Drosselung der Telekom LTE Tarife trotz Gerichtsurteil?

Dieses Thema im Forum "Deutsche Telekom" wurde erstellt von arkhamax, 5. November 2013.

  1. arkhamax

    arkhamax New Member

    Registriert seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute, tut mir leid, wenn ich das Thema in der falschen Kategorie aufgemacht habe. Ich konnte auch kein Thread mit dem gleichen Thema finden.

    Der Telekom wurde ja, wie ihr wahrscheinlich alle wisst, die Drosselung von ihren Verträgen untersagt. Sie hat angekündigt, in Revision zu gehen, bis dahin darf sie aber nicht drosseln.

    Gilt das auch für die LTE- Verträge ( Call and Surf via Funk S,M,L )?

    Jetzt schon danke für die Antworten :).
     
  2. Meester Proper

    Meester Proper New Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Urteil ist (noch) nicht rechtskräftig. Zudem bezieht es sich nur auf Festnetzprodukte, bzw. speziell auf die Call & Surf Tarife mit bis zu 50 Mbit/s oder mehr.
     
  3. Katzina

    Katzina Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    LTE wird nach wie vor gedrosselt, weil es ein "Shared medium" ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2017
  4. arkhamax

    arkhamax New Member

    Registriert seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Irgendeine Möglichkeit, diese Drosselung zu umgehen, gibt es nicht, oder?
     
  5. Meester Proper

    Meester Proper New Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. Katzina

    Katzina Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    wenn ich eine Glaskugel hätte....
     
  7. arkhamax

    arkhamax New Member

    Registriert seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antworten. Eine Frage noch: Die Telekom gibt als eine Geschwindigkeit nach der Drosselung 384 k/bits Download an. Ist das ein "Üngefähr"- Wert oder ist das exakt als Obergrenze festgelegt? Hat jemand damit Erfahrung, hatte jemand schon mal mehr (wenn auch wenig mehr) oder weniger?
     
  8. Betamax

    Betamax Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Obergrenze. Mehr wirst du nicht bekommen, weniger geht natürlich immer, zum Beispiel wenn das Netz stark ausgelastet ist. Aber es ist schon sehr unwahrscheinlich das du deutlich weniger bekommst.

    Übrigens: das Gericht hat die Drosselung NICHT verboten. Es hat lediglich untersagt, das ganze als "Flatrate" zu betiteln. Und selbst das ist ziemlich unlogisch, wenn man sich die Urteilsbegründung mal durchliest. Doch dazu an anderer Stelle mehr :)
     
  9. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    So siehts bei der Telekom nach Drosseln aus:

    http://www.speedtest.net/my-result/3060627438
     
  10. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Naja, dann wird wohl demnächst der Slogan lauten:

    Ich sollte Werbetexter werden....:p
     
  11. 72157

    72157 Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwabenland
    Kabel-DSL ist auch ein 'Shared Medium', auch dort teilen sich mehrere Nutzer eine maximale Bandbreite. Das merken ja viele DSL-Kunden ganz konkret, wenn zu bestimmten Tageszeiten die Datenraten in die Knie gehen. Und ich behaupte, dass manche Kabel-Anbindungen nichtmal die max. 50Mbit einer LTE-Zelle schaffen.
    Drosselung im mobilen Datenfunk dort, wo es um Smartfones geht, kann ich noch verstehen, da dort die Anzahl Nutzer pro Zelle stark schwankt und auch mal sehr hoch sein kann.
    Aber LTE800 wird ja weitgehend von einer fixen Anzahl Nutzern pro Zelle belegt, also nicht anders genutzt wie DSL-Anschlüsse.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2017
  12. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Das halte ich für ein Gerücht, mittlerweile wird es (gerade bei der Telekom wegen der inklusiven LTE-Nutzung) sehr viele Smartphones auch in den LTE 800 Netzen geben. Was willst du auf dem Land auch machen, wenn es kein UMTS gibt? Aufs Smartphone verzichten, aus Solidarität nur GSM/GPRS nutzen oder dich mit deinem schicken Telefon auch ins LTE-Netz einklinken?

    Gerade die Nutzer, die wissen, dass es bei ihnen auch LTE gibt, werden beim Kauf eines neuen Telefons darauf achten, dass "ihr" Standard sowohl bei der Hardware als auch beim Tarif inkludiert ist...
     
  13. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Mein Galaxy S3 benutzt sehr wohl die 800 Mhz LTE Frequenzen, also nicht nur die Festnetzersatzleute :)
     
  14. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Internet auf dem Handy ist für mich nur Sekundär wichtig ;-) vor allem wenn ich unterwegs bin.

    Ich benutze hauptsächlich mein Handy ( Samsung Galaxy S3 ohne LTE ) zum telefonieren.

    Ein paar SMS

    und jetzt kommts : WhatsApp (aber auch nur weil ich Internet auf dem Handy hab, funzt bei Nur-Text auch ganz gut )

    E-Mails (aber auch nur weil ich Internet auf dem Handy hab und wenn ich unterwegs bin)

    und was für mich ganz wichtig ist , die Navigation.
    ( Da ich kein eingebautes Navi im Auto habe und ich aber doch das gut gebrauchen kann hatte ich vor Jahren danach mal auf die Suche gemacht, wollte aber kein weiteres Gerät ans Armaturenbrett oder die Scheibe heften. Hab dann nach einer guten Handy-Lösung (Smartphone) gesucht. Vieles ausprobiert aber war nicht wirklich damit zufrieden. VF hatte damals für 4€ monatl. angeboten, das mich mitten im Biergarten Auer Dult nicht gefunden hat. Irgendwann bin ich dann auf Copilot Live Premium gestoßen im Angebot für 15€ einmalig mit der Dachkarte als Onboardlösung! Hab es mir zum testen mal als Raubkopie zum testen organisiert aber gleich ein paar Tage darauf schon eine originale Vollversion! Seit ein paar Jahren bekomme ich jährlich die neusten Karten, genau die gleichen wie sie alle großen Navihersteller verwenden und das Kostenlos per W-Lan :cool: und ganz offiziell :D somit brauch ich dafür direkt auch wieder kein Internet auf dem Handy, sondern kann den Internetzugang von unseren Routern nutzen!
     
  15. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    war das nicht bissel offtopic franz ? es ging doch nicht um dein Internetverhalten sondern darum, das auch sehr viele Handynutzer
    die 800 Mhz Frequenzen nutzen, weil schlicht und ergreifend die höheren Frequenzen in nur wenigen Ballungsgebieten ausgebaut sind.
     
  16. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    im Grunde genommen gebe ich dir Recht , aber damit wollte ich auch aufzeigen das LTE auf dem Handy, oder auch Internet allgemein auf dem Handy, doch noch nicht so den Zuspruch gefunden hat als irgendwann einmal befürchtet wurde. Ich wohne jetzt mitten in Erding (etwas mehr als 35000 Einwohner). Die für mich zuständige Basisstation ist gleich auf dem Nachbarhaus und bis jetzt kann ich über "keine" großartige Beeinträchtigung klagen wegen der Handynutzung!
     
  17. jobo

    jobo Gesperrt

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Pleßa
    Vielleicht mal paar Zahlen: Die Telekom hat mittlerweile 210000 Call&surf via Funk Kunden (also LTE stationär), und 2.130.000 Mobilfunkkunden die LTE nutzen (können). Und sie hat etwa 900 Masten. Trotzdem wird die Auslastung im wesentliche von den zu-Hause-Nutzern bestimmt. Das liegt schlicht und einfach am Nutzungsverhalten. Die zu-Hause-Kunden nutzen LTE ja genau so wie DSL Kunden, sie sind permanent verbunden, Smartphone-Nutzer eher nur in Form von wenig Bandbreitenbedarf oder nur kurzen Peaks. Natürlich kann sich das ändern mit einer zunehmenden Zahl von Tablets.
    Im Übrigen habe ich dazu einen Beitrag in der Laber-Ecke geschrieben: https://www.lte-anbieter.info/lte-f...htsurteil-verbietet-Drosselung-im-Bereich-DSL

    Viele Grüße
    Jobo
     

Diese Seite empfehlen