[GL AR159 ] LTE Port Forwarding ermöglichen?

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von tomtom1, 21. Juni 2017.

  1. tomtom1

    tomtom1 New Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo ihr Intelligenzbolzen,

    ich habe mich hier in Eurem Forum angemeldet, da ich leider keine Lösung für mein Problem finden konnte.

    Vor kurzem habe ich mir einen kleinen GL Ar150 Router gekauft, in dem ein Huawei LTE Stick steckt.

    Mein Ziel ist es, das LTE über den Stick zu empfangen, an den Router abzugeben und über ein LAN-Kabel an einen Linux Rechner weiterzuleiten, um ihn anschließend von außen über eine DYNDNS erreichen bzw. steuern.

    Im Prinzip wäre das alles recht einfach, wenn mir Simplytel (o2 Netz) nicht alle eingehenden Port sperren würde.

    Nun muss es doch eine Möglichkeit geben, das Ganze "auszuhebeln" bzw. irgendwie über VPN so zu umgehen, dass ich die Ports doch freigeben kann.

    Aktueller Stand:
    1. Auf dem Router läuft OpenWRT.
    2. Das LTE kommt an und wird über LAN ausgegeben.

    Zu tun ist:
    1. eine DYNDNS auf dem Router einrichten
    2. (und nun kommt ihr ins Spiel...) irgendwie die Ports freigeben, obwohl sie seitens Anbieter gesperrt sind.

    Hat dazu jemand eine Idee und kann mir ggf. helfen?

    Ich danke Euch recht herzlich!

    Gruß
    tomtom1
     
  2. Christoph1989

    Christoph1989 Member

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Schweiz
    Bist du dir "Absolut!" sicher das du eine von außen erreichbare "Dynamische oder Feste" IPv4 Adresse bekommst?
    (Lässt sich testen mit Stick direkt am Rechner.)

    Wenn nein geht der weg nur noch über einen VPN auf einem vServer und oder http://www.feste-ip.net/
    (Oder einer Gebühr an O2 für eine Feste IPv4 bzw Dynamisch.)
     
  3. tomtom1

    tomtom1 New Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ich bin leider nicht so speziell vom Fach.
    Die IP ist aktuell folgende: 82.113.121.220
     
  4. Christoph1989

    Christoph1989 Member

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Schweiz
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. November 2018
  5. tomtom1

    tomtom1 New Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hey Christoph,
    habe mir den link angesehen.
    Du gibst dort gute Tipps, jedoch keinen direkten Lösungsvorschlag.

    Mein LTE-gefrickel steht in einer Lagerhalle abseits vom Ort.
    Zuhause habe ich natürlich eine feste DSL-Leitung.
    Es könnte/sollte doch z.B. mit einem Raspi möglich sein, einen VPN mit offenen Ports einzurichten und meine LTE Geschichte auf diesen weiterzuleiten oder? Oder würde das auch keine Lösung darstellen?

    Es ist echt zum verrückt werden, da ich nur eine kleine Telnet/SSH Verbindung zum Lte Rechner brauche um ggf. Einstellungen zu ändern.
    Kannst Du mir DEN Tipp ggf. auch per PN geben?
    Es würde mir Strichpunktartig schon reichen, der Rest liese sich bestimmt recherchieren.

    Gruß
    tomtom1
     
  6. Christoph1989

    Christoph1989 Member

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Schweiz
    Kurz und Bündig...

    DSL Zuhause mit OpenVPN Server / LTE Extern OpenVPN Client

    Ein Richtig eingerichteter VPN Server / Client und du kannst von beiden Rechnern auf den jeweilig anderen im Netzwerk zugreifen.

    Wie, wo und was du dazu einstellen musst findest du z.b hier:
    https://openvpn.net/index.php/open-source/documentation/howto.html

    Es ist ziemlich zähe Materie wenn du davon noch nie etwas gesehen oder gelernt hast.

    Alternativ gibt es noch das vereinfachte "Access Server":
    https://openvpn.net/index.php/access-server/overview.html

    Da ist die Bedienung durch ein GUI gestellt.
    Nur die Settings zu setzen ist ein ticken schwieriger wie oben.

    Das allerwichtigste ist aber das du noch sicherstellen musst, das deine Mobile Verbindung bei einem Abbruch auch wiederhergestellt wird.
    Natürlich dann auch die VPN Verbindung. Klar es kann automatisch geschehen, aber das muss dann wirklich auch funktionieren :)

    Entweder mit viel Lernen etwas Kostenlos einrichten... oder mit bisl kohle das ganze umgehen per Provider.
     

Diese Seite empfehlen