Vodafone LTE keine Verbindung

Dieses Thema im Forum "Vodafone" wurde erstellt von Forscher23, 15. Oktober 2017.

  1. Forscher23

    Forscher23 New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Forumteilnehmer!
    Seit 2011 bis zum 17.08.2017 war der Empfang gut (Grün bis Gelb, eine übertragungsrate um die 400 herum. Damit konnte ich leben.
    Eine Veränderung von Umgebungsvariablen um die Antenne herum fand nicht statt, Haus und Antenne befinden sich nach wie vor am selben Platz.(((-;
    Eine Blockierung des Signals durch Abschirmende Gegenstände / Objekte erfolgt auch nicht. Ebenfalls keine Änderung an PC-Hard- /Software!.
    Seit dem 18.08.2017 wird eine dauerhafte Verbindung höchstwahrscheinlich verhindert / nicht ermöglicht, nur sporadisch sichergestellt.
    Doch seit dem 29.09.2017 wird mir gar keine Verbindung mehr ermöglicht!
    Die Easybox 803A zeigt seit dem 29.09.2017 nach dem Einschalten wie üblich "alle Dreie rot", das Turbo-Modem Gelb-Grün/Gelb. Also Alles o.k..

    So ist es aber nicht!!!
    In dem Moment, in dem die Easybox einen Verbraucher erkkennt, der die bestehende Verbindung nutzen will, erfolgt wohl kurz eine Kommunikation zw. Turbo-Modem und Sendemast, und sofort wechselt das LTE-Turbo-Modem von Gelb-Grün/Gelb auf Gelb-Rot, synchron dazu wechselt dann die Easybox 803A sofort von Rot-Rot-Rot auf Aus-Blau-Rot.
    Also wird die Verbindung Senderseitig unterbrochen. Diese Verbindungsunterbrechungen erfolgen, egal, ob ich ein PC mit Windows7 oder Linux benutze, was bis zum 18.09.2017 einwandfrei funktionierte.

    So wie die Easybox keinen Verbraucher mehr erkennt (Trennung Netzwerkkabel vom PC), geht sie nach ganz kurzer Zeit wieder auf Rot-Rot-Rot und die Turbobox auf Gelb-Grün/Gelb, und sugieriert mir eine Verbindung und das spiel geht von vorne los, so das die Verbindung bei Erkennung eines Endverbrauchers SEITENS Box-Modem-Sendemast blockiert wird. So wird eine Verbindung für Endverbraucher unmöglich gemacht / verhindert!

    Nachbarn zur Linken und zur Rechten betreiben die gleiche Easybox weiterhin ohne Probleme.
    Ich habe Vodafone am 22.08.2017 bzgl. dieser Verbindungsunterbrechung angeschrieben, doch bis dato haben die es nicht für nötig erachtet, zu antworten.
    So schrieb ich nach der totalen Verbindungsstörung (29.09.2017) Vodafone am 03.10.2017 erneut an, auch hier bis dato keinerlei Zeichen von denen.
    Ergo griff ich am 10.10.2017 zum vorletzten Mittel und sendete denen die gesamte Problemschilderung per Einschreiben +Rückschein zu.
    Bin mal gespannt auf das Ergebnis.
    Wahrscheinlich werde ich das Einschreiben mit dem Vermerk "Empfänger oder Adressat unter dieser Anschrift nicht zu ermitteln" zurückerhalten.

    Das von Vodafone Gezeigte (nada, null, nüscht) Verhalten nötigt mir geradezu ihren nicht näher benannten Charme auf.

    Fakt ist, das ich seit dem 18.08.2017 nur sporadisch eine Verbindung sichergestellt bekam und seit dem 29.09.2017 GAR KEINE Verbindung mehr.
    Da bei diesem Vertrag auch der Telefonanschluss über die Easybox durch Vodafone sicherzustellen ist, kann seit dem 18.09.2017 auch kein Telefonat geführt werden.

    Tchja, nun bin ich durch und mit meinem Latein fast am Ende.

    In einigen Beiträgen habe ich ja Ähnliches gelesen.

    Aber hat einer von Euch darauf einen Spruch???

    Paul
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Moing Paul,

    nachdem es bei den Nachbarn funktioniert ist mein erstes Bauchgefühl: Easybox oder Turbobox kaputt. Da würde ich als erstes ansetzen. Und als zweites würde ich es bei Vodafone nicht mit Mails oder Briefen probieren sondern die Hotline anrufen. Kann zwar manchmal etwas dauern aber ich bin überzeugt, dass man mit einem Anruf schneller zum Ziel kommt.

    Viel Erfolg!
     
  3. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.297
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich bin ja hier so gut wie raus. Aber warum kein Verweis auf Forumsmember akoch? Oder einfach akoch vodafone forum googeln.
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ... irgendwie ist jeder von den alten Hasen so gut wie raus :(
     
  5. Forscher23

    Forscher23 New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Nota2225,

    habe gegoogelt!!! Bin auf dieses Forum gestoßen, in dem doch meine Erfahrungen die ich mit Vodafone machen musste,
    gewünscht sind. So lautet doch die Rubrik oder nicht? Also tue ich auch weiterhin meine (momentan als negativ empfunden) Erfahrungen kund.
    Ist doch gewünscht oder???


    Hallo Ospel,

    hab deinen Rat befolgt und die 1212 angerufen.

    Zuvor habe ich mich aber noch mit einem hier ansässigen Vodafonhändler- /Servicecenter kurzgeschlossen und ihm meine Situation
    geschildert. Er besaß früher auch die selbe Box + Turbomodem. Aber erstaunlicher Weise wollte Dieser mich zu einem
    anderen Vertrag (Qube irgentwass) Raten, was ich jedoch unter Hinweis auf das vermutlich von Senderseite aus gezeigte Verhalten meiner Box und Modem, verneinte. Ich will von Vodafone geklärt haben, warum dieser miserable Zustand vorherrscht. Denn so geht das nicht.

    Auf die Gefahr hin, dass jemand mir etwas Paranoia unterstellt, kommt es mir vielleicht so vor, als wolle Vodafone mich aus dem
    alten in ein Vodafone genehmeren Vertrag steuern. Aber warten wir ab.
    Was mein Einschreiben mit Rückschein angeht, hat Vodafone es bis dato noch nicht für nötig erachtet, den Rückschein zu senden, geschweige denn, auf meine Zeilen zu anworten.
    Da bleibe ich aber dran, denn Vodafone schuldet mir seit Jahren schon das Zusenden des Vetrages, trotz vieler meiner schriftlichen Aufforderungen.

    Du hattest auch Recht mit: "Kann zwarmanchmal...." Aber das ganze Theater von Vodafone, bei dem die Analyse meiner gesprochenen
    Worte wohl eher im Vordergund zu stehen scheint als alles Andere, na ja.
    Nach einer Weile, ohne auf eine der Fragen der computergenerierten Stimme zu antworten, wurde ich an eine Mitarbeiterin durchgestellt.
    Nach dem ich Ihr den Sachverhalt geschildert hatte, sprach sie von einer ???- Messung, die ca. 3-4 Minuten dauere.
    Anstatt diese Messung, was immer das auch für eine sein sollte, anzustoßen, versuchte Sie mich weiter in der Leitung zu halten
    um mir eine Rückrufhandynummer abzuringen. Dabei verlangte ich von ihr, die Messung in dieser Zeit, in der wir kommunizieren,
    durzuchführen, was sie dann wohl auch tat. Das Ergebnis habe ich nicht erfahren.)))-;
    Angeblich hätte ich eine E-Mail erhalten, so die Mitarbeiterin, ABER wann und welcher Inhalt, konnte Sie mir nicht sagen (Ich meine, falsche Schutzbehauptung).
    Egal.
    Sie teilte mir mit, nach dem sie meine Rückrufhandynummer aus mir gequetscht hatte, dass in den nächsten 24 - 48 Stunden irgendwelche Arbeiten / Messungen durchgeführt werden und ich dann wohl auf dem Handy benachrichtet werde.
    Da bin ich ja mal gespannt.
    Na ja, da ich meinem Gesprächston einen kleinen Touch von Ärger beimischte, was ich aus meiner Sicht als verständlich empfinde, wollte die Mitarbeiterin mir irgendein Guthaben transferieren, was ich kategorisch ablehnte.

    So nun laufen die ersten 24 Stunden der 48, mal sehen, wie sich die Vodafone - Mitarbeiter verhalten, Box und Turbomodem machen weiterhin das Herstellen einer Verbindung unmöglich.

    Bitte lasse mich wissen, wenn diese Art von Bericht mit Erfahrungen im Umgang mit Vodafone nicht gewünscht ist.

    Paul
     
  6. melki

    melki Member

    Registriert seit:
    7. April 2013
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    54516
    akoch ist sehr aktiv im direkten Forum von Vodafone Bereich Service / Störung Mobilfunk & LTE.
    Sollte es mit der 1212 nicht klappen, eröffne einfach ein Thema im Vodafone-Forum.
    Evtl. nimmt sich akoch deinem Thema dann an.
     
  7. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.179
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Paul,
    ich bin sehr dankbar für deinen ausführlichen Bericht und es ist alles andere als ungewollt!
    Das Forum lebt ja nicht nur von Friede, Freude, Eierkuchen. Es muss alles aufgezeigt werden auch wenn es nicht so schön ist.
     
  8. Forscher23

    Forscher23 New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Ospel,

    Heute und unangekündigt klingelte ein GLS-Fahrer an meiner Haustür und wollte meine ganze LTE-Gerätschaft (803A) mitnehmen und im Gegenzug dafür übergab er mir ein NEUES ( 904´er). Ich wurde ergo unbenachrichtigt positiv überrascht.
    Eine Begründung oder eine Antwort über den Vorgang habe ich von Vodafone bis dato nicht erhalten. Na ja, vielleicht kommt da noch was.
    Aber Vodafone unterliegt ja so dem Automatiesierungsdrag- /zwang, das die Kommuniokation per Brief .....
    Die neue Box hat hoffentlich Vorteile, da ich feststellte, das die Verbindung nun von nur einem Gerät bereitgestellt wird.

    Der große NACHTEIL von der Geschicht!!!
    *********************************************************
    Tauschst Du das Gerät, ABER entfernst vorher die SIM-Kart nicht,
    hast de zwar neues Gerät, das totzdem nicht spricht!!! )))-:
    *********************************************************

    Bei der ganzen Umtauschaktion, Fahrer stand auch unter Zeitdruck, hab ich doch glatt vergessen. die SIM - Karte aus dem zurückgegebenen
    Turbo - Modem zu entnehmen. Bis ich dies bemerkte, war der Kurrier natürlich schon über alle Berge und meine SIM-Karte unterwegs zum ARVATO-Service in Herzebrock.
    Na ja, hab de schnell angerufen, Malheur geschildert und SIM - Karte wird bei Engang der Rücklieferung an mich gesandt.
    Ende Gut, Alles Gut? Nein!
    Zu meinen Lasten muss ich hinzufügen: Dass Vodafone erst auf meine Zeilen per Einschreiben und Rückschein reagierte, und nicht schon bei zuvor zugesandten Schreiben, lag daran, das ich die auf dem Originalauftrag von Vodafone aufgedruckte Anschrift verwendete, die leider mit der Heutigen nicht übereinstimmt. Ein ganz klein wenig Asche auch auf mein Haupt.

    Ich werde dann kundtun, wenn ich die SIM - Karte zurückhabe und die neue Box MIT MEINER SELBST GEÄTZTEN UND VERKABELTEN ANTENNE in Betrieb genommen habe!

    Danke für Deine ehrliche und klare Ansage bzgl. meiner Bedenken, dass ich vielleicht zu negativ rüberkomme.

    Freundlichst
    Paul
     

Diese Seite empfehlen