Die selbstgebaute LTE-Antenne – endlich wissen wir was sie wirklich kann!

Dieses Thema im Forum "Bastel-Ecke" wurde erstellt von ospel, 27. Februar 2012.

  1. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Willi! Signal erhalten :)
    Aber nimm mal lieber nicht den Speedtest von Bild. Der zeigt bei mir z.B. immer Mondwerte an. Ich hab knapp 16 MBit und der misst meist über 100 MBit!?
    Von anderen Kuriositäten ganz abgesehen. Weis nicht was die da würfeln...

    Viele Grüsse
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Na, das freut mich aber, dass sich schon erste kleine Erfolge abzeichnen!

    Probier doch auch mal den "hauseigenen" Speedtest aus und poste das Ergebnis hier mal. Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass der Test von Bild meist sehr unterschiedliche und nicht reproduzierbare Ergebnisse liefert.

    [SPEEDTEST]479255[/SPEEDTEST]

    Viele Grüße
    Ospel

    @Mod,
    da hattest du den gelichen Gedanke wie ich -- nur einen Tick schneller...:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2012
  3. Willi

    Willi New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    LTE Speedtest mit LTE-anbieter.info :

    Download 4037 kbit/s
    Upload 0 kbit/s
    Ping 76 ms

    gruss Willi
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Guten Morgen Willi,

    die Speedwerte sind ja noch nicht so prickelnd und sollten unbedingt optimiert werden. Dass der Upload-Wert „0“ zeigt, hat den Grund, dass dieser bei dir höchstwahrscheinlich zu gering ist um das „Testpaket“ in einem bestimmten Zeitfenster zu verschicken und dann gibt der Surfer Time out.

    Um deine Empfangssituation zu verstehen und später auch optimieren zu können, bräuchten wir noch ein paar Informationen.

    1. Wo hast du die Antenne positioniert (innen oder außen)
    2. Weißt du wo dein Sendemast steht, wie weit er von dir entfernt ist...
    3. ...und hast du die Antenne darauf ausgerichtet
    4. Gibt es irgendwelche Hindernisse zwischen dir und dem Sendemast (Häuser, Wald...)
    5. Was hast du beim Selbstbau für ein Antennenkabel verwendet...
    6. ...und wie lange ist dieses
    7. Sind die Antennenkabel original mit SMA-Steckern an der Turbobox angeschlossen?

    Bis dann
    Ospel
     
  5. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, dass wollte ich auch noch anbringen. Bei "0" ist es meist so, dass im vorgegeben Zeitfenster es nicht möglich war das Testpaket zu senden.
    Obwohl wir vorher versuchen arg langsame Verbindungen abzufangen und kleinere Pakete senden. Da ist sicher noch viel Potenzial drin, siehe Ospels Antwort...
    Viele Grüsse
     
  6. Willi

    Willi New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen Ospel,

    zu 1: bis jetzt genau da wo die LTE Turbobox war - damit der Unterschied vergleichbar ist im Zimmer (Holzhaus).
    2: Leider nicht Vodafone hält sich da bedeckt (der Laden in Pfarrkirchen ist da sehr unwillig).
    3: Hab die Antenne immer ein wenig gedreht und dann Speedtest gemacht bis ich die bestmögliche kbit/s hatte.
    4: Ein paar Obstbäume vor dem Haus ca. 6 -8 m entfernt.
    5: RG 174 70 cm lang.
    6: Ja, habe eine Crimpzange besorgt also selbstgemacht weil mir das Bauprojekt so gut gefallen hat.
    Ich bevorzuge selbstgemachtes dann versteht man auch meistens die Technik dahinter.
    Werde jetzt nach Pfarrkirchen fahren und mir nochmal 3,5mm Kupferdraht besorgen damit ich den
    2. Antennenbau diese Wochenende machen kann. Bei der 1. sind die Höhenabstände (A=11,63 soll - 14,50 ist)
    nicht eingehalten. Ebenso möchte ich die Brille mit der rechnerischen (744,42mm) Drahtlänge biegen.
    Bin schon neugierig ob das wesentlich was bringt. Ansonsten habe ich vor sobald die bestellten Teile da sind das
    RG 174 durch H155 mit 1m Länge zu ersetzen und die Vodafonebox + Selbstbauantenne auf den Dachboden
    (Höhengewinn 2-2,5m) Leitung zur Easybox 803 mit Cat 6 10Meter.

    Schönes Wochenende noch
    gruss Willi
     
  7. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.362
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    ruf die Hotline an schildere denen dein Problem und frage. Die sind hilfsbereit. Wurde mir auch ohne Probleme mitgeteilt, als ich sagte, dass ich eine Aussenantenne habe und ich nicht weiss, wohin ich ausrichten soll. Mir wurden auf Anhieb 3 Masten genannt.

    Und wenn es mit der gewuenschten Auskunft wirklich nicht klappen sollte, schreib halt ein Mail an den Baecker, nicht an die Semmel ;)
     
  8. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Willi,

    So, dann greifen wir es mal an.

    Zu 1: wenn du deine Antenne ohne jegliche Dämpfung platzieren kannst, also draußen mit Sichtkontakt zum Sendemast wäre das der Idealfall. Leider ist das oft nicht möglich aber evtl. kannst du die Antenne mal rund ums Haus auf diverse Fensterbretter am offenen Fenstern so hoch wie möglich testen.

    Zu 2: Der Vorschlag von nota2225 ist eine gute Möglichkeit aber wir haben hier im Forum auch Spezialisten (z.B. tomas-b). Wenn du ihm per PN (persönliche Nachricht) deine genaue Adresse schickst und freundlich fragst ob er dir ermitteln könnte wo die nächsten Sendemasten in deiner Umgebung sind, dann bringt er das hin. Was dann auch Punkt 3 mit erledigt.

    Zu 4: Ein paar Obstbäume dürften absolut kein Problem sein, ich Funke durch ein ganzes Stück dichten Wald und es funktioniert tadellos.

    Zu 5: RG174/70cm lang ist auch kein Problem, das hält die Kabeldämpfung sehr gering. H155 ist natürlich eine exzellente Wahl und dort kannst du sogar bedenkenlos 5m Kabel verwenden. Ab 10m wird’s dann langsam kritisch.

    Jetzt zum Rest: Eine Crimpzange ist natürlich der Idealfall und kaum zu toppen. Ich hab meine Stecher einfach angelötet und die Messingbuchse für die Schirmung mit einer normalen Kombizange gequetscht. Ist zwar nicht ideal, funktioniert aber auch.
    Der Abstand zwischen den beiden Brillen ist gar nicht mal so ausschlaggebend. Viel wichtiger ist der Abstand zwischen der 1. Brille und dem Reflektor. Durch den unterschiedlichen Abstand der beiden Brillen zum Reflektor erreicht die Antenne einen schönen und wichtigen Signalstärkenunterschied der beiden Anschlüsse und es ist dann auch MIMO möglich. Man ist auch möglich, dass man einen höheren Datendurchsatz erreicht, wenn man die beiden Antennenkabel an den Anschlüssen der Turbobox einfach mal tauscht.

    Die Empfangseinheit (Antenne + Turbobox) auf den Dachboden zu verfrachten ist eine sehr gute Idee und wird mit Sicherheit noch einen Signalstärkenzuwachs bringen. Die Verbindung zwischen Turbo- und Easybox kannst du ohne weiteres mit einer normalen LAN-Verbindung realisieren und da sind 100m absolut kein Problem.

    Da bin ich auch gespannt, ob eine exakte Drahtlänge eine Verbesserung bringt. Wenn es wirklich so ist, dann spiele ich mit dem Gedanken die Konstruktion nochmal zu ändern. Also sag mir bitte Bescheid wenn‘s soweit ist – Danke!

    Dir auch ein schönes Wochenende und viele Grüße
    Ospel
     
  9. tellbiene

    tellbiene New Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ospel,
    bin das erste mal überhaupt in einem Forum.
    Habe deine Anleitung zum Bau einer lte-antenne im Internet gefunden und das Material alles beinahe zusammen.
    Meine Frage?
    Der Eeflektor bei dir ist flach.
    Ich habe vor eine alte 60 er Antennen schüssel zu verkleinern auf das Mass von 372 mm.
    Was muß ich beim Abstand zwischen Reflektor und Brille beachten.
    mit fr. Gruß
    tellbiene
     
  10. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo tellbiene und Willkommen hier im Forum.

    Das mit der Satelitenschuessel wird nicht funktionieren. Das wurde schon mal getestet und ging in die sprichwörtliche Hose. Der Reflektor muss auf alle Fälle plan/eben sein.

    Übrigens freut es mich sehr, dass du das Projekt angehst. Bin schon gespannt auf deine Erfolgsberichte...;o))

    Schönen Abend und Grüße
    Ospel
     
  11. Willi

    Willi New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ospel,
    mein Standort ist scheinbar der ideale Platz um "Grenzerfahrungen" mit LTE Vodafone zu machen.
    Gestern hatte ich mit Deiner Antenne 60 Kbyte/s Down und 5 Kbyte/sek Up 240 ms ping.
    Heute wieder 240 Kbyte/s Down und 39 Kbyte/sek Up 73 ms ping.
    Hatte aber auch schon 399 Kbyte/s Down und 18 Kbyte/sek Up 88 ms ping.
    Die Differenz Down zu Up bleibt also scheinbar nicht proportional.
    Mit dem Bau der 2. Ospel hoffe ich heute fertig zu werden - die Brillen sind es schon.
    Überrascht war ich beim Kauf des Kuppferdrahtes - als ich ihn vor ca. 14 Tagen das erstemal gekauft hatte kostete er 1,25€ am Freitag 1,85€/m.
    Obwohl ich mich diesmal bemühte, sehr genau zu arbeiten ( Den Kupferdraht habe ich wirklich gerade mit dem Auto (2xAbschleppseil/Baum) gereckt)) war nach dem biegen der Brille eine Brille um 6mm Drahtlänge größer.
    Scheinbar ist es mit einer Zange nicht möglich genauer zu biegen.
    Meine Email Anfrage an Vodafone (Standort Sendemasten) haben Sie bis jetzt nicht beantwortet, bin mal gespannt ob da noch eine Antwort kommt.
    gruss Willi
     
  12. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Willi,

    das hätte ich gerne in Farbe gesehen, wie du mit radierenden Reifen an dem Kupferkabel zerrst (LAUTLACH).

    Das mit den extrem unterschiedlichen Werten (insbesondere der Ping) spricht meiner Ansich nach dafür, dass du dich in verschiedene Funkzellen einloggst. Leider kann man bei der TB+EB-Kombi nirgens sehen, in welche Funkzelle man momentan eingeloggt ist und deshalb bleibt es nur bei einer Vermutung. Wenn die 2. (Präzisions)antenne fertig ist, wir den genauen Standort der Sendemasten kennen und die Antenne dann optimal ausgerichtet ist sollte dieses Problem aber in den Griff bekommen zu sein. Hoffen wir mal das beste....;o))

    Viele Grüße
    Ospel
     
  13. Holger

    Holger New Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Großzöbern
    Hallo Willi!

    Das mit dem Auto und dem Draht hätt ich auch zu gerne gesehen ;)
    Am einfachsten wäre es gewesen den Draht in den Schrauber einzuspannen (oder ein Rührgerät zum Mörtel mixen) , die andere Seite festspannen und so lange zu drehen (verdrehen) bis er schön gerade ist. Bei Blitzableiterdrähten klappt das recht gut. Hast dir das Blatt als Biegeschablone untergelegt? Nur mit Zange ist das wirklich harte Arbeit, ein Schraubstock wäre schon günstig.

    Ich wünsch dir auch viel Erfolg mit deinem Antennchen :)

    Gruss Holger
     
  14. tellbiene

    tellbiene New Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ospel
    Schönen Dank für die schnelle Antwort
    Habe alle Materialien zusammen.
    Somit werde ich demnächst mit dem Bau anfangen.
    Um Vergleichswerte zu haben, habe ich eben die Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.
    Hier meine Werte
    Download :4236 kbit/s
    Upload :715 kbit/s
    ping : 73 m/s

    AnlagenZustand: Entfernung zum Sendemast .2,5 km
    Vodafone Easybox mit Turboverstärker (Stummelantenne)
    mit freundlichen Grüßen
    Tellbiene
     
  15. Willi

    Willi New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ospel,
    nachdem akoch so feunlich war mir den Standort des nächsten Masten mitzuteilen und mein Lankabel gekommen ist, bin ich mit der Turbobox und der Antenne auf den Dachboden.

    Die Turbobox zeigte mir zum ersten mal das sie außer rot auch gelb und grün beherrscht, und auch der Hauseigene Speettest:

    https://www.lte-anbieter.info/myspeed/492231.jpg

    funktioniert.

    Leider sind die guten Up und Down daten so beständig wie eine Schneeflocke im Sommer,
    Der Download einer 50 MB Datei fängt gut an mit 2,6 Mbyte/s und fällt dann beständig bis auf 140 Kbyte/s.

    Die besten Daten bekomme ich gerade jetzt am Abend - den ganzen Nachmittag war es noch nicht einmal die Hälfte.

    Die ca. 11 km zzum Masten scheinen einfach zu groß zu sein.

    Testweise habe ich die orginal Stummelantennen drangeschraubt und man glaubt es kaum die waren auf dem Dachboden nicht wesentlich schlechter - das hätte ich jetzt nicht gedacht.

    Da gibts für mich noch einiges zum testen.

    gruss
    Willi
     
  16. Willi

    Willi New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [​IMG]

    Das war das höchste leider bisher nicht mehr erreicht.
    Die Schwankungen sind einfach extrem.
     
  17. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Guten Morgen zusammen,

    @Willi
    Du schreiibst auf dem Dachboden, hast du jetzt die Antenne auch "unter Dach" oder ist die draußen, an der frischen Luft. Da wittert mein 806MHz-Näschen evtl. noch ein klein wenig Potezial. Du hast ja einen Vertrag mit theoretisch 21,6 Mbit/s. Da sollten wir auf jeden Fall alle Möglichkeiten ausschöpfen. Obwohl 11Km zum Mast, das ist schon eine Hausnummer für das Antennchen!

    Du musst dir jetzt etwas Zeit nehmen und mal verschiedene Standorte für die Antenne ausprobieren. Dass wir schon mal ein "grünes" Signal habe ist doch schon ein sehr guter Anfang.....;o)) Mach doch mal ein paar Bilder, ich platze vor neugierde.


    @tellbiene
    na, dann kanns ja losgehen -- halte uns bitte auf dem Laufenden und ein paar Fotos wären schön...;o))


    Viele Grüße und einen schönen Tag
    Ospel
     
  18. Willi

    Willi New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    guten Morgen Ospel,
    Ich hab einen 3600er Vertrag den ich noch bis zum ende des Monats wieder auflösen kann - sollte das ganze nicht funktionieren - aber der Dachboden macht mir Hoffnung (Also alles unter Dach innen 30 cm unter Firsthöhe).
    Das mit ganz im Freien auf dem Dach kommt erst wenn nichts anderes mehr hilft (riesen Aufwand für ängstlichem Monteur wie mich).
    Wie gesagt das Maximum an Datenübertragung ist für mich nicht so wichtig, wichtig ist das ein gewisses minimum nicht unterschritten wird, da ich dann telefonisch nicht mehr erreichbar bin.
    Wenn die unten bei Speettest erreichten Den Dauerhaft wären wäre ich schon sehr zufrieden (An diesem Standort lernt man Bescheidenheit).
    Sobald ich damit fertig bin werde ich ein paar Bilder auf meiner Webseite ( http://bastel-willi.npage.de/) einstellen.

    gruß Willi
     
  19. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Willi,

    vorab erst mal -- du bist ja wirklich der "Bastel-Willi". Hab eben mal auf deiner HP ein wenig gestöbert (beeindruckend):cool:

    Aber jetzt wieder zum Eingentlichen. 3600ter Vertrag, da war ich auf dem Holzweg. Ich kann dir jatzt auch nicht sagen, wie ich drauf komme, dass du 21600 hättest. Aber egal. Dann sieht ja der Speedtest gar nicht mal so schlecht aus, dann müssen wir uns ja nur noch um die Konstanz kümmern. Hast du evtl. eine Dachluke oder ein Fenster, das in die richtige Richtung geht, dass du die Antenne einfach mal ans offene Fenster stellst zum probieren. Und vor allen Dingen probier mal die Verbindung in der Nacht aus, dass wir eine Überlastung das Senders durch zu viele User ausschließen können. Obwohl das bei dem "kleinen" Vertag nicht so ins gewicht fällt.

    Na dann, wir bleiben am Ball....;o))

    Gruß aus Ufr.
    Ospel
     
  20. Willi

    Willi New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ospel,
    hab jetzt mal den Speedtest um 1Uhr Nachts gemacht - Wetter leichter Regen:
    1200 Down
    24 up
    Mein Up bricht am stärksten ein.
    Meinermeinung ein reines Reichweitenproblem.
    Ich hab jetzt noch eine Möglichkeit die Antenne woanders hinzustellen - dann sind nur noch 3 cm Holz zwischen Ihr und draußen.
    Vieleicht verbessert sich meine Sendleistung ja auch wenn ich das RG 174 gegen das H155 tausche der Draht ist ja um einige dicker und der Spanungsabfall müßte geringer sein.
    Wie Du siehst hab ich noch viel auszuprobieren.
    gruss
    Willi
     

Diese Seite empfehlen