Welche Antenne für absoluten Anfänger

Dieses Thema im Forum "Antennen" wurde erstellt von matsas, 21. November 2012.

  1. matsas

    matsas New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Community,

    Ich bin ein wirklicher Anfänger was es mit Hardware und LTE betrifft und hoffe um eure Hilfe.
    Ich Spiele gerne und versuche gerade mein ping und download/upload zu verbessern.
    Hab mich schon etwas versucht durch das Forum zu kämpfen, habe aber nie genau das richtige gefunden.

    Ich wohne in einer Mietpartei und habe leider kein DSL/Telefonanschluss. Hab jetzt mir vor 1nem Jahr LTE geholt und
    mich mit den schlechten Ping Zeiten (zwischen 85-110 schwankend) abgefunden. Habe aber jetzt bei mehreren gelesen das eine Antenne
    das deutlich verbessern kann. Mir ist es leider nicht möglich den Standort von meinem Turm herauszufinden (wegen riechtAntenne) habe zwar schon mehrmals
    bei Vodafon angerufen aber die konnten mir nix sagen (PLZ 34560). Laut Listen bekomme ich hier kein Indoor LTE aber habe am Fenster 3 Balken Empfang. (wenn ich mich raus strecke teils 4 Balken)
    Ich benutze den B1000 von Vodafon. Leider darf man hier an der Aussenwand keine Antenne anbringen (mieter verbietet es) habe aber auch gesehen das man etwas auf dem Dachboden bzw. im Haus
    aufstellen kann. Suche dann natürlich was gutes was aber auch klein ist.

    Ich versuche noch paar Daten was vielleicht wichtig ist aufzuzeigen:


    ~~~~~~LTE State~~~~~~
    011 Dialing Mode: Manual PASS
    012 APN: N/A BLOCK
    013 DNS: 8.8.8.8 PASS
    014 PDN Type: N/A BLOCK
    015 Service Status: Normal Service PASS
    016 Connection Status: LTE STATE CONNECTED PASS
    017 Frequency: 806000 kHz PASS
    018 Bandwidth: 10MHz PASS
    019 CellId: 280 PASS
    020 IP Address: 10.98.172.211 PASS
    021 RSRP: -92dBm PASS
    022 RSSI: -72dBm PASS
    023 RSRQ: -11dB PASS
    024 Roam: no PASS
    025 Antenna State: Built-In PASS


    C:\>tracert heise.de

    Routenverfolgung zu heise.de [193.99.144.80] über maximal 30 Abschnitte:

    1 <1 ms <1 ms <1 ms 192.168.1.1
    2 67 ms 59 ms 48 ms 10.218.0.4
    3 69 ms 57 ms 63 ms 10.218.0.2
    4 68 ms 58 ms 60 ms redirector.heise.de [193.99.144.80]
    5 61 ms 55 ms 62 ms redirector.heise.de [193.99.144.80]
    6 69 ms 68 ms 59 ms redirector.heise.de [193.99.144.80]
    7 70 ms 59 ms 67 ms redirector.heise.de [193.99.144.80]
    8 80 ms 57 ms 60 ms redirector.heise.de [193.99.144.80]
    9 86 ms 71 ms 76 ms redirector.heise.de [193.99.144.80]
    10 82 ms 83 ms 86 ms redirector.heise.de [193.99.144.80]
    11 86 ms 80 ms 78 ms redirector.heise.de [193.99.144.80]
    12 88 ms 66 ms 83 ms redirector.heise.de [193.99.144.80]

    Ablaufverfolgung beendet.

    C:\>ping -t heise.de

    Ping wird ausgeführt für heise.de [193.99.144.80] mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=82ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=87ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=71ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=105ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=84ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=77ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=74ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=75ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=89ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=78ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=82ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=131ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=84ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=77ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=72ms TTL=241
    Antwort von 193.99.144.80: Bytes=32 Zeit=73ms TTL=241

    Ping-Statistik für 193.99.144.80:
    Pakete: Gesendet = 22, Empfangen = 22, Verloren = 0
    (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 71ms, Maximum = 105ms, Mittelwert = 81ms
    STRG-C
    ^C
    C:\>

    Muss aber dazusagen das die werte heute extrem gut sind die fallen normal etwas schlechter aus :(

    Bitte um Rat und tat wie ich das vielleicht noch verbessern könnte:rolleyes:.

    grüße Matthias
     
  2. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.358
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich wuerde mir in dem Fall einfach mal online (14 Tage Widerrufsrecht) eine Funkwerk Dabendorf, oder die bevorzugte von Franz bestellen und diese auf die Fensterbank platzieren. Und dann den B1000 auslesen. Vorher natuerlich nicht vergessen, auf externe Antenne umzuschalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2012
  3. matsas

    matsas New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, danke für die schnell Antwort. Hab mir die bevorzugte von Franz direkt gekauft...

    werde sie testen und dann wider schreiben :)

    grüße Matthias
     
  4. meier111

    meier111 New Member

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    hallo

    bei ping verbesserungen kann ich dir vieleicht helfen

    gib bei dns server zum testen folgende werte ein

    8.8.8.8

    alternativ

    8.8.4.4

    das sind die von google

    und meine ping werte sind nun bei 35 ms

    gruß

    florian


    Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
    Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.



    Ping wird ausgeführt für www.heise.de [193.99.144.85] mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von 193.99.144.85: Bytes=32 Zeit=30ms TTL=239
    Antwort von 193.99.144.85: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=239
    Antwort von 193.99.144.85: Bytes=32 Zeit=29ms TTL=239
    Antwort von 193.99.144.85: Bytes=32 Zeit=36ms TTL=239

    Ping-Statistik für 193.99.144.85:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
    (0% Verlust),
    Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 29ms, Maximum = 36ms, Mittelwert = 31ms
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2012
  5. matsas

    matsas New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi meier111,

    wo soll ich die eintragen?

    kenne mich damit nicht so aus aber im windows das einzutragen bringt ja eigendlich recht wennig... und im router die abzuändern geht nicht.

    grüße Matthias
     
  6. meier111

    meier111 New Member

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    hi matsas

    ich habe die FritzBox 6840

    da ist ein menü

    zugangsdaten internet

    einstellungen internet

    dns server

    gruß

    florian
     
  7. Galaxy1

    Galaxy1 Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Abtsteinach
    Hallo in dir Runde.

    Was mir so richtig erst jetzt auffällt, ist daß meine Planarantenne im Gegensatz zu Funkwerk eine regelrechte Flunder ist:
    http://www.ebay.de/itm/Antenne-Dopp...andy_PDA_Signalverstärker&hash=item589723b210

    Ich hab mal gemessen und komme auf nicht mal 20 mm Dicke.

    Die Funkwerk hat laut technischen Angaben eine Dicke von 60 mm.

    Jetzt frage ich mich natürlich warum?

    Der Abstand zwischen Dipol oder Loop zum Reflektor wird doch meines Wissens durch die Wellenlänge bestimmt.

    Hat meine Antenne somit einen kleineren Abstand als die Funkwerk?
    Das würde sich doch auch den Gewinn und die Richtwirkung auswirken?

    Wäre nett, wenn ein Antennenprofi mir das etwas beleuchten könnte :)

    Danke schonmal, Marco
     
  8. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Der Abstand zwischen Antennenelement und Reflektor ist in der Regel abhängig von der Frequenz (= Wellenlänge). Aber: bei jedem Antennentyp ist der Faktor anders.

    Die Funkwerkantenne ist vom Typ her eine Bi-Quad / Bi-Loop. Der optimale Reflektorabstand (für Selbstbauer beträgt 1/8 der Wellenlänge, bei LTE 800 sind das ca. 45 mm. Nun kann man mit dem Abstand etwas variieren, das hat dann Auswirkungen auf den Öffnungswinkel, die Breitbandigkeit und den Gewinn. Da sucht man sich dann das Optimum raus, natürlich vorab mit einem Simulationsprogramm. Im Falle der Funkwerkantenne war der Öffnungswinkel ein Hauptkriterium, da die wenigsten User eine perfekte Sichtverbindung haben, der Gewinn wurde so dimensioniert, dass die Antenne bis zu einer Entfernung von 9 ... 12 km noch gut funktioniert. Weiter weg klappt das ja eh nur bei sehr wenigen Usern.

    Wegen der geringen Tiefe deiner Antenne würde ich auf alle Fälle davon ausgehen, dass dort gestockte Patch-Elemente verwendet wurden. Patch-Antennen sind hier etwas komplexer, hier ist der Reflektor ein fester Bestandteil der Antenne, der Abstand wirkt quasi als Dielektrikum und wirkt sich unmittelbar auf die Patchgröße aus. Andersherum kann ich den Reflektorabstand festlegen und das Patch nach diesem Abstand designen. Aber ohne Reflektor würde diese Antenne auch nicht funktionieren.
     
  9. Galaxy1

    Galaxy1 Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Abtsteinach
    Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung.

    Ich hab mir die Funkwerk bei Amazon mal zum Testen bestellt.
    Falls Interesse besteht, kann ich die Routerwerte zum Vergleich mal Posten, wenn sie angekommen ist.
    Sie sollte im laufe des heutigen Tages eintreffen.

    Gruss, Marco
     
  10. matsas

    matsas New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    habe es endlich geschafft die Antenne anschließen.
    Bloß wie richte ich die am besten aus? Vorallem weiß ich nicht wo mein Mast steht und mit welcher Seite richte ich sie auf die Antenne kann die ja um 360° drehen :O.

    (soweit bin ich schon das ich dauerhaft 4 Balken habe von 5 ping 10ms schon besser)

    grüße matthias

    ps: die hab ich gekauft
     
  11. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
  12. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi Matsas,

    ausrichten musst du hierhin:

    Carlstraße 10
    34560 Fritzlar
    Geoposition: 51.138861 9.279556

    Höhenprofil sieht auch gut aus:
    https://www.dropbox.com/s/az9watx0w46eyhn/Matsas.png
    Pkt. 1 bist du

    Die Pegelwerte aus deinem Diagnosefile sehen ja auch schon gut aus:

    021 RSRP: -77dBm PASS
    022 RSSI: -62dBm PASS
    023 RSRQ: -7dB PASS

    Wobei mich diese Anzeige wundert:

    025 Antenna State: Built-In PASS

    Hast du auf externe Antenne gestellt? Ich weiß das manchmal durch einen SW Fehler in dem B1000 das noch falsch angezeigt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2012
  13. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.358
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    btw: bei mir hat er die externe Antenne sogar ohne SW-update erkannt.
     
  14. wibbel

    wibbel Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn die Antenne keinen Gleichstromkurzschluss hat, zeigt die Software immer Build-In an, auch wenn auf extern umgeschaltet wurde. Funktionieren tuts aber trotzdem.

    wibbel
     
  15. matsas

    matsas New Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab nocheinmal umgestellt

    021 RSRP: -78dBm PASS
    022 RSSI: -63dBm PASS
    023 RSRQ: -7dB PASS
    024 Roam: no PASS
    025 Antenne State: Built-In PASS

    das die werte auf Aussenantenne gestellt.
    und das die werte mit interner Antenne

    021 RSRP: -89dBm PASS
    022 RSSI: -73dBm PASS
    023 RSRQ: -8dB PASS
    024 Roam: no PASS
    025 Antenne State: Built-In PASS


    Meine wichtigere frage ist eher wie stell ich die Antenne richtig auf.

    Wird die Hochkant befestigt? oder waagerecht? habe vom Signal keinen Unterschied!


    grüße Matthias


    PS: danke für das Herrausfinden des Standortes! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2012
  16. helmut

    helmut New Member

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Masten habe ich mir hier gesucht:

    ltemobile.de/lte-verfuegbarkeit/
     
  17. helmut

    helmut New Member

    Registriert seit:
    5. November 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Anpeilen der Masten, wenn keine Sichtverbindung besteht, mache ich folgendermaßen:

    Bei der Kartenansicht mit den Masten auf Ansicht "Satellit" umstellen. Dann irgendwelche eindeutigen Punkte in der Verbindungslinie zum Masten in der Umgebung suchen, die man zum Anpeilen verwenden kann. Diese sollten aber mindestens einige hundert Meter vom eigenen Antennenstandort weg sein. Je weiter weg, desto besser (genauer) wirds.

    Einen Winkel an die Antenne anlegen und die Antenne so drehen, bis die lange Seite des Winkels zu dem ermittelten Peilpunkt zeigt.
     
  18. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich glaube da kann ich bessere Angaben liefern. Aber ich bin auch nicht böse, wenn die Daten auf anderen Wegen gefunden werden, die mir keine Arbeit machen.
     
  19. krilla

    krilla New Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke da hilft nur mal testen und probieren! Ich glaube schon dass es sich mit einer Antenne verstärken lässt. Aber das ist halt der Nachteil bei einer Mietwohnung. Was auch eine Option wäre, wäre natürlich der Umzug in ein Haus, aber wer kann sich so was schon leisten? Ich jedenfalls nicht :(
     
  20. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.358
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    sehr hilfreicher Beitrag - nach gut fuenf Monaten.....(Leichenschaender)......


     

Diese Seite empfehlen