annehmen wolle. Es verging wieder eine Woche bis dann die sogenannte „Russenkälte“ kam. An keinem Tag hatte ich dann mehr als 1 Balken und wieder nur Abbrüche.

    Zwischenzeitlich hatte ich mir eine per Fernbedienung schaltbare Steckdoseneinheit auf den Dachboden verbaut, damit nicht immer hoch laufen musste. Dank dieses Forums hier konnte ich zahlreiche Tipps und Ratschläge von anderen Usern erhalten, die mir technisch viel geholfen haben. Mein Dank gilt speziell an @tomas-b der mir ausführlich die Wirkungsweise von LTE Antennen dargelegt hat, und mir wertvolle Tipps gegeben hat, aber natürlich auch an alle anderen User hier im Forum.

    Ich war schon drauf und dran mir ne LAT22 zu bestellen, da in ein paar Tagen meine Zufriedenheitsgarantie ablaufen würde, und ich dann telefonseitig auf die absolut nicht beständige Verbindung angewiesen wäre. Internet kann man ja noch verschmerzen, aber beim Telefon hört sich der Spaß dann auf. Zumal wenn der Handyempfang ebenfalls bescheiden ist.

    Aber seit nunmehr einer Woche habe ich konstant 3 Balken; wenn es gut läuft auch mal sogar 4 !! (ohne dass ich was an der Antenne gemacht habe) Keine Ahnung was da abgeht, aber es sieht vorerst mal gut aus. Nun weiß ich zwar wieder nicht ob es bei mir an den Reflektionen gelegen hat, oder ob vielleicht nur die BS einen Defekt hatte. Wie auch immer, nun heißt es erst mal abwarten ob es so bleibt, oder ob ich doch noch auf die LAT22 wechseln muss!

    Bei der Internettelefonie beklagen sich gelegentlich manche, dass ein paar Silben verschluckt werden, oder über ein leichtes Echo während des Gesprächs, aber damit kann ich leben.
    Seit über einer Woche kann ich mich nicht beschweren. Die Verbindung ist absolut stabil und ich hatte keinerlei Ausfälle!! Ich bete zu Gott dass das auch so bleibt :rolleyes:

    Wenn es so bleibt, bin ich absolut mit LTE zufrieden (auch das muss man hier mal sagen).

    Ich würde es nur Schade finden, wenn Vodafone die Volumenbegrenzung einführen / aktivieren würde.
    Mein Fazit nach nun über einen Monat mit LTE: Es ist eine neue Technik mit Kinderkrankheiten, dessen Betatester wir als Kunden sind. Deshalb würde ich es von Vodafone nur fair finden, wenn man auf die Trafficbegrenzung bis auf weiteres verzichtet, und stattdessen den Senderausbau weiter vorantreibt.

    Ich hoffe ich konnte den einen oder anderen ermutigen, die Flinte nicht gleich ins Korn zu werfen. Probleme gibt es überall und bei jeder Technik.....

    Gruß
    Firebox
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2012
  2. Dr.Eisenbart

    Dr.Eisenbart Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Moin firebox.

    Ein sehr schöner Bericht mit allen Höhen und Tiefen, die wir "Pioniere" ja fast alle hatten. Ich für mein Teil möchte auf LTE nicht mehr verzichten. Da ich ja schon ein wenig "betagter" bin , kenne ich noch die Anfänge der Datenübertragung. Es fing alles mit BTX an:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bildschirmtext

    Da wurden die Daten mit 75 bit übertragen :)
    Da legte man den Telefonhörer in eine Muschel des Modems und dann ging die Lucie ab !!!
    Da träumte man noch von einer Technik wie heute.
    Nein, firebox, damit möchte ich nicht mehr tauschen.

    Ich wünsche dir noch allzeit einen super Traffic und hoffe, dass wir ab und an noch was voneinander lesen.

    Gruß

    Dr.E.
     
  3. firebox

    firebox New Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    94267 Prackenbach
    Hallo Dr. Eisenbart,

    erst mal vielen Dank für dein positives Feedback. Ja ich bin auch nicht mehr so jung. Mein erster Kontakt war mit einem Atari 800xl und anschließend war der C64 mein damaliger Wegbegleiter. Ich kann mich auch noch an endlose Listings aus aus selbigen Zeitschriften erinnern. Da hat man stundenlang Assembler Codes eingeklopft und danach lief eine Art mutierter Pixel den Bildschirm entlang.... :)

    Oder die Datasette, ein kreischendes etwas, was Bits und Bytes durch den C64 dudelte ;)

    Es gibt zwar heute noch Leute, die die Tradition der alten Historischen Computer pflegen (und das ist auch schön und gut), ich ziehe aber doch lieber die modernere Variante vor.

    Es hatte aber schon was eigenes, wenn man mit dem alten Wählscheibentelefon eine Mailboxnummer anwählte und den Hörer auf den Akustikkoppler legte. Man erinnere sich nur an den Spielfilm "Wargames-Kriegsspiele"

    Ja ja, ich sehe LTE auch als eine sehr wichtige Technologie, die unsere Kommunikation weiter bereichern wird....

    PS: Wir werden sicher in Kontakt bleiben @Dr. Eisenbart. Dafür ist es hier im Forum einfach zu schön ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2012
  4. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte. Ich drücke dir die Daumen, dass dein Empfang stabil bleibt...
     

Diese Seite empfehlen