Fritzbox als Router für EasyBox 904 LTE ???

Dieses Thema im Forum "Netzwerk & Co" wurde erstellt von uwefs, 17. Oktober 2012.

  1. uwefs

    uwefs New Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    aufgrund der miesen Bandbreite an meinem Wohnort möchte ich nun LTE von VF bestellen. Derzeit nutze ich eine FritBox 7270 ( Homeserver) mit S0 Anschluß.

    Ich müsste die Easy-Box im Keller neben der Fritbox montieren und dann über eine Außenantenne mit LTE verbinden

    Nun würde ich gerne die EasyBox als LTE Empfänger nutzen und deren S0 Bus dann mit der Fritzbox verbinden um die Box als Dect Router weitrhin zu nutzen. LAN würde ich dann von der EasyBox auf meinen Router verbinden. WLAN würde ich dann an der FritzBox deaktivieren und das WLAN von der Easy-Box nutzen.

    Hat das jemand von Euch schon mal in einer ähnlichen Form probiert?

    Bin schon gespannt:)

    Bis dann

    Uwe
     
  2. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Außenantenne sollte natürlich nahe der EB904 sein um keine hohe Kabeldämpfung zu haben.
    Wenn ich mir das so vorstelle könnte das klappen.
     
  3. uwefs

    uwefs New Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, danke für die schnelle Antwort.

    klar...ich habe ja ein Haus und kann jederzeit durch das Kellerfenster ein Antennenkabel legen. Bis zur Antenne sollten es dann max 5-10 m sein.

    Taugt die Antenne von VF oder sollte ich doch lieber zB die Funkwerk Dabendorf LTE-800 MIMO Antenne kaufen?

    Bis dann

    Uwe
     
  4. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Lieber die vom Funkwerk Dabendorf...
    Die von Vodafone ist keine Richtantenne und somit eher suboptimal, wenn es um die von dir geplanten Kabellängen geht.

    Grundsätzlich solltest du darüber nachdenken, die Easybox nicht in den Keller zu stellen sondern in die oberste Wohnetage. Und die Antenne dann so hoch wie möglich am Haus anbringen.
    Die Verbindung zu deiner Fritzbox kannst du ja dann über ein langes LAN-Kabel oder durch Powerline-Adapter realisieren...
     
  5. uwefs

    uwefs New Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Tomas,

    danke für den Tip. Mal sehen ob ich da eine freie LAN Dose "missbrauchen" kann ;-)

    Bis dann

    Uwe
     
  6. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wobei du dann oben das WLAN/LAN hättest, wenn du die S0 Schnittstelle runter über LAN zur Fritzbox führst.
     
  7. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich habe mir mal von einem Nachbarn seine alte FB7240 ausgeliehen und an meinem DSLer getestet.

    Da fängt schon das Problem an: Wie bekomme ich den S0 Port aus der EB in die Fritzbox rein?
     
  8. uwefs

    uwefs New Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    das kommt auf deine Fritzbox an. Nicht jedes Modell hat einen S0 Port. Laut Vodafone kann man an die Easybox jede Telefonanlage anschließen. Die Fritz 7290 läuft ja quasi als Telefonanlage, auch für Analoggerätes und hat den S0 Bus ebenfalls.
    Schau einfach mal auf der Rückseite nach, der Slot ist entsprechend beschriftet.

    WLan im ersten Stock würde passen, dann brauch ich aber wohl zwei LAN Dosen um S0 und LAN in den Keller weiterzuleiten.
     
  9. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Dann kann ich leider nicht testen, weil die FB7240 keinen S0 Port hat.
     
  10. bytesammler

    bytesammler New Member

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Konfig:
    easybox803 mit fritzbox 7270 per Lan-Lan und per Analog(DSL)-Telefon-Leitung gekoppelt
    fritzbox: nameserver aus; fritzbox-Adresse wird von easybox geliefert
    fritzbox: beide Analog-Telefonports und DECT-Ports **manchmal** mit Anzeige der einlaufenden Rufnummer
    fritzbox: 5Ghz-Wlan
    easybox: S0-ISDN & Analog-Telefon-Kopplung für Fritzbox
    somit insgesamt 3 + 2 freie Ethernet-Lan-Ports verfügbar
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2012
  11. Dopamin

    Dopamin New Member

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Salzgitter
    Habe mal eine Frage. Versuche auch gerade diese Konfiguration zum laufen zu bekommen. Habe eine Fritzbox 7390 und eine Easybox 904. Benutzt du dafür das Y-Kabel um die Fritz Box mit der Easybox zu verbinden?
    Internet läuft bereits über die Fritzbox. Aber Telefonie habe ich noch nicht hinbekommen. Würde gerne die Telefonie über die Fritz Box verwenden, da ich auch ein Fritz Fon habe. Leider habe ich keinen Komfortanschluss. Über einen gefritzten Speedport W920 hat die ganze Sache funktioniert. Dieser hatte jedoch für Telefon ne extra Buchse. Bei den AVM Fritzboxen ist ja DSL und Telefon zusammen.

    LG Dopamin
     
  12. coolio2004

    coolio2004 New Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seitwann kann die fb 7270 5 ghz-hätte ich auch gerne. Meine bietet nur 2,4 ghz in der Auswahl an.

    Edit: habs gefunden- man muss wohl auf automatisch einstellen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2012
  13. LehmeMa

    LehmeMa New Member

    Registriert seit:
    6. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    fritz 7390 hinter EasyBox 904

    Hallo zusammen, habe ähnliches Problem.

    Ich möchte meine Easybox nur zum Empfangen aller LTE- Daten (I-Net + Telefon) und weiterleiten an die Fritzbox verwenden.
    Also nur S0-Kabel und 1 Netzwerkkabel zur Fritz. Jeglichen weiteren Datenverkehr soll die Fritzbox abarbeiten. (DHCP, Firewall, WLAN, LAN, Telefonanlage).

    Das mit dem Telefon klappt schon ganz gut. Leider schaffe ich die Konfiguration der Fritz als Router nicht.

    Geplant:

    IP Easybox: z.B 192.168.123.1
    IP Fritz: 192.168.123.2 (als Eingang LAN1) und weiter ins Heimnetz (über die integrierte Firewall) mit 192.168.234.1

    das sollte doch eigentlich gehen, oder.

    Wenn ich die Fritz als Router verwenden möchte, muß ich doch 2 unterschiedliche Netzwerkadressbereiche eingeben können. Aber wo?

    Bin für jeden Vorschlag dankbar.

    Wenn das nicht gehen sollte: Welcher LTE-Router hat vergleichbare Ausstattung wie die Fritz 7390 UND einen S0-Ausgang?

    Die Konfigurationsmöglichkeiten der Easybox finde ich besch......
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2013
  14. DeLe

    DeLe Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Niedersachsen
    .....das funktioniert nicht! Easybox muß als Router arbeiten, also DHCP an u. in der FritzBox DHCP AUS.
     
  15. LehmeMa

    LehmeMa New Member

    Registriert seit:
    6. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, evtl. habe ich mich falsch ausgedrückt.

    Ich meine die FB nicht als LTE/DSL Router, sondern als internen Router zwischen 2 unabhängigen Netzsegmenten. 1. Segment: Netz mit Easybox (ungesichert); 2. Segment das Heimnetz (geschützt). Dazwischen die FB als Firewall, WLan, DHCP, ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2013
  16. wibbel

    wibbel Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Klar, das kannst Du so machen.
     
  17. LehmeMa

    LehmeMa New Member

    Registriert seit:
    6. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schön, dass es so gehen sollte, aber wie?

    Ich kann nirgendwo finden, wo ich unterschiedliche Netzwerkadressen eingeben kann. LAN1 -> Netzwerkadresse der Easybox; Rest-> Heimnetzadresse

    Außerdem kann ich auch DHCP nicht aktivieren :-(
     
  18. wibbel

    wibbel Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Du erstellst einfach ein neues Subnetz. Das Lankabel der Easybox in den Wanport der FB. Wenn die Easybox z.B. die 192.168.1.1 hat, gibts Du der FB beispielsweise die 192.168.2.1 In diesem neuen Subnetz kannst Du dann auch wieder DHCP aktivieren. Das einzige Problem wäre, dass dann Clients die an der Easybox hängen nicht ohne weiteres mit Clients an der FB kommunizieren können, umgedreht gehts.
     
  19. LehmeMa

    LehmeMa New Member

    Registriert seit:
    6. September 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So hat es letzendlich funktioniert ;-) -> DANKE
    Woher hat die Fritzbox Ihre IP bekommen?
    Ich denke mal mal über DHCP von der EB.
    Den wollte ich aber gern abschalten.
    Ich kann leider in den Einstellungen der FB n ichts finden. (Oder sucht sich die FB selbst im LAN1 irgendeine IP?)
     
  20. wibbel

    wibbel Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Richtig!
    Warum ? Ist doch die einfachste Lösung.
    Also in der 7170 ist unter Internet- Zugangsdaten alles einstellbar.
    Sicher nicht, entweder über DHCP von der Easybox oder statische IP selbst einrichten.
     

Diese Seite empfehlen