LTE News

    Fritz Box 6842 LTE und Wittenberg LAT56

    Tobix

    New Member
    Hallo Zusammen,

    ich besitze eine Fritz Box 6842LTE mit einer externen Außenantenne LAT 56 von der Firma Wittenberg angeschlossen über einen SAT DC-Blocker „Axing SZU 14-00; 5-2400MHz“. Um den MIMO Effekt zu bekommen sind die externen Antennen um 90 Grad versetzt montiert.(Siehe Anhang) Die nächste Basisstation mit LTE ist 2,6 km entfernt. Da ist allerdings ein kleiner Berg dazwischen.

    Zwischen den beiden Antennen ist ein Unterschied von 23 dbm. Ist das Normal oder wie viel Unterschied benötigt man um den MIMO Effekt zu erzielen? Bin da um jeden Tipp dankbar, da die Internetverbindung sehr schlecht ist.

    Auch würde mich interessieren ob einer weiß wie man die Global ID´s der FB in Cell ID´s umrechnet, da mir die Telekom die Cell ID´s der Station mitgeteilt hat und mit Global ID´s nichts anfangen kann.

    Schon einmal Vielen Dank im Voraus!

    Schönen Gruß!

    Tobix
     

    Anhänge

    • 1.jpg
      1.jpg
      35,8 KB · Aufrufe: 483
    • 2.jpg
      2.jpg
      36 KB · Aufrufe: 507
    • 3.jpg
      3.jpg
      36,7 KB · Aufrufe: 518
    • 4.jpg
      4.jpg
      100,1 KB · Aufrufe: 540
    • Profil.jpg
      Profil.jpg
      32,6 KB · Aufrufe: 480

    akoch

    Active Member
    LTE Speed
    Alles was geht
    Hardware
    Alles was LTE macht
    Willkommen im Forum !!

    Der Unterschied von 23dBm beim RSRP ist schon enorm und deutet auf einen Fehler hin.

    Wie die DTAG den CellIDs umrechnet, kann ich dir leider auch nicht sagen.
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    Hallo Tobix, auch von mir willkommen...

    ich sehs genauso wie akoch, der Unterschied ist zu groß. Die Antenne (LAT56) ist denke ich soweit in Ordnung, ich kenne sie zwar nicht persönlich aber ich habe eine LAT28 und bin sehr zufrieden.

    Was mich allerdings sehr stutzig macht ist die Wahl deines DC-Blockers. Woher hast du denn die Empfehlung diesen einzusetzen. Dass die Fritte 6842 LTE mit Antennen, die einen DC-Kurzschluss aufweisen nicht zurecht kommt ist bekannt aber dafür gibts von Wittenberg direkt ein Modul. => [DLMURL="http://wittenberg-antennen.de/Trennglied.pdf"]Datenblatt[/DLMURL]

    Der von dir eingesetzte DC-Blocker (Axing SZU 14-00; 5-2400MHz) hat eine Impedanz von 75Ω, wie es ja im Satellitenbereich üblich ist. Bei den LTE-Antennen beträgt diese allerdings 50Ω! Das wird der Knackpunkt sein.

    Auszug aus dem Datenblatt:
    DC-Blocker
    Technische Daten:
    Frequenzbereich : 5 - 2150 (2400) MHz
    Durchgangsdämpfung bei 862 MHz : ≤ 0,25 dB
    Durchgangsdämpfung bei 2150 MHz : ≤ 0,50 dB
    Rückflußdämpfung Terr. : ≥ 20 dB , minus 1,5 dB/Oktave jedoch > 15 dB
    Rückflußdämpfung SAT : ≥ 15 dB
    Impedanz : 75 Ω
    Anschlüsse: : F-Stecker/Kuppler

    Dast du denn diesen DC-Blocker in beiden Antennenleitungen zwischengeschalten oder nur bei einer?

    Zur Cell-ID:
    Die Fritzbox zeigt dir diese an unter "Physikal-ID" in deinem Fall auf dem 2. Bild (26)

    VG
    Ospel

    NACHTRAG:

    Allerdings wollen die DC-Trennglieder (wie sie bei Wittenberg heißen) nicht so richtig an die 6842 passen wie "Der Felix" >>HIER<< leider feststellen musste...

    NACHTRAG-2:

    Ach ja, und [DLMURL="http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-6842-LTE/524:LTE-Aussenantenne-an-FRITZ-Box-anschliessen"]>>HIER<<[/DLMURL] noch die Empfehlung von AVM
     
    Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

    Tobix

    New Member
    Hallo Ospel und Akoch,

    danke für die schnelle Rückmeldung :) @ Ospel, Ich habe bei Wittenberg angerufen und die haben das "alte" Trennglied (was nicht passt) zur Zeit nicht lieferbar, da ein neues "kleineres" produziert wird. Und da kam mir der Gedanke das evtl. ja ein SAT DC Blocker passen könnte. Hab den zwar in beide Leitungen verbaut, aber nicht daran gedacht, das der ja nicht von der Impedanz passt. Meinst Du das könnte das Problem sein, oder habe ich bei dem Höhenprofil eh schlechte Karten?

    Danke und Gruß

    Tobix
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    ...da kam mir der Gedanke das evtl. ja ein SAT DC Blocker passen könnte [...] Meinst Du das könnte das Problem sein...

    Ich denke schon, dass das das (Ui 3x das) Problem sein könnte. Allerdings bin ich HF-technisch nicht sehr bewandert und hoffe, dass sich tomas-b ins Thema mit einklinkt...;o))
     

    Tobix

    New Member
    Bekomme gerade die Info von Wittenberg, das das neue Trennglied jetzt lieferbar ist. (D6C-Trennglied für LTE Anwendungen mit kapazitiver Trennung des Innenleiters Frequenzbereich: 50-1000MHz im Metallgehäuse (30x30x30mm) “Wittenberg-Edition” mit Logo Anschlüsse: SMA-Norm, Buchse/Stecker) Jetzt frag mich mich jedoch, wofür habe ich mir eine LAT 56 gekauft, die bis 2700MHz kann, wenn das Trennglied nur bis 1000MHz geht. Kann ich jetzt meine LTE 1800 Station auch vergessen :-(((
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    ...das weiß ich leider auch nicht, wie schon gesagt, ich bin kein Hochfrequenztechniker...

    Aber schau mal was ich hier gefunden habe => http://www.pasternack.com/images/ProductPDF/PE8210.pdf

    Ob das natürlich passend ist...:confused:... müsste auch tomas-b mal seinen geschulten Blick drauf werfen...:eek:
     

    tomas-b

    Well-Known Member
    Tarif
    Mobile Data (2x 10 GB)
    LTE Speed
    DL: 150 MBit/s - UL: 50 MBit/s
    Hardware
    Huawei E5776
    Der von dir verlinkte DC-Blocker (von Pasternack) wäre genau das Richtige, auch wenn er vom Frequenzbereich natürlich etwas overdressed ist. Leider wird sich das auch im Preis bemerkbar machen...

    Ein SAT-DC-Blocker ist nicht wirklich geeignet, wie Ospel es schon erwähnte, kommt es durch die Fehlanpassung zu Verlusten.


    Edit:
    Ich habe mir jetzt mal alle Bilder von den Fritzboxen mit neuer Firmware angesehen. Es wird zwar MIMO angezeigt, laut den Werten auf der Seite mit den Antennen dürfte es aber kein MIMO geben.

    Wie schon bei den letzten Firmwareversionen gehe ich von einem Anzeigefehler auf der Antennenseite aus, da wirden bestimmt die Zeilen verwechselt... Die erreichten Datenraten bei Ospel nach dem Antennenumbau sprechen ja auch dafür...
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Meester Proper

    New Member
    Ich habe mir jetzt mal alle Bilder von den Fritzboxen mit neuer Firmware angesehen. Es wird zwar MIMO angezeigt, laut den Werten auf der Seite mit den Antennen dürfte es aber kein MIMO geben.

    Wie schon bei den letzten Firmwareversionen gehe ich von einem Anzeigefehler auf der Antennenseite aus, da wirden bestimmt die Zeilen verwechselt... Die erreichten Datenraten bei Ospel nach dem Antennenumbau sprechen ja auch dafür...
    Die Zeilen wurden bei den Firmwares getauscht, siehe hier: https://www.lte-anbieter.info/lte-f...g-Baumfällaktion?p=31988&viewfull=1#post31988 und Seite 2.
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    Der von dir verlinkte DC-Blocker (von Pasternack) wäre genau das Richtige, auch wenn er vom Frequenzbereich natürlich etwas overdressed ist. Leider wird sich das auch im Preis bemerkbar machen...

    ich muss jetzt vom Boden aus tippen WEIL'S MICH GERADE VOM HOCKER GEHAUEN HAT!!!

    Das Teilchen kostet $94,54 (in Worten: Vierundneunzig Dollar und Vierundfünfzig Cent) und dann braucht man auch noch 2 Stück davon...unglaublich. Also auch wenn es passt, aus Kostengründen würde ich die Finger davon lassen...:(

    Fritzboxanzeige:
    Also ich glaube, dass sich die Firmware auf der Übersichtsseite immer den besseren Wert aus den jeweiligen Wertepaaren aussucht. Sprich die Werteübernahme ist nicht fest an eine Zeile gebunden.
     

    jonasolof

    Member
    Hardware
    AVM6840V2, AVM6842, B593, E392, E3276, MF93D, Nokia lumia 920, Samsung Galaxy S4, AVM7390
    Einfache und billigere (etwa 30 euro) Lösung des Problemes.

    Zuerst zwei U.FL - RPSMA pigtails kaufen

    wie diese (unten auf der Seite)

    [DLMURL]http://www.edv-schuster.de/contents/de/d152.html[/DLMURL]

    Auch zwischen den Pigtails und den Antennen ein Paar RPSMA zu SMA Adapters einsetzen

    Die FB aufmachen (nur vier torx Scrauben losmachen, no plastic hooks/Haken). Sollte keine Garantieprobleme geben weil man bemerkt es nicht.

    Die Pigtails zur Radiokarte anschliessen statt die originale Kabelverbindungen zu den Antennen auf der Platine. Etwas Vorsicht beim Losmachen.

    SqPNhny.png


    Ich benutze dies ohne Probleme schon seit Wochen mit einer DC-kurzgeschlossener Antennenwerk 1800 Panelantenne und ein 6842 (weil die Internationale Version vom 6840 noch nicht FW 6.01 hat). Genau die selbe Leistung als mit einem AVM6840 und dieselbe Antenne. Besser noch wäre U.FL-SMA Pigtails, habe ich aber noch nicht gekauft. Es wäre noch billiger.

    So wie unten sieht es im AVM6840 aus. Die Antennen sind direkt an der Radiokarte angeschlossen, genau so wie ich es jetzt im 6842 gemacht habe. (Die gelben Drähte waren eingelötet um einen neuen Simkarteleser zu benutzen weil ich den originalen zerstört hatte).

    bggTe0t.png


    Jetzt zur frage der Global Cell ID. Die ist im neueren FW in hexadezimal Format gegeben. Früher war es dezimal. Hier umrechnen:

    http://www.statman.info/conversions/hexadecimal.html

    Global Cell ID ist als 1cb67200 gezeigt. Das wirdt dezimal 481718784. Umgekehrt wirdt es wieder 1cb67200.

    PCI = Physical Cell ID ist fast nie anders als dezimal gegeben (hexadezimal kommt aber bei Nokia vor).

    Die Fragen über die Zeilen waren im Forum schon berücksichtigt. Die Antenne 1 im Übersicht entspricht die Antenne Rx0. Es sind wie Ospel es gesagt hat die besten Werten von Rx0 und Rx1 gezeigt. Das ist absolut sicher. Man sieht es als man die Antennen +-45 Grad stellt wegen des Unterschiedes zwischen Rx0Tx0 und Rx0Tx1 vs Rx1Tx0 und Rx1Tx1.

    Anmerkung: Der Alubogen den man im Bild vom 6842 zwischen den beiden LTE-Antennen in der Platine sieht ist die Dect Antenne. Es gibt in der Ecke rechts unten (aussen vom Bild) von der Platine zwei kleinere Alubogen die die WLAN-Antenne sind. Das bedeutet dass man im Gegenteil zu dem AVM7390 den 6842 nicht umbauen kann um einen stärkeren WLAN Signal zu kriegen mittelst andere Antenne, weil es gibt keine U.FL Buchsen für WLAN.

    Der AVM6840 kan umgebaut sein aber nur mit einer externer WLAN-Antenne. Denselben RPSMA pigtail benutzen. Leider ist der 6840 schwierig zu öffnen. Keine Schrauben, nur "plastic hooks".

    Grüsse

    Jonas in Brüssel
     
    Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

    tomas-b

    Well-Known Member
    Tarif
    Mobile Data (2x 10 GB)
    LTE Speed
    DL: 150 MBit/s - UL: 50 MBit/s
    Hardware
    Huawei E5776
    Der Hersteller Pasternack ist halt ein Anbieter für HF-Messtechnik, die qualitativ sehr hochwertige Produkte herstellen. Und die haben dann halt ihren Preis...

    Bei uns im Labor haben wir sehr viele Produkte von dieser Firma... :)
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    @Jonas,
    ich werde am Wochenende mal die 6810 aufmachen und schauen ob es da genauso aussieht wie in der 6842. Das wäre ja auch eine gute Möglichkeit die 6810 auf Betrieb mit Außenantenne umzurüsten. Den Hinweis hattest du mir ja schon einmal gegeben...:cool:

    @tomas-b,
    ja, dass das hochwertige Produkte sind das glaube ich dir gerne aber ich war schon ziemlich erschrocken, wie in ein Stück Metall von 15mm Länge und 8mm Durchmesser $100 rein passen sollen....;)
     

    jonasolof

    Member
    Hardware
    AVM6840V2, AVM6842, B593, E392, E3276, MF93D, Nokia lumia 920, Samsung Galaxy S4, AVM7390
    Ospel, wenn möglich uns Bilder geben weil es wäre intressant zu sehen ob es dort dieselbe Radiokarte gibt (was ich in der Tat glaube). Laut AVM-Vertretern sind viele 6810's in Afrika von Anbietern dort verkauft. Warum man den Kunden so ein schwaches Gerät ohne Möglichkeiten für externe Antennen verkauft verstehe ich kaum nicht. Es müssen viele entäuscht sein.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    Hallo Jonas,

    gerade eben wollte ich die 6810 öffnen um die gewünschten Bilder zu zeigen. Allerdings musste ich feststellen, dass ich nicht im Besitz eines sooooo kleinen Torx-Schlüssels bin. Die Schräubchen und der ca. 1,5mm Torx sind für mich (altersbedingt) mit bloßem Auge kaum zu erkennen...:eek:

    Ich werde mich aber weiter bemühen....;)
     

    Franz

    Active Member
    Tarif
    Vodafone Cable 25MBits
    Hardware
    FritzBox 6490Cable
    Hallo Jonas,

    gerade eben wollte ich die 6810 öffnen um die gewünschten Bilder zu zeigen. Allerdings musste ich feststellen, dass ich nicht im Besitz eines sooooo kleinen Torx-Schlüssels bin. Die Schräubchen und der ca. 1,5mm Torx sind für mich (altersbedingt) mit bloßem Auge kaum zu erkennen...:eek:

    Ich werde mich aber weiter bemühen....;)

    braucht der Bub schon Aschenbecher vor den Augen ??? ;) Wenn ich meine Brille nicht hätte , hätte ich auch schon ganz viele Beulen am Kopf :cool:
     

    jonasolof

    Member
    Hardware
    AVM6840V2, AVM6842, B593, E392, E3276, MF93D, Nokia lumia 920, Samsung Galaxy S4, AVM7390
    Ich habe als Ohrenkirurg gearbeitet, dann ist ein kleiner Torxschlüssel schon ein ziemlich grosses Instrument.

    Vielleicht sind die Schrauben im 6810 kleiner als die in dem 6842. Für die im 6842 hatte ich schon einen neun-teiligeren Torxschlüsselsatz zu Hause - nein, in meinem alten Volvo. Es ging mit dem kleinsten von den Schlüsseln. Es ist, glaube ich ein T8. Für andere geräte musste ich T5 und T6 benutzen die noch kleiner sind.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Tobix

    New Member
    Hallo Zusammen,

    erst einmal vielen Dank für die wirklich hilfreichen Informationen. Hat mir sehr weitergeholfen!!!. @ Jonasolof, bei dem Tipp mit den Pigtails stehe ein wenig auf dem Schlauch. Verstehe ich das richtig, dass ich mir auf der Platine mit dem Adapterkabel „U.FL – SMA Pigtail“ die beiden Antennenanschlüsse nach außen lege, dort die LAT 56 anschließe und somit das Trennglied nicht mehr benötige? Oder habe ich das jetzt komplett falsch verstanden ???

    Danke und schönen Gruß!

    Tobix
     

    Tobix

    New Member
    So, jetzt ist das Trennglied von Wittenberg gekommen, bin ja mal gespannt, geht wohl bis 3000MHz,.... werde es heute Abend mal ausprobieren und morgen berichten :)
     

    Anhänge

    • Trennglied.jpg
      Trennglied.jpg
      23,5 KB · Aufrufe: 442

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    na das ist ja schon deutlich kleiner als die "Alten".

    Was mich allerdings ein wenig stutzig macht. Du schreibst: "das Trennglied"......Braucht man nicht 2 davon?

    EDIT:
    Ach ja, und was kostet denn das Teilchen?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Oben