LogPer Antennen von Brennpunkt SRL LTE58 wie richtig Montieren?

Dieses Thema im Forum "Antennen" wurde erstellt von Deniz2304, 25. August 2014.

  1. Deniz2304

    Deniz2304 Member

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo Jungs


    Kann mir bitte wer sagen wie ich am besten die Antennen LTE58 http://www.brennpunkt-srl.de/eshop/product_info.php?products_id=6 von Brennpunkt SRL montieren sollte?
    Brennpunkt schrieb mir damals das man die Antennen am besten in +/-45° Polarisation montieren sollte das würde heißen die Antennen übereinander montieren und sie dann ein wenig verbiegen, oder.

    Und im Internet liest man wieder das man die LogPer Antennen immer einen Vertikal und einen Horizontal montieren sollte.

    Danke
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2017
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Deniz,

    das ist eigentlich ziemlich egal ob nun in +/-45° Polarisation oder eine vertikal und die andere horizontal. Hauptsache beide Antennen sind 90° zueinander versetzt montiert.

    Der Klassiker sieht so aus wobei die 40cm ruhig etwas mehr sein können:

    YAGI-LPD_Ausrichtung.jpg

    Meine Antenne habe ich so montiert; die obere vertikal, die untere horizontal; Abstand Mitte - Mitte ca. 75cm:

    WP_20140125_009.jpg
     
  3. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    +45/-45 oder 90/0 hat nichts besonders mit logperiodischen Antennen zu tun. Die Frage ist die selbe auch mit Yagis, biquads und verschiedene Panelantennen, das heisst, alle Antennen die lineär polarisiert sind,

    +45/-45 ist bessser für Empfang weil die Antennen am Turm so montiert sind und beide senden. Es hilft die Separation die für MIMO wichtig ist. Für das Senden vom Router ist 90/0 besser weil unseren Routern zur Zeit nur mit eine Antenne senden (immer ohne MIMO). Mit einer vertikaler oder horisontaler Routerantenne kan die Basisstation (EnodeB) diversität benutzen um am besten die Dateien vom Router zu empfangen.

    Meine eigene Versuche haben gezeigt, das DL etwas schneller war mit +45/-45 (<10 Prozent). UL war 80 Prozent schneller mit 90/0. Aber nächtes mahl kann es anders sein.

    Es ist einfacher die Antennen 90/0 zu montieren und es gibt meistens gute Geschwindigkeiten. Experimentieren kann man noch um zu sehen, ob es ein bischen besser gehen könnte.

    Für beide Montierungsarten ist die (MIMO)Entkoppelung unter den Antennen wichtig, was einen guten Abstand erfordert. Auf 800 hat tomas-b mehr als ein Meter empfohlen.
     
  4. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
  5. Deniz2304

    Deniz2304 Member

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anbei auch ein paar Fotos, ich glaub für -45/+45 sind sie noch zu wenig gebogen oder [​IMG][​IMG]
     
  6. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    Versuch doch mal, die Antennen in die Rundungen/Bögen des Auslegers zu montieren, um auf die plusminus45 Grad zu kommen.

    Versuch macht kluch....

    GrussGruss
     
  7. Deniz2304

    Deniz2304 Member

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Dann würde sie ja so wie V aussehen oder?
     
  8. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Genau so,
    wie gesagt, einfach mal probieren ob du den RSRP und RSRQ verbessern kanst.

    Kenn ich mit der Fritte nicht so aus, aber andere User haben doch woll auchtipps...

    Kleinvieh macht auch Mist....
     
  9. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Der Unterschied zwischen co-polariziert und 45 Grad ab soll genau 3 dB sein wie Honugdieb sah. Wenn SINR hoch ist braucht man diese 3dB kaum für den Download. 45 Grad ab kann aber den Upload verbessern weil der Uploadlenk weniger von Fading beinflusst wirdt.

    Fading kann auch rotatorisch sein. Dann wirdt es noch schöner kompliziert.
     
  10. Deniz2304

    Deniz2304 Member

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hier sind die werte
    [​IMG]
     
  11. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Wie stehen die Antennen? Es scheint als ob Rx0 45 grad ab steht aber Rx1 entweder horisontal ider senkrecht steht weil Rx1Tx0 und Rx1Tx1 gleich sind. Versuch mahl die Kabeln zu wechseln. Der Router sendet nur mit der Rx0 Antenne.

    SINR ist nicht gut. Ich wurde es probieren beide Antennen +/-45 Grad zu stellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2014
  12. Deniz2304

    Deniz2304 Member

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ja Janosolof die Antenne sind noch nicht so richtig eingestellt, werde ich demnächst richtig auf +/- 45° einstellen. Aber leider muss noch eine weile so lasse bis ich die Möglichkeit bekomme das ich auf das Dach
    kann.
     
  13. Deniz2304

    Deniz2304 Member

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    Nach dem ich am Wochenende am Dach war und meine Antennen auf +/-45° eingestellt habe, habe ich die Werte laut Bild erreicht.
    Die RSRQ Wert von rechte Antenne hat sich verbessert aber beim Linken Antenne hat sich nichts getan.
    Die Antennen sind momentan nebeneinander montiert, soll ich sie untereinander montieren, so dass ich ca. dieselben RSRQ Werte wie die Rechte Antenne erhalte.
    Die Entfernung zu der Masen wo ich eingeloggt bin sind laut Fritzbox 4,2km.

    Leider muss ich noch ein wenig warten bis die Masten was von mir ca. 1kl entfernt ist an LTE angebunden wird.

    fritz23.jpg
     
  14. Cradilom

    Cradilom New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde es so lassen.

    Für den MIMO-Effekt ist es vorteilhaft. Wenn man an den Antennen je einen guten und einen schlechten Datenstrom hat.
    Die -17db RSRQ an der linken Antenne gehören zum schlechten Datenstrom. Beim guten Datenstrom ist der RSRQ vermutlich besser, der Wert wird in der Fritzbox aber nicht angezeigt.
    SINR ist links und rechts gleich beim guten Datenstrom, von daher könnte der RSRQ auch ähnlich sein.

    Zu MIMO steht hier etwas:
    https://www.lte-anbieter.info/technik/mimo.php
     
  15. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Ich stimme ein. Gute Erklärung.

    Die Linke Antenne hat sich verbessert. RSRQ-17 ist nicht relevant. Zwei gute SINR Werten, ein für Rx0 und ein für Rx1, ist sehr relevant. Man kan es so lassen oder experimentieren um zu sehen ob es möglich wäre bei jeder Antenne EIN noch besseres SINR zu kriegen. Ein hoch, ein niedrig bei jeder Antenne hilft die Entkoppelung der MIMO Dateinstrohmen.

    Nur mit AVM Routern kann man so wohl Antennen einrichten weil alle vier SINR Werten gezeigt sind. Wenn als bei AVM SINRx4 gezeigt ist, braucht man sich überhaupt nicht über RSRQ zu kümmern.

    Die DL Geschwindigkeit hängt direkt mit SINR zusammen. RSRQ ist was anderes und hilft den EnodeB zu bestimmen, wenn Handover zwischen Zellen kommen sollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2014
  16. Deniz2304

    Deniz2304 Member

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Gestern wurde auf mein Sendeanlage irgendwas gemacht seitdem habe ich die Werte, was sagt ihr dazu sind glaube nicht so schlecht oder?

    Fritzbox 6842.jpg
     
  17. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Sieht auf alle Fälle schon besser aus als die Werte vom 03.09.

    Könnten aber mbMn noch etwas besser sein ... bist du den mit der Performance die diese Werte liefern zufrieden? Wenn ja, ist alles Gut :)
     
  18. FTSHennig

    FTSHennig Experte

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo in die Runde, wenn genügend großer Abstand zwischen den Antennen ist, können beide Antenne auch vertikal montiert werden. Bei 800MHz bedeutet " genügend groß" ca. 5m. Da keiner soviel Platz hat, müssen die Antennen entkoppelt werden. Zwischen vertikaler Polarisation und Horizontaler rechnet man mit 20dB Entkopplung. Für ein funktionierendes Mimo werden mindestens 15dB benötigt. Wir hatten die LAT22 (ähnlich der oben genannten Antenne) im Meßlabor von novero Dabendorf. Dort wurde eine Crossover Isolation von 16dB gemessen.
    Ob nun vertikal/horizontal oder 45°/45° ist grundsätzlich egal. Der jenige, der es mit der Installation auf die Spitze treibt, muss es für seinen Standort einfach austesten.
     
  19. Deniz2304

    Deniz2304 Member

    Registriert seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich habe die Antennen in +/- 45° Polarisation montiert sie sind Links und Rechts montiert, der Abstand zwischen die Antennen beträgt ca. 50cm.

    Die Werte von Fritzbox haben sich auch verbessert

    firtz123.jpg
     

Diese Seite empfehlen