Probleme mit Außenantenne

Dieses Thema im Forum "Empfang" wurde erstellt von Pit, 23. November 2011.

  1. Pit

    Pit New Member

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich bin der Peter aus dem Raum Mayen/Koblenz und hab ein Problem. Ich hoffe, ihr könnt mir ´nen Tip geben.

    Seit einigen Tagen habe ich Vodafone TLE 7200. Zuerst den USB-Stick mit dem Wlan-Router; war aber nix. Nur draußen Empfang und der war sehr schlecht.

    Daraufhin hat mir Vodafone (nach 14 Tagen Wartezeit) einen B1000 mit Außenantenne geschickt. Der Testlauf sah vielversprechend aus, also rauf auf die Leiter und die Außenantenne an die Fassade montiert. Ausgerichtet auf dem Mast/Richtung der mir empfohlen wurde. Und siehe da: Fehlercode 33. :mad:

    Der Router erkennt die Sim-Karte, mit externer Antenne habe ich vier Balken aber „4G“ bleibt Rot. Laut Protokoll: Zellen-ID 309, seltsamerweise steht im Log „Build-In“ bei Antenentype.

    Ohne externer Antenne: Sim OK, 4G grün, zwar nur ein Balken aber, wenn auch schlecht, Internet möglich. Seltsamerweise nun aber Zellen-ID 444.

    Ich persönlich denke, dass die externe Antenne im Eimer ist. Aber wie erklären sich die unterschiedlichen Zellen ??

    Hat da jemand eine Idee ??

    Danke im Voraus
    Grüße von der Mosel
    Pit
     
  2. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die externe Antenne ist nicht kaputt, aber sie hat nicht die richtige Bauweise, um vom B1000 automatisch erkannt zu werden, weshalb im Protokoll noch "Built-In" steht. Auf die eigentliche Funktion hat dies keine Auswirkungen, solange im B1000 manuell auf "externe Antenne" geschaltet wurde, was Du ja anscheinend bereits getan hast.

    Schau mal in das folgende Thema, dort wurde das Problem bereits ausführlicher diskutiert:
    https://www.lte-anbieter.info/lte-forum/threads/141-Vodafone-B1000-und-Fehlercode-33
     
  3. Pit

    Pit New Member

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    den Thread hatte ich schon gelesen. Aber Danke für den Tipp.

    Was ich noch heraus gefunden habe:
    Ohne externe Antenne loggt sich der Router in die Zelle 444 ein. Immer.

    Mit externen Antenne, egal wohin die ausgerichtet ist, immer in Zelle 309.

    In der Zelle 309 habe ich kein „4G“ in der 444 schon.
    In der Zelle 444 ohne extern: ein Balken Netzt. In der Zelle 309 mit Antenne: vier Balken kein Netz.

    Oder kann das ein „Login-Fehler“ in der Zelle sein ??

    P.S.: Ich habe es soeben provoziert, dass sich der Router auch ohne externer Antenne in die Zelle 309 einbucht. Schöne Aussicht vom Dach hier :)
    Sowie ich mich in der Zelle 309 befinde, habe ich Fehler 33. Also liegt es nicht an der Aussenantenne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2011
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Pit,

    Wellmann hat vollkommen recht, die Antenne die Vodafone vertreibt ist nicht gerade ein Glanzstück. Eigentlich für mich unerklärlich, warum diese Antenne überhaupt noch angeboten wird. Aber das ist ein anderes Thema.

    Zu deinem eigentlichen Problem. Das habe ich genau in dieser Form schon mal gesehen und zwar bei Forenuser "Holger". Der Router ohne Antenne wält sich in eine funktionierende Zelle ein aber hat ein relativ schlechte Signal. Internet funktioniert aber! Nach Anschluss einer externen Antenne sind zwar die Signalwerte in Ordnung -- aber in einer falschen Zelle, die keine IP-Adresse liefert und einen Fehlercode 33 auswirft. Vielleicht schließt du dich mal mit Holger kurz und ihr könnt bei der Fehlersuche eine Gemeinsamkeit feststellen.

    HALLO HOLGER -- WO BIST DUUUU!

    Viele Grüße ospel
     
  5. Holger

    Holger New Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Großzöbern
    Hallo @Pit!

    Ospel hat mich ja schon angekündigt :eek:
    Du hast die selben ominösen Zellenprobleme wie ich.
    Mittlerweile habe ich den Router dabei "erwischt" wie er versucht hat sich in eine 3.Zelle einzuloggen. Mir ist rätselhaft woher er das Signal bekommt. Von einem LTE-Mast ist es sicher nicht, sonst würde sich der Router ja einloggen können. Und außerdem gibts hier nur den einen, an dessen Sendegrenze ich liege. :confused:
    Hier in der Nähe sind noch andere Masten aber eben nur Handynetz.
    Falls du etwas neues erfährst über dieses Zellenwechselphänomen sag mir auf jeden Fall Bescheid!
    Wir können auch, wenn dir das nicht lästig ist, ein telefonisches "Brainstorming" veranstalten. Vielleicht gibts irgend eine Besonderheit, die bei uns zum Zellenchaos führt??
    Ich halt mal die Augen offen.
    Gruß Holger

    und: Danke OSPEL :cool:
     
  6. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Manche LTE Masten werden auch noch durch den Router gesehen, die sehr weit weg sind. Unterschätzt mal nicht die Reichweite bei LTE im flachen Land.
     
  7. Holger

    Holger New Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Großzöbern
    Hi A!
    Das ich hier mehrere Masten hab, wird wohl noch ne Weile dauern -leider.
    Hier in der Nähe ist jetzt ein Fundament gegossen worden für einen Mast, aber wer dann seine Antennen rantüddelt... noch keine Ahnung.
    Hab hier in 15km Umkreis keinen weiteren Mast, noch nicht :)

    Gruß Holger
     
  8. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn Du es wirklich wissen willst, schau in der EMF-Datenbank der BNetzA, ob der Standort schon verzeichnet ist, falls ja, Standortbescheinigungsnummer notieren und links unter "Fragen an die BNetzA" kurz, formlos und freundlich um die Zusendung der entsprechenden Bescheinigung bitten.
     
  9. Pit

    Pit New Member

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Holger (Leidensgenosse)
    Schön (oder Schade) das es noch jemanden mit demselben Problem gibt.

    Bei mir gibt´s nix positives neues. Auch nach mehreren Telefonaten mit Vodafone nicht. Im Gegenteil. Laut Vodafone würden die Zellen keine Rolle spielen. LTE würde anders als GSM arbeiten. Es wäre egal in welcher Zell man wäre.:confused:

    Ich finde: Absoluter Blödsinn. Denn wenn es egal wäre in welcher Zelle man sich einbucht, gäbe es ja keine Homezone und ich könnte überall in Deutschland surfen. Oder irre ich mich ? Es sei denn, dass die Angabe im Router-Log über die Cell-ID nicht stimmt.

    Aber ich habe gestern noch was heraus gefunden.
    Da ich wusste in welche Richtung der LTE-Mast steht, habe ich die Antenne direkt an die Außenwand unterhalb des Daches an die höchste Stelle montiert. Top Empfang, Fehler 33. Habe sie nun wieder demontiert und bin mit Router, Antenne an einem Fahnenmast, Kabeltrommel und Laptop über das Grundstück gewandert.
    (Wenn mich einer gesehen hätte……)

    Fazit:
    Immer wenn ich freie Sicht auf den Mast habe bucht sich der Router in die Zelle 309 ein, in der ich den Fehler 33 habe.
    Immer wenn die Sicht verdeckt ist, sogar in Gegenrichtung, bucht er sich in Zelle 444 ein. Nur ein Balken, aber Netz.

    Vodafone kann nicht helfen. Angeblich können die mich gar nicht nachverfolgen, oder orten wo ich eingebucht bin. Außerdem können die mit der Cell-ID nichts anfangen. Es gäbe keine Liste über ID´s. Ich soll mich damit abfinden, dass bei mir kein LTE möglich ist und den Vertrag auflösen. Egal, dass sogar mit schlechten Empfang (Zelle 444) 7-9k er Internet möglich ist.

    Ich vermute folgendes: Bei meinem ersten Test ohne externer Antenne habe ich mich das erste Mal in der Zelle 444 eingebucht und in dieser wurde ich dann als Home-Zelle registriert. Zelle 309 ist zwar günstiger für mich, da bin ich aber gesperrt wegen der Homezone.
    Könnte das so sein ?

    Gruß
    Pit
     
  10. Moderator

    Moderator Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Das ist ja wirklich verzwickt. Vielleicht könnte eine richtige Richtantenne (Yagi) bei dir funktionieren. So das du diese auf den "richtigen" Mast präzise ausrichten kannst. Bei den Flachpanel ist ein genaue Ausrichtung ja kaum nötig/möglich.
     
  11. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Vodafone-Antenne ist doch auch keine Richt-, sondern eine Rundantenne, oder? Das schränkt die Möglichkeiten weiter ein.

    Zum Problem selber:
    Dazu gab es schon zu Beginn der LTE-Vermarktung sowohl bei Vodafone als auch bei der Telekom Berichte. Bei der Telekom kann man recht leicht eine Radiuserhöhung von 500m auf 1500m erwirken, aber das reicht für solche Fälle bei weitem nicht aus. Beide Anbieter scheinen hier auch nicht wirklich nachbessern zu wollen, sondern schieben das Problem immer auf den Kunden, anstatt die Beschränkungen weiter zu lockern.
     
  12. Pit

    Pit New Member

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.
    Das habe ich auch schon überlegt.

    Allerdings finde ich es ja irgendwo schon doof, weil ich ja mit der Standartantenne drei/vier Balken Empfangsstärke erreiche. Und ich müsste ja auch auf einen schwächeren Mast.

    Aber letztlich hast du/ihr wahrscheinlich recht. Was soll ich mich weiter rumärgern.

    Habt ihr da einen konkreten Tipp (Link) für eine Antenne die an den B1000 passt und mit der ich gute Resultate erreiche ??
    Danke im Voraus

    Gruß
    Pit
     
  13. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Pit,

    wiedersprechen kann ich dieser Aussage nicht so richtig, vielleicht hat sich da ja was bei Vodafone geändert. Aber ich kann kurz beschreiben wie sich das bei mir so dargestellt hat.

    Seit mitte Januar 2011 nutze ich LTE. Anfangs war ich an einem Mast eingeloggt, der echt ungünstig zu mir steht (ziemlich hügelig und Wald ohne Ende) was mir mit einer Yagi (LAT28) 2 Empfangsbälkchen auf meinem B1000 bescherte. Ende September ist ein neuer LTE-Mast von VF ans Netz gegangen und ich hab eigentlich nur meine Antenne gedreht und habe wesentlich bessere Signalwerte in einer neuen Zelle(4 Balken am B1000) und das alles ging problemlos. Ohne Vergrößerung der Homezone oder ähnliche Aktivitäten meinerseits.

    Mehr kann ich dazu einfach nicht sagen?!?!

    VG ospel
     
  14. Holger

    Holger New Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Großzöbern
    Hallo zusammen!

    Hab mich nach gründlichem überlegen dazu entschlossen meine Antenne nun doch auf dem Dachfirst zu platzieren. Hab auch
    3 gute Gründe festgestellt:

    1. störende Reflektionen werden größtenteils
    ausgeblendet (Ospel ;))
    2. im hügeligen Vogtland ist der Blickkontakt zum Mast von weiter
    oben natürlich besser
    3. Fassadendämmung ist bald angesagt und da wäre es besser so
    wenig wie möglich Löcher drin zu haben

    Vielleicht sind auch die Reflektionen Schuld am Zellendesaster?
    Wär durchaus möglich denk ich.
    Wenn ich dann mit dem Doppelbiquad keine Erfolge erziele,werd ich ohne Probleme ne Richtantenne setzen können.
    Allerdings werd ich dann den Router auf dem Dachboden installieren und mit LAN in die nächste Etage gehen um da mit WLAN 2 PCs zu versorgen. Meinen "Keller-PC" werd ich dann wohl auch direkt per LAN-Kabel am Router anschliessen.
    Ich hoffe ich hab keinen Denkfehler drin und bin offen für Verbesserungsvorschläge :)
    Wie siehts eigentlich bei so einer Dachfirstmontage mit Blitzschutz aus? Muß mir wohl echt 10m Blitzableiter ans Haus klemmen? Na, besser isses wohl.

    @Pit
    Mit deiner "Antennenwanderung" Hast du natürlich ein begehrtes Fotomotiv für die Nachbarn geliefert ;)
    Aber : "ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert" :cool:
    So weit war ich noch nicht aber mein Antennenmast müßte auch etwa 11m lang sein... Das wäre Schwerstarbeit.
    Hab deinen Bericht aufmerksam studiert und festgestellt das die Fassadenmontage die einzige Übereinstimmung unserer Voraussetzungen ist.
    Du hast nach einer tauglichen Antenne gefragt und da du ja freie Sicht zum Mast hast wird wohl sowas wie die LAT 28,die Ospel in Betrieb hat, ne gute Wahl sein. Über die Montage und die Ausrichtung der Elemente kannst du dich sicher gerne bei Ospel informieren.

    @Wellmann
    Bin schon immermal auf der EMF-Karte um zu sehen ob endlich n neues oranges Dreieck dazukommt aber bis jetzt is nix passiert.
    Aber wenn - da kannst du sicher sein - werd ich am selben Tag deinen Rat befolgen. Danke!

    Hoffentlich gibt das keinen Verweis wegen Textlängenüberschreitung ...

    viele Grüße Holger
     
  15. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die BiQuads sind doch bereits Richtantennen? Oder meinst Du als Alternative Antennen mit kleinerem Winkel?
     
  16. Holger

    Holger New Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Großzöbern
    Hi @Wellmann

    Mit Richtantenne mein ich sowas wie ne LAT 22 oder 28 z.B. Die haben nen schmaleren "Empfangssektor" also wie ein Keil in etwa.
    Die Doppelbiquadantenne hat mehr so ne Tropfenform als Empfangssektor.
    Hab ne Menge über Antennen gelesen die letzten 6 Wochen ;)
    und auch persönliche Beratung gehabt.
    Bissel was bleibt sogar hängen...
    Also mit Sichtkontakt zum Mast sollte eine Yagi die beste Wahl sein.

    Gruß Holger
     
  17. Ulli.M

    Ulli.M New Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Holger
    Hallo bzgl. Blitzableiter würd ich mir keine sorgen machen hatten ja früher an der Hausantenne auch keinen.
    Gruß
    Ulli:rolleyes:
     
  18. Holger

    Holger New Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Großzöbern
    Hallo @Ulli.M

    Hast du eigentlich Recht. Neben dem Haus steht ne Linde,die so alt is wie ich und auch n Stück größer als das Haus ist,die wär nem Blitz wohl auch lieber... hoff ich ;)
    Aber es wär schade um den schönen Baum.

    Gruß Holger
     
  19. Pit

    Pit New Member

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin zusammen.
    Bevor ich weg muss… schnell noch Neuigkeiten.
    Habe gestern meine „Mastwanderung“ fortgesetzt. Und siehe da: Eine dritte Zelle in genauer Gegenrichtung zu meinem Empfohlenen Mast.

    Laut ltemobile.de/lte-verfuegbarkeit gibt es bei mir nur zwei Vodafone-Masten in der Nähe:
    Einer in SO Richtung 12,5 km weg. Den soll ich laut Vodafone nehmen. Und wenn ich den nehme Fehlercode 33. Bei Top Empfang, vier Balken. Vermute Zelle 309

    Ein zweiter in Richtung SSW 22 km weg. Vermute Zelle 444. Ein Balken. Sehr schlechter Empfang aber Netz.

    Und nun noch ein dritter fast genau im Norden. Zelle 123. Zwei Balken. Netz und der ist recht passabel.
    LTEmobile.de scheint da nicht aktuell zu sein.

    Noch ne Frage: Welchen Antennentyp nehme ich denn besser, wenn ich keine Sichtverbindung habe. Macht da eine Richtantenne Sinn ?

    Gruß
    Pit
     
  20. Ulli.M

    Ulli.M New Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Pit Moin zur Antenne gibt es ja hier verschiedene Meinungen. Selbst benutze ich die Funkwerk Dabendorf welche scheinbar sehr oft benutzt wird. Bin selbst mit zufrieden! Die Lat 28 oder die Biquad sollen ja auch gut sein da diese nach Herstellerangaben nen besseren Empfang haben sollen. Ich würde erstmal eine Bestellen so das die dann auch in dein Preissegment passt und ausprobieren wenn nichts bringt einfach zurück schicken. Gruß Ulli
     

Diese Seite empfehlen