LTE News

    wäre eine Aussenantenne sinnvoll bei mir?

    Wudrich

    New Member
    Hallo!

    Ich befasse mich erst seit kurzem ernsthaft mit LTE Empfang, da ich mit der Leistung meines DSL Anschlusses nicht zufrieden bin (5000/500kbps). Ich wohne auf dem Land abseits des Dorfes und habe direkten Sichtkontakt zum LTE Sendemast, der ca. 1,8km entfernt ist.

    Nun zu meinem Anliegen:
    Ich habe mir eine Fritzbox 6842 LTE (die mit eingebauten Antennen) gekauft und habe nach einigem Tüfteln die ideale Position mit dem besten LTE Empfang hinter einem Fenster gefunden und bin eigentlich sehr gut zufrieden. Die Geschwindigkeit ist ein Traum im Vergleich zum DSL Anschluss! Ich kenne mich allerdings zuwenig aus ob meine Werte Signalstärke, -qualität und , Signal-Rauschabstand nun mittelmässig oder sogar gut sind.
    Ich habe bei Speedmessungen je nach Testzeitpunkt einen Downloadspeed von 40-60Mbps und Upload ca. 30 - 40Mbps. Die Spitzenwerte (eher selten) beim Download liegen um die 80Mbps, bei Upload etwas über 40 Mbps. Das ganze läuft auf dem 1800MHz Band. Meine Anbieter sendet auch auf 800MHz, da habe ich etwas bessere Signalstärke, aber die Geschwindigkeit ist nur noch etwa halb so gut wie bei 1800MHz. Die Signalstärke liegt bei -90dBm, Signalqualität um die -7 bis -10 dB, Signal-Rauschabstand zwischen 18 - 24 dB. Alle weiteren Daten sind auf den Screenshots zu sehen.

    Obwohl ich eigentlich ganz gut zufrieden bin soweit, frage ich mich, ob es nicht noch besser ginge ;-) Ich möchte darum gerne ein paar Meinungen/Empfehlungen/Ratschläge hören, ob ihr mir eine Aussenantenne empfehlen würdet und wenn ja welche, und ob sich eine Aussenantenne bezüglich Kosten-Nutzen-Verhältnis überhaupt lohnen würde. Dass ich mit Aussenantenne den Router frei platzieren könnte ist mir klar, es geht nur darum ob es für die Empfangsleistung eine deutliche Besserung bringen würde.

    freundliche Grüsse und herzlichen Dank!

    Fritzbox6842LTE_2.jpgFritzbox6842LTE_3.jpgFritzbox6842LTE_4.jpgFritzbox6842LTE_1.jpgUnbenannt-2.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet:

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    da gibt es einen einfachen Test ... mach einfach mal das Fenster auf, hinter dem die Fritzbox jetzt steht. Bekommst du eine erhebliche Verbesserung der Signalwerte und des Datendurchsatzes ist eine Außenantenne sinnvoll. Über die Leistung der Antenne kann man reden, wenn du dir im Klaren bist wo du die Fritzbox dann hinstellen willst und wie lange dann das Antennenkabel sein muss.

    Die Schwankungen beim Durchsatz (40 - 80Mbit/s) können auch an der Auslastung des Senders liegen, das muss nicht unbedingt direkt mit den Signalwerten zusammen hängen ...
     

    nota2225

    Well-Known Member
    Tarif
    O2 my Data Spot Unlimited
    LTE Speed
    B20 im Ø 30/15 Mbit/s
    Hardware
    Huawei B528s-23a
    @Wudrich: was hast du denn dann fuer einen Anbieter und Vertrag (oder ist es Data comfort free wegen dem Test)? Aufgrund der 1800 MHz sollte es die Telekom sein. Kannst du da kein Hybrid buchen?
     

    Wudrich

    New Member
    da gibt es einen einfachen Test ... mach einfach mal das Fenster auf, hinter dem die Fritzbox jetzt steht. Bekommst du eine erhebliche Verbesserung der Signalwerte und des Datendurchsatzes ist eine Außenantenne sinnvoll. Über die Leistung der Antenne kann man reden, wenn du dir im Klaren bist wo du die Fritzbox dann hinstellen willst und wie lange dann das Antennenkabel sein muss.

    Die Schwankungen beim Durchsatz (40 - 80Mbit/s) können auch an der Auslastung des Senders liegen, das muss nicht unbedingt direkt mit den Signalwerten zusammen hängen ...

    Danke für den Tipp! Ich habe das heute nachmittag ausprobiert, es gab aber kaum bessere Signalwerte mit offenen Fenster. Vielleicht je 1-3dB besser, höchstens. Die Antenne könnte ich direkt an der Aussenwand montieren, das bräuchte etwa 4-5m Kabel.
    Ich überlege mir allerdings, ob ich nicht sowiso eine Aussenantenne möchte, da ich den Router dann frei platzieren könnte. Momentan steht er auf einer wackligen Kartonschachtel weil das Möbelstück zu niedrig ist vor dem Fenster, und jedesmal wenn er verschoben wird dauert es seine Zeit bis ich wieder die beste Position gefunden habe. Da machen nur schon ein paar wenige Zentimeter was aus...

    @Wudrich: was hast du denn dann fuer einen Anbieter und Vertrag (oder ist es Data comfort free wegen dem Test)? Aufgrund der 1800 MHz sollte es die Telekom sein. Kannst du da kein Hybrid buchen?
    Der Anbieter ist Salt (ich bin aus CH), der Vertrag ist Surf Unlimited. Unbegrenzte Datenmenge und keine Drosselung, das Ganze kostet nur 35.- im Monat. Mit grossem Abstand das Beste Angebot das ich gefunden habe.

    Das DSL habe ich seit Jahren von Swisscom, kostet 39.- pro Monat.
    Hybrid gibts noch nicht in der Schweiz soviel ich weiss, allerdings habe ich gelesen dass sie damit am Testen sind. Aber bis das bei mir erhältlich sein wird, dürfe noch einige Zeit vergehen.
    LTE von Swisscom kostet unverschämt viel (ca. 90.-), und das beste Angebot ist auf 20GB pro Monat beschränkt .... Soviel schaffe ich locker in einer halben Woche... habe diese Woche bereits 45GB Internetverkehr über die Fritzbox gehabt...
     

    nota2225

    Well-Known Member
    Tarif
    O2 my Data Spot Unlimited
    LTE Speed
    B20 im Ø 30/15 Mbit/s
    Hardware
    Huawei B528s-23a
    Der Anbieter ist Salt (ich bin aus CH), der Vertrag ist Surf Unlimited. Unbegrenzte Datenmenge und keine Drosselung, das Ganze kostet nur 35.- im Monat. Mit grossem Abstand das Beste Angebot das ich gefunden habe.

    ROFL, ja die Oesis und Schweizer. Von denen kann man hierzulande nur lernen. Ich vergoenn dir das!!!!!

    50 GB traffig pro Woche........ist in 2016 bei einem Vierpersonenhaushalt normal, oder?
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    @Wudrich, ich würde dir für deine Anforderungen eine novero dabendorf MIMO 1800 empfehlen. Ist zwar etwas teurer als manch anderes Chinateil aber deutsche Wertarbeit und für die Ewigkeit. Kabellänge und -Qualität kann man individuell auswählen und den eigenen Bedürfnissen exakt anpassen. Bei 5m würde ich ein H155 nehmen
     

    Wudrich

    New Member
    @ nota2225: tja, Netflix lässt grüssen -> 3GB/h :) und dann kommen noch die Sync der iCloud Fotomediathek dazu, und noch dies und das

    @ospel, danke für den Ratschlag! Die Novero dabendorf habe ich mir auch schon angeschaut, die wäre auch rein äusserlich recht attraktiv anzusehen im gegensatz zu den Wittenberg Drahtgerüsten ;-)
    Weisst du ob diese Antenne einen DC-Kurzschluss hat? Falls ja bräuchte ich sehr wahrscheinlich noch DC-Trennelemente für die Fritzbox 6842.

    Nachtrag:
    der Preis ist völlig ok, ich kaufe meistens sowieso lieber qualitativ bessere Sachen die dann lange halten anstatt billiges Plastikzeug.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Wudrich

    New Member
    Hier ist übrigens noch das Höhenprofil. Ein paar Bäume kommen gefährlich nahe, aber man sieht den Antennenmast deutlich (genau in der Mitte des Fotos bei einem Gebäude.)
    IMG_0965.jpg
    IMG_0963.jpg
    Mir fällt ein dass es ev. noch weitere Sendeanlagen in der Gegend haben könnte von meinem Anbieter. Allerdings weiss ich nicht wo die stehen. Das Bundesamt für Kommunikation veröffentlicht zwar die Standorte aller Funkanlagen in der Schweiz, aber es ist nicht ersichtlich wer sie betreibt...
    Ich hab nur gedacht, wegen dem Höhenprofil und der paar Bäume die so nahe an die Fresnelzone kommen...
     

    Peuli

    Member
    Hardware
    Fritz Box 6840 LTE + Fritz Box 7490
    @ospel.. .Weisst du ob diese Antenne einen DC-Kurzschluss hat? Falls ja bräuchte ich sehr wahrscheinlich noch DC-Trennelemente für die Fritzbox 6842.

    Hallo

    Ich bin zwar nicht Ospel, aber Ja, die Novero Dabendorf Antennen haben einen Kurzschluss für Gleichspannungen.

    Gruß
    Peuli
     

    Wudrich

    New Member
    ok, herzlichen Dank. In dem Fall Trennglieder mitbestellen, wobei - die kosten bei Conrad 70.- fast soviel wie die Antenne selber :( gibts die irgendwo auch günstiger? Oder gibts die noch von einer anderen Marke ausser die von Wittenberg? ich finde nur die von Wittenberg und nur bei conrad.ch (zumindest in der Schweiz).

    Oder sollte ich besser die Fritzbox 6842 gegen eine 6840 wechseln? Die soll angeblich mit dem DC Kurzschluss zurechtkommen? Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich wohl von Anfang an die 6840 genommen, aber ich dachte der deutlich höhere Preis lohnt sich nicht, ich brauche keine 4 1GB LAN Anschlüsse, und das 5GHz WLAN wäre auch nur interessant wenn es gleichzeitig mit dem 2.4GHz WLAN laufen würde (wegen einem älteren Gerät im Haushalt das noch kein 5GHz kann).

    Aussrdem ist die Fritzbox heute während ich online am zocken war plötzlich komplett eingefroren, das WLAN ging nicht mehr obwohl das Lämpchen noch leuchtete, sie war also auch übers Webinterface nicht mehr erreichbar. Ich hoffe das kommt nicht öfter vor, ich hab sie erst seit gut einer Woche. Hab dann das Stromkabel eine Weile ausgesteckt, jetzt gehts wieder.
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    Hi Wudrich,

    Sorry, dass ich mich jetzt erst melde aber ich hatte dieses WE ziemlich viel zu feiern und musste deshalb dementsprechend lange schlafen ;o)))

    Trennglieder: Ja, die Dinger sind teuer aber das ist das Los der 6842. Peuli hat recht, die novero dabendorf hat einen DC-Kurzschluss wie auch fast alle LTE-Antennen, die es so überall zu kaufen gibt. Selbst die Yagi (die genaue Bezeichnung weiß ich leider nicht mehr) die anfangs keinen hatte wurde vom Werk umgerüsten. Grund ... Jeder LTE-Router außer der 6842 wollte das anfangs haben um dien Antennen zu erkennen und automatisch umzuschalten. Heutzutage sieht das etwas anders aus und die Routerhersteller haben einen "Schalter" eingebaut um von intern auf extern auch manuell umschalten zu können. Die 6842 hat zwar auch so einen Schalter aber ich habe das mal getestet und man merkt es schon, oder die Trennglieder mit eingebaut sind oder nicht.

    Von diesen Tests damals habe ich noch einen Satz Trennglieder (2 Stück) hier rumliegen ... wenn du möchtest kann ich dir die verkaufen. Sind natürlich gebraucht aber sehen tut man davon nichts. Falls du Interesse hast schreib mir einfach eine PM.

    Die Idee die 6842 mit einer 6840 auszutauschen gefällt mir aber grundsätzlich besser. Selbst mit Trenngliedern an der 6842 hat die 6840 einen besseren Empfang weil die Antennenbuchsen direkt auf das LTE-Modem gehen und nicht auf der Hauptplatine irgendwelche Umwege über Relais, Umschalter und Messeinheiten wie bei der 6842 gehen müssen. Der direkte Weg ich immer der Bessere.

    VG
    ospel
     

    Wudrich

    New Member
    Hallo Ospel,

    Kein Ding, Feste sind zum feiern da, nicht wahr :) Mir ist doch klar dass das Thema LTE Empfang eher ein Spezialgebiet ist, und dementsprechend auch nicht so viele Leute hier tagtäglich unterwegs sind ;).

    vielen Dank für diese ausführliche Antwort! Es sieht nun ganz so aus, dass ich mir wohl die Fritzbox 6840 holen werde. Das mit den Trenngliedern finde ich ein bisschen ein "Gebastel", es verursacht wohl auch noch Dämpfungsverluste (stelle ich mir jedenfalls vor), und schlussendlich ist die 6842 mit Trenngliedern mindestens ebenso teuer wie die 6840.

    ich schau jetzt auch mal, wo ich ein passendes Kabel bekomme, Conrad hat gar nicht eine soooo grosse Auswahl dünkt mich...

    Viele Grüsse
     

    Wudrich

    New Member
    Hallo Ospel,

    Kein Ding, Feste sind zum feiern da, nicht wahr :) Mir ist doch klar dass das Thema LTE Empfang eher ein Spezialgebiet ist, und dementsprechend auch nicht so viele Leute hier tagtäglich unterwegs sind ;).

    vielen Dank für diese ausführliche Antwort! Es sieht nun ganz so aus, dass ich mir wohl die Fritzbox 6840 holen werde. Das mit den Trenngliedern finde ich ein bisschen ein "Gebastel", es verursacht wohl auch noch Dämpfungsverluste (stelle ich mir jedenfalls vor), und schlussendlich ist die 6842 mit Trenngliedern mindestens ebenso teuer wie die 6840.

    ich schau jetzt auch mal, wo ich ein passendes Kabel bekomme, Conrad hat gar nicht eine soooo grosse Auswahl dünkt mich...

    Viele Grüsse



    Nachtrag:
    Ich sehe gerade dass es Fritzboxen 6840 mit zwei verschiedenen Nummern gibt: 20002503 / 20002557 http://www.toppreise.ch/index.php?search=fritzbox+6840&sRes=OK
    Weiss jemand was da der Unterschied ist?
     

    MALP

    New Member
    Tarif
    Vodafone SIM only - 15 GB
    LTE Speed
    über LTE Speedtest 14550kbit/s
    Hardware
    FB 6840 LTE; LTE800-Dual-BiQuad-Desktop-Antenne
    Mir ist doch klar dass das Thema LTE Empfang eher ein Spezialgebiet ist, und dementsprechend auch nicht so viele Leute hier tagtäglich unterwegs sind ;).

    Na ja- das war vor einigen Jahren noch so.
    Heute nutzen es ja fast schon alle (Smartphone) und im PC-Bereich haben aber inzwischen auch viele VDSL (nicht wahr Ospel? ;-)).
    Deswegen ist es hier manchmal auch recht ruhig - aber eine Antwort bekommt hier jeder.

    Garantiert!

    Zur FB 6840:
    Das sollten dann wohl die beiden verschiedenen Ausführungen-mit/ohne 1800 MHz- sein.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    ... Nachtrag:
    Ich sehe gerade dass es Fritzboxen 6840 mit zwei verschiedenen Nummern gibt: 20002503 / 20002557 http://www.toppreise.ch/index.php?search=fritzbox+6840&sRes=OK
    Weiss jemand was da der Unterschied ist?

    MAPL hat's ja schon geschrieben und ich DENKE 2503 kann nur 800 und 2600MHz (Dualband) und 2557 ist dann mit 1800MHz (Triband) bin mir aber nicht ganz sicher. Besser ist die Unterscheidung über die Serien nummer und nicht über die Artikelnummer.

    Hier in diesem Thread ist alles explizit aufgeschlüsselt:

    https://www.lte-anbieter.info/lte-f...r-Fritz!Box-6840?p=38830&viewfull=1#post38830
     

    MALP

    New Member
    Tarif
    Vodafone SIM only - 15 GB
    LTE Speed
    über LTE Speedtest 14550kbit/s
    Hardware
    FB 6840 LTE; LTE800-Dual-BiQuad-Desktop-Antenne
    Also Ospel - jetzt schlägst aber 13:

    MALP => MAPLE => Miss Marple => Miss Piggy

    Du verhuderst mich ja jetzt völlig!

    @Wudrich,

    mit der freien Aufstellung der FB halte ich allerdings etwas zu optimistisch.
    Da müssen nämlich hinten noch ein paar Kabelchen von der Außenantenne rein, die vorher wiederum fein säuberlich irgendwo von außen nach drinnen und dann recht unauffällig bis zur FB verlegt werden wollen.

    Es sei denn, bei dir hängt eh alles von der Decke an Haken - dann ist es egal ;)
     

    Wudrich

    New Member
    Also wie ich feststelle, gibt's ein ziemliches Chaos mit den verschiedenen Versionen der FB 6840... Version 1 ohne 1800MHz und Version 2 mit 1800MHz, dann noch eine Internationale und eine Deutsche Version. Ich habe irgendwo grad gelesen die Internationale Firmware soll schlechter sein und öfter zu Abstürzen führen?

    Bei all den Shops die ich bis jetzt abgeklappert habe, stehen z.T. recht unklare Angaben darüber, welche Version man denn nun genau bekommt. Ich habe jetzt eine günstige neue 6840 aus einem Garantieaustausch ersteigert von einem Schweizer Landsmann, und der hat bestätigt dass sie 1800MHz kann. Gemäss der Verpackung handelt es sich um eine Internationale Version. Jetzt bin ich mal gespannt was ich dann wirklich bekomme...

    @MALP Ist mir schon klar dass da noch Kabel dazukommen, aber die werden dann ganz diskret hinter einem Möbel verschwinden ;-) also nicht wirklich ein Problem für mich.

    Ist übrigens hier jemand der mit dem Anbieter SALT aus der Schweiz Erfahrung hat? Heute Nachmittag ist plötzlich das 1800MHz Band ausgefallen, das 800MHz sendet offenbar noch aber ziemlich schwach, und meine Fritzbox hat sich mit einem 3x weiter entfernten Masten verbunden mit ziemlich mieser Geschwindigkeit. Ich finde es auffällig, da im April als ich den Vertrag mit Salt gemacht habe, nur relativ langsame Geschwindigkeiten um die 6000kbps möglich waren. Plötzlich hatte ich dann ein viel stärkeres Signal und ähnlich hohe Datenraten wie jetzt (+/- 40Mbps). Auffallen tut mir auch der manchmal enorme Geschwindigkeitsunterschied, je nach Testzeitpunkt. Ich frage mich halt, ob das alles normal ist, oder ob SALT einfach ein schlechtes Netz hat...

    Ich habe damals noch ein Alcatel one Touch Link verwendet, welches aber kein vernünftige WLAN produzieren konnte, und auch nach Einschicken zur Reparatur immer noch nicht vernünftig tut. Darum kaufte ich dann die Fritzbox.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    Du musst auf alle Fälle eine deutsche Version nehmen weil nur da die Firmware immer am besten supportet wird.
     

    Wudrich

    New Member
    Darf nicht wahr sein - es ist die Internationale Version die ich nächstens im Briefkasten haben werde... :( schon zum 2. Mal die falsche erwischt und Geld rausgeworfen... da wird langsam mühsam mit diesen Fritzboxen... :mad:
     
    Oben