Seltsames LTE mit der Telekom Was stimmt da nicht?

Dieses Thema im Forum "Deutsche Telekom" wurde erstellt von ElGurko, 14. März 2021.

  1. ElGurko

    ElGurko New Member

    Registriert seit:
    14. März 2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Wir haben hier nur DSL 6000 im Architekturbüro, weil keiner eine vernünftige Leitung in dieses Gewerbegebäude verlegt. Daher hatte ich die ganze Zeit Eine LTE- Karte von Debitel. Die brachte ohne externe Antenne konstant 35 Mbit/s am im Download, weil deren Antenne 5 km weit weg am Alex steht. Ich bin in Berlin Weissensee.

    Da ich mir zu Hause eine Magenta L angemeldet habe fragte ich die Telekom ob sie denn was für mein Büro hätten? Wir haben da zwar nur DSL 6000, aber sie bekommen ohne Aufpreis die LTE Karte dazu für den Speedport. Damit bekommen Sie 50 bis 300 Mbit, kommt darauf an wie weit sie von einem Mast weg sind. Der Telekom Mast ist 100 Meter weg. Dann ist das gar kein Problem dann beklommen sie mehr als 50 Mbit/s. Gut ich brauch nur 20 damit meine Software läuft. Ein Festnetzanschluss wäre gut wegen mancher Technik die im reine LTE etwas problematisch ist.

    Ich hatte mich wirklich gefreut. Der Speedport hatte 5 Balken 100% Empfang. Alles sah gut aus. Meine Softwre brach zusammen. Abriss des Echtzeitdatenstroms. Ich besorge mit Software um den Abschuss zu essen.

    Die Durchschnittlichen Werte DSL incl. Zugeschaltetem LTE über mehrere Tage rund um die Uhr gemessen:


    Download minimal 8 Mbit/s, maximal 15 Mbit/s, Durchschnitt 11,6 Mbit/s;

    Upload: minimal 20Mbit; maximal 45 Mbit/s Durchschnitt 36 Mbi/s

    Eingebucht im 1800er.


    11.03.2021 18:04:33 LTE-ZellInfo: PLMN = 26201, CellID = 27008513, Band = LTE1800, RSRP = -78dBm, RSRQ = -10dB (LT004)


    Wenn ich das was ich im Upload habe im Download hätte wäre ich voll zufrieden.

    Erst wollte man mir erzählen da wären zu viele eingeloggt usw. Nein es ist rund um die Uhr so und hier in der Gegend nutzen das kaum welche.

    Dann sollte ich es mit einer externe Antenne probieren. Habe ne Yagi gekauft, aufs Dach montiert. Sie Zielt exakt auf die 100 Meter entfernte Antenne der Telekom. (Hat 140€ gekostet + 70 für den Techniker)

    Keine Änderung.

    Wie dazu jemand einen Rat?

    Ich habe jetzt eine 24 Monatsvertag am Hals und kann so mit dem Anschluss nichts anfangen da ich für bestimmte Software kurzeitig 20 Mbit brauche ( Graphik/Online Rendering; Online Meeting mit mehreren Personen) Das bricht alles wenn die Werte unter 15 Mbit/s fallen ab.


    Komme ich aus dem Vertag wieder aus? Ich hätte einen Vertag mit solchen Werten niemals abgeschlossen. Sowas sieht man ja erst wenn es angeschlossen ist?

    Oder kann ich oder die Telekom da was ändern?

    Die Werte sind einfach auch Absurd. Das mit dem UPLOAD zeigt ja das an und für sich die Volle Kapazität vorhanden ist und ich sogar an die maximale Upload Geschwindigkeit von 50 Mbit/s herankomme.

    Nur Download bekomme ich keinen.

    Die sagen da sei nichts gedrosselt!

    Belügen die mich? Irgendwas stimmt hier einfach nicht.

    Bringt es was den Speedport zu Manipulieren und ihn auch 800 oder 2600 festzulegen?

    Ich habe inzwischen 420.-€ und jede Meng Arbeitszeit in diesen Anschluss investiert, sogar eine neue Leitung in den Keller zum Telekom Anschluss raum verlegen lassen. Ein Speedport Hybrid gekauft usw.

    Dewegen bin ich nun auch etwas mit den nerven durch. Vor allem wenn man dort anruft denkt man entweder man wird für dumm verkauft oder das dort niemand wirklich Ahnung hat. Die sind ja irgendwie nett und Hilfsbereit, aber es ist wie bei den zeugen Jehovas, sie sin immer Nett aber…….Zum Durchdrehen!
     
  2. bruno54

    bruno54 Active Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    28
    Der "Techniker" hat ein Ding an der Waffel wenn er dir bei 100m ne Yagi (eine ? oder sind 2 Kabel vorhanden?) verkauft hat oder warst du es selber ;-) (zeig mal das Modell)
    Sieht ja erst mal so aus wie "fast" überall, die Zelle ist überlastet = UL gut/ DL in der "Prime" schlecht.
    Da hilft nur eine andere Funkzelle am Besten mit fixieren vom Band und Suche nach einer 2600MHz weil die 800/1800 im allgemeinen im Stadtgebiet am meisten frequentiert sind. Der SPH kann kein Band 1 und kein Band 8 daher gibt es damit keine Ausweichmöglichkeit.
     
  3. Logoot

    Logoot Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2021
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    ElGurko@

    Ext. Antenne bringt nur was um weit entfernte Handy Masten zu erreichen ,
    ich habe hier auch nur ca. 60 bis 75 % an Signal allerdings im O2 Netz und komme bei den Discounter Karten die vom Speed auf 23 Gedrosselt sind auf max ~ 35 Download, Uoload ca. 12 mit einer AVM 6890 LTE und D-Link LTE Router .

    Ich würde das bei der Telekom schriftlich reklamieren,
    per Fax am besten das du einen Nachweis der Zustellung hast ,
    und eine Frist setzten das die zugesicherte Leistung nahezu erbracht wird .


    bruno54@
    ----
    Da hilft nur eine andere Funkzelle am Besten mit fixieren vom Band und Suche nach einer 2600MHz weil die 800/1800 im allgemeinen im
    ----

    ich hatte hier mal manuell eine LTE Funk Zelle die im 800 MHZ ist eingestellt, der Speed war da tagsüber4 bis 7 und Nachts max 11 bis manchmal 15 und das im O2 Netz hier Vor Ort !
    Das sollte bei der Telekom die ihr Netz selber in den Himmel lobt nicht schlechter sein .
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2021
  4. Logoot

    Logoot Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2021
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    ElGurko@
    ich halte von diesen Zwangs Rountern nichts aber bei der AVM 6890 gibt es eine Einstellung , LTE oder DSL und Hybrid Modus ,
    schau mal nach ob deine Speed Box so eine Einstellung hat vll steht die fest auf DSL , so das LTE garnicht genutzt wird .

    Noch was wenn der Handy Mast nur 100 Meter weg ist und du S: 100 % hast kann es auch sein, dass das Signal zu stark ist und da was übersteuert wird und dadurch das sehr langsam wird ?

    Bevor man nun bei der Telekom Reklamiert das erst mal schecken !
    So mehr wüsste ich jetzt auch nicht ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2021
  5. bruno54

    bruno54 Active Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    28
    Da bist du aber völlig daneben, was will er reklamieren? Eine kostenlose SIM für den SPH?
    Hybrid ist nun mal an letzter Stelle in der prio Liste und gemäß AGB der "T" ist nichts im Bezug auf LTE garantiert.
    Deshalb schrieb ich ja "im Allgemeinen", Ausnahmen gibt es immer aber nicht so häufig :)
     
  6. Logoot

    Logoot Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2021
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    Die LTE O2 Funkzelle hier im 800 MHz wird sehr stark genutzt von Alt LTE Geräten daher ist der Speed tagsüber sehr langsam da .

    Wahrscheinlich kann er bei seiner Speedbox nicht mal sehen mit welcher Frequenz er verbunden ist und welche noch zur Verfügung stehen ?
    bei der AVM gibt es so eine Funktion Listen, da werden Alle LTE Funkzellen aufgelistet schön mit Info was für eine Bandbreite die jeweilige Zelle hat ,
    LTE die 800 sind hier mit 10 % Bandbreite,
    UMTS HSDPA mit 5 %, die LTE Frequenzen in GHz Bereich mit 20 % Bandbreite, da haste auch die Möglichkeit fest einzustellen das eine andere Funkzelle Frequenz genutzt wird als die , die Automatisch immer genommen wird ,
    vielleicht ist sein Router auch nur mit UMTS HSDPA verbunden statt mit LTE , das ist nämlich arg langsam geworden bei UMTS HSDPA weil die Alle kurz vor der Abschaltung alles runter gedrosselt haben .
    Mit meiner Alten Tchibo Karte wo LTE Gesperrt ist ging nur UMTS HSDPA , das war arg langsam 3 bis 7 nur so wie bei ihm .

    Wenn man bei der Telekom Kunde ist diesen Telekom Router hat,
    kann man auch verlagen das die einem Support geben bei Problemen ,
    natürlich hat das Call Center in den meisten Fällen k.A davon .
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2021
  7. ElGurko

    ElGurko New Member

    Registriert seit:
    14. März 2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ohh je; also der Seedport loggt sich im 1800er ein. Das kann man ganz normal sehen. Wenn man mehr will, geht s im engieer mode, dazu ein ´fach das folgende wenn man eigeloggt ist in doie adresszeile kopieren:http://speedport.ip/engineer/html/lteinfo.html?lang=de
    nun ja ich habe inzwischen auch herausgefunden wei man den telnet Zugang aktiviert und damit die Frequenz auswählen kann in der er sich einbucht, aber ich habe gehört, dass der alte Speedport 2600 nicht kann oder so was Ähnliches? Ich musste mich da auch erst reinarbeiten. Jetzt wollen sie mir einen Speedport pro schicken für 10€ Miete im Monat. Wenns damit nicht geht, kann ich bis 3.4 widerrufen. Sie haben mir erzählt, dass das neue LTE ne neue Technik sei die nur mit dem Pro richtig funktioniert. Das kann ich natürlich nicht beurteilen. Was auch immer da anders sein soll. Da Antenne eine rein geometrische Angelegenheit ist, lso Maße und Ausrichtung stimmen müssen, damit sie physisch zur Wellenlänge passen, ist die Signalverarbeitung etwas Intransparentes. Ich denk nur also ich bin Architekt also eigentlich gewohnt mit technischen Problemen umzugehen; also wenn ich damit schon so nen Stress habe, wie geht es da erst Menschen die gar nichts mit Technik am Hut haben. Aber das schulden wir letzendlich dem Kapitalismuss, das jeder was macht um die Mitbewerber auszugrenzen und so geldwerte Inkompatibilitäten geschaffen werden. Mein Lieblingsrouter, ein Skyhawk 2 Jahre alt, also das alte Model mit den 4 Antennen war einfach am besten. Der liefert mit ner Prepaid 35 Mbits LTE, nachdem ich illegaler weise 2 externe LTE Antennen dran gebaut hatte. Aber der geht ja nicht für diesen Telenormanschluss. Der kommt dann an den WAn vom Speedport, denn professionelles WLAN mit Speedprts ist mir suspekt, vor allem wegen denen ihrem Wartungszugriff usw. Das ist nämlich das nächste. Ich will nur Internet, der Rest geht sie nicht das geringste an. Und nur für eine GAteway zahle ich dann quasi 400.- € Wegen den ganzen schnickschnack den sie da einbauen und ihrer Firewall die ich bestimmt nicht will. Aber naja die Menschen stellen sich ja auch Alexa ins Wohnzimmer. Das geht ja noch, aber manche haben das Biest sogar im Schlafzimmer und wer weis wo noch............ sorry wegen der Rechtschreibfehler, bin zu faul die alle zu suchen
     
  8. Logoot

    Logoot Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2021
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    Die nah gelegene Funk Zelle ist auch nicht immer die bessere die der Router automatisch wählt , hier ist eine in 400 Metern mit -96 dp,
    die 2. 800 Meter die ich nutze mit -82 db

    sicher haste auch ein Handy da würde ich mal einen Speed Test machen z.b. mit
    https://www.wieistmeineip.de/speedtest/

    ob das da auch so langsam ist ?
    Bei 3 Jahre Nutzung ist ein kauf billiger z.b. die 6090 LTE wäre für deine Zwecke genau die Richtige , die kann DSL und LTE so wie Hybrid, hat Telefon/ISDN Fax Anschluss , so wie noch einen USB 3 Anschluss den man für eine Ext NASS HDD nutzten kann z.b um Daten zwischen zu speichern .
    Wenn man Selbstständig ist bekommt man den Router günstiger und kann den auch von der Steuer Absetzten .

    Bei den Zwangs Routern haste so gut wie keinen Support , bei den AVM Dingern 5 Jahre .
     
  9. Logoot

    Logoot Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2021
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    PS wenn bei dir nur DSL 6000 geht kann es gut sein das der Handy Mast in deiner nähe auch nur eine langsame DSL Anbindung hat keine moderne schnelle Anbindung hat, in dem Fall nützt auch ein anderer Router nix .
     

Diese Seite empfehlen