Wie lange wird LTE brauchen um sich durchzusetzen?

Dieses Thema im Forum "Empfang" wurde erstellt von AndreB, 6. November 2010.

  1. AndreB

    AndreB New Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein vorauseilendes Entschuldigung an den Moderator, dass ich die Technik-Abteilung missbrauche, aber hier sind ja eh schon einige allgemeine Themen eröffnet worden.

    Ich hatte bei einer abendlichen Kneipentour ein spannendes Gespräch mit ein paar Freunden, bei dem es sich auch um die Frage drehte, ob und wie lange LTE brauchen wird, um andere Technologien in Deutschland zu verdrängen. Wir hatten da einige Spekulationen angestellt, aber deren Ergebnisse möchte ich nicht vorschnell bekannt geben. Mich interessiert jetzt vor allem, wie ihr denkt! :D
     
  2. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ich war mal so frei deine interessante Frage in "LTE-Empfang" zu verschieben. Möchte aber gleich die Chance nutzen als erster zu antworten.
    Bei verdrängen ist die Frage ob man 100% meint. Dann sind es sicher mehrere Jahrzehnte. Denn noch heute kommt als Fallback-Technik ja z.B. GSM & Co zum Einsatz falls UMTS nicht verfügbar ist.
    In 5 Jahren so meine Prognose ist der Anteil UMTS-Nutzer / LTE-Nutzer 50/50. In 10 Jahren wird LTE dominieren mit 80-95 Prozent. So lange hat ungefähr auch UMTS gebraucht.
    PS: Wenn ich UMTS sage meine ich gleichzeitig auch HSPA.
     
  3. Harlequin

    Harlequin New Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich sehe das ähnlich wie der Mod. Verdrängen wird es die anderen wohl kaum. Bevor das tatsächlich passieren könnte, ist der nächste Standard auf dem Markt und LTE wird selbst als Fallback genutzt. Insofern könnte es sich höchstens durchsetzen und wie gut es das kann, wird vom Preis der Verträge, der Geräte und der Verfügbarkeit abhängen. Allerdings wage ich mal zu hoffen, dass es dieses Mal schneller geht, als bei UMTS.
     
  4. AndreB

    AndreB New Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, natürlich meinte ich nicht wirklich Verdrängen. Das ist tatsächlich kaum möglich, aber unter Einfluss des ein oder anderen Biers hat wohl meine Ausdrucksfähigkeit etwas gelitten. Ansonsten, Meinungen zur Kenntnis genommen. Weitere?
     
  5. wingate

    wingate New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich mir die aktuellen Zahlen der Nokia Siemens-Studie anschaue, glaube ich nicht, dass LTE so lange brauchen wird wie UMTS. Das Interesse ist größer und damit dürfte auch der Netzausbau schneller vorangetrieben werden. Außerdem waren dieses Mal die Auktionskosten nicht ganz so hoch, was die Anbieter etwas entlastet. Ich geb der ganzen Geschichte 5 Jahre. Dann ist LTE die Norm.
     
  6. Harlequin

    Harlequin New Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir ist gerade eine irre Idee gekommen. LTE wird sich eventuell nie zu 100% etablieren und könnte nur eine Übergangslösung sein. Wer weiß, ob in 3 oder 4 Jahren nicht schon die nächste echte 4G Technik auf den Markt kommt und LTE ablöst. Möglich wärs doch, oder?
     
  7. XvalentineX

    XvalentineX New Member

    Registriert seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Klar wärs möglich, aber ich glaube da nicht dran. Die Netzbetreiber geben doch nicht heute einen riesigen Haufen Kohle aus und bauen die Netze für teuer Geld aus, um dann in 4 Jahren den nächsten Standard einzuführen. Bis dahin muss sich der Ausbau schon gelohnt haben. Und außerdem ist LTE ja an sich schon ausreichend schnell.
     
  8. Harlequin

    Harlequin New Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ha, ich vergaß. Der Ausbau kostet ja auch Geld. Gut, meine irre Idee wird dann wohl eine Illusion bleiben.^^ Für uns Kunden ist es wahrscheinlich auch besser so. UMTS-Sticks kosten zwar nicht die Welt, aber alle 3 Jahre will man sich so ein Teil ja auch nicht kaufen müssen, nur weil ein neuer Standard eingeführt wurde.
     
  9. Mandira

    Mandira New Member

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke LTE wird sehr viel schneller sein, als es bei UMTS der Fall war. Vieles wurde ja hier schon gesagt, aber vor allem ist auch der Bedarf nach mobilem Internet gestiegen. Vor ein paar Jahren war es für Kleinunternehmer beinahe sinnlos im Netz vertreten zu sein. Da hat ein gutes Branchenbuch größeren Erfolg gebracht, heute will sogar Google eine Suchfunktion mit regionalem "Bewusstsein" einführen - quasi ein Online-Branchenbuch. Wer diesen Trend verpasst, wird sich in ein paar Jahren umsehen. Und eines ist sicher: Wenn es keine Alternative gibt, nehmen Unternehmer auch teure Verträge mit Handkuss, solange es sich nur rentiert. Das sollte auch den Anbietern bewusst werden, bevor sie von der regionalen Kleinkonkurrenz abgehängt werden.
     

Diese Seite empfehlen