Werbung per Telefon (Erfahrungsbericht)

Dieses Thema im Forum "Vodafone" wurde erstellt von Vogtländer, 20. August 2014.

  1. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Seit dem 11.08. erhielt ich insgesamt 5 Anrufe von der 0800/5035694. DAS NERVT!

    Am 11.08. hatte ich beim ersten Anruf ein "nette" Dame am anderen Ende. Sie wollte mir eine Aufstockung von meinen bisherigen 21,6 MBit-Tarif auf den 50MBit für´s gleiche Geld wie bisher andrehen. Auf die Frage hin, was ich denn momentan ihrer Meinung nach monatlich für meinen jetzigen Anschluß zahle, wurde mir die Summe von 47,49€ genannt - was ja kompletter Unsinn ist!
    Ich vermute mal, dass sich die genannte Summe aus den Basistarif für den 21,6 Mbit/s Tarif inkl. Telefon von 44,99€ plus die 2,50€ Hardwarezuschlag ergibt. Die 10€ Dauerrabatt/Frühbucherrabatt werden wohl bei ihrer Rechnung komplett unterschlagen, was meine reguläre Summe von 37,49€ ergeben hätte.

    Klar gibt es immer Leute, die ihre Rechnungen weder genau anschauen noch darüber den genauen Überblick haben. Ich gehöre leider nicht dazu.

    Es ist schon ein starkes Stück, dass auf die Weise versucht wird, dem Kunden eine Vertragsverlängerung um weitere 24 Monate unterzujubeln mit der Aussage es wäre alles genauso günstig wie bisher und die Leistung wäre sogar höher als bisher- was definitiv so ja nicht stimmt.

    Ich hatte das Gespräch beendet mit den Worten, dass kein Bedarf auf Anpassung besteht, was anscheinend von der Dame völlig ignoriert wurde, denn es nervte noch weitere 4 MAL, was ich immer weggedrückt hatte. (Wollte mir das Forentreffen nicht mit den Affen verderben)

    Am 18.08. bin ich ein weiteres mal ins Gespräch gegangen, damit der Telefonterror ein ein Ende hat. Ich erklärte nochmals, dass kein Bedarf auf eine weitere Vertragsverlängerung besteht. Ich sagte, dass an meinen Wohnort seit einiger Zeit Festnetz-DSL von der Telekom vorhanden ist und ich dorthin wechsle, sobald meine Mindestvertragslaufzeit beendet ist, dass selbst die 30GB/Monat ein reiner Witz sind, im Zeitalter von Online-TV/Videotheken, der Nutzung der Cloud und weitere datenintensive Dienste.

    Der "nette" Herr hatte sich davon nicht wirklich beeindrucken lassen und gleich einen kostenlosen Wechsel von LTE auf DSL angeboten - was nach meinen bisherigen Recherchen so ja auch nicht stimmt! Der Wechsel von LTE auf Festnetz DSL ist mit nicht unerheblichen Kosten verbunden.
    Die Prüfung bei Vodafone auf Festnetz-DSL ging natürlich voll in die Hose. DSL von Vodafone ist in der gesamten Siedlung, wo ich wohne, verfügbar, nur an meiner Adresse eben nicht. :rolleyes:
    Leicht irritiert, dass ausgerechnet mein Anschluss nicht DSL-fähig ist, war aus dem Gespräch auf einmal etwas die Luft raus. Ich beglückwünschte dem Herr noch zu ihrer mangelhaft geführten Datenbank bei Vodafone, dem schlechten Kundenservice und bat darum, nicht weiter von dem Unternehmen auf so Weise wieder belästigt zu werden.

    Abschließend sagte mir der "nette" Herr, dass ich mich doch direkt mal an die Technikabteilung von Vodafone wenden solle (Nummer sagte er mir sogar durch), da von dort wohl auf andere Zugangsdaten im System zugegriffen werden könne, und DSL wohl so doch für mich möglich wäre. Dass ich auf Vodafone und deren Umgang mit Kunden keinerlei Wert mehr lege, scheint an ihm wohl glatt vorbeigegangen zu sein. :confused:

    Es wird in solchen Gesprächen jede Wahrheit außer Acht gelassen. Der Bestandkunde wird wieder vereimert bis sich die Balken biegen. Kosten (Wechsel LTE zu DSL für 99€!) bleiben unerwähnt oder sind auf völlig falscher Basis berechnet (Tarifwechsel für angeblich gleiches Geld) und der Kunde kann zahlen. Das nachträgliche Monieren der Rechnung ist meist völlig erfolglos, da spätestens dann jemand von Vodafone eine Tarifliste/Preisliste oder Wechselkosten in Form einer PDF mit unsagender Namensgebung aus dem Hut holt, welche in den Wirren der Vertragsgestaltung mit Bestandteil dessen ist.

    Leute, ich kann nur sagen: aufpassen, auflegen und vorher Trillerpfeife nutzen!!! ;) (*)
    (*)für rechtliche Konsequenzen wird keine Haftung übernommen


    MfG


    InfoDok: Wechselpreise Vodafone
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2014
  2. LTÄ

    LTÄ New Member

    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Minden
    Ich meine, wenn ich jetzt schreiben würde, das ein durchnittlicher LTE-Benutzer mehr Grips in der Birne hat und von Tarifen, Wechseln, Möglichkeiten, von Antennenbau, Himmelrichtungen und Geländetopografie.... ich meine, wenn ich das wirklich so schreiben würde, könnte der ein oder andere natürlich denken: "durchschnittlich" - wie soll ich sagen... Nein, genau DAS wollte ich eben nicht damit sagen, sondern das Gegenteil...

    Ahnung hat, als - und jetzt kommt's -> JEDER <- xDSLer, dann könnten sich die Firmen solche Anrufe doch sparen, oder? Ich meine, wer ist schon Elektrotechniker, Antennenbauer, Dachdecker und Telekommunkationstarifekenner in einer Person?

    Ich denke, ich sollte beim Lagefeuer nicht soviel Wein trinken... aber etwas Wahrheit ist dran.
     

Diese Seite empfehlen