Test: LTE MIMO MOBIL Antenne

Dieses Thema im Forum "Antennen" wurde erstellt von ospel, 20. Januar 2015.

  1. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    letztes Wochenende konnte ich mal wieder nach Herzenslust meinem Lieblingshobby frönen. Spielen und probieren mit irgendwelchen LTE-Utensilien ;o))

    Kurz vor Weihnachten kam überraschen ein Päckchen aus dem Hause FTS-Hennig an und drin lag eine LTE MIMO MOBIL Antenne mit dem Hinweis:
    Als Weihnachtsgeschenk und zum Test liefern wir Ihnen ... (DANKE!)

    Da war ich natürlich total von den Socken, hätte am liebsten sofort den Feiertagsstress bei Seite geschoben und das Teilchen auf Herz und Nieren geprüft. Leider kommt alles immer anders als man denkt und die Antenne musste noch ein wenig auf Zuwendung warten.

    Erster Eindruck:
    die LTE MIMO MOBIL Antenne ist eine reine Eigenentwicklung von FTS-Hennig und was mich besonders freut bei Antennen, lückenlos dokumentiert. Do findet man auf Hennigs Homepage neben dem Datenblatt auch ein Messprotokoll, ein Abstrahlungs-Diagramm und sogar die Crossover-Isolation wurde dokumentiert.
    Die Antenne selbst besteht aus einem lackierten Trägermaterial auf die die Antennenelemente Aufgedampft wurden. Hält man die Antenne gegen Licht, kann man die leitende Struktur sehr gut erkennen.

    LTE-MIMO-Mobile_Bd01.jpg

    Auch das verbaute Antennenkabel FTS-H 100 Twin ist wie die Antenne selbst eine Eigenentwicklung von FTS-Hennig und lehnt sich von den Abmessungen an ein RG174 bzw. RG316 an (Ø2,7mm) allerdings bei bis zu 36% besseren Dämpfungswerten. Auch dies wurde lückenlos dokumentiert.


    Handhabung:
    Die Antenne kann sowohl per Saugnäpfen an jede beliebige, glatte Oberfläche gesaugnapft werden. Im Lieferumfang ist aber auch ein kleiner Standfuß aus Plexiglas dabei der ein Hinstellen der Antenne ermöglichen soll. Ich muss sagen, mit dieser Konstruktion bin ich nicht ganz warm geworden. Man müsste das Kabel ganz schön knicken, dass die Antenne stehen bleibt. Und wie wir ja alle wissen sind geknickte Koaxialkabel zu vermeiden. Aber wie oben schon geschrieben sind Saugnäpfe vorhanden und die halten das Teilchen wirklich gut.

    LTE-MIMO-Mobile_Bd02.jpg

    Funktion:
    Ein Gewinnwunder ist der kleine Freund zwar nicht, aber dafür ist die Antenne auch nicht gedacht. Wie man dem Datenblatt oben entnehmen kann ist die Antenne für eine Frequenz von 790 – 2600MHz ausgelegt also eine Multibandantenne und somit auch für LTE-Advanced geeignet wenn man den richtigen Router hinten dran hängt. Der Gewinn bewegt sich im Bereich von 1,3 – 2,5dBi über den gesamten Frequenzbereich.
    Ich habe die Antenne an meine umgebaute Fritz!Box 6810 geklemmt und erst mal mit Paddelantennen auf das Fensterbrett gestellt.

    LTE-MIMO-Mobile_Bd03.jpg

    RSRP: -105 SINR: 9 RSRQ: -4

    Dann die Antenne auf die Innenseite der Scheibe genapft und angeschlossen

    LTE-MIMO-Mobile_Bd04.jpg

    RSRP: -104 SINR: 14 RSRQ: -4

    Man sieht, dass der trotz der gleichgebliebenen Werte RSRP und RSRQ der SINR einen schönen Sprung gemacht hat. Der Antennengewinn in Verbindung mit dem Antennenkabel ist ausgewogen aber die Signalqualität kann trotzdem gesteigert werden.

    Dann die Antenne auf die Außenseite der Scheibe genapft und angeschlossen

    >>ohne Bild<<

    RSRP: -96 SINR: 16 RSRQ: -4

    Hier kann man schön sehen, was eine Fensterscheibe doch ausmacht. Ganze 8dBm bei der Signalstärke (RSRP). Das finde ich schon sehr erstaunlich. Somit ist der Einsatzzweck einer LTE MIMO MOBIL Antenne für mich klar. Sie dient als verlängerter Arm um die Funksignale an der besten Stelle einzufangen.

    Mein Fazit:
    Weil diese Antenne so handlich, dünn und leicht ist, ist sie der ideale Begleiter auf Reisen. Egal ob im Ferienhaus oder im Campingwagen/Wohnmobil. Und gerade da, weil die Außenwende aus Aluminium sind ist eine Verlagerung des Sende-Empfangs-Schnittstelle nach draußen sehr empfehlenswert.
    Einsatzmöglichkeiten sind aber auch zuhause gegeben, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

    Schlusswort:
    und ich wäre nicht der Ospel, wenn mir beim Anblick dieser Antenne nicht schon wieder eine blöde Idee zur Verschönerung gekommen wäre ...

    LTE-MIMO-Mobile_Bd05.jpg
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Nabend zusammen,

    hier noch zur Ergänzung die Signalwerte von meinem Antennentest.

    Als kleines Vorwort noch zu der Anzeige " Max. Datenrate in aktueller Empfangslage (geschätzt)" in der Fritz!Box. Diese wird durch eine mir unbekannte Formel aus den Signalwerten bzw. Signalqualität ermittelt und zeigt den theoretischen Datenduchsatz, der aufgrund der Signalwerte erreicht werden könnte. Unabhängig davon, wie die Sendestation angebunden oder ausgelastet ist. (in der vorletzten Zeile der unteren Tabelle.)

    1. Signalwerte Fritzbox mit Paddeln auf der Fensterbank:
    Max. Datenrate in aktueller Empfangslage (geschätzt): 21Mbit/s
    paddel.jpg

    2. Fledermausantenne an der Innenseite der Fensterscheibe:
    Max. Datenrate in aktueller Empfangslage (geschätzt): 46Mbit/s
    innen.jpg

    3. Fledermausantenne an der Außenseite der Fensterscheibe:
    Max. Datenrate in aktueller Empfangslage (geschätzt): 51Mbit/s
    aussen.jpg
     
  3. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Hi Ospel,

    Danke für die Tests.

    Die geschätzte Datenübertragungsgeschwindigkeit hängt wahrscheinlich von den Modulationsstufen bei der Übertragung ab. Als SINR verbessert wirdt, kann die Modulation mehr komplex sein, was mehr bits pro Sekunde bedeutet. Wie schnell die Modulation sein kann, meldet der Router mit CQI an den Türm. Jedes CQI Wert entspricht verschiedene mögliche Geschwindigkeiten im Downlink.

    Googeln: CQI, MCS (modulation and coding scheme), CR (coding rate). RI (rank index) bei LTE.

    Einige Androidhandys lassen uns das CQI Wert sehen. AVM tut es nur indirekt mit der geschätzte Geschwindigkeit. Als MIMO dazu kommt wirdt es mehr kompliziert.

    Glaube ich

    Jonas
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2015
  4. dunja

    dunja Member

    Registriert seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    he he un das ding hab i grad in der bucht gefunden....un mi mal drangehängt da die wohl für alles inklusive lte advanced zu gebrauchen is.........mal sehen was man damit alles anstellen kann.......da i eh immer mit dem ganzen kram au am wandern bin...un da is die dabendendorf net so ganz geschickt.........
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2015
  5. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Ja, ich habe diese Antenne auch immer als kleinen Begleiter auf Reisen dabei ... schön handlich und funktionell und bis jetzt hab ich schon immer ein brauchbares Signal bekommen ;o))
     
  6. dunja

    dunja Member

    Registriert seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    genau so hab i mir das au gedenkt.......un da die ja sämtliche frequenzen kann noch besser hoffe nur die läuft au proplemlos mit dem router wo i hab........
     
  7. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Da hab ich absolut keine Bedenken Dunja ...
     
  8. dunja

    dunja Member

    Registriert seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    uiiiiiiiiiiiii ........suuuuuuuuuuuuuuuupi .........sehr recht.......hoffe nur das das ding net so viel platz nimmt.......
     

Diese Seite empfehlen