Telekomhybrid-Alternativhardware?

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von Honigdieb, 25. Februar 2015.

  1. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    Hybridrouter wirklich zwingend notwendig?

    Geht nicht auch ein DualWAN-Router?

    Meine Überlegung:

    Linksys LRT224, dadran hänge ich erstens den vorhandenen Huawei B 593s12/Speedport II/VodafoneB2000, der dann als reines LTE-Modem läuft, die All-IP-Seite, sprich Telekomleitung bediene ich mit nem Hauruck-Annex-J-Modem ( D-Link DSL-321B).

    Hinter dem Router bleibt dann alles so, wie es ist, nämlich alles mit statischen IP, als da wären Telefonanlage AuerswaldVoiP, WLAN-Access-Point, Linux-SatReceiver, NAS, Homematic-Zentrale,Netzwerkdrucker.

    Achso, GbitLAN mit Switch bindet das alles zusammen.

    Ich hab mich mal durch die BedAnl vom Linksys gefräst, anscheinend kann der genau das, was gebraucht wird.

    Oder habe ich irgendwo einen Denkfehler drin?

    Danke schon mal für eure Mithilfe.

    GrussGruss
     
  2. NGargh

    NGargh New Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lt Telekom kann es kein anderer, aber Versuch macht klug
     
  3. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.362
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    von AVM ist derzeit jedenfalls nix in der Pipeline, Stand 01.12.2014:

    Frage an AVM, ob es einen Router fuer Hybrid geben wird:

    Quelle: Forum Onlinekosten
     
  4. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Servus Werner,

    Denkfehler möchte ich jetzt mal nicht sagen. Wenn du dir mehr Geschwindigkeit erhoffst muß ich dich enttäuschen. GBits für LAN sind zwar toll, bringen dir aber fürs Internet nichts wenn du die 100MBits an Geschwindigkeit nicht erreichst.

    Aber schau dir mal die Grafik auf folgenden Link an und lies ganz unten den Satz zum Abschluß:

    Einrichtung eines Load-Balancing für mehrere Internetverbindungen bei LANCOM-Routern ohne eingebautem DSL-Modem


    Backup einer Internetverbindung über UMTS oder LTE



    WAN und LAN1 bis LAN3 sind konfigurierbar ! LAN4 ist nur LAN reserviert !
    - WAN als DSL nutzen ,
    - LAN1 z.B. dann für LTE nutzen

    so möchte ich es diese Woche bei uns auf der Ranch konfigurieren. Wobei DSL über die Fritzbox 7390 mit der Telefonie weiter laufen wird und der Datenteil dann primär über LTE laufen soll. WAN und LAN1 werden bei mir als Cableverbindung konfiguriert. Fritzbox und Easybox sind dann im Dauerlauf!

    Es findet kein Bonding statt. Dies müßte dann der Provider wie die Telekom bei Hybrid als erste Gegenstelle unterstützen.

    Man spricht hier von Multi Channel oder Load Balance!

    Gruß

    Franz
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2017
  5. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.362
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    warten wir mal auf die Cebit klick.
     
  6. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Das soll wohl nur zusammen mit dem Münchner Provider Spacenet gehen, also nicht mit Telekomhybrid.
     
  7. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.362
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    richtig, aber fueher oder spaeter.......
     
  8. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin, Franz!

    Wegen dem Router:
    Es ist mir wurscht, ob das Teil nu 100 oder 1000 Mbit am LAN/WAN hat,
    in der angepeilten Liga bis 200 Schleifen hab ich bislang nur GbitRouter gefunden.
    Mir ist schon klar, dass ich damit kein Internet beschleunigen kann.

    Loadbalancing und Channelbundling sind mir schon noch ein Begriff, bloß damit wollte ich nich auch noch für Verwirrung sorgen.

    Aber, in irgendeinem Forum wurde das howto mit dem genannten Linksys beschrieben , da wurden wie auch immer zwei DSLanschlüsse gebündelt, und anscheinend ging dort das Zuschalten des zweiten Kanals bei Überschreitung des Bandbreitenlimits.
    Aber ich find das Forum nich wieder............

    Zu den Hybridroutern:

    Tatsache ist, das der LTE-Empfänger in Antennennähe gehört, also unters Dach.
    Tatsache ist, das das DSL-Modem unmittelbar neben den APL gehört, um die relativ störanfällige Verbindung Apl-TAE-Modem möglichst kurz zu halten.
    Störanfällig deshalb, weil die mittlerweile überall verwendeten Billig-China-Kracher-Schaltnetzteile
    ein teilweise erhebliches Störspektum in die Anschlussleitungen rotzen und die Verbindung,
    die gerade im ländlichen Bereich schon grenzwertig ist, noch mehr zu stören.

    Deswegen bin ich kein Fan von AllInOne-Lösungen.

    Und wenn doch mal ne andere Technologie zum Einsatz kommt, dann tausche ich lediglich das Modem.

    So oder so ähnlich hab ichs schonmal hier im Forum kundgetan.

    Zu meiner Situation hier in meinem Dorf am Ar.. der Welt:

    Erkundung sagt auf den TKom-Seiten:

    entweder DSL 2000 oder DSL 384 IP oder Magenta zuhause oder garnix....

    LTE-Verfügbarkeit sagt bei meiner Hütte nix, beim Nachbarn 100 Meter weiter LTE 16000, am Dorfrand 50000.

    Wie schon getestet, LTE T-Mobile um 25000 down und 10000 up.

    Soooo, nun habe ich mal nen Versuchsballon Richtung Telekom Kundenberatung gestartet, in der Hoffnung, das sich dort mal ein Durchblicker dieser Situation annimmt.

    Wenns denn klappen sollte, kann der RosaRiese wohl so mal um die fuffzehn Neuanschlüsse Hybrid verkaufen.

    Einige haben hier entweder nix oder mal so eben 384, da is jede Morsetaste schneller.

    GrussGruss
     
  9. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    den Viprinet 200 VPN gibt es ja schon eine zeitlang. Ich hab auch schon auf den immer wieder geliebäugelt. Was die Telekom mit dem Speedport Hybrid anbietet ist eigentlich immer noch ein Load Balance und kein Bonding, so wie seiner Zeit bei ISDN die Telekom. So verstehe ich es zumindest.

    AVM hat sich da ja mal aus den Fenster gelehnt und auch wieder ganz schnell zurück gezogen. Bei Lancom finde ich gar nix zum Bonding.

    Zum anderen zeigt sich , das die von den Providern angebotenen Router wieder etwas mehr ambutiert werden um den Markt eben zu spezialisieren und Preise oben zu halten. Von TDT hab ich vor kurzem erst mal die Aussage bekommen, das sie eigentlich nicht in das Massensegment hineinwollen, sondern lieber den gewerblichen Bereich abdecken. Somit verzichten sie auch auf die Telefonie in ihren Routern. Was ich persönlich eigentlich wieder für falsch halte, in Anbetracht das eben die Telefonie zukünftig nur noch VOIP sein wird.

    Die Cebit in Hanover bzw.die Systems in München sehe ich eher als das Kettenrasseln und das gehört zum Geschäft. (Ich bezeichne diese Messen lieber als groß angelegte Verkaufsveranstaltung, im Mittelalter hatten wir die Märkte wo Waren angepriesen und angeboten wurden) Also harren wir der Dinge was da wohl kommen mag.
     
  10. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding

    Hast du dir den Linksys schon gekauft ? Wenn nicht, ich weiß noch einen Lancom :cool:
     
  11. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Hallo, Franz,

    nee gekauft hab ich noch gar nix. Solange nicht feststeht, ob Hybrid bei mir möglich ist, werde ich ersma alles beim alten lassen.

    Das mit dem Lancom war das Stichwort, ich habe den Fred wiedergefunden.

    http://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?t=140615

    Nur, dort wird genau das beschrieben, was mit fast jedem DualWan-Router konfiguriert wird.

    Irgendwie hab ich nun so ne "gehtnichgibsnich" Phase.....

    Nö hab nix geraucht.....

    GrussGruss
     
  12. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Servus Werner,

    den Lancom 1821+ Wireless hab ich schon auf die Ranch verbracht. Der Bub will den selbst konfigurieren. Also hab ich ihm den auch resettet, und weil ich lieb bin den Link für die Anleitung geschickt :eek: Der hatte so ein Teil ja auch noch nie in den Händen :cool:

    Jetzt muß ich zum Versteck rennen und den anderen raus betteln :cool: Sollte die Tage passieren :cool: Nachricht hab ich schon geschrieben :cool: aber keine Antwort erhalten

    Die Beschreibung ist im Grunde gar nicht so schlecht , hab sie mal kurz überflogen, kommt aber dem von Lancom sehr gleich auf den ersten Blick.

    Ein schlimmer gibts immer :cool:

    Gruß

    Franz
     
  13. Borsti92

    Borsti92 New Member

    Registriert seit:
    24. September 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das was ihr hier diskutiert wird nie das selbe sein wie mit dem Speedport Hybrid, das Gerät hat nachher nach aussen eine einzige IP. Beide Übertragungswege werden ech gebündelt und nicht nur bei Auslastung aufgeteilt. Dafür sind implementierungen im Backbone der Telekom nötig die so nur mit dem verkauften Speedport Hybrid möglich sind.
     
  14. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    In anderen Foren wird beschrieben, das es doch geht.

    Hab heute MagentaZuhause M Hybrid bestellt, unter Umgehung der Verfügbarkeitsprüfung.
    Mal sehen , ob sich nu endlich was tut. Mails und Faxe werden augenscheinlich auch nicht mehr beachtet....

    GrussGruss

    GrussGruss
     
  15. Meester Proper

    Meester Proper New Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Für MagentaZuhause Hybrid M muss mindestens VDSL25 verfügbar, ansonsten geht nur MagentaZuhause Hybrid S. Heute finden Wartungsarbeiten statt, deswegen können auch normal nicht verfügbare Produkte gebucht werden. Das wird dann aber letztendlich auf eine Stornierung hinauslaufen.
     
  16. Borsti92

    Borsti92 New Member

    Registriert seit:
    24. September 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stimmt so nicht, man kann auch M buchen über Funk wenn nur S über Kabel anliegt.
     
  17. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Ich glaube das nennt sich dann "Speedoption", der Grundtarif bleibt aber trotzdem MagentaZuhause Hybrid S (iirc).
     
  18. Meester Proper

    Meester Proper New Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Korrekt, für Hybrid S gibt es die Speedoptionen M und L, die die maximale LTE-Bandbreite erhöhen.
     

Diese Seite empfehlen