LTE News

    OSPEL/Mimo Eigenbau (Verwirrung beheben)

    Funkensprung

    New Member
    Guten Tag

    Also ich habe mich jetzt circa 1 Woche immer so 2 stunden täglich mit dem Thema beschafft und habe auch das größte logisch verstanden. Deshalb bin ich zu dem Entschluss gekommen eine Antenne selber zu Bauen. Durch meine Arbeit stehen mir auch alle Möglichkeiten zu Verfügung (Drehen, Fräsen usw).

    Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen

    - Arbeitet die Ospel Antenne mit Mimo oder brauche ich bestimmte Vorraussetzungen?

    - Inwiefern Spielt die Drahtdicke eine Rolle?

    - Wie muss ich das mit der Impedanz auf Bezug der gesamten Antenne verstehen?

    - Muss die Kabellänge auch mit in die Impedanz eingerechnet werden?

    - Ich würde gerne 2x2 Biquads (wie auf dem Bild 2x) machen lohnt sich das oder ist das "spielerei"? Wenn nicht, wie verbinde ich die Antennen zueinander?


    Danke für die Mühen ;)
     

    Anhänge

    • GrundlagenAntennenbau.jpg
      GrundlagenAntennenbau.jpg
      148,5 KB · Aufrufe: 117

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    Hallo Funkensprung, ich werde mich bemühen Klarheit in die Sache zu bringen.

    Jetzt zu deinen eigentlichen Fragen

    - Arbeitet die Ospel Antenne mit Mimo oder brauche ich bestimmte Vorraussetzungen?
    - Ja, die Antenne arbeitet mit Mimo deshalb auch 2 Antennenelemente

    - Inwiefern Spielt die Drahtdicke eine Rolle?
    - Je dicker der Draht desto größer wird die Bandbreite. Wieviel genau gerechnet nach Drahtdicke kann ich dir leider nicht sagen. Aber die von mit verwendeten Dicken habe gute Ergebnisse geliefert.

    - Wie muss ich das mit der Impedanz auf Bezug der gesamten Antenne verstehen?

    - Muss die Kabellänge auch mit in die Impedanz eingerechnet werden?
    - Nein, wichtig ist nur, dass das Kabel von Grund auf eine Impedanz (Wellenwiederstand) von 50Ohm hat. Antennenkabel fürs Fernsehen haben z.B. 75Ohm.

    - Ich würde gerne 2x2 Biquads (wie auf dem Bild 2x) machen lohnt sich das oder ist das "spielerei"? Wenn nicht, wie verbinde ich die Antennen zueinander?
    - Ein Biquad (2 Quadrate) ist ja schon ein Doppelelement, also 2x. 2 Biquads sind dann 2x2. 2 Quadrate das eine Element und 2 Quadrate das andere.


    Ich hoffe ich konnte soweit helfen und wünsche dir viel Erfolg. Sollten noch Fragen auftauchen gerne wieder hier.

    VG Ospel
     

    Funkensprung

    New Member
    Super danke dir, das hat mir schon sehr gut geholfen. Dann werde ich das morgen direkt mal in Angriff nehmen :)

    Eine kleine Frage hätte ich jetzt auch noch: Welchen Router würdest du mir Empfehlen? Hab zurzeit den AVM 6890 in aussicht

    Viele Grüße
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    Moing,
    nachdem ich bekennender AVM-Fan bin habe ich keine Einwände zur 6890 :D

    ... allerdings auch keine Vergleiche zu anderen Herstellern ob's damit schneller und besser ginge. Aber vielleicht kann ja jemand anderes dazu was schreiben ... ;)

    VG Ospel
     

    Funkensprung

    New Member
    Okay dann bestell ich mir den

    Hab heute schonmal angefangen mit der Antenne, dabei sind mir dann noch zwei Fragen eingefallen.

    -bei der Brille sind zwei 1mm Löcher für das Anlöten vorgesehen: das erste für den Draht und das zweite für den Schirm, ist das richtig?

    -habe in einem Video gesehen das man noch eine "Spule" zwischen Antennenkabel und Antenne löten soll. Welchen Sinn hat das oder ist das nur für eine bestimmte Art Antenne?

    Schon mal riesen Dank, hast mir echt weiter geholfen :)
     
    Oben