Was bleibt von der hohen LTE- / DSL- Geschwindigkeit im Heimnetz

Dieses Thema im Forum "Netzwerk & Co" wurde erstellt von bytesammler, 24. Oktober 2012.

  1. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Messergebnisse mit NETIO unter Windows-7 mit 2 Notebooks (ein Notebook ist SERVER, ein anderes der Client, Router ist die easybox803) sind schon erstaunlich - wo denn die Datenautobahn im Hause zum Holperweg wird.
    Randbedingung: TCP-Protokoll, Paketlänge 32Kbyte, kein externer WLAN-Verkehr, kein zusätzlicher LAN-Verkehr, Router easybox803 ohne aktives USB, ohne Mediaserver.

    EASYBOX803

    Medium LAN 100 MMBit/s
    Netto-Transferrate LAN - LAN == 90 MBit/s (bewußt hier als Bit/s und nicht Byte/s ausgewiesen, da die Providerrate auch als Bit/s angegeben wird !)

    Medium 2,4 GHz WLAN 144 MBit/s - 802.11 n only

    LAN - WLAN == 47 MBit/s
    WLAN - WLAN == 20 MBit/s

    Medium 2,4 GHz WLAN 300 MBit/s - 802.11 n only (20/40MHz)

    LAN - WLAN == 65 MBit/s
    WLAN - WLAN == 30 MBit/s

    Bekanntlich verdoppelt sich bei Erhöhung der WLAN-Kanalbreite die Transfer-Datenrate nicht linear, aber so drastisch
    hätte die den Minderzuwachs nicht erwartet - Welch erfrischendes Ergebnis zeigt da doch das Kupfer-LAN.

    Ein Vergleich mit der AVM fritzbox 7270

    Medium 2,4 GHz WLAN 130 MBit/s - 802.11 n only

    LAN - WLAN == 42,4 MBit/s
    WLAN - WLAN == 24 MBit/s

    Zum Vergleich: http://de.wikipedia.org/wiki/Datendurchsatz
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2012
  2. Betamax

    Betamax Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich nutze mittlerweile nur noch 5 GHz WLAN. Damit hab ich mit diversen Smartphones und meinem Laptop Datenraten von teils 70 MBit/s (FritzBox 7390 als Router). Kann man generell nur empfehlen denke ich, zumal es sehr viele Geräte schon können.
     
  3. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Was meinst du mit:

    LAN 100 MHz, WLAN 144 MHz und WLAN 300 MHz? Jeweils MBit/s statt MHz?

    300 MHz sind nicht gleich 300 MBit/s, da auch bei WLan (und LAN) mit gebündelten Einzelträgern gearbeitet wird, die je nach Signalqualität nit 2 ... 16 Bit pro Träger moduliert werden...
     
  4. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Evtl. Editierst du noch mal deinen ersten Post, dann versteht ihn auch einer. (Nicht böse nehmen)
     

Diese Seite empfehlen