Speedstick LTE V (E3372h-153) hat aufgehört zu funktionieren unter Windows 10

Dieses Thema im Forum "Sticks" wurde erstellt von peterpan, 3. Mai 2019.

  1. peterpan

    peterpan New Member

    Registriert seit:
    30. April 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Als ich den Stick in Betrieb genommen habe (heute Vormittag), war eine ältere Firmware installiert, die ich dann nachmittags auf den neusten Standgebracht habe. Vor und nach dem Update auf die aktuelleste Firmware mit Hilfe des Internet Managers den ich von dem automatisch gemounteten Drive installiert habe, hat das Internet mit dem Stick einwandfrei funktioniert. Nachdem ich den Stick allerdings ein zweites Mal angeschlossen habe, scheint es nicht mehr zu funktionieren.

    Der Internet Manager vermeldet eine erfolgreiche Verbindung und es zeigt sogar an, dass ein paar Daten übertragen werden (nach einer Weile steht da z.B. 312.21 KB gesendet). Auch gibt ipconfig für den Netzwerkadapter erwartungsgerecht IP (10.110.), Standard-Gateway (10.110.189.233) an und DNS Server sind ebenfalls vom ISP mitgeteilt worden (10.74.210.210, 10.74.210.211).

    Allerdings kann ich keine Websites aufrufen noch die DNS-Server anpingen (Fehlermeldung "General failure").

    Ich habe schon den Internet Manager neuinstalliert, das Gerät im Gerätemanager deinstalliert und durch neu anschließen am USB-Port wiederinstalliert; auch habe ich den DNS-Cache geleert und den Netzwerkstack zurückgesetzt--alles ohne Erfolg. Ich stehe jetzt wirklich auf dem Schlauch.
     
  2. peterpan

    peterpan New Member

    Registriert seit:
    30. April 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe schlussendlich auf das Programm "Mobile Partner" von Huawei gewechselt und damit hat es geklappt. Die Lösung war es, in den Einstellungen von NDIS auf RAS zu stellen, weil es sich (trotz -h Bezeichnung) nicht um einen High-Link Firmware handelte, also kam es wohl nicht damit zurecht, dass der Stick kein NDIS-Inteface zur Verfügung stellte? Ich vermute, dass ein Vorbesitzer des Sticks den schon einmal geflasht hat, oder die -h Bezeichnung sagt gar nicht unbedingt etwas über die Firmware aus. Nicht sicher, wieso der Telekom "Internet Manager" das nicht ging. Gibt es da auch eine NDIS/RAS-Einstellung? Falls, ja, hätte man damit mein Problem wahrscheinlich auch lösen können, werde ich nun nicht weiter ergründen, da es ja funktioniert.
     

Diese Seite empfehlen