Zwei Router im selben Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Netzwerk & Co" wurde erstellt von gabsi, 18. Oktober 2012.

  1. gabsi

    gabsi New Member

    Registriert seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich habe eine Easy Box von Vodafone für mein LTE und einen uralten Speedport (W501V) der Telekom für mein DSL. Nun möchte ich beide an mein Heimnetzwerk anschließen. Der Standard Router soll der mit LTE sein. Den Telekom Router möchte ich nur benutzen, wenn ich beispielsweise zocke (wegen Ping) oder LTE gerade eine Störung hat, später auch wegen Traffic, etc. Wie kann ich das reallisieren ? Mir macht es nichts aus, wenn ich jedesmal beim umschalten an meinem PC eine IP ändern muss. Allerdings, sollten alle anderen PCs des Netzwerks immer über LTE online gehen, egal ob mein PC gerade Router 1 oder Router 2 benutzt.

    Das ganze hat noch eine kleine besonderheit und zwar, dass ich wegen meiner komplizierten Raumaufteilung gerne den Telekomrouter direkt in einen LAN Port des Vodafone Routers stecken möchte.

    Wie lässt sich mein Problem lösen ?

    Danke schonmal,
    Gabriel
     
  2. rubin

    rubin New Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    51491
    Hallo!

    Zusammen kannst Du natürlich nicht beide Router mit aktiver Verbindung zum Internet und im gleichen Lan betreiben.
    aber...
    und nun beginnt die Bastelarbeit

    1. Möglichkeit
    Router T-com versorgt das gesamte Lan
    entweder direkte Kabel zum Router oder über einen 0815 Switch, an dem alle PC angeschlossen sind.
    Mit dem Switch kannst Du bei Bedarf auch das Lan mit LTE versorgen must aber das Kabel vom T-com Router nehmen und benutzt das für Deinen PC.

    2. Möglichkeit
    Im Zocker PC 2 Netzwerkkarten mit direkter Leitung oder über Switch zu beiden Routern.
    Bei bedarf jeweils eine Karte aktivieren oder die andere deaktivieren.

    3. Möglichkeit

    Mit 2 Subnetzen und fester IP im Lan arbeiten
    alle PC im Lan müssen dem gleichen Subnetz angehören, um miteinander zu kommunizieren.
    Als Hardware sollte ein pilepalle PC mit 2 Netzwerkarten genügen, die LTE und T-com im Lan auf die Subnetze verteilen.

    Must dazu mal ein bisschen im net lesen. Gibt genug Anleitungen dazu
     
  3. gabsi

    gabsi New Member

    Registriert seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    Danke schonmal für den schnellen Beitrag. Allerdings bin ich mit deinen Lösungsvorschlägen noch nicht so ganz zu frieden. Denn meine Router stehen beide im Keller, in einem anderem Kellerraum steht die Switch, zu der alle PCs eine Verbindung haben (Meiner ebenfalls). Mein PC steht ein Stockwerk obendrüber und es liegt ein Kabel durch die Decke. Einen der Router kann ich mit einem Kabel, welches durch die Wand geht mit der Switch verbinden. Jedoch nicht beide, da ja nur ein Kabel durch die Wände gelegt wurde. Es wäre zuviel Aufwand weitere Kabel zu legen, da alles perfekt in Kabelschächten liegt. Außerdem würde ich ungern jedesmal in den Keller laufen um zwischen den Routern zu wechseln.

    Die einizge Möglichkeit ohne weiter Kabel ist es, den Telekom Router in die Easy Box (z.B.LAN1) zu stecken. Die Easy Box hat dann ja eine Verbindung zur Switch und somit auch zu allen Computern. Ich hab gerade dem Telekom Router die IP 192.168.1.199 zugewiesen und meine Easy Box hat die IP 192.168.1.1. Dadurch habe ich eine Internet Verbindung (Die LTE Verbindung), kann aber beide Router aufrufen und konfigurieren. Aber egal was ich an meinem Standardgateway in Windows 7 verstelle, es bleibt immer die LTE Verbindung.
    Das müsste doch eigentlich so funktionieren.
     
  4. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Windows kann immer nur eine Internetverbindung nutzen, es hat leider keinen intergrierten Loadbalancer oder Ähnliches. Es funktioniert ja auch nicht, an einem PC deinen DSL-Router per Lan und einen UMTS-Stick am USB-Port gleichzeitig zu nutzen, Verbindung herstellen ist kein Problem aber genutzt wird dann immer die "bessere" Verbindung.

    Was du benötigst, wenn du beide Verbindungen nutzen willst, ist halt ein Router der Loadbalancing unterstützt oder ein billiger Stromspar-PC (vorzugsweise mit Linux, da gibt es dann schon fertige Tools), den du als Loadbalancer konfigurierst.

    Bei dem PC sind dann 3 Netzwerkadapter notwendig. Zwei werden dann mit den beiden Internet-Routern verbunden und an den dritten kommt dann ein Lowcost-Router, der dir dein Heinnetzwerk realisiert.

    Bei der Routerlösung gibt es auch fertige Geräte (zum Beispiel von Lancom), die Loadbalancing unterstützen, hier kannst du aber auch jeden x-beliebigen Router benutzen, der sich mit OpenWRT bespielen lässt.

    Bei einem solchen Loadbalancer (egals ob Router oder PC) kannst du dann nach belieben konfigurieren, welcher PC und welche Dienste über welchen Internetzugang abgewickelt werden sollen.

    Ich kenne das von einem Kunden von mir, der hat einen ausgedienten Nettop von Asus (mit einem Intel Atom-Prozessor) zum Loadbalancer umkonfiguriert und bündelt mit diesem jetzt 3 Internetzugänge:
    1x LTE 21,6 MBit/s (B1000) über die onboard-LAN-Karte in dem Billig-PC
    1x DSL 768 kBit/s (Fritzbox) über die erste nachgerüstete Netzwerkkarte
    1x HSPA 7.2 MBit/s (USB-Stick)

    Das Ganze dann von der 2. nachgerüsteten Netzwerkkarte zu einem 20 Euro-Router, an dem dann seine 7-köpfige Familie angestöpselt ist...
    Bei der PC-Lösung ist dann 100%ig auch alles konfigurierbar:
    Die LTE-Verbindung ist zum allgemeinen Surfen im Web für alle verfügbar. Downloads, Youtube (für seine beiden Töchter) und Windows-Updates laufen über den DSL-Anschluss und der HSPA-Stick ist dann nur für Fallback, falls LTE nicht verfügbar und für seine dienstliche Nutzung an seinem Arbeits-Notebook reserviert...

    Einfach und billig wird das nicht, aber nur so wird es auch klappen...
     
  5. rubin

    rubin New Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    51491
    Ein Router hat 2 Türen.
    Eine Tür zum Internet , da bekommst Du deine öffentliche IP. Diese IP vergibt auch nur irgendwo ein "Router".
    Diese IP ist genau für einen PC die Adresse.
    Damit nun in einem Haushalt nicht alle Personen einen eigenen Internetanschluss benötigen, hat man das Lan erfunden.
    Das ist ein privater Adressbereich, der auch nur im Lan genutzt werden kann.. z.B 192.xxx.xxx.xxx
    Die andere Tür ist also das Lan, wo der Router die IP im privaten Bereich vergibt.
    Ein Router kann immer nur zwischen einem Lan und einer öffentlichen IP vermitteln.
     
  6. gabsi

    gabsi New Member

    Registriert seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich möchte doch nicht beide Internetverbindungen zusammennutzen bzw. fest vorgeben, wann welche genutzt werden soll. Dass diese Lösung aufwendig wäre und Geld kostet ist mir klar. Nochmal:

    Ich habe 2 Router in einem Netzwerk. In diesem Netzwerk ist ebenfalls mein Computer. Mein Computer benutzt automatisch die schnellere Verbindung (LTE).
    Router 1 (LTE) : 192.168.1.1
    Router 2 (DSL) : 192.168.1.199
    Nun ist mein Anliegen, dass ich gerne zwischen den Routern wechseln kann, ohne irgendwelche Kabel ändern zu müssen. Ich will lediglich in irgendwelchen Einstellungen (vermutlich Windows) festlegen, welcher Router gerade verwendet werden soll.
     
  7. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    dazu gibt es doch die Standard TCP/IP Einstellung, sprich Feste IPs vergeben und je nach Bedarf Standard-Gateway und DNS Adresse
    wechseln.
    Manch ein moderneres Notebook kann sowas mit LAN Profil Verwaltung, geht aber auch von Hand.

    Gruss Willi
     
  8. rubin

    rubin New Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    51491
    So, wie Du Dir das vorstellst funktioniert das nicht.

    Standard-Gateway und DNS in jedem Router konfigurieren
    Router 1 (LTE) : 192.168.2.1 ist dann Standard-Gateway für das Subnetz 192.168.2.x
    Router 2 (DSL) : 192.168.3.1 ist dann Standard-Gateway für das Subnetz 192.168.3.x

    Alle PC in allen Subnetzen mit fester IP und DNS konfigurieren
    Router 1 Netz (LTE) : erste mögliche IP 192.168.2.2
    Router 2 Netz (DSL) : erste mögliche IP 192.168.3.2
    manche Router sind so konfiguriert, das erst mit IP 192.168.x.100 die erste IP vergeben werden kann.

    Versuch das und dann melde Dich.
    Kontrolle über cmd mit: ipconfig /all
     
  9. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ...und vor allen Dingen an einem Router (DSL) den DHCP ausschalten. Und an dem Router (LTE), der IP's vergibt den DHCP-pool außerhalb aller fest vergebenen IP-Adressen setzen...
     
  10. gabsi

    gabsi New Member

    Registriert seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genauso habe ich es gemacht. Eine kleine abänderung ist nur, dass ich den LTE Router auf 192.168.1.1 und den DSL Router auf 192.168.2.1 gesetzt habe, was im Grunde ja das gleiche ist. Den DHCP habe ich bei dem LTE Router angestellt, bei dem DSL Router aus. Nun zeigt mir mein Netzwerk und Freigabecenter bei beiden Einstellungen (Router 1 als Standard Gateway oder Router 2 als Standard Gateway) an, dass ich eine Internetverbindung habe. Jedoch kann ich keine Webseite mit meinen Browsern aufrufen, nur die Interne Seite des jeweiligen Routers. Die Internet Verbindung ist immer nur gegeben, wenn ich die IP Adressen automatisch beziehe, dann allerdings immer über den LTE Router.

    Muss ich bei DNS Server was beachten ?
    Für Verbindung mit DSL Router sollten doch dies die korrekten Einstellungen sein:
    Unbenannt.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2012
  11. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Gabsi,

    Gib mal bei "bevorzugter DNS-Server die gleiche IP ein wie beim Standardgateway. Die alternative DNS lässte einfach leer -- Wenn du den Router dann wechseln willst, sprich den Standardgateway änderst musst du auch DNS ändern.

    Ich denke so sollte es gehen -- probier mal bitte

    VG
    Ospel
     
  12. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    datt hab ich ihm schon so geschrieben, Ospel..*fg*

    Und wer es eleganter will, schaut mal hier nach


    Grüsse W.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2012
  13. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Oh Sorry Willi, hab ich übersehen. Aber doppelt genäht hält ja bekanntlich besser....;o))
     
  14. gabsi

    gabsi New Member

    Registriert seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, jetzt läuft alles so wie es soll.
     

Diese Seite empfehlen