LTE Neuling hat Fragen Über Downloadgeschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "Vodafone" wurde erstellt von Mbfangewiesener, 27. November 2012.

  1. Mbfangewiesener

    Mbfangewiesener New Member

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo liebe LTE Gemeinde,
    ich habe seit 3 Wochen einen LTE-Zuhausevertrag 21600 Outdoor ( noch in der Testphase). Meine Hardware ist eine Easybox 904 und eine Dabendorf LTE 8oo Antenne über Dach. Ich wohne am Stadtrand
    von 01099 Dresden, aber nicht im Talkessel. Laut Verfügbarkeit 72oo. Meine Antenne habe ich in Richtung Nordwest ausgerichtet ( freie Sicht), LTE-Mast ca in 6 km Entfernung. Meine Empfangsparameter mit der Esybox 9o4 ist Signalstärke =10 Balken. Testwerte mit dem geborgten B 2ooo Router ist Signalstärke = 5
    RSRPI (dBm) = -79
    RSRQ ( dB) = -11
    Die Downloadgeschwindigkeit beträgt maximal 10000 Kbs ( morgens zwischen 4 und 6 Uhr) Duchschnitt 48oo Kbs der Upload beträgt aber 58oo-68oo Kbs fast konstant. Der Ping ist zwischen 4o und 55 ms konstant. Gemessen sind diese Werte , also die letzten 3 Wochen seit ich den Vertrag habe, zu allen Tages und Nachtzeiten. Nun meine Fragen, ist eventuell die FWD 8oo Antenne zu schwach oder
    ungeeignet, oder sind andere Masten oder Quellen Störursachen? Oder deckelt Vodafone die Downloadgeschwindigkeit auf 7200 Kbs? Laut Vodafoneshop habe ich eine 21600er Leitung, würde auch zu
    den guten Upload und Pingwerten passen. Hat jemand ähnliche Probleme, bzw. kann mir jemand hier im Forum Tipps geben, wie ich meine Downloadgeschwindigkeit verbessern kann, sind ja hier im Forum einige Profis dabei! Freue mich über jeden Hinweis. Vielen Dank im Voraus und immer schnelle und stabile Lte Verbindungen wünsche ich uns allen.

    Vielen Dank im Voraus und immer schnelle und stabile Lte Verbindungen wünsche ich uns allen.

    Mbfangewiesener
     
  2. SAT-Fan

    SAT-Fan Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2011
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    bei Hollfeld
    Hallo Mbfangewiesener,

    probiere mal die 2 Antennenleitungen zu tauschen an der Easybox oder an der Antenne je nachdem was einfacher ist und test dann mal den Speed bzw.
    schau dann die Werte an - vielleicht wird's besser!

    Gruß
    SAT-FAN
     
  3. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
  4. Mbfangewiesener

    Mbfangewiesener New Member

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Die 2 Antennenleitungen habe ich getauscht, hat leider auch nix gebracht (upload=6mbit,down4=mbit) aber trotzdem vielen Dank

    Gruß
    Mbfangewiesener
     
  5. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Mbfangewiesener und willkommen hier im Forum,

    also aus dem Bauch raus hätte ich auf eine überlastete Zelle getippt. Aber du schreibst ja morgens zwischen 4 und 6 Uhr ist es auch nicht besser. Dann schließe ich meine These auch schon wieder aus. Deine Signalwerte sehen ja eigentlich ganz gut aus einzig dein RSRQ ist etwas niedrig. Ich würde mal auf Antennenwanderschaft gehen. Vielleicht findest du ja ein Plätzchen wo der RSRQ so um -4 bis -5 rum liegt.

    Viel Erfolg und Grüße
    Ospel

    @ shadowworld
    den Doppelpost hab ich gelöscht...;o))
     
  6. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    @ospel: der download war bei mir gegen 3:45 uhr nachts bei ~9.5mbps :( 18 uhr war er bei ~4mbps. lt. netztechnik in DD fährt der damalige A-sektor der eNode, in die ich eingebucht war, bei 75-100% last. habe am nächsten tag nämlich gleich mal angerufen und nachgefragt... :( denke, das wird sein problem sein...

    danke fürs löschen :)
     
  7. Mbfangewiesener

    Mbfangewiesener New Member

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Ospel und Danke für die Antworten
    Das mit dem Anennenstandort habe ich schon mit einigen verschiedenen Variannten ausprobiert,auch mal zwei andere LTE -Sendemasten angepeilt dabei wurde es nur schlechter die anderen beiden masten stehen auch
    so ca 6km laut google Earth entfernt wobei die jetzige Ausrichtung auch das beste Höhenprofil aufweist die RSRQ werte schwanken hier zwischen 9-12, bei den anderen Ausrichtungen und verschiedenen Antennenstandorten wars noch schlechter.Trage mich mit dem Gedanken mal eine andere Antenne auszuprobieren,ob das eventuell hilft

    Gruß
    Mbfangewiesener
     
  8. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Guten Morgen,

    der schlechte RSRQ resultiert ja aus irgendwelchen Störsignalen (wenn ich nicht irre). Um die auszublenden könnte man eine Antenne mit einem kleineren Öffnungswinkel nehmen. Obs hilft vermag ich nicht zu beurteilen. Da wäre tomas-b genau der richtige Ansprechpartner. Aber einen Versuch ist es IMHO auf jeden Fall wert.

    Natürlich könnte auch das Szenario wie von shadowworld beschrieben verantwortlich sein....ich weiß es nicht...:confused:

    VG
    Ospel
     
  9. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    also wir haben einen kunden mit RSRQ von ständig knapp über -10 und der kann bisher immer noch ~15-20mbps machen. hat auch keine außenantenne. seine station ist scheinbar noch nicht überbucht, die orte in seinem sektor haben die wanderheuschrecken wohl vergessen :D
     
  10. Mbfangewiesener

    Mbfangewiesener New Member

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Ospel Hallo und shadowworld

    Vielen Dank für Eure Antworten,habe mir mal eine andere Antenne bestellt,welche schon User Franz getestet hat (kleinerer Öffnungswinkel und eventuell etwas mehr an Gewinn,wobei ich an die 14 dbi nicht glaube).Werde diese nochmal auf verschiedene LTE-Masten ausrichten Wobei ich keine 100%igen Standortangaben habe Vodafone hält sich bedeckt.Ich hatte ja schon beschrieben das laut Vodafone Prüfung nur LTE 7200 angegeben werden,gebucht habe ich das 21600er Paket.Ist es mit meinen LTE- Laienverstand technisch möglich den Downlad mit 7200 kb/s aber den upload mit 5700 kb/s zur Verfügung zustellen (Sie erhalten:Download bis zu 7,2 Mbit/s,Upload bis zu 1,4 Mbit/s).Nach meinen
    laienmäßigen Vorstellungen denke ich,wen der Upload sowie der Ping wie eine 21600er Leitung sind,das der Downspeed in einer idealen nutzerarmen Zeit wenigstens mal kurzzeitig um die 15-17 mbit/s sein müßte. Meine Messungen ergaben aber nur kurzzeitig 11,5 mbit/s ist den dies mit ner 7200 leitung zu erreichen diese Messungen ereichte ich mit dem Test von lte-anbieter.info die andern Testanbieter ergaben meist ne geringere downloadgschwindigket(Upload aber immer super zw.5,5-6,5 mbit/s) Ich habe diese Werte auf mindsten 2 versch. LTE-Masten gemessen.
     
  11. helmut

    helmut New Member

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch den 21M-Vertrag und komme im Download auch Nachts nicht über 9M. Easybox zeigt 9 Balken und RSRP ist -84 dBm. Bin gespannt, ob die 14dB-Antenne was bringt bei dir. Ich vermute, dass du nur bei einer Sichtverbindung eine Verbesserung erzielst, da der Öffnungswinkel entsprechend kleiner ist.
     
  12. Mbfangewiesener

    Mbfangewiesener New Member

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Helmut
    Danke für Deinen Hinweis,wie sind den sonst Deine Werte,ist der Upload auch immer IO (ds.6mbit/s) ,und welche Entfernung muss Deine Technik überbrücken.Sind bei Dir evetuell Hindernisse auf der Strecke.Ich habe verhältnismäßig frei Sicht,wohne über der Stadt im Randgebiet von DD und der Mast steht auf der andern Seite von Dresden auch auf der Höhe ,also Verbindung quer über den Talkessel. Ich habe noch einen 3G Vertrag da habe ich mit ner Außenantenne bei 93% Signalstärke optimale Verbindungen, (außer bei sehr hohen Nutzeraufkommen) die Entfernung beträgt allerdings nur 800m zum Sendemast.Hier erreiche ich durchsn.4mbit down+2,5mbit up.
     
  13. helmut

    helmut New Member

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Upload ist immer bei ca. 6 M. Download schwankt zwischen 1M und 9M je nach Tageszeit. Masten ist ca. 7km weg mit Sichtverbindung. Ich habe die FWD-Antenne mit 10m CLF200 Kabel ( ca. 0,3dB Dämpfung pro Meter bei 800MHz).
     
  14. Mbfangewiesener

    Mbfangewiesener New Member

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo helmut

    Danke für die info, das sind ja ähnliche Bedingungen,ich verwende 5m Aircell7 Kabel das macht bei der Länge aber kaum einen Unterschied.Ich teste im Moment eine Händler Simkarte ist nach oben hin offen,dabei hat sich nur der Upload erhöht 11mbs im download nach wie vor keine Veränderung zZ. 3mbs.Ich denke das Vf Netz gibt hier einfach nicht mehr her. Heute bekam ich auch meine bestellte Antenne geliefert,werde das morgen wenn das Wetter mitspielt testen,wobei die Hoffnungen langsam schwinden.Das was shadowworld schrieb und wie es bei Dir läuft wird wohl Vf mit dieser 21600er Sache in vielen Gebieten nur zum Kunden gewinnen taugen

    Gruß
    Mbfangewiesener
     
  15. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    1 beispiel aus unserer region, damit ihr vlt die auslastung besser nachvollziehen könnt:
    letzte woche donnerstag infos via mail in die shops der region, dass 1 neuer mast angeschaltet wurde in - nennen wir ihn mal - ort A. um ort A herum gibt es etwa 10-15 weitere orte/dörfer/gemeinden, die im empfangsbereich (indoor+outdoor) liegen. am montag waren in den orten schon die entsprechenden direktvermarkter (wanderheuschrecken) von ranger unterwegs. am selben tag sind in den gleichen orten weitere teams aus den umliegenden vodafone-shops und von einem völlig unbeteiligten anbieter (60km entfernt) von haus zu haus gegangen und haben lte-verträge verkauft. somit waren lt. aussage eines kunden an 1 tag 4 (!!) verschiedene teams in seinem ort und wollten lte von VF verkaufen. und sie hätten angeblich massig verträge geschrieben, da z.T. sehr "interessante" versprechungen gemacht wurden. selbst in orten am rand der empfangsgrenze, wo ich mit dem B2000 im auto gerade mal 1 balken hatte, waren die unterwegs. dann lasst mal die kunden alle ihre router bekommen und lossaugen...

    bei so einer vermarktungspolitik kann ich mich manchmal nur am kopf kratzen. und mir sind andere fälle bekannt, wo die direktvermarkter schon in gebieten waren, wo die stationen gerade mal TIS (Technik-in-Service, technisch installiert, aber noch nicht freigegeben für Kundennutzung) waren und noch nicht offiziell in betrieb.

    freude kommt auf bei mir, wenn ich daran denke, dass demnächst in den lte-versorgten gebieten noch die dsl-bestandskunden von VF angeschrieben werden sollen und ihnen ein wechsel in lte mit 12-monatiger grundgebühr-befreiung schmackhaft gemacht werden soll. wieviele werden da dann wechseln, wenn sie z.b. 12x 25,- EUR sparen können? :confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2012
  16. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, die Vermarktung aufgrund der hohen Provisionen ist wirklich sehr aggressiv. Zusammen mit dem laxen Schalten auch außerhalb des offiziellen Empfangs, der größeren Tarifvielfalt und dem Versprechen, daß nicht gedrosselt wird, erklärt das auch, warum Vodafone irgendwas bei 80% Marktanteil bei den ortsgebundenen Tarifen hat. (Finde gerade die Auswertung der Umfrage nicht wieder, aber die müßte hier auf lte-anbieter.info gewesen sein.) Daß die Telekom anfangs nicht ein mal den DSL384-Kunden Call&Surf via Funk angeboten hat, kommt auch noch erschwerend hinzu.
    Unser Ort wird laut offizieller Karte gerade mal ganz leicht am Rand vom Outdoor-Empfang angekratzt und auch hier gingen sofort die Vertreter rum. Einem Nachbarn wurde auch versprochen, daß es niemals eine Drossel geben würde - und das war wohlgemerkt im September, als Vodafone bereits angefangen hatte zu drosseln. Vodafone hatte auch eine offizielle Ausbauliste, auf der unser Ort dann wohl abgehakt wurde. Ich hoffe mal, daß die Netzagentur die LTE800-Auflagen etwas strenger prüft. (Bei uns durch Telekom-LTE aber trotzdem erfüllt.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2012
  17. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    das mit der drosselung ist ja eins von vielen versprechungen. uns sind bisher folgende untergekommen:
    - schneller als jeder dsl-anschluss
    - nein, es gibt keine beschränkung oder drosselung
    - ein bereits vorhandener tarif surf-sofort-umts geht "automatisch" weg, man muss sich als kunde um nichts kümmern (diese kunden hatten dann allesamt 2 verträge an der backe)
    - der mast in ihrem ort wurde gerade umgebaut (zu blöd, dass der mast eplus oder n anderer anbieter war und nur überreichweiten reinkamen)
    - der mast geht erst nächste woche ans netz, sie wollen doch einer der ersten sein, oder? (als erklärung, warum man nichts vorführen konnte (bzw. wollte))
    - teilweise wurden den kunden einfach nur screenshots präsentiert von geschwindigkeitstests, die vorher woanders gemacht wurden (ein kunde hat es mal erkannt, dass bei dem test ein ganz anderes datum und eine andere uhrzeit stand)
    - bei dem gleichen kunden wurde ein gepuffertes, bereits geöffnetes youtube-hd-video abgespielt, der kunde wollte gern ein eigenes video testen, das wurde ihm verwehrt
    und und und...

    wir können lieder davon singen, mit welch methoden hier teilweise vorgegangen wird :(
     

Diese Seite empfehlen