Verbindungsabbrüche bei größeren Downloads

Dieses Thema im Forum "Vodafone" wurde erstellt von Barney, 22. Mai 2020.

Schlagworte:
  1. Barney

    Barney New Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe einen GigaCube-LTE-Tarif bei Vodafone und nutze die LTE-Verbindung als stationären DSL-Ersatz.

    In den letzten Wochen habe ich wiederholt beobachtet, dass bei größeren Downloads (mehrere Gigabyte am Stück) die LTE-Verbindung immer wieder abbricht. Zwar wird die Verbindung nach einigen Minuten wiederhergestellt, aber es nervt, mit dem Download immer wieder von vorne anfangen zu müssen.

    Das passiert bei mehreren LTE-Routern (GigaCube 4G, TP-Link MR200, Zyxel LTE4506 und Alcatel IKV40), sodass ich den Router als Ursache erst einmal ausschließe.

    Meine Fragen:
    - hat jemand Ähnliches beobachtet?
    - gibt es Abhilfe?
     
  2. Barney

    Barney New Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ergänzung: mein RSRP liegt bei ca. 100 dBm, also ein mittel-prächtiger Empfang.
     
  3. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Es muss ja nicht unbedingt ein "großer'" Download die Ursache sein. Wie du schon selbst festgestellt hast ist ein RSRP von 100 dBm ehr mittelprächtiger. Ich gehe davon aus, dass die Funkverbindung auch ohne Datenfluss ab und zu abbricht. Bein kleinen Downloads bzw. im Leerlauf fällt das nicht auf aber größere Downloads werden dann natürlich unterbrochen und müssen ggf. neu gestartet werden.
    Ich sehe 2 Möglichkeiten.
    1. Empfang verbessern z.B. mit einer guten Antenne ( https://www.lte-anbieter.info/ratgeber/lte-empfang-verbessern.php )
    2. Einen Downloadmanager verwenden der dort wieder einsteigen kann wo der Download unterbrochen wurde.

    Viel Erfolg
    ospel
     
  4. Barney

    Barney New Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Es wäre mir auf jeden Fall aufgefallen, da ich Re-Connects und IP-Wechsel auf der WAN-Schnittstelle protokolliere. Einen regelmäßigen Re-Connect (z.B. täglich oder wöchentlich) konnte ich dagegen nicht feststellen. Es ist also tatsächlich so, dass ein Re-Connect immer bei intensiver Daten-Nutzung eintritt.

    Einen anderen Download-Manager zu verwenden, der dort wieder einsteigen kann wo der Download unterbrochen wurde, würde nur die Symptome lindern, nicht aber die Ursachen.
     

Diese Seite empfehlen