Vorhandenes Sat Kabel als LTE Kabel verwenden? Möglich

Dieses Thema im Forum "Antennen" wurde erstellt von Aoxomoxoa, 21. Februar 2019.

  1. Aoxomoxoa

    Aoxomoxoa New Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo
    Ich habe vor ein LTE Speedport zu meinem aktuellen Fritz Router zu kombinieren. Der Fritz-Router steht im Keller unseres Hauses. Dort laufen auch alle Leitungen zusammen somit kann der Fitz Router nicht umgestellt werden. (Heizungssteuerung/Media Server ect...)

    Der LTE Sendemast ist sichtbar 2 km von uns entfernt und somit haben wir ein sehr guten LTE Empfang. Leider nur nicht so gut im Keller (ohne Fenster).

    So nun zu meiner Idee. Alle Techniker greifen sich gleich an den Kopf! o_O :)

    Im Keller liegen für jedes Zimmer ein Satelliten Kabel. Ich wollte nun diese nicht genutzte Sat-Kabel für die LTE Antenne nutzen um nicht sehr aufwendig neue Leitung zu verlegen. Die Satelliten Buchse dieses Kabels befindet sich in einen Raum im Obergeschoss. Dort habe ich dann direkte Sicht zum LTE Mast und wollte nun eine Innen LTE-Antenne ans Fenster kleben (zb. FTS Complete Mobile) um ein LTE Signal in den Keller zu bekommen.

    Meine Frage ist dazu:

    1. Ist das prinzipiell überhau möglich über ein Sat-Kabel eine LTE Antenne zu verkabeln bzw. ist die Idee sinnvoll?

    2. Kann man über ein Kabel zwei Signale zusammenführen, da die meisten LTE Antennen über zwei Anschlüsse verfügen?

    3. Oder soll ich einfach mal eine LTE Antenne versuchen mit nur einem Anschluss wie diese: Eightwood 4G LTE

    Über Tips und für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

    Liebe Grüße Alex
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.195
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Alex,

    zu 1: Nein, funktioniert nicht! Ein SAT-Kabel hat einen Wellenwiederstand (Impedanz) von 75Ohm. Ein Antennenkabel einer LTE-Antenne 50Ohm und das muss so sein, geht nicht anders. Außerdem sollte ein Antennenkabel so kurz wie möglich sein und 10m sind schon sehr grenzwertig selbst mit einem sehr guten und teurem Kabel.

    zu 2: Nein, funktioniert nicht! Du brauchst zwingend 2 Antennenkabel von der LTE-Antenne zum LTE-Router sonst funktioniert MIMO nicht.

    zu 3: Den Versuch kannst du dir sparen, das wird nicht funktionieren.

    LG
    ospel
     
  3. Zwergel

    Zwergel Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Haan
    Hi,

    wenn du ein 4adriges Telefonkabel vom Dach zum Keller liegen hast, dann nutze das als LAN Kabel zwischen Speedport und der Fritz. Oft ist sowas ja vorhanden. LG
     
  4. Aoxomoxoa

    Aoxomoxoa New Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Erstmal danke für die Antworten. und ich werde es auch erst gar-nicht so versuchen wie angefragt! Danke Ospel!!

    @ Zwerg. Nein leider nicht! ... Was ich habe ist ein Lan Kabel in jedem Zimmer. Das Problem ist nur das der Haubts DSL Anschluss nur im Keller ist (bei der FritzBox). Kann man über die FritzBox nur den DSL Anschluss verwenden und über den Speedport via Lan Kabel an die Fritzbox anschließen und alles zusammenführen? Dann könnte ich den Speedport oben in Zimmer stellen und via LAN Kabel nach unten mit der Fritzbox verbinden. Alternativ müsste ich den DSL Anschluss nach oben legen ... dort den Speedport anschließen und dann via LAN zurück in den Keller und an die FritzBox. Richtig?
     
  5. Zwergel

    Zwergel Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Haan
  6. Aoxomoxoa

    Aoxomoxoa New Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ja leider habe ich nur max. 6 MB/s DSL Verbindung. ...LTE verspricht 50 MB/ zusätzlich... (LTE Mast 1-2km Sichtweite entfernt). Leider liegen alle Zuleitung/Anschlüsse (wie Telefon also auch DSL /LAN / STA(TV)) im Keller bei der Fritz Box. Durch die Decke bohren ist extrem ungünstig da 40 cm Stahlbeton . Habe aber Sat und LAN Kabel vom Keller (Fritz Box) in jedes Zimmer gelegt. Also meine Frage, was wäre die sinnvollste Lösung bzw. was muss ich tun um LTE (LTE Speedport) und die Fritz.Box zus nutzen. Muss ich Boren oder Kann ich Mit den Sta KAbeln oder LAN Kabeln etwas verbinden.
     
  7. Zwergel

    Zwergel Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Haan
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2019
  8. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Bevor Du Dir zu viele Hoffnungen machst bzgl. LTE Empfang und Aufwand treibst (bohren), würde ich es mit einem LTE-fähigen Smartfone mal testen.
    Wenn Deine Funkzelle überlastet ist, dann nützt Dir die geringe Entfernung kaum.
     

Diese Seite empfehlen