Wittenberg Antennen Duo Set 2x LAT 54 Richtantenne LTE 1800

Dieses Thema im Forum "Antennen" wurde erstellt von Mozezz, 13. Juli 2020.

  1. Mozezz

    Mozezz New Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zusammen!

    Meine Frage bezieht sich zu dem Antennenpärchen in der Threadüberschrift!

    Ist es möglich mit den Antennen einen 7,5 km entfernetn Mast zu erreichen, und wie sieht da die Qualität aus.
    Habe im Moment eine Xoro 2344 Antenne die mit CellID 7835906 (B20-800MHz) in der Nähe verbunden ist folgende Werte: RSSI -65
    RSRQ -6.0 dB
    RSRP -87 dBm
    SINR 11dB

    habe so einen download von ca 30mbit und ein upload von ca. 25mbit.

    Lohnt es sich auf den Mast in 7,5 km Entfernung hier der link zum Höhenprofil:
    https://www.lte-anbieter.info/gelae...56318],[50.89709642465739,13.66839069481823]]
    zu gehen der auf 1800mhz sendet oder sollte ich mir die Wittenberg LAT22 bestellen die das 800mhz band nutzt?


    Bin neu und kenne mich mit der Materie noch nicht so gut aus! Für Tipps bin ich sehr dankbar!

    Viele Grüße und ein schönen Abend!
    Maurice



     
  2. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das Höhenprofil beinhaltet nicht die Höhen der Empfangs u. Sendeantenne. Ich habe mal testweise 12m/30m eingegeben.
    Das kannst Du vergessen, da der Bewuchs nicht berücksichtigt wird (Wald usw.)
    Mit einer LAT wird der Empfang des 800MHz Senders wohl auch nicht viel besser - die Werte sind ja ausreichend.
    Mein Tipp wäre, wenn der 800MHz nicht überlastet ist mal den Antennenstandort zu wechseln ob da noch etwas rauszuholen ist.
    Deine Antenne hat laut Hersteller 10dBi bei 800MHz - ich tippe mal auf 2x5 dBi - sollte im Nahfeld des Senders auch ausreichen.
     
    Mozezz gefällt das.
  3. Mozezz

    Mozezz New Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    hallo bruno54!

    Wie meinst Du das mit den Antennenstandort wechseln? Wir wohnen im Haus und ich habe die Xoro direkt auf dem Dach montiert.
    Was mich auch wundert ist, dass die Antenne sich mit dem Mast in Pretzschendorf verbindet und nicht mit dem Mast bei uns, knapp außerhalb des Dorfes (ca 400m) entfernt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2020
  4. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Höhe oder Seite mit Ausleger verändern, wenn möglich aber nicht vom Dach fallen :)
    Die Frage ist ja welcher Sender ist mit deiner SIM/ISP(Anbieter) kompatibel ?
    Einfach mal mit Network Cell Info o.ä. schauen was für Sender möglich sind - dazu benötigt man eine entsprechende SIM-Karte im Telefon(Smartphone) oder die aus dem Router verwenden - welches Modell?
     
  5. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ottonormalo - ?
     
    Mozezz gefällt das.
  6. Mozezz

    Mozezz New Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Habe ich schon alles probiert und so den optimalen Punkt gefunden (denke ich zumindest, lach)

    Anbieter habe ich Vodafone den unlimited Tarif. Router ist der Gigacube (Huawei B818-263)

    Wenn du damit mein Wissen über Antennen meinst, ja ;)
    Computermäßig aber Experte
     
  7. wirelessfriend

    wirelessfriend Member

    Registriert seit:
    14. April 2016
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Mozezz,

    1800 aus Dipps wird nichts - die Station liegt einfach zu tief. Laut Profil ist so viel Berg zwischen Dir und dem Rathaus, daß es nie wird.
    Die Station in Pretzschendorf wäre zwar näher, aber auch da ist ein Bergrücken davor - deshalb das Windrad bei Obercollmnitz. Die Werte sind doch gar nicht so schlecht..
     
    Mozezz gefällt das.
  8. Mozezz

    Mozezz New Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo wirelessfriend!

    Kommst Du hier aus der Ecke im Erzgebirge wegen deiner Präzisen Ortsangaben
    Mit meiner Xoro ziele ich tatsächlich ein wenig Richtung Collmnitz aber um die Windräder direkt anzupeilen fehlen mir noch ca 20-30°!
    Dazu müsste ich den Halter am Schornstein wechseln. Deswegen mein Plan die LAT 22 mit passendem Halter zu bestellen. Habe ja schon rausgelesen, dass es mit den 1800mhz nichts wird. Meinst Du wenn ich mit der Wittenberg den Mast genau anpeilen, das die Qualität noch etwas steigt? Habe einen sehr Sprunghaften SINR der doch teilweise auf 1 runter springt.
     
  9. wirelessfriend

    wirelessfriend Member

    Registriert seit:
    14. April 2016
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    gehe gern um die Talsperre Klingenberg spazieren ;-) Schöne Ecke...
    Wenn Du 20° daneben liegst, dann dürfte das nicht viel ausmachen. Und Sprünge in den Werten sind nicht problematisch, solange der Durchsatz stimmt.
     
    Mozezz gefällt das.
  10. Mozezz

    Mozezz New Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe mir jetzt die LAT 22 einfach mal bei conrad mit passendem Halter bestellt. Wie sagt man so schön, versuch macht klug. Wäre schon schön, wenn ich vielleicht an der 50mbit Marke kratze. Es ist immer leicht nervig wenn 3 Kinder mit Smartphone und tablet den ganzen traffic nutzen lach Wenn ich nichts mit der Wittenberg erreiche, schicke ich Sie eben wieder zurück! Danke schon einmal für Eure ganzen Tipps! Super Forum hier !
     
  11. Mozezz

    Mozezz New Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Kurzer Zwischenstand:
    Ich habe die Xoro noch mal etwas in Richtung des Windrades gedreht und habe nun knapp 40mbit im download und ca 25mbit im upload.
    Ich hoffe morgen mit der Lat 22 noch etwas bessere Werte zu bekommen dann bin ich vollkommen zufrieden :)
    Zur Info ohne externe Antenne mit dem Huawei Gigacube Router am Fenster in Richtung des Mastes hatten wir höchsten 11-12mbit :)
     
  12. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ausrichten kann helfen :)
    Warum keine LAT56/58 , wenn schon so ein Aufwand dann Zukunftssicher ;)
    Ist der Durchsatz (40Mbit) zu jeder Zeit gleich? Weil wenn es zu den "Stoßzeiten" schwächer wird bringen bessere Antennen bei dem Sender nichts.
     
  13. Mozezz

    Mozezz New Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn ich mit der Lat 22 deutlich bessere Ergebnisse habe, dann werde ich die zurück schicken und die von Dir vorgeschlagene holen. Ich hab jetzt vormittags, nach dem Mittag und noch 2 weitere male gemessen und hatte konstant zwischen 38 und 40mbit. Dazu muss ich sagen, wir haben hier auch wahnsinnig schönes Wetter. Wie sich das bei Regen verhält , weiß ich natürlich nicht! Meinst Du da könnte man mit der Wittenberg noch ein paar mbit rausholen und wieviel Geschwindigkeit kann so ein 800 LTE Mast überhaupt? Und kann man die Kabel der Antenne auch kürzen? Der Router steht im Dachboden und ich brauche definitiv keine 10 Meter. Vom Huawei Router geht ein Netzwerkkabel durch die Verkleidung des Schornsteins bis in die Wohnstube und dort in eine Fritzbox. (Wir haben einen Kamin) da hab ich das Kabel gut verstecken können vom Dach bis hinunter weil der Kamin in der Mitte der Wohnstube steht.
     
  14. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    In der Theorie 75Mbit in der Praxis 50Mbit, kann auch mal ein paar Mbit mehr sein aber ist meist nicht konstant.
    Die LPDA's sind übrigens "wetterfühlig", vor allem wenn die voll Schnee sind, kommt im Sommer aber nicht so oft vor :)
    Aber auch Wasser mögen die nicht sonderlich. Kabelkürzen ist kein Problem, entweder neue Stecker (was ich vorschlagen würde) aber es geht auch an der Antenne selbst am Ende unter den Kunststoffkappen ist das Kabel gewöhnlich an den Boom gelötet. Dazu braucht man einen "fetten" Lötkolben und Flußmittel und Lötdraht für Alu - manchmal ist auch ein Messinghohlniet eingepresst. Da geht es dann mit Standartlötzeug.
    Stecker und Presszange gibt es bei E**
    Viel Erfolg :)
     

Diese Seite empfehlen