VPN mit 1und1 Vertrag?

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von sepp0987, 12. Dezember 2011.

  1. sepp0987

    sepp0987 New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    an alle die LTE über 1und1 gebucht haben .... könnt ihr von außen per VPN(dyndns) auf euer Heimnetz zugreifen?

    Bei Vodafone direkt soll das ja mit "Telefonie-Tarifen" funktionieren, nur mit den reinen "Surf-Tarifen" nicht.
     
  2. sepp0987

    sepp0987 New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ... keiner hier der einen 1und1 LTE-Vertrag hat?
     
  3. sepp0987

    sepp0987 New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habs jetzt selber mal getestet.
    Bei einem LTE-Zugang über 1und1 (im Vodafone Netz) bekommt mal KEINE öffenltiche IP.
    Somit lässt sich dyndns bzw. VPN nicht direkt nutzen.

    Dies spricht eindeutig gegen einen 1und1 Zugang ...... falls man dyndns oder VPN braucht.
     
  4. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Gegen einen Vertrag bei 1&1 sprechen noch ganz andere Sachen... :p
    Wer kann sollte da doch lieber paar euros mehr ausgeben und auch beim eigentlichen Netzbetreiber seinen Tarif buchen.
     
  5. Jotsi

    Jotsi New Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    das ist genau so wie mit dem S-Tarif von Vodafone (ist ja auch der selbe Tarif :) )

    VPN ist hier nur mit Umständen und zusätzlichen kosten möglich. Bei Interesse PN an mich.

    Übrigens würde ich dir echt empfehlen, von Vodafone direkt das Telefon/Internet-Paket zu buchen.


    Gruß
    Jotsi
     
  6. sepp0987

    sepp0987 New Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0


    ...... hab ich schon :)
     
  7. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    die da wären ? würde mich schon intressieren
     
  8. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Ich bin von dem Verein schon mehrfach an der Nase rumgeführt worden.
    Es sind dort vorwiegend nur inkompetente und freche Mitarbeiter an der Hotline. Wenn man sich telefonisch darüber beschwert, dass ein Vertrag ohne Wissen des Kunden storniert wurde (wo man eigentlich auf einen Schalttermin für DSL wartet), dies aber erst 2 Wochen nach Auftragserteilung auf Anfrage wann denn nun endlich DSL geschalten wird, mitgeteilt bekommt, so ist diese Verfahrensweise eines Unternehmens mehr als fragwürdig. Diese Fall ist mir gleich zweimal passiert... also anscheinend ist deren "Firmenphilisophie":Wenn kein Kunde bei 1&1, dann auch keine Infos geben!!!
    Außerdem muss mir der Mitarbeiter an der Hotline nicht ständig in´s Wort fallen, während ich meine Ausführungen der Sachlage unterbreite. Da der Kunde sämtliche Kosten der Telefonate tragen darf, sollte dieser wenigsten ausreden dürfen. Eine 0800er Hotline ist diesem Unternehmen anscheinend nicht lukrativ genug, solange "Nichtvertragspartner" regelmäßig dort Anfragen stellen. Da nützt es wenig, dass ihre Servicenummern für 1&1 Kunden kostenlos ist. Alles in allen ein ganz schöner "Sauverein" der viele leere Versprechungen macht, der Kunde am Ende weder DSL noch Telefonanschluß besitzt, und noch vollgepöbelt wird, wenn man sich dazu negativ an deren Kundenservice richtet!!!

    ...positives von 1&1 ??? Wenn mir was einfällt, scheibe ich hier nochmal was dazu. Der Preis alleine ist kein Argument, wenn der Service und die Leistung nicht passen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2012
  9. Dr.Eisenbart

    Dr.Eisenbart Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Moin Vogtländer

    Ich kann dir da nur voll und ganz beipflichten ! Habe von 1&1 nur negatives gehört, wie du beschrieben hast.
    Ansonsten meide ich alle Hotlines, die keine 0800 Nummer anbieten wie der Teufel das Weihwasser.
    Schönes WE

    Dr.E.
     
  10. plantagoo

    plantagoo New Member

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Folks,

    ich kann euren Tipp "lass die Finger von 1&1 und gehe lieber direkt zu vodafone" als aktuell "Suchender" durchaus verstehen.

    Aaaaber:

    Bei vodafone MUSS ich zwangsläufig eine Hardware nehmen (und bezahlen) die ich gar nicht will. Ich stelle mir als "FritzBox"-Geschädigter doch nicht ein Modem hin und dann noch diese "komische" EasyBox 803 hintendran. Wozu auch. Vodafone hat doch selbst auch andere Hardware (B1000) oder es gibt die besagte FritzBox (aktuell 6840) - die ich auf jeden Fall haben will.

    Bei 1&1 bekomme ich momentan eben besagte FritzBox und vodafone LTE 1:1. Warum sollte ich also direkt zu vodafone gehen?

    Oder besser gesagt: Warum bietet vodafone das Paket a) nicht ohne Hardware an? b) nicht mit der FritzBox an (von mir aus gegen Aufpreis) c) nicht mit der B1000 an?

    Da komme ich mir ja vor wie in den 90ern wenn ich da wieder zwei Kisten rumstehen habe (LTE Modem + EasyBox 803) - abgesehen davon, dass die Qualität dieser Kombination offensichtlich recht zweifelhaft ist.

    Ich habe einfach was gegen so eine "Zwangsbundelung". Im Mobilfunk habe ich doch auch die Auswahl aus verschiedenen Handies.

    Wenn ich bei vodafone der Vertrag mache heisst das für mich:

    * Ich zahle für Hardware die ich weder nutze noch haben will
    * Ich zahle für die Hardware die ich eigentlich haben will (FritzBox) -> ca. 250 EUR
    * Ich muss rumfrickeln, damit ggf. Voice (wenn ich das denn haben wollte) mit der FritzBox läuft (bzw. ich die Daten mit Tricksereien aus der EasyBox 803 rausholen muss)

    Das letzte Mal habe ich so ein Theater mit Alice DSL gehabt. Die wollten partout auch dass ich deren Box benutze und haben die VOIP Daten nicht rausgerückt. Da konnte ich aber glücklicherweise einen netten Techniker beschwätzen - der hat mir die Daten dann zugemailt und ich konnte "Fritzen".

    Ergo: Was soll ich machen? Ich würde gerne vodafone nehmen. Gerne auch 70EUR und mehr bezahlen. Aber ich will halt meine Hardware dahinter hängen.

    Gruß
    plant
     
  11. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Das Problem ist, dass LTE eine relativ neue Technologie ist, die in ihren Kinderschuhen doch noch mit dem einen oder anderen Bug behaftet ist. Somit wird ersteinmal nur spezielle Hardware unterstützt und darauf werden die Mitarbeiter dann auch geschult. Einerseits wird dadurch die Anzahl der Feler und Störungen reduziert, andererseits kennen sich dann die Mitarbeiter auch besser mit der Hardware aus und können gezielter helfen.
    Wenn es dann (irgendwann) netzseitig zu 100% läuft (wie bei GSM/UMTS), werden die Hardwaresperren auch bröckeln, weil dann liegt der Fehler zu 99% bei der verwendeten Endkundenhardware bzw. deren Konfiguration, dann kann man auch ganz anders an die Fehlersuche herangehen.

    Im übrigen sind diese Sperren bei der Telekom noch schärfer, da funktioniert es nicht einmal, einen anderen Router zu verwenden, während es bei Vodafone ja grundsätzlich ersteinmal möglich ist. Aber zu welchen Problemen es dabei kommen kann, wenn das Netz nicht mit bestimmten Geräten zusammenarbeiten will, sieht man ja bei der FB 6840 und der Telefonie...

    Und ich gehe davon aus, dass 1und1 bei solchen Fehlern grundsätzlich alle Schuld zu Vodafone schiebt (machen sie bei UMTS/HSPA ja auch so) und man eben keinen vernünftigen Support bekommt.

    Was nutzt es dir also als Kunde, wenn du deinen Willen in Bezug auf die Hardware durchsetzt, du dann aber im Störungsfall im Regen stehst und dir keiner helfen kann?

    Jede Münze hat zwei Seiten, klar ist es toll, wenn ich als Kunde die freie Auswahl zwischen 1000 Geräten habe, aber andersherum sollte man auch davon ausgehen, dass die bestehenden Hardwaresperren eben nicht da sind, um die Kunden zu gängeln, sondern um ihnen einen möglichst störungsfreien Betrieb zu ermöglichen.
     
  12. plantagoo

    plantagoo New Member

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Thomas,

    danke für die Info. Ich bin da wie gesagt skeptisch. Ich kenne das Theater von Alice - und die haben zu Zeiten wo DSL nun wirklich ausreichend "stabil" war und eine FritzBox seit jahren sauber gearbeitet hat eben weiterhin Zwangshardware "geliefert".

    Ich kann was Du sagst teilweise wirklich nachvollziehen. Dann werde ich halt kein LTE Kunde... :) Und dass ich weder von der vodafone-Hotline noch von der 1&1-Hotline irgendwelche qualifizierte (!) Hilfe erwarten kann ist mir durchaus klar. So gut vodafone nämlich im Mobilbereich ist umso schlimmer scheinen sie im Festnetzbereich zu sein (und da ist LTE offensichtlich angesiedelt - zumindest die LTE Zuhause-Pakete). Diverse Erfahrungen von Freunden bestätigen, dass sie sich da nichts geben zu 1&1, Alice oder anderen...

    Gruß
    plant
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2012
  13. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Wie gesagt, LTE ist noch recht neu, und da kommt es zwangsweise zu Fehlinterpretationen und Mißverständnissen aus Unwissenheit auf beiden Seiten. Grundsätzlich bin ich aber auch der Meinung, dass man derzeit besser beim Netzbetreiber als beim Reseller aufgehoben ist. Weil der Netzbetreiber dann doch die besseren Supportmöglichkeiten hat, auch wenn es manchmal etwas dauert.
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, ging es dir ja nur um die Hardware, da kannst du doch bei Vodafone die Fritzbox benutzen, du musst sie dir doch nur selber kaufen...
     
  14. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Moin,

    hinzufügen sei noch, 1u1 bietet keine LTE Verträge mit Telefon an, d.H., man muss noch einen Telekom Standard Anschluss nutzen.

    LG Willi
     
  15. plantagoo

    plantagoo New Member

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Naja, MUSS Telekom Anschluss nutzen stimmt so nicht. Ich bin z.B. aktuell mit meinem DSL/Telefon bei Easybell und insgesamt recht zufrieden - bis auf die mickrige Geschwindigkeit von ca. 2 Mbit (monatlich kündbar, Telefonie über IP). Ich habe seitdem keinen "normalen" Telefon-Anschluss mehr. Den Anschluss werde ich auch erstmal behalten (und sei es nur als Backup für unausgereiftes LTE).

    Den kompletten Schwenk zu LTE werde ich dann machen, wenn sich alles als sauber und brauchbar herausgestellt hat.

    Gruß
    plant
     
  16. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich weis nicht, was du als unausgereíft ansiehst. Ich finde, das LTE schon sehr innovativ ist, und bei mir seit Januar 2011 problemlos funktioniert.
    Ich möcht es nicht mehr missen.

    Gruss Willi
     
  17. wibbel

    wibbel Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @plantagoo, den Hardwarezwang gibt es aber nur beim Telefonie & Internet Tarif. Beim reinen Surftarif ist auch Sim only erhältlich. Wenn Du allerdings auch Telefonie benötigst, gehts nur über die Hardware.

    Gruß wibbel
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2012
  18. plantagoo

    plantagoo New Member

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @wibbel: Vielen Dank für den Tipp! Wo gibt es denn da einen Link zu. Bei allen Tarifen von vodafone auf der Homepage sehe ich nur immer dass das Paket TB+803 dabei ist. Ich möchte den 50000er mit 30 GB Volumen. Sim-Only wäre eigentlich auch ok.

    Wo und wie bekommt man eigentlich die B1000 Box von vodafone? Die habe ich nämlich zum Testen hier gehabt - aber auch nicht gefunden. Und die Hotline sagt mir, dass ich die nicht bestellen könne.

    [Edit]Ah. Blind. Bzw. jetzt geht es - die ganze Zeit ging es nicht. Komischerweise kann ich den 50000er Tarif nicht auswählen. Über die Hotline geht das aber angeblich. Hmmm. Mal sehen.

    Danke auf jeden Fall für den Tipp - da kann ich auch die B1000 bestellen. Mal überlegen.[/Edit]

    Gruß
    plant
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2012
  19. wibbel

    wibbel Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Einen Nachteil haben aber die reinen Surftarife noch, man bekommt keine öffentliche IP, weiß nicht, ob das für Dich wichtig ist.

    Gruß wibbel
     
  20. DXwilli

    DXwilli Member

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ansonsten, den B1000 kann man auch hier beziehen

    LG Willi
     

Diese Seite empfehlen