Signqualität Downloadrate

Dieses Thema im Forum "Mobiles LTE" wurde erstellt von Nr8, 26. Januar 2017.

Schlagworte:
  1. Nr8

    Nr8 New Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Ich lasse mir zur Zeit die RSSI, RSRP, RSRQ und SINR Werte von meinem HUAWEI E3372h ausgeben und messe gleichzeitig die Downloadrate.
    Diese Daten nehme ich mobil auf und ferknüpfe diese mit GPS-Daten um eine Karte zu erstellen.

    Meine Frage ist jetzt ob es zwischen den Qualitätswerten und den Downloadraten einen zusammenhang geben müsste oder ob die Downloadrate zum Beispiel durch zu viel Nutzer in der Zelle oder die gefahrenen Geschwindigkeit beeinflusst wird, sich dies aber nicht in den Qualitätswerten wiederspiegelt.

    Welche Einflüsse könnten das sein?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Sowohl als auch ... Und noch vieles mehr wie zB Anbindung des Senders, Frequenz und Bandbreiten, Entfernung zum Sender, Außentemperatur und unter Umständen sogar die Luftfeuchtigkeit kann eine Rolle spielen ...
     
  3. wirelessfriend

    wirelessfriend Member

    Registriert seit:
    14. April 2016
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo,

    zum Thema empfehle ich mal das hier von Rhode&Schwarz.
    Da ist schon mal sehr gut zu sehen, das bestimmte Qualitätsansprüche für höherwertige Modulationen und damit Übertragungeschwindigkeiten definiert sind.
    https://www.rohde-schwarz.com/us/applications/lte-system-specifications-and-their-impact-on-rf-base-band-circuits-application-note_56280-38401.html

    Das gilt sozusagen, wenn man die Zelle allein hat. Ist in Zusammenhang mit HF-Bandbreite des Senders und der Kategorie des Mobiles zu sehen (Ressourceblocks e.t.c.).
    Dann kommen die Randfaktoren wie andere Nutzer und ggf. Anbindungsprobleme dazu.
    Geschwindigkeit des Mobiles geht auch auf die Qualitätsparameter, sollte aber bis ca. 200km/h kein Problem darstellen. Es interessiert eh nur die Relativgeschwindigkeit zur Station (also wenn man direkt auf die Station zufährt) - fährt man dran vorbei, ist diese geringer..
    Andere Nutzer fühlt man extrem, wenn der Download eher geringer ist als der upload.
    Die Anbindung sollte zumindest für einen Nutzer ausreichen, inwieweit die Anbindung überbucht wird, wird wohl niemand bei den Netzbetreibern bekanntgeben :)

    Die von Ospel genannten letzten Faktoren würde ich eher direkt ausschließen; sie beeinflussen die o.a. Parameter natürlich in gewisser Weise, sind aber letztendlich dann nur vom System über die Qualitätsparameter zu messen.
     
  4. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    In der praktischen Nutzung ist die Auslastung der Zelle aufgrund ihrer begrenzten Kapazität einer der Hauptfaktoren für die nutzbare Datenrate. Es sei denn, man wohnt am Rand der Scheibe und hat tatsächlich eine Station für sich allein... :)

    Natürlich sollte man die fundamentalen Anforderungen (guter Empfangspegel, wenige Störeinflüsse, optimale Antennen, ...) grundsätzlich erfüllen, damit die Auslastung quasi das letzte Kriterium für eine zu geringe oder eine schwankende Datenrate ist. Auf das man leider auch keinen Einfluss drauf hat...^^
     
  5. Nr8

    Nr8 New Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. Nr8

    Nr8 New Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welche Störeinflüsse sind den in SINR, RSRP, RSSI und RSRQ nicht messbar und werden allein über die ermittelte Datenrate angezeigt?
     
  7. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Andere Nutzer. :)

    Wie bereits erwähnt, hat die Auslastung der Zelle einen Hauptanteil an einer schwankenden oder auch dauerhaft niedrigen Datenrate. Und die zeigt sich nicht (oder nur sehr nahe an der Unsichtbarkeit) an den auslesbaren HF-Parametern der Verbindung.
     

Diese Seite empfehlen