LTE - Ja oder Nein? Und wenn ja, wie geht das?

Dieses Thema im Forum "Deutsche Telekom" wurde erstellt von diealex, 4. März 2013.

Schlagworte:
  1. diealex

    diealex New Member

    Registriert seit:
    4. März 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen, ich war vorhin im Telekom Shop und wollte einen Telefon- und Internetvertrag für unser neues Heim abschließen. DSL gibt's nicht, Portmangel wurde gesagt. Als Alternative wurde mir Funk anbieten, ich nehme an, dass es sich bei diesem Funk um LTE handelt (man steckt eine SIM Karte in einen Router, der aber gar nicht Router heißt... Ist das dann vielleicht dieser Speedport?)

    Wie ist denn die Reichweite von so einem Speedport? Das neue Haus geht über 3 Etagen und wir wollen auch überall Internet nutzen. Hat die Anzahl der angeschlossenen Geräte Auswirkung auf die Geschwindigkeit (Volumenbegrenzung bzw. Drosselung ist klar)? Gibt es Verstärker, wenn sie Stärke nicht für das ganze Haus nicht ausreicht?

    Ich hoffe, dass ich hier kompetentere Antwiorten als im Telekom Shop erhalte...

    Vielen Dank vorab!
    Alex

    Ach ja, wenn es geht bitte nicht mit so vielen Fachausdrücken antworten, ich bin absoluter Laie....
     
  2. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.299
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    so ist es stopp/edith: bei Telekom kann es auch HSDPA sein!

    was ist der Speedport dann, wenn kein Router?

    mit Kabel - locker 100 Meter. Wlan natuerlich deutlich eingeschraenkt - was aber ein alter Hut ist

    ja klar

    Powerline Adapter mit Wlan - oder auch ohne. Oder Repeater ganz nach deinem Geschmack.
     
  3. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Guten Morgen Alex und willkommen hier im Forum,

    ergänzend zu nota's Beitrag möchte dich dich noch kurz darauf hinweisen, dass das Thema "Drossel" nicht zu unterschätzen ist. Bitte lies dir mal diese Zusammenfassung zu dem Thema durch...


    VG
    Ospel
     
  4. bigBBB

    bigBBB New Member

    Registriert seit:
    20. September 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ja richtig
    Eine SIM in den Speedport und los gehts.

    Ich habe den Speedport auf dem Dachboden und 2 Rechner per Devolo Steckdosenadapter dran hängen und einen Devolo W-Lan Adapter.
    Habe im ganzen Haus W-Lan auch auf im Erdgeschoss. Habe auch 3 Etagen.

    Die Volumenbegrenzung ist zu beachten. Ich habe 30GB im L Tarif und komme damit hin wenn ich ein paar Sachen beachte.

    Bei Steam oder anderen Programmen die Spiele verwalten sollte man automatische Updates ausschalten. Auch ein Update der Dropbox kann viele GB verbrauchen. Auch Youtube und Skype verbraucht schon viel.

    Da ich aber sonst nur 2000er DSL hatte bin ich umgestiegen. Mast ist knapp 4km entfernt und ich habe 2-3 Balken und bis zu 35Mbit/s
     
  5. Landfrau

    Landfrau New Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Alex, Deine Frage klingt so , als ob Du einen Überblick ohne große Detailangaben möchtest. Vielleicht hast Du ja
    mittlerweile ein bisschen gelesen. Aber egal, doppelt hält besser. Es gibt zur Zeit wohl 2 Funkverbindungen bei der
    Telekom, HSPA und LTE. Lte ist die neuere und wohl auch leistungsfähigere Variante , die zur Zeit stark ausgebaut und
    beworben wird. Die Telekom kann Dir sagen, welche Version bei Dir verfügbar ist . Das geht natürlich auch online.
    Der von der Telekom angebotene Router, der eben Speedport heißt, hat 4 LAN-Anschlüsse, darüberhinaus sind weitere
    Anbindungen über WLAN möglich. Also Du kannst da schon eine Menge Geräte anschließen. Und wie beim Handy
    gibt es zur Identifizierung eine SIM-Karte, die einfach in den Router gesteckt wird . Alles ziemlich einfach ohne großen
    Installationsaufwand. Ein 3 Etagen-Haus ist kein Problem, die Reichweite für die Kabellösung beträgt wie bereits gesagt etwa 100
    Meter.
    Du hast zwar gesagt, dass Dir das Thema Volumenbegrenzung klar ist, aber wenn man sich damit bisher nicht befasst hat, weiß man meistens nicht, was man denn so verbraucht. Deswegen ist es nicht ganz unwichtig zu wissen, wie viel Leute ihr seid. Eine " normale" Familie geht, für eine größere
    Wohngemeinschaft kann es eng werden. Vielleicht sagtst Du uns daher mal, wieviele ihr seid.
    Außerdem wäre es für Dich wichtig, wo Euer Sendemast steht. Das lässt Rückschlüsse auf die Empfangsqualität und - stabilität zu. Das kann Dir die Telekom sagen und hier geht es auch, wenn Du uns Deinen Wohnort nennst. Durch eine Außenantenne läßt sich gegebenenfalls das Signal verstärken.
    Und habe ich das richtig verstanden, DSL geht bei Euch gar nicht? Also so richtig off road?
     

Diese Seite empfehlen