Unterscheidung 1800MHz Support bei der Fritz!Box 6840

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von KingTutt, 18. Oktober 2014.

  1. KingTutt

    KingTutt Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen,

    ich versuche gerade herauszubekommen, wie man die Fritz!Box 6840 Versionen mit und ohne 1800MHz Support außer an der Seriennummer unterscheiden kann. Betamax hatte dazu ja schon einmal einen Bericht erstellt. Ich selbst habe noch eine der ersten Versionen ohne 1800MHz, zumindest fehlt bei mir diese Frequenz im Einstellungsfenster.
    Meine Frage hier in die Runde wäre daher folgende:

    Gibt es Nutzer von beiden HW Versionen die mir einmal Bit der aktuellen Beta SupportDaten zuschicken können um einen genaueren Vergleich zu haben? Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt, Passwörter stehen in dem Trace nicht drin. Ich habe bereits von meiner eigenen Box einen Trace und von einem weiteren Nutzer hier im Forum. Für eine generelle Aussage bräuchte ich aber von jedem der beiden Modelle noch wenigstens einen weiteren Trace.

    Die Ergebnisse werde ich dann hier für alle zur Verfügung Stellen und gegebenen falls wird Max das auch noch einmal aufbereiten.
    Wer dabei Helfen möchte kann mir seine gezippten SupportDaten entweder per Mail an speedy.200 [ at ] gmx.de schicken oder sie mir irgendwo anders zum Download zur Verfügung stellen.
    Zwecks Vergleichbarkeit der Daten wäre die aktuelle Beta 06.10-29118 am Besten, aber wem der Aufwand zum Flashen zu groß ist, der kann trotzdem mit der vorhandenen helfen. Besser irgendeine als keine!

    Erstellt werden können die Daten unter Inhalt->Fritz!Box Support->Support-Daten erstellen

    Vielen Dank für Eure Mithilfe im Voraus!

    KingTutt
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo KingTutt,

    hört sich sehr interessant an ... ich selbst bin im Besitz sowohl einer 6840 V1 (ohne 1800MHz), die bei mir in Dauerbetrieb ist und einer V2 (mit´1800MHz) die auf Lager liegt als Backup. Konnte ich vor einiger Zeit sehr günstig in der Bucht schießen.

    Gerne würde ich mich beteiligen, habe aber noch eine Frage:
    Sollte außer der Firmware auch die Konfiguration komplett identisch sein oder ist das egal?

    ...und noch ein Gedankengang von mir. Die fehlenden 1800MHz sind meiner Meinung nach nicht durch die Firmware "blockiert", ich glaube vielmehr, dass das LTE-Empfangs-Modul der ersten Generation schlichtweg 1800MHz nicht kann. Aber wie schon gesagt, ist nur eine Vermutung von mir.

    VG
    Ospel
     
  3. KingTutt

    KingTutt Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Wenn beide Modelle verfügbar sind (damit habe ich nicht gerechnet) wäre eine Identische Konfiguration natürlich ideal und bei zusätzliche gleichem Standort (nachdem die Netzliste verfügbar ist und eine Verbindung besteht) das Optimum!

    Ich bin der gleichen Ansicht, leider bestreitet der AVM Support das vehement, so dass ich einmal anhand von den Supportdaten versuchen möchte, den Sachverhalt von zwei Hardwareversionen "zu untermauern".

    VG KingTutt
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hast ne PN :rolleyes:
     
  5. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    So KingTutt,

    ich habe jetzt mal beide Versionen parallel laufen.


    Bei der Fritz!Box 6840 LTE V1 sieht das Menü so aus:

    6810-V1.jpg

    Bei der Fritz!Box 6840 LTE V2 sieht das Menü so aus:

    6810-V2.jpg

    Und das absolut unabhängig von den verfügbaren Netzen. Bei mir gibt es sowieso nur 800MHz von Vodafone, Telekom und O2.

    Außerdem ist mir noch aufgefallen, dass die Paddelantennen der V2 andere sind als bei der V1. Rein optisch gleichen die der V2 exakt deren der Easybox 904 nur in Schwarz. (Bei der Easybox sind sie weiß)
     
  6. Peuli

    Peuli Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo

    Hast Du die 6840 V1 schon mal offen gehabt?
    Im inneren sollte es eigentlich unterschiede geben.

    Hier ein Foto meiner 6840 V2.

    6840V2.jpg

    Gruß
    Peuli
     
  7. KingTutt

    KingTutt Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Wirf mal einen Blick in das Wiki hier. Eine v2 hatte ich noch nicht in meinen Händen. Was mich stört, ist dass AVM hier nicht für etwas mehr Transparenz sorgt :rolleyes:

    Ich habe seinerseits auch mal am Freetz Support für die 6840 mitgearbeitet, welcher inzwischen im freetz-devel branch enthalten ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2014
  8. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    So, kleine neue Erkenntnisse:

    @KingTutt
    wenn ich das richtig verstanden habe, sind die Bilder hinter deinem Link von einer 6840 V1. Jetzt habe ich mal in meinen Bildern gekramt und weil ich meine V2 schon mal offen hatte habe ich tatsächlich ein Bild des LTE-Moduls gefunden. jetzt kann man schön vergleichen :)

    Auf der V1-Platine steht:
    T77W272
    000182
    Rev.0 GP


    Auf der V2-Platine steht:
    T77W320
    Rev.0 GP
    000202


    LTE-Modul 6840 LTE V1
    FRITZ!Box_6840_LTE-Modul-V1.jpg

    LTE-Modul 6840 LTE V2
    FRITZ!Box_6840_LTE-Modul-V2.jpg
     
  9. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Noch ein kleiner Unterschied ist mir eben aufgefallen:

    Auf dem Sockel, in die das LTE-Modul eingesteckt ist steht auf meiner V2 genau wie auch bei Peuli's:

    12095 B8N

    Bei der V1 von KingTutt steht an dieser Stelle:

    10465

    Ist vielleicht auch ein Indiz ... nur für was :confused:
     
  10. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ...und noch ein Indiz!

    Auf dem LTE-Modul der FRITZ!Box 6810 LTE, die ja auch nur 800 und 2600MHz kann findet man die gleichen Nummern/Bezeichnungen wie bei der FRITZ!Box 6840 LTE V1.

    Auf der Platine steht:
    T77W272
    000182
    Rev.0 GP

    Und auf dem Sockel
    10465

    FritzBox_6810 025.jpg FritzBox_6810 029.jpg
     
  11. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ...und noch ein Indiz!

    ZDNet / Tests & Technik vom 8. Februar 2013

    >>QUELLE<<
     
  12. KingTutt

    KingTutt Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
  13. KingTutt

    KingTutt Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hast Du evtl. noch eine Großaufnahme vom oberen Teil Deines LTE-Modems?

    Die Großaufnahmen von Betamax decken sich hinsichtlich der Bezeichnungen ja mit denen der o.g. 6840 v1
    Bild1 (Vorderseite) und Bild 2 (Rückseite)
    Da bei den Bildern die Kühlkörper demontiert wurden kann man auch schön sehen, dass die Chips von Altair stammen: (ALT6201-Q2 Vorderseite) und (ALT3100-B1 Rückseite).
    Und noch ein Bericht mit Bildern vom Chip, dass die erste Variante noch keine 1800MHz unterstützt.
    Leider habe ich noch keine Bilder vom nackten Chipsatz der zweiten Version gefunden.
    Altair selbst wirbt aktuelle mit der Bezeichnung 3100/6202 auf ihrer Homepage. Auf dem Bild kann man sogar die genau Bezeichnung sehen, die sich nur an der einen Endziffer um eins erhöht hat. Ein aktuelles Datenblatt findet man hier. Dort kann man die möglichen Refernezdesigns sehen.

    PS: Ich hätte das PDF zur Sicherung hier gerne angehängt, aber z.Z. geht das Menü bei mir nicht. Evtl. kann ein Mod das fixen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2017
  14. Peuli

    Peuli Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo

    Leider nur noch diesen ausschnitt:

    LTE.jpg

    Gruß
    Peuli
     
  15. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Danke Peuli,

    das T77W320 kann man gut erkennen ... dann wird der Rest auch identisch zu meiner V2 sein.

    @KingTutt,
    hast du jetzt schon mal mit der Telekom-SIM deines Kollegen probiert? Aber eigentlich bin ich der Meinung wir haben schon genug Beweise zusammengetragen. Die V1 hatte und hat definitiv ein anderes LTE-Modul als die V2. Nämlich nur Dualband während die neuere V2 ein Triband-Modul hat.

    Unter diesen Gesichtspunkten finde ich es aber schon wieder sehr fragwürdig, dass die V1 zum gleichen Preis verkauft wurde wie die V2. Ich werde mal einen kleinen Brief an AVM schreiben, ob die Möglichkeit besteht meine V1 gegen eine V2 (von mir aus auch gebraucht) auszutauschen. Interessant wäre auch zu wissen, wieviele "beschnittene" 6840 im Umlauf sind.

    ...to be continued...

    wie hast du dir das gedacht? Als Bild unten drunter oder das das PDF auf unserem Server liegt?
     
  16. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ...um nochmal auf das PDF bzw. die Tabelle von Altair Semiconductor zurück zu kommen. Dann ist offensichtlich in der V2 das Modul mit der Modell-Nummer 0034-2.01 verbaut. Ein Modul, das nur Band7 und Band20 kann erscheint in der Tabelle gar nicht :confused:

    Tabelle.jpg
     
  17. KingTutt

    KingTutt Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Leider noch nicht, es fehlte die PIN zur SIM. Er hat es mir fest für morgen zugesagt :rolleyes:

    Sieht doch gut aus. Ich wollte nur, dass es nicht verloren geht.


    Das PDF bezeiht sich ja nur auf den neuen Chipsatz und nicht auf die ältere Variante, daher ist es nicht verwunderlich, das die Dualband Version nicht auftaucht. Lieder habe ich kein PDF zu den alten Varianten mehr finden können.
     
  18. KingTutt

    KingTutt Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Unterschiede in der Hardware von der Softwareperspektive (GPL Source & Support-Daten)

    Die Details der Hardware sind ja inzwischen ganz gut zusammengetragen worden, höchste Zeit, einmal von der Softwareseite einen Blick auf die beiden Varianten zu werfen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten, einmal die frei verfügbaren GPL Quellen auf dem AVM FTP Server oder aber die Support-Daten, die man der Box entlocken kann welche der AVM Support bei speziellen Problemen vom Kunden anfordert.

    Für die folgende Übersicht wurden die Support-Daten benutzt, wie Sie mit der aktuellen Beta Firmware 105.06.10-29118 zur Verfügung stehen. Änderungen sind durch Fettdruck hervorgehoben, wobei es auch später noch leicht Hardwaremodifikationen hinsichtlich des Bootloaders gab:
    [table="width: 700, class: grid"]
    [tr]
    [td][/td]
    [td]6840 v1[/td]
    [td]6840 v2[/td]
    [td]6840 v2[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]HWRevision[/td]
    [td]177[/td]
    [td]177[/td]
    [td]177[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]HWSubRevision[/td]
    [td]5[/td]
    [td]5[/td]
    [td]5[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]bootloaderVersion[/td]
    [td]1.1209[/td]
    [td]1.1209[/td]
    [td]1.1475[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]urlader-version[/td]
    [td]2209[/td]
    [td]2209[/td]
    [td]2475[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]CPU revision[/td]
    [td]00019555 (MIPS 34Kc)[/td]
    [td]00019555 (MIPS 34Kc)[/td]
    [td]00019556 (MIPS 34Kc)[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td][HSNAND][/td]
    [td]no Hardware-ECC found[/td]
    [td]Hardware-ECC activated[/td]
    [td]Hardware-ECC activated[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]NAND device[/td]
    [td]Hynix NAND 128MiB 3,3V 8-bit[/td]
    [td]Micron NAND 128MiB 3,3V 8-bit[/td]
    [td]Micron NAND 128MiB 3,3V 8-bit[/td]
    [/tr]

    [tr]
    [td]bandcap[/td]
    [td]7,20[/td]
    [td]3,7,20[/td]
    [td]3,7,20[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]version_fw[/td]
    [td]ALT3100_05_00_02_00_39_TF[/td]
    [td]ALT3100_05_00_02_00_39_TF[/td]
    [td]ALT3100_05_00_02_00_39_TF[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]version_sb[/td]
    [td]ALT3100_02_05_00_00_19_SB[/td]
    [td]ALT3100_03_00_00_00_35_2B[/td]
    [td]ALT3100_03_00_00_00_35_2B[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]version_mac[/td]
    [td]REL_05_00_02_REV_58782[/td]
    [td]REL_05_00_02_REV_58782[/td]
    [td]REL_05_00_02_REV_58782[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]version_phy[/td]
    [td]5.2.57655[/td]
    [td]5.2.57655[/td]
    [td]5.2.57655[/td]
    [/tr]
    [tr]
    [td]serial_number[/td]
    [td]3578590400XXXXX[/td]
    [td]3578590401XXXXX[/td]
    [td]3584920401XXXXX[/td]
    [/tr]
    [/table]

    Als Source Code ist bisher nur die Version Verfügbar, wie sie für das Firmware Release 06.01 benutzt wurde. Entpackt man die Quelldateien findet man darin ein Archiv der GPL-lte_tools, welches seinerseits die GPL Sourcen zum Ansteuern der Altair Chips (UE Altair Semiconductor FourGee-3100) enthält:

    • Das LTE Modem wird auf der Platine zwar über Mini-PCIe angebunden, die interne Anbindung erfolgt aber über ein USB Device, wie der Datei ue_service.c zu entnehmen ist. Darin werden zwei verschiedene usb-device-ids definiert, zum einen altair LTE 216f:0040 zum anderen altair LTE 216f:0041
    • In der Datei ue_cdc.c wird die gleiche Unterscheidung (0x216f, 0x0040 sowie 0x216f, 0x0041) für die Treiber Info des Kernelmoduls (struct driver_info) durchgeführt.
    • Letztlich werden in der Datei ue_altair.c die Treiberstatistiken implementiert. Die Textausgaben LTE0 (Zeile 85) und LTE1 (Zeile 97) finden sich direkt (1 zu 1) in den Support-Daten in Abschnitt (LTE driver statistics) wieder.

    Angesichts der hinlänglichen Faktenlage auf zwei unterschiedliche LTE Modem Versionen bleibt die Frage offen, warum AVM an dieser Stelle so eine Vernebelungstaktik verfolgt. Beim Vergleich der o.g. Seriennummern ist von ca. 100.000 Boxen auszugehen, die lediglich Dualband LTE (800MHz und 2600MHz) unterstützen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2014
  19. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Sehr interessant KungTutt ... Danke schon mal für die Mühe.

    Ich bin ja fast versucht, das LTE-Modul aus meiner 6840 V2 mal in meine 6810 zu stecken. Dann wäre ich der King und hätte eine 6810 mit Anschlussmöglichkeit für externe Antennen und allen 3 deutschen LTE-Bändern ... sowas hat noch keiner ;)
     
  20. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Man kan V1 (ohne 1800) und v2 (mit 1800) mit dem Seriennummer ablesen. Ich habe zu hause drei AVM6840 und ein 6842.

    Wenn es mit E fängt an ist der Router im 2014 gemacht. D war 2013, C war 2012. Ich habe kein V1 mehr, habe ihn verkauft. V2 kam spät in 2012, ih glauber später als woche 40. Mein deutsche C41.... hat 1800. Meine internationale version D16 hat auch 1800. Und mein deutsche E18 hat auch 1800. Dasselbe für AVM6842 (habe ein D10).

    Darüber war früher geschrieben.

    Ospel, du wirst kein FW für 6810 mit 1800 finden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2014

Diese Seite empfehlen