Hotspot einrichten

Dieses Thema im Forum "Netzwerk & Co" wurde erstellt von zella, 5. November 2013.

  1. zella

    zella Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Landgasthof Probstei Zella
    Wie bereits in meinem anderem Thema angekündigt möchte ich in unserem Hotel einen WLAN-Hotspot einrichten.

    Ich hoffe einfach mal das sich hier jemand rum treibt der sich mit so etwas auskennt:rolleyes:
    Ich selbst habe davon noch nicht so recht einen Plan. Ich weiß das es da externe Anbieter gibt. Oder auch Soft- oder Hardware, keine Ahnung wie genau das funktioniert.

    1. Gut wäre wenn man einfach nach Volumenverbrauch abrechnen kann. Logo bei unserem LTE!
    2. Sicherheit! Wenn jemand verbotene Sachen macht, Tauschbörsen, Kinderp***o usw. bin ich nicht haftbar.
    3. Würde gerne ohne 3.Anbieter arbeiten, sonst werden die Kosten die ich auf unsere Kunden abwälzen muss sicherlich zu hoch
     
  2. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Ich würde gar keinen Gedanken daran verschwenden mit LTE einen Internetzugang für Gäste in einen Hotel, Pension o.ä. anzubieten.

    Die Punkte die dagegen sprechen:

    1. Wird das Volumen bei LTE dafür NIE ausreichen.

    2. müsste für jedes eingeloggte Gerät im WLAN-Netz das Volumen einzeln gezählt werden und auch den jeweiligen Gast zugeordnet werden können. Das verbrauchte Volumen sollte für jeden Gast jederzeit einsehbar sein, da er ja schließlich Kontrolle über seine zusätzlichen Kosten haben möchte. Wie du dir das genau vorstellst wäre noch zu klären. Machbar ist ja bekanntlich so gut wie alles. Es ist nur eine Frage des technischen Aufwandes. an der Stelle wird es auf alle Fälle schon recht aufwändig.

    3. wird ein "Bezahlzugang für Internet" garantiert nicht als kundenfreundlich gewertet. Da es ja sonst vielerorts kostenfrei ist.

    4. Wegen der Haftbarkeit wäre es mir persönlich zu heiss. Schließlich müsste in Falle einer strafrechtlich relevanten Handlung an deinem Anschluss ZWEIFELSFREI nachgewiesen wer der tatsächliche Übeltäter war. (Potokollierung und Auswertung des gesamten Datenverkehres; zumindest der angewählten Adressen jedes eingeloggten Gerätes im WLAN) Ob dies allerdings für Privatpersonen ohne Probleme so gemacht werden darf... :confused: ... schließlich ist das ja auch ein Eingriff in die Privatsphäre deiner Gäste.

    Also bleibt zu sagen:
    Der technische Aufwand zum nutzbaren Gesamt-LTE-Volumen stehen eigentlich in keinen Verhältnis. Wie Ospel schon sagte: "Bei freien WLAN wird auch mal abends eine YouTube-Night daraus gemacht." Bei Bezahl-WLAN wird es wohl negativer gewertet als gar kein Internetzugang anzubieten. Die meisten Gäste denken ja, du willst die damit zusätzlich abzocken. Die wenigsten kennen LTE, und das es volumenbegrenzt ist. Die kommen aus der Großstadt und haben Festnetz-DSL, wo es keine Drossel gibt.
     
  3. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    zu 1: hier geb ich dir Recht , die Lösung mit LTE wäre doch sehr unwirtschaftlich ! Ein wechsel zu Sky-DSL mit ungedrosselter Flat würde sich hier als gute Alternative anbieten, welches aber auch gleich mit Kosten verbunden ist.

    zu 2: Sky-DSL würde gar nicht erst das Problem mit dem Volumen aufwerfen, TP-Link-Router haben ein komplettes Benutzermanagement bei dem auch ein zu verbrauchendes Volumen zugewiesen werden kann. Einfach mal die Manuals bei TP-Link runter laden und lesen.

    zu 3: Ich habe jetzt erst das Billingmanagement von Linksys im Stadthotel Erding entfernt. Statt dem alten Speedport steht jetzt eine Fritzbox mit W-LAN-Gastzugang und Fritz.Repeater. Die Verschlüsselung für den Gastzugang bleibt statisch und wird sporadisch erneuert.

    zu 4: eine Protokollierung zu lösen wäre über einen Proxyserver möglich, somit wäre die rechtlich Rückverfolgbarkeit auch gegeben, dazu eine Unterlassungsvereinbarung wie in jedem Internet-Caffee üblich ist rein rechtlich kein Thema und enthebt jeglicher Verpflichtung

    zu deinem Fazit: LTE ist ziemlich bekannt möchte ich jetzt mal behaupten. Wurde ja auch im Fernsehen und Radio zur genüge breit getreten. Siehe Sticks, mobile Hotspots, in der Werbung etc. in der Stadt zu leben bedeutet nicht, nicht zu wissen was auf dem Land los ist!
    Aber ich würde auch lieber gar kein Internet anbieten als Geld dafür zu verlangen. siehe hier: Hartlhof , hier geht kein Handy, Umts oder LTE-Stick :cool: das ist einer der weißen Flecke auf unserem Globus! LTE geht nur mit externer Antenne und das auf dem Dach draussen!

    Die Wertstellung von Kosten-Nutzen kann von uns wohl kaum einer beurteilen, ein kleines Landhotel kann getrost darauf verzichten. Aber ein gut frequentiertes Sternehaus sollte Internet unbedingt anbieten! Die Entscheidung sollte jeder für sich selbst treffen, zumal ich nichts von dem Hotel (Anzahl der Zimmer, Anzahl der Gäste etc.) weiß.

    soweit meine Meinung

    Gruß

    Franz
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2013
  4. zella

    zella Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Landgasthof Probstei Zella
    Super das ihr euch solche Gedanken macht :) !!!

    Zum Betrieb:
    Der Hotelbetrieb hat ca. 45 Betten mit Ferienwohnungen und Zimmern. Zum Betrieb gehört auch ein Campingplatz auf dem Zeitweise bis zu 100 Personen untergebracht sind. Weiterhin sind ein Gasthof, ein Reiterhof und ein Kanuverleih im Betrieb integriert. Alles aus einer Hand.

    Empfang Mobiler Netze:
    Handyempfang gibts hier nur über Vodafone und das auch nur an bestimmten Stellen mit, will man mit dem Vodafonehandy ins Internet muss man sich so ca. 1km von hier entfernen. Für ander Netzte muss man schn 2-3km von hier weg.

    Alterativen:
    gibt es nicht. Wir hatten damals sehnsüchtig auf unseren LTE-Masten gewartet weil alles andere nicht so recht funktionierte. Sky-DSL und DSL-via-SAT waren unerträglich, an den frühen Abendstunden so überlastet das ein einfacher Seitenaufbau nicht möglich war. Wir haben dann wieder ISDN genutzt das lief zu Stoßzeiten deutlich schneller und war viel stabiler.:eek:

    Notwendigkeit:
    Durch den Reiterhof sind ca: 50% unserer Gäste Jugendliche und Kinder die ohne ihre "Sozialen Netzwerke" zutiefst zugrunde gehen :cool:. Auch viele der Väter arbeiten hier noch nebenher und müssen dazu ab und an ins Netz.
     
  5. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    tja, wenn es unternehmerisch so wichtig ist, warum lässt du dir keine Standleitung legen?
    z.B. Deutschland Connect von der T :cool:
     
  6. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Mario,

    bei der Masse an Leuten die du da aufzählst wird das ein ganz schönes Projekt. Wenn du schnelles Internet bereit stellen willst wirst du mit SpeedOn nachbuchen nicht mehr fertig denke ich. Oder aber du sagst wenn das LTE in die Drossel fällt dann gehts halt einfach langsamer. Dann musst du aber bedenken, dass sich alle angeschlossenen User in deinem Wlan diese bleibenden 384kbit/s auch teilen müssen und was da dann übrig bleibt wage ich hier gar nicht zu schreiben....:eek:

    #offtopic on#
    Das ist ja krass, dein Hotel liegt ja fast in der Mitte Deutschlands. Als ich damals die Location für das Forentreffen gesucht habe hatte ich deine Homepage auch auf dem Schirm. Ich suchte ja was, wo ein Hotel und ein Campingplatz direkt nebeneinander liegen. Habe mich aber dann (leider) doch für Nordhausen entschieden wegen der Nähe zur Autobahn. Das wenn ich gewusst hätte, wären wir mit Sicherheit bei dir eingefallen.

    Aber das nächste Treffen kommt bestimmt....:cool:
    #offtopic off#

    Viele Grüße
    Bernhard
     
  7. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.299
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    OT weiter: und schoene Kurven gibt es da auch :eek:
     
  8. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zella,
    Neben Sky-DSL, gibts ja noch weitere Anbieter.
    https://www.lte-anbieter.info/lte-alternativen/sat-dsl.php
    In den Business-Tarifen bei Filiago z.B. gibts eine Priorisierung (angeblich). Zitat: "...gewährleisten im Business Bereiche eine erhöhte Daten-Priorisierung...".
    Somit könnte das Problem der Überlastung in den Abendstunden vielleicht gedeckelt werden.
    Wie die es mit dem Volumen handhaben weiß ich allerdings nicht.
    Und in Sachen WLAN-Sicherheit für Hotels: Da gibts Softwaresystem, wo man jedem Gast genau zuordnen kann, nur billig sind die glaube nicht.
     
  9. zella

    zella Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Landgasthof Probstei Zella
    Tja Ospel, ich hatte überlegt mich für das Forentreffen einzubringen. Da dies aber auch fälscherweise von manchen als Werbung aufgefasst werden kann hab ich es dann gelassen, aus diesem Grund habe ich hier auch keinen Link gesetzt. Ja Kurven gibts hier auch, wir haben öfters Motorradtreffen hier. Ich selbst habe auch schon Forentreffen "meines Motorradforums" hier organisiert.

    Ich weiß nicht ob mein technisches Verständniß dafür ausreicht, ich probiers mal:
    Beim Sat-DSL sollen ja die PING-Zeiten so zwischen 400 und 500 ms liegen was ja um so einiges höher liegt als beim LTE. Wenn jetzt viele gleichzeitig Anfragen senden dann wirds eng. Oder?

    Als ich damals Sat-DSL hatte, hatten alle Anbieter eine "Fair Use Policy". Auch diese die davon angeblich nichts wussten. Der Satelitten.Betreiber hat nähmlich hier geschraubt und die Anbieter hatten darauf wohl keinen Einfluss. Ob dies immer noch so ist weiß ich nicht.
     
  10. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    tja zella , da hättest dich für das Forentreffen ruhig antragen können, ich hätte kein Problem damit gehabt. Wenn sich jemand mal ein paar Möpse dazu verdient ist es doch in Ordnung. Das tun einige andere Member hier im Forum auch, und zurecht finde ich. Denn hier stehen wir mit Rat und teilweise Tat (danke akoch, noch einmal) kostenlos zur Verfügung.

    An deiner Stelle würde ich das Haus auch mit Internet versorgen, Sky-DSL bietet ja auch eine Geld-zurück-Garantie! Ich würde es auf alle Fälle mal testen und dann entscheiden! LTE ist hier das absolut falsche Medium.

    Für den Campingplatz würde ich zwei oder drei Internetboxen wie sie in Internet-Caffees und Spielotheken üblich sind bereit stellen.
    Etwa so wie dies hier


    Mehr aber auch schon nicht !!!

    Gruß

    Franz
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2017
  11. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    @Franz

    Also wenn ich mich in meinen Bekanntenkreis so umhöre, so ist den wenigsten Leuten wirklich bekannt, dass das verfügbare Volumen bei LTE schon für einen 2 Personenhaushalt mehr als mager ist. Das war wohl in vorherigen Post etwas unglücklich von mir ausgedrückt.

    Wer einen WLAN-Zugang in einem Hotel in Anspruch nimmt, der macht sich in der Regel keine Gedanken über die Technik, welche das Internet "on Air" bringt und ob es sich dabei um VDSL, DSL-via Satellit oder eben LTE handelt. Daher meine Bedenken bei den zusätzlichen Kosten für den Hotelgast. Es ist nunmal so, dass die Mehrheit in Deutschland ohne Drossel surfen kann und die anfallenden Extrakosten bei einer WLAN-Nutzung in einem Hotel nicht wirklich nachvollziehen kann oder will. Letzlich wird es auch eine mehr als kostspielige Sache mit LTE, wenn bis zu 100 Gäste täglich mit Internet über LTE zu versogen sind. Rein rechnerisch (selbst bei einer geringen Nutzung) kann man da pro Tag schon mehrfach Volumen zubuchen.
     
  12. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Servus Vogtländer,

    bei Volumen stimme ich dir voll und ganz zu. LTE ist für ein Haus in dieser Größe ungeeignet!

    Darum habe ich auch auf Sky-DSL verwiesen. Die haben keine Drossel. Schau dir noch mal meinen Link an. Unser Mod hat das in einem anderen Thread eingebracht.

    Im Grunde genommen sind wir uns ja doch einig :)

    Gruß

    Franz
     
  13. zella

    zella Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Landgasthof Probstei Zella
    Kann dazu jemand etwas sagen?
     
  14. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Die Ping-Zeiten sind ja systembedingt so hoch und sind dann für alle gleich. Sollte durch die Menge der Leute deine Verbindung stark ausgelastet sein, wird die daraus resultierende Verschlechterung der Latenz im Verhältnis zu den eh schon vorhandenen 500 ms kaum auffallen...
     
  15. zella

    zella Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Landgasthof Probstei Zella
    Klingt schon mal ganz gut. Bei SKY-DSL angeblich auch ohne ohne Fair Use Policy. Hat jemand Bekannte oder so die einen Sat-DSL Vertrag haben? Ich habe immer noch den Horror von vor 5 Jahren im Kopf, da ging in den Abendstunden gar nichts mehr.

    @tomas-b
    Kann ich die Sky-DSL Schüssel unter die LTE-Antennen schrauben oder behackt sich das dann wieder? Hier ein Foto.
     
  16. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Das sollte sich nicht gegenseitig stören, sind ja völlig verschiedene Frequenzen und Empfangsrichtungen...
     
  17. Fireblade

    Fireblade New Member

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Interessanter Thrread ;) Ich muss aber den Vorrednern zustimmen das das Volumen von LTE bei weiten nicht reichen wird, gebe aber auch zu bedenken, das bei SkyDSL nur eine Rückleitung zur Verfügung steht. Das wird bei regen Zugriff sicherlich zu Problemen führen, da wäre es angebrachter über einen Volumennachkauf nachzuenken.
    Techn. gesehen sollte erst mal geklärt werden, wer und von wo auf den Hotspot zugegriffen werden soll, also ob ein oder mehrere Hotspots. Zur Software, es gibt Freeware, zB Beetmobile (oder so ähnlich) hier ist aber die angesprochene Rechtsicherheit nicht gegeben. Greifst du zu zB Envel, wird´s teuer......
     

Diese Seite empfehlen