kein LTE mehr von congstar

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von Moderator, 20. November 2015.

  1. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen

    Du willst nicht einsehen, dass deine Grundeinstellung das Problem ist. Na klar ist schlechtes Internet eine miese Sache. Aber sich zu wünschen, das andere Teilnehmer ausgeschlossen werden, damit man selber besser da steht, ist nichts weiter, als purer Egoismus. Tut mir leid, da hat deine Argumentation meine Meinung nicht mal Ansatzweise geändert.
    Auch wenn du angeblich im Namen von 3500 Leuten sprichst, freust du dich trotzdem, dass ein paar Millionen Congstar-Kunden kein LTE mehr bekommen. Vom Verhältnis her immer noch egoistisch...
     
  2. jnwi1

    jnwi1 Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Thomas-b, deine Meinung will ich auch überhaupt nicht ändern, jeder hat seine eigene. Außerdem spreche ich nicht für "angeblich" 3500 Leute, ich hab gesagt wir haben 3500 Einwohner. Das nicht jeder Einwohner einen eigenen Internetanachluß hat ist ja wohl klar, also mir jedenfalls, bei dir wieß ich nicht. Desweiteren hast du es leider immer noch nicht verstanden was ich meine. Aber egal, es ist wie es ist, du hast deine Meinung und ich meine. Zum Glück darf jeder seine eigene Meinung haben. Ich wünsche nochmals ein schönes Restwochenende und allzeit eine gute Internetverbindung.
     
  3. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Doch, das weiß ich sehr wohl. In deinem ersten Post hast du das geschrieben und bist immer wieder auf diesem Thema rumgeritten. Ich erinnere dich noch mal daran:


    Und ansonsten kam immer nur:
    Ich habe dir versucht zu erklären, warum auch LTE auf dem Smartphone wichtig ist und das dein stationärer LTE-Anschluss nicht der Mittelpunkt der Welt ist.
    Du sagtest zudem:

    Dir war doch also klar, dass nicht alle deiner Meinung sind, vor allem, weil sie halt sehr einseitig betrachtet ist...
     
  4. jnwi1

    jnwi1 Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Lalala, dumdideldummdidumm, ich geb es auf. Hat keinen Sinn mehr, du hast überhaupt keine Ahnung was hier abläuft, hast immer irgendwelchche Komentare die hier überhaupt nicht passen, meinst immer das du alles besser weist wobei du das garnicht kannst weil du die Umstände hier garnicht kennst. Du meinst mir hier irgendetwas erzählen zu können und hast im Grunde überhaupt kein Ahnung was hier bei uns Sache ist. Komm her und schau es dir an und du wirst deine Meinung ändern. Niemand ist allwissend, auch du nicht. Mann kann nicht irgendetwas behaupten wenn man die Umstände vor Ort nicht kennt. Oder kennst du diese etwa??? Ich denke nicht.
     
  5. Christoph1989

    Christoph1989 Member

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Schweiz
    Die Schweiz hat wieder mal einen Vorteil mehr... :rolleyes:
     
  6. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Ich habe auch etliche Jahre mit einem 384er DSL-Anschluss leben müssen. Und auch mit dauerhaft überlasteten UMTS-Zellen, die ab 18 Uhr maximal noch 200 kBit/s gebracht haben. Und auch ich hatte eine Tochter, die nichts lieber getan hätte, als den ganzen Tag Youtube zu gucken. Also erzähl mir nicht, ich hätte keine Ahnung...
    Der Unterschied zwischen uns beiden: Ich hätte mich nie darüber aufgeregt, dass die Smartphone-Nutzer mir die Datenrate streitig machen. Denn die können nichts dafür, auch die bezahlen ihren monatlichen Beitrag und haben ein Recht auf die Nutzung der Zelle. Und die können auch nichts für die Netzpolitik des Betreibers.

    Für dich ist deine stationäre Nutzung der heilige Grahl. Wach doch einfach mal auf, die Welt ist schon lange keine Scheibe mehr. Und die mobile Nutzung des Internets ist für viele genauso wichtig, wie für dich die stationäre Lösung...

    Wenn deine stationäre Internetlösung via Funk so unbefriedigend für dich ist, werde doch mal bei deiner Kommune aktiv, sprich mit Stadtrat oder Kommunalverwaltung, gründe eine Bürgerinitiative mache sonstwas. Aber erwarte doch von mir kein Verständnis dafür, dass, nur weil du es nicht brauchst, alle Smartphone-Besitzer auf LTE-verzichten sollen...
    Und das waren deine Worte, ich habe sie deshalb in meinem letzten Beitrag extra noch mal zitiert...
     
  7. jnwi1

    jnwi1 Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Leider konnte ich gestern nicht antworten, die Gründe dafür sind hier ja bekannt. Ich sagte nicht das du keine Ahnung hast. Kann ich auch garnicht wissen, ich kenne dich nicht. Ich sagte du hast keine Ahnung was hier los ist. Es klingt in deinen Augen nun sicher wieder toooootal egoistisch oder auch hochnäsig (ist mir egal) aber ich bin nun mal mittlerweile 25 Jahre in der IT-Branche tätig. Ich will die damit nur sagen das man in dieser Zeit schon mitbekommt was zu tun oder zu machen ist. Meinst du nicht, das wir hier schon alles versucht haben? Im übrigen erfolglos. Thema Youtube Videos, für diesen Quatsch habe weder ich noch meine Familienmitglieder Zeit, bei uns wird das Internet, wenns denn geht, für sinnvollere Aufgaben genutzt, meine Kinder z.B. für ihr Studium, da gibt es im Netz viele brauchbare Dinge. Gestern z.B. mal wieder nicht. Überlastung. Aber egal, ist ja vollkommen unwichtig, Hauptsache die Handyuser können irgendwelche sinnlosen Onlinespiele Daddeln. Ach neeeeee, ich hab vergessen, es sind ja die, die mit dem Auto liegen bleiben. Hunderttausende am Tag. Man, ich bin aber auch ein dummer, wie konnte ich das nur vergessen.
    Mir wird das hier echt zu blöd und meine Zeit gibt es auch nicht her mich hier weiterhin zu dem Thema zu äußern.Nur nochmal kurz, du schreibst das die mobile Nutzung wichtig ist, gebe ich dir vollkommen Recht, LTE/Hybrid ist eine mobile Nutzung. Das Problem liegt ganz einfach an der Priorität bei der Telekom. Erst die Handy Nutzer und dann der Rest. Andersrum wär es sicher besser. Das ist das was ich meine, weil es ja beim Handy noch die UMTS Lösung gibt, die ich aber als Hybrikunde leider nicht nutzen kann. So, ich hoffe das reicht jetzt.
     
  8. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Womit wir wieder am Anfang wären: Es gibt halt definitiv nicht die Möglichkeit, überall UMTS mit dem Smartphone zu nutzen. Auch wenn du das gerne für dich in deiner Gegend so siehst. Pauschal ist diese Aussage schlichtweg falsch.
     
  9. jnwi1

    jnwi1 Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    OK, ist mir ja auch alles klar, wie gesagt, es stört halt die Priorität. Ich bin der Meinung: Zuerst Fest, dann Mobil. Ich denke das würde sehr gut klappen, oder was meinst du? Nichts für ungut. Vielleicht kommen wir ja so doch noch auf einen Nenner. Lust zu streiten hier deswegen hab ich eh nicht.
     
  10. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    wer Prioritaet geniesst, sagt doch eigentlich schon der Name: Mobilfunknetz.
     
  11. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    einen kleinen Batzen Senf will ich auch dazu geben.

    Auch wenn die Mobilen Priorität haben kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass diese eine Basisstation in die Knie zwingen können. Mobile Tarife haben meist 0,5 - 1,5GB Volumen die ja bei übermäßiger Nutzung ruck zuck weg sind. Da braucht es schon viele Handys um dauerhaft die Performance zu beeinträchtigen.

    Könnte es nicht auch sein @jnwi1, dass in deiner Gegend viele auf den Hybrid-Tarif für zuhause bzw C&S via Funk setzen und deshalb fast nichts mehr geht?
     
  12. jnwi1

    jnwi1 Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ja auch aber laut Aussage telekom (stehe fast ständig mit denen in Verbindung :) ) gibt es hier übermäßig viele Handyuser hier in der Umgebung. Ist ja OK, die Telekom soll doch einfach den Mast erweitern, diese Möglichkeit besteht ja nun mal.Beim letzten Gespräch kam heraus, er hat nur eine Funkzelle, drei wären möglich. Aber es passiert nix. Zu teuer. Die Sache ist ja auch, in 2,7 Kilometer Luftlinie steht ein Mast der so gut wie garnicht ausgelastet ist weil dort Glasfaser anliegt. Das war der erste Mast hier bei uns, hab Sichtverbindung bei mir aus dem Wohnzimmerfenster. Ich ha ja nun schon etliche Jahre LTE und diesen Masten hatte ich vorher, er war, wie gesagt, vor dem jetzigen geschaltet. Verbindung war immer zwischen 45000 und 50000. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch C&S via Funk. Das wär auch heute noch so, Telekom sagt die Auslastung fast 0. Natürlich kann ich mich dort nicht mehr einwählen, ist ja klar weil wie gesagt unser Mast 170 Meter entfernt ist. Hab schon alles versucht mit allen möglichen Antenne, keine Chance. Da sollte sich die Telekom doch was einfallen lassen.Deshalb bin ich halt etwas angesäuert, Telekom ist auch der einzigste Anbieter hier bei uns.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2015
  13. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Moin,
    hast Du schon mal versucht die TK dazu zu bewegen, das die Cell-ID der "170" Meter Zelle auf deiner SIM gesperrt wird?
    Stehen beide Zellen in einer Richtung? Welche Frequenz benutzt Du?

    Gruß bruno54
     
  14. jnwi1

    jnwi1 Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo Bruno, Frequenz 800 (Dorf) Ich stehe praktisch zwischen beiden Masten, den 170 meter hab ich im Rücken, den anderen hab ich vor mir. Letzte Woche hab ich wieder mit der T rumackadiert, der Techniker hat das alles in seinen Rechner eingegeben, also die Zelle die ich nicht haben will und die ich nun wieder nutzen will, wollte das weiterleiten. Das war genau heute vor einer Woche. Seit dem warte ich. Und warte und warte. Ich warte noch bis zum Wochenende, dann ruf ich dort wieder an. Weißt du wie nervig das ist?????
     
  15. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ja, kann ich irgendwie verstehen aber ich kann nicht glauben, das Du wenn die Zellen in 180° Versatz stehen die "Dichte" nicht
    unterdrückt bekommt. Vielleicht nicht mit dem handelsüblichen Zeug aber wenn du IT-Fachmann bist, sollte es dir nicht schwer fallen
    ein vernünftiges Konzept von Antenne zu "kochen" um das Problem zu lösen. Ich bin mir nicht ganz sicher ob die TK das Sperren
    über die SIM wirklich hinbekommt weil ja etliche User ähnliche Probleme haben. Wenn du bei Antennen Unterstützung brauchst gerne.

    Gruß bruno54
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2015
  16. jnwi1

    jnwi1 Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Sicherlich, Bruno, das Problem besteht auch darin das wir in einem Mietshaus wohnen und die Möglichkeit eine Antenne sichtbar installieren sehr beschränkt sind. Kann also höchstens unterm Dachboden gehen, hab ich wie gesagt auch schon aber halt ohne Erfolg. Wird auch nicht funktionieren. Zur Zeit stehen aber fast sämtliche Hybriduser (im Dorf kennt ja jeder jeden) mit der Telekom in Kontakt, beschweren sich dort. Wie gesagt, allein die Hybriden haben sich seit Anfang des Jahres vervierfacht. Dann müssen die halt auch den Mast dementsprechend aufrüsten. Ich hoffe, das die dann endlich mal aufwachen und was machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2015
  17. bruno54

    bruno54 Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Da kann ich Dir und dem Dorf nur die Daumen drücken, das euer Wunsch erhört wird. Allein der Glaube daran fehlt mir.;)
     
  18. jnwi1

    jnwi1 Member

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    tja, mir auch, mir auch.
     
  19. Mamfred

    Mamfred New Member

    Registriert seit:
    13. November 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist schon schade dass Deutschland in Sachen Geschwindigkeit vielen Ländern hinterher hängt.

    Da die Telekom was Kupferleitungen betrifft, überwiegend das Monopol besitzt, und im ländlichen Gebieten sich aus wirtschaftlichen Gründen ein Ausbau nicht getätigt wird, haben die meisten das Nachsehen. Gerade wer Familie hat, wünscht sich ein besseres Netz, dies fällt meist flach.

    In vielen Städten gibt es zumindest Kabelanschluss wo die Geschwindigkeit nach und nach in die Höhe geht, Glasfaser soll ja soweit ich gelesen habe, die bessere Wahl sein. In einigen oder vielen Dörfern gibt es, abgesehen von Ausnahmen, in der Regel 16 Mbit/s oder 25 Mbit/s. Gerade was auch der Upload betrifft, gerade bei großen Dateien muss man sehr lange warten bis die hoch geladen sind, bei Kabelanschluss oder anderen Wege wäre die Rate zumindest höher als bei normalen Kupferkabel-DSL.

    Es ist zwar nett, dass die Telekom in einem Dorf auch LTE 50 anbietet, aber wenn dadurch die monatlichen Gesamtkosten für DSL-Hybrid für einen einzelnen übersteigt, bringt dies einem auch sehr viel. Leider sind die alternativen Übertragungswege leider auch nicht günstig, SAT etc..

    Würden auch die Dörfer besser ausgebaut, bräuchten die sich auch nicht mit einem Funkmast via LTE oder ähnlichem verbinden. Woanders gibt es vernünftige Internet, und im ländlichen hinkt es her, als wäre es aus einer Zeit, wo DSL via Volume-Tarif teuer angeboten wurde. Abgesehen von den monatlichen Preisen kann es schon Unterschiede gegen. Anbieter A bietet Internet für ca. 20 Euro im Monat an ("High-Speed"), Anbieter B bietet ebenfalls Internet für ca. 30 oder 35 Euro im Monat an, die Geschwindigkeit liegt eher im Bereich vom DSL, wo der Upload Stunden und bei Anbieter A nur Minuten braucht.

    Man kann auch schlechtes Internet teuer unter's Volk bringen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2015
  20. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    was willst du uns eigentlich genau mitteilen?

    gib mir auch von dem, was du zu dir genommen hast!
     

Diese Seite empfehlen