Suche Innen-Antenne für Surfstick LTE ZTE MF823

Dieses Thema im Forum "Antennen" wurde erstellt von chojja, 25. März 2014.

  1. chojja

    chojja New Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, mein LTE ZTE MF823 Surfstick hat zwei kleine Antennenanschlüsse ich suche eine passende Antenne für innen keine große Aussenantenne weil mein Empfang schon ziemlich gut ist (lade mit 1,5 Mb runter).

    Mein ping schwankt sehr stark zwischen 40ms - 130ms ist alles dabei würde eine Antenne den ping verbessern und den ping gleichmäßiger halten ?
     
  2. chojja

    chojja New Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2014
  3. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Es ist nicht möglich eine Antwort zu geben weil es völlig unmöglich ist dass diese Antennen 13 oder 15 dBi Gewinn haben können. Zwei unverschämte Lüge und ohne Dokumentation.

    Diese Antenne könnte gehen: http://www.panorama-antennas.com/index.php?route=product/product&path=67_69&product_id=50.

    Die funktioniert ziemlich wohl auf LTE 800. Mit 2,5 dBi gewinn hat man schon etwas 5-6 dBi mehr Gewinn als mit den internen Antennen des USB Sticks. Ich habe einen grossen Unterschied gesehen mit z.B. E398 und E392.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Juni 2017
  4. Antennenfreak

    Antennenfreak Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Die Rundstrahler, die dort vorgestellt wurden bei ebay, haben - wenn es hochkommt - 3-4 dB - die Angaben der Verkäufer sind schlichtweg gelogen.

    Die Antenne von Panorama ist eigentlich nur eine Notlösung für unterwegs - ich würde sie nicht wirklich empfehlen wollen.

    Besser ist es, die passende Antenne für Deinen Frequenzbereich von Novero zu kombinieren mit einer Fensterhalterung - schreib mir mal ne PN, ich schau mir das Problem mal auf der Netzabdeckungskarte an.
     
  5. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Guten Morgen Jonas, guten Morgen Antennenfreak,

    Weil ich euch beide gerade so schön beieinander habe. Was haltet ihr den von den neuen "Eselsohrantennen" die mittlerweile auf den Markt wollen wie z.B.:

    diese hier von FTS-Antennen oder
    diese hier von TDT

    Rein nach dem Bild zu urteilen scheint diese Bauform ideal für den mobilen Einsatz. Robust, schön flach, passt prima mit in die Laptoptasche und verspricht auch einen Gewinn von 3dBi die man durch die kurzen Kaber auch fast voll ausschöpfen kann. Und ist außerdem ein Hinkucker...

    Grüße
    Ospel

    PS: Man könnte auch "Hasenlöffelantenne" sagen, dann wäre es ideal zum Einsatz an Ostern...;o)) Oder wie ist der Fachausdruck für eine Antenne dieser Bauform?
     
  6. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Hallo Ospel,

    Du hast mich zwar nicht gefragt, aber wir hatten vor Monaten mal darüber gesprochen, dass übereinanderliegende Bi-Quads oder Loops einander ein wenig beeinflussen.
    Das wäre mit den Eselsohren ja nicht so. Jetzt noch einen ebenso flachen Reflektor dahinterstellen und der Gewinn wäre noch besser.

    Gruß
     
  7. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Da könntest du recht haben....ich würde ja zu gerne mal eine solche Antenne probieren aber 60 Eus auszugeben nur um zu dillern ist mir dann doch ein wenig viel....:eek:
     
  8. Antennenfreak

    Antennenfreak Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Ospel,

    Nun ja, abgesehen davon, dass ich von Innenantennen allgemein nichts halte, weil sie das Hauptproblem - die Dämpfung des Signals durch die Wände - nicht beseitigt, - die Antenne hat 3 dBi und 1,5 m RG-174 Kabel dran. Dieses Kabel schluckt bei 800 MHz 1,5 dBi und bei 2600 MHz ungefähr das Doppelte - womit wird bei 0 wären.
    Ich denke mal, wenn man den Router an dieselbe Stelle wie die Antenne stellt, wird man keinen (positiven) Unterschied feststellen.

    Die Hauptaufgabe einer Antenne ist, das Signal von einem Ort mit besserem Empfang zu holen und zum Router oder Stick zu transportieren. Das wird mit 1,5 m Kabel schon schwierig.

    Die einzige Anwendung, die ich sehe, ist, dass man sie bei Niedrigenergiehäusern mit Wärmeschutzverglasung auf das Fensterbrett stellt und das Kabel sauber in den Falz des Fensterrahmens einlegt (sofern dort ausreichend Platz ist) - da könnte die Antenne in der Tat etwas bringen.
     
  9. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Danke Antennenfreak für deine ausführliche Einschätzung....:)
     
  10. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Hallo alle,

    Ich bin mit Antennfreak einverstanden. Man wirdt mit diesen Antennen wenig winnen. Ich hätte einfach die Antenne mit dem kurzeren Kabel genommen um Verluste zu minimieren. Sonst sind die beide sehr gleich. Nur TDT zeigt die Entkoppelung die bei 800 Mhz besser sein könnte. Die Entkoppelung ist wahrscheinlich nicht besser als die einer biquad so als die Novero 800. Beide Eselohrantenne haben eine deutliche Richtwerkung was gut oder slecht sein kan. Die Panorama Antenne hat es auch laut meine Versuche draussen.

    Wenn man die Eselohren am Fenster stellen kan so dass die Richtverkung effektiv ist hat es ein Sinn. Aber mit der Antenne in einem Zimmer ist eine ganz andere Sache. Dabei kan man nicht mit direkten Signale Rechnen. Es ist so etwas als bei Wifi. Hier kommt die komplizierte und schwierige Frage von Winkelverbreitung wider. Es kan zogar besser sein zwei gut unter einander entfernte rundstrahlende Antennen zu benutzen um einen maximal nicht korrelierten MIMO Effekt zu kriegen - oder gute Diversität. Es ist fast unmöglich zu wissen.

    Wenn eine Möglichkeit von nütziger Richtwirkung besteht, z.B. an einem Fenster von dem mann die Senderantenne sehen kann, dann eine von den drei Antennen aber lieber eine mit mehr gewinn was Antennenfreak empfehlen kann.

    Es kan sein das auch im Zimmer eine Eselohrantenne genügend breit ist um die reflektierte Signale zu geniessen. Man muss sich aber vorstellen das die Reflektionen von allen Richtungen kommen.

    Hauptsächlich ist es schwiereg unten slechte Alternatieve zu wählen und klug zu empfehlen. Ich benutze solche Antenne nur temporär. Aber es kommt ja auch daran mit was der Benutzer zufrieden ist. Ich habe einigen die Panorama Antenne geszeigt. Die kriegten auf LTE 800 10-15 mbit/s DL aber waren endlich mit dem 3 mbit/s des USB-Sticks ohne Antenne zufrieden weil sie so geringe Anspruche (?) hatten und 45 euro für sie viel Geld war und sie über haubt nicht verstehen was Antennen tun und sie einfach hässlich fínden. Oft erlaubt die Frau keine Antenne unten den Blumen am Fenster aber sie will so wie so gutes Internet haben. Eine Antenne draussen erfordert ein Loch im Wand und das will der Man nicht.

    Es ist auch sehr schwierig eine optimale Plazierung im Zimmer zu finden ohne SINR Angabe. Und mit rundstrahlenden Antennen ist es noch schwieriger wenn es viele Reflexe gibt weil der Mimo Effekt von breiter Winkelverteilung sich nur mit der Geschwindigkeit messen lässt. Jeder speedtest.net Test kan bis zu 50 MB kosten. Mit schwachen Signale im Haus ist SINR notwendig niedrig und dann kan der Router nicht gut MIMO empfangen.

    (Übrigens suche ich einen Hilfsprogram für Grammatikkorrigierung auf Deutsch)

    Grüsse Jonas
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2014
  11. Antennenfreak

    Antennenfreak Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja, der WAF (Woman Acceptance Factor) ist einer der größten Probleme bei Antennenfragen ;)
     
  12. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Es ist ja bald Ostern. Hasenohren passen prima zur Oster-Dekoration.
    Da könnte man problemlos einen ganzen Hasen mit versteckter Antenne ins Fenster hängen. ;)
     
  13. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Noch besser wäre es wenn der Man selbst den Hasenanzug näht. Ich würde lieber einen Sommerschmetterling machen. (Die haben ja auch Antenne). Oder vielleicht an die blau-weisse Antenne untere Flügeln aus Papier zufügen. Die Antenne sieht ja fast schon als ein Schmetterling aus. Dann braucht der man ja nicht zu nähen. Es komt darauf an welcher Anzug den grössten Eindruck auf die Frau macht. Vielleicht wiegen die Stimmen der ev. Kindern auch dabei.
     
  14. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Oder vielleicht diese Schönheit? Eine "indoor MIMO LTE antenne"

    http://remo-zavod.ru/ftpgetfile.php?id=54&module=files

    Die Kabeln sind am wenigsten sehr kurz und das Modem kriegt seinen Strom mit dem USB-Stand in der Mitte. Es wirdt gesagt das der Signal zehnfach stärker sein "kan" als der Signal des USBmodems. Das wäre 10 dB. Wenn das Modemein Gewinn von -5 hat und die Indoor LTE Antenne ein Gewinn von 5 dB legt zu könnte es sogahr möglich sein.

    Man fragt sich aber wie es möglich sei eine so kleine logperiodische Antenne zu herstellen. Naja, dort gibt es noch nicht LTE 800, nur 1800 und 2600.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2014
  15. Antennenfreak

    Antennenfreak Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Die Größe irritiert mich allerdings auch. Wenn ich mir die SLP-17 von SIRIO ansehe, so hat die 11 dBi für 1700 - 2500 MHz - und ist über 30 cm lang. Mich irritiert vor allem auch die Lage der Antennen - zwei Flat Panel in dieser Größe wäre vorstellbar - aber alles andere glaube ich nicht so recht.
     

Diese Seite empfehlen