Congstar Homespot

Dieses Thema im Forum "congstar" wurde erstellt von MatthiasUlrich, 11. November 2016.

  1. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    107
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Krass, back to the roots könnte man ironisch sagen ;)
    Ich hab zudem mal irgendwo gelesen, dass vielleicht für 5G noch Frequenzbereiche mit LTE geteilt werden sollen. Begriff hab ich vergessen.
    Die Frage wäre, ob in einzelnen Gebieten 5G vor diesem Hintergrund die Sache nicht noch verschärfen würde???
     
  2. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Mach mir nicht Angst!
     
    KOSH gefällt das.
  3. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    107
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ich denk wenn, kommen eh nur 700 MHz in Frage für den ländlichen Raum in Frage.
    800 fällt sicher weg und höher macht kaum Sinn... 900 von UMTS höhchstens noch oder?
    Die nächste Frage wäre nur, ob 5G auf einem so schmalen Band um 10 MHz Sinn macht. Ist ja eher ausgelegt
    für sehr, sehr breite Bänder mit 20,60, 100 oder 1000 MHz. Stichwort mmWave. Und ohne Glasfaseranbindung
    aller Masten machts wohl noch weniger Sinn. Wäre wie ein Lamborghini der sich einen Feldweg mit Schlaglöschern durchhuppeln muss.
    Also mach dir erstmal keine Sorgen...
     
  4. Wuffi

    Wuffi Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Bin mal gespannt, ob es wirklich keine Probleme mit den Strahlen von 5G gibt, die soll ja vielfache höher sein.
     
  5. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Ich hoffe ja, dass mein Mast mit 5G oder wenigstens 4G 1800 aufgerüstet wird, dann wird mein 800-Band entlastet.
    Oder ich krieg dann vielleicht die 1800 rein.
    Und mit 6km Entfernung habe ich keine Angst vor der 5G Strahlung.
    Ausser wenn 5G-Geräte in meiner Nähe senden.
    Befürchtungen gibt es da ja wegen der höheren Frequenz bei 5G.
     
  6. Wuffi

    Wuffi Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Vielleicht hast du bis dahin eine Glasfaserleitung? ;)
     
  7. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Glasfaserleitung - schön wärs.
    Habe gerade nochmal eine Messreihe gemacht mit 4G:
    congstar: 10Mbit down und 15Mbit up - durchschnittlich
    telekom: 30Mbit down und 10Mbit up - durchschnittlich
     
  8. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Hier die Messwerte mit Congstar für den Fall, dass es mal nicht überlastet ist.
     
  9. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
  10. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Hier noch ein Vergleich bei überlastetem LTE (Werte oben) mit 3G (Werte unten):
    SPV.jpg
    Ping - Down - Up
     
  11. Wuffi

    Wuffi Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also willst du damit andeuten, dass der Wechsel von Telekom nach Congstar ein Reinfall war?
     
  12. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Nein, ich habe ja beides. Wegen dem Datenvolumen und dem Datenhunger meiner Familie.
    Was ich zeigen will, ist, dass LTE hier zeitweiese so überlastet ist, dass mit 3G deutlich mehr Bandbreite möglich ist.
    Und dass die Bandbreite beim Congstar-Tarif wesentlich stärker einbricht in Situationen hoher LTE-Zellauslastung.
     

Diese Seite empfehlen