Erfahrung Plz 37445 - 37441 (Sender Kutzhütte - Südharz)

Dieses Thema im Forum "Vodafone" wurde erstellt von bytesammler, 24. August 2012.

  1. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hardware:
    vodafone easybox 803
    vodafone LTE CP Modem (LG300)
    vodafone LTE Outdoor-Antenne WMMG7...

    Empfangsumgebung: Backsteinbau mit Isolierverglasung

    Senderabstand: 2,5 - 3 km; dichter hoher Baumbestand & keine direkte Sichtverbindung
    Offizielle Sendestärke laut Verfügbarkeitskarte: in-door

    Erprobung der Stummelstabantennen am Modem: indoor == sehr schwaches und stark störanfälliges, richtungsabhängiges und standortabhängiges Signal (gelb / rot)

    Erprobung der Outdoor-Antenne: indoor == schwaches und störanfälliges Signal
    Erprobung der Outdoor-Antenne: outdoor == sehr starkes, richtungsunabhängiges Signal an beliebigem Ort
    ==> Fazit: Extremdämpfung durch Isolierverglasung sowie dem Faradayschen Käfig per üblicher Stahl-/Alu-Armierung in allen Festerrahmen und Fensterflügeln
    ==> Fenster-Out-door-Montage mit Original-5-Meter-Kabel (Durchführung unterhalb der Fensterrahmenarmierung).
    Montage-Tip: einfach die Kabel durch die Außenmauer montieren (2 x 10mm Bohrungen) und sauber abdichten - alles andere ist Spielerei - gegen solch kleine Bohrungen hat auch ein Vermieter sicherlich nichts.

    Signal störungsfrei (auch bei Gewitter) mit 21000er-Leistung - bisher mit Festnetz-Ersatz und Internetleistung sehr zufrieden. Keine Verbindungsunterbrechungen - keine Leistungseinbrüche.

    Ansonsten: die Übertragungsleistung ist natürlich immer von der Serverleistung des Internet-Gegenübers abhängig und nicht nur durch die Basisleistung der Provider-Verbindung.
    Speedtest-Results:
    [​IMG]

    Tip zur easybox 803: nach "übernehmen"-Click unbedingt immer warten, bis nach einigen Sekunden Java den Wert auch eingetragen hat - sonst droht ein zerstörtes Setup Memory (z.B. WLAN-Sperruhrzeit 48:12 bis 77:31 Uhr)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2012
  2. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problemloser Betrieb bei Schneetreiben: Dank der Funkwerk-Antenne funktioniert das Vodafone-LTE auch bei äußerst ungünstiger Witterung ohne Einschränkungen - eine Signalabschwächung bzw. Bandbreitenreduzierung war nicht erkennbar.
     
  3. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Welche Außenantenne hast du denn jetzt?
    Die Vodafone LTE Outdoor-Antenne WMMG7 oder die FW Dabendorf?
     
  4. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    natürlich die Funkwerk Dabendorf mit der sauberen Empfangs- und Sendekeule.
     
  5. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun ist schon seit 5 Tagen ein 2-bis-4-Balken-Betrieb angesagt. Wäre da nicht die Funkwerkantenne dran, käme ich wohl auf 0-Balken. Davor kamen bei jeder Wetterlage alle Grün-Balken.
    Fehlersuche: Innenvereisung der Heimantenne --> abschrauben, im Warmen lagern --> Neujustage (ein vollkommen nasser Aufnehmerlappen dämpft das Signal besser, als das früher beschriebene Aluminium) --> keine Besserung

    Nun kann es wohl nur sein, daß
    a. die Sendekeule des Sendemastes ausgefallen (vereist) ist
    b. die Senderichtung am Mast von Vodafone abgeschaltet wurde.

    Über kurz oder lang ein großes Problem, denn bei kleinen Feldstärken kommt man eben nicht auf die zugesagten 20 MBit/s Geschwindigkeit, sondern nur auf 5- 9 MBit/s.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2013
  6. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich kann evtl. mal schauen, ob du jetzt eine andere Station belegst. Dazu IMSI (EB unter Daten > WAN 26202...)
     
  7. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Herr Koch,
    meine IMSI ist xxxx mit Sendekeule Richtung Nord-West.
    Wäre schön, wenn Sie kurz mal gucken könnten.

    Da meine Station keine direkte Sichtverbindung zum Sender hat, könnte es aber auch der Wald "dazwischen" sein, der bisher mit und ohne Blätter/Nadeln NIE STÖRTE.
    Vor der aktuellen Frostperiode jedoch regnete es, wodurch die Stämme und Äste vereist sind und eine entsprechende Dämpfung erzeugen könnten (?).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Januar 2013
  8. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Stellt doch nicht immer eure privaten Daten (IMSI) hier so öffentlich rein.
     
  9. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.311
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Herr Koch: warum eigentlich nicht gleich die ganze Adresse, oder? ;) - wir sind ja eh glaesern.....gell bytesammler
     
  10. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Bytesammler:
    Der Sektor der Station, wo du immer drauf warst hatte wohl ein Problem und du warst in den anderen Sektor gewandert.
    Es waren keine Kunden mehr in dem Sektor eingebucht.

    Nach einem Restart sieht es wieder gut aus und du bist wieder im richtigen Sektor.

    Alles wieder ok?
     
  11. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke nota2225 - dachte bisher, es sei der Sender- und Provider-ID ........ aber es ist ja viel, viel mehr.
    Und nun weiß ich - sag niemanden deine IMSI ..........., denn sonst benutzt einer deine IMSI.......
    @akoch -> danke für's aus-xxen und für das RESET.
    ! Habe wieder volles Balken-Kino. Ei, wie fein !
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2013
  12. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Na ja. So einfach ist das nicht.
    Aber nicht umsonst wird die IMSI so selten wie möglich und nur stark verschlüsselt über die Luft übertragen.
     
  13. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Telefonie per Zufall !!

    Bei voller Empfangsstärke wird seit Tagen der Telefon-Ein- und Ausgang zu einem Problem, das ich nicht hinnehmen möchte.
    Rein durch Zufall bekommt man mit, daß eingehende Anrufe nicht durchkommen.
    Bei der Wahl von Anrufen geht häufig Garnichts - außer RESET.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2013
  14. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich schaue morgen mal rein.


    EDIT:
    Einen Fehler kann ich nicht erkennen.
    Evtl. beim nächsten Mal Datum/Zeit Stempel erfassen und mir mitteilen. Dann kann ich da genauer schauen. Sind sonst zu viele Daten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2013
  15. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo A.Koch,
    danke für das Kümmern,
    sieht mit der Telefonie so aus, als wäre der tadellose Betrieb wie vor den Störungen erreicht.
    Um meinerseits keine Störungen zu produzieren, hab ich die Fritzbox (für DECT-Telefonie) auch erstmal abgeklemmt.
    In bester Hoffnung ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013

Diese Seite empfehlen