Diverse Fragen - Telekom - FritzBox 6842

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von Chrissi, 13. August 2014.

Schlagworte:
  1. Chrissi

    Chrissi Guest

    Hallo Gemeinde,

    ich bin absolut neu hier und auf dem Gebiet ;-)

    Also, ich hab call&surf via Funk bei Telekom und eine FritzBox 6842 LTE.
    Ich hab für die Pro´s mal 3 screenshots gemacht.
    Sind die Werte so OK?
    Was kann ich verbessern?
    Externe Antenne? Welche?
    800 MHz oder 1800 MHz?
    Wie bekomme ich den Standort meiner Funkmasten raus? (Google Maps)

    Fragen über Fragen...
    :)
    Den Anhang 1929 betrachten
    Den Anhang 1930 betrachten
    Den Anhang 1931 betrachten
    Den Anhang 1931 betrachten

    Mein Dank ist Euch gewiss :)
     
  2. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Chrissi und willkommen hier im Forum,

    dann gehen wir es mal grob an:

    Sind die Werte so OK?
    => grenzwertig, funktionstüchtig aber verbesserungsfähig

    Was kann ich verbessern?
    => Der Einsatz einer externen Antenne wäre sicher der erste Schritt

    Externe Antenne? Welche? 800 MHz oder 1800 MHz?
    => Wie eins vor schon erwähnt "JA". Normalerweise wäre es erstrebenswert die 1800er Frequenz zu nutzen weil diese ein größeres Potenzial hat. Allerdings kommt die 800er ein ganzes Stück besser herein und deshalb würde ich damit beginnen zu testen. Wenn du dir online eine 800er und eine 1800er Antenne bestellst kannst du ja innerhalb von 14 Tagen die schlechter funktionierende zurück schicken.

    Ich würde zu einer Novero-Dabendorf-Antenne raten. Es gibt zwar auch Antennen, die beide Frequenzen abdecken können aber ich liebe Frequenzspezialisten. Belegen kann ich das nicht, ist nur ein subjektives Gefühl von mir. Ich hoffe @tomas-b, @Antennenfreak oder @FTS-Henning sprechen noch eine Empfehlung aus ... ;o))

    Wie bekomme ich den Standort meiner Funkmasten raus?
    => Wenn du auf der Netzabdeckungskarte der Telekom deine Adresse eingibst und 4G/LTE (800 MHz) bzw. 4G/LTE (1800/2600 MHz) anhakelst wird dir ein Richtungspfeil und eine °-Angabe gezeigt, in welcher Richtung der nächste/zuständige Sendemast steht.
    Wenn du es genauer wissen willst entweder bei T-Online, Deutsche Funkturm oder der Bundesnetzagentur nachfragen. Geht ganz einfach per Mail auf den entsprechenden Homepages.

    Das war's fürs Erste -- Viel Erfolg und Grüße
    Ospel
     
  3. Chrissi

    Chrissi Guest

    WOW, bekommt man hier schnelle Hilfe :)

    Wenn ich bei der "Netzabdeckungskarte der Telekom" nachsehe, bekomme ich bei beiden die gleiche Auskunft.
    Den Anhang 1932 betrachten

    Also werde ich erst mal bei Amazon Deiner Empfehlung nachgehen :), eine Antenne geht dann wieder zurück.

    Alles in allem jetzt schon 1000 Mal besser als vorher mit ruckel-DSL ;-)

    Chrissi
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Na das sieht doch schon mal sehr gut aus ... ;o))

    und Versuch macht Kluch. Nachdem die 1800MHz eine geringere Tragweite hat und offensichtlich beide Frequenzen von ein und dem selben Mast gesendet werden stehen die Chancen ganz gut die 1800 mit der entsprechenden Antenne zufriedenstellend einfangen zu können.

    Na dann schau mer mal...
     
  5. Chrissi

    Chrissi Guest

    Sagt mal, wie stell ich denn die Fritzbox am besten hin (Ausrichtung) wenn ich sie ca. 317 Grad NW ausgerichtet hinstelle?

    und...

    wenn ich eine 1800 MHz Antenne anschließe, nimmt die Fritzbox dann denn 1800er Sender, auch wenn der 800er Sender "besser reinkommt"?

    ich sag ja: Fragen über Fragen...

    Chrissi
     
  6. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ... du kannst im Fritzboxmenü unter "Internet => Zugansdaten => Einstellungen => Frequenzband" die Frequenz fest einstellen.

    Wenn du möchtest, kannst du das gleich mal probieren und mit deiner Fritzbox mal auf einen Balkon oder offenes Fenster in Richtung Sendemast gehen. Dann müsste sie sich eigentlich mit 1800MHz verbinden.

    Idealer Weise die Fritzbox seitlich zum Sender ausrichten, dann haben die Antennen, die auf die Platine aufgedampft sind direkte Richtung.
     
  7. Chrissi

    Chrissi Guest

    AHA :)
    Werde ich dann morgen mal testen wenn ich wieder daheim bin
    btw, bei dem Regen will ich eh nicht raus ;)
     
  8. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Mal nur so aus Interesse: bei dem Ausbaustatus in deinem Post #3 wird Festnetz bis 16Mbit/s Telefonieren & Surfen angezeigt ... warum lässt du dich auf das Abenteuer LTE ein?
     
  9. Chrissi

    Chrissi Guest

    Das kann ich Dir sagen: Dieser Ausbaustatuus ist Quatsch! Wenn ich die Leitung testen lasse (von diversen Anbietern wie Telekom, Vodafone, O2, M-Net..., ja, die hab ich alle schon kontaktiert), kommt null raus.
    Warum? Du wirst es kaum glauben, aber bei mir kommt die Tel.-Leitung noch oberirdisch zum Haus, und das über zig Masten und Knotenpunkten... :-(
    Ich hab vor Jahren mal einen Baum gefällt und "zufällig" ist der in die Leitung gefallen. Als die Jungs von der Instandsetzung da waren haben die sogar ein paar Lehrlinge ranzitiert um ihnen mal ein "echt uraltes Kabel" zu zeigen. Jetzt gehen halt von meinem Haus 10m neues Kabel zum nächsten Pfosten und ab da geht es uralt weiter :-(
     
  10. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.211
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    OK Chrissi, das ist natürlich ein Argument ;)
     
  11. PonyXX

    PonyXX Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Düsseldorf
    Bei mir auch und deshalb geht nur DSL-light oder eben LTE bei de Telekom und das läuft sehr gut.
     
  12. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
  13. Chrissi

    Chrissi Guest

    Genau das habe ich alles getestet und dann sicherheitshalber noch angerufen und von der Telekom die Leitung prüfen lassen. Da hab ich dann die Auskunft bekommen, dass die Tests im Netz das maximale anzeigen, aber in wirklichkeit kommt leider maximal die Hälfte, eher noch weniger an :-(
    Da ist LTE um Welten schneller! (Laut Tests mit dem Handy, iPad, Laptop)
     
  14. Meester Proper

    Meester Proper New Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was unter dem ersten Link von nota2225 als Ergebnis geliefert wird, das sollte auch ankommen.

    LTE kann zwar mglw. schneller sein - aber das Volumen ist jedoch bei häufiger Nutzung von Multimedia-Inhalten wie Musik und Videos/Filmen sehr schnell aufgebraucht.
     
  15. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    nur so aus Interesse: Wenn du den Test aus meinem zweiten link von meinem letzten Posting machst, wie ist die BasketDSLMatNr? Bzw. was sagt T, was bei dir via Klingeldraht ankommen soll?
     
  16. Chrissi

    Chrissi Guest

    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte...nur ankommen tun nach tel. Auskunft max 3MBit wenn ich Glück hätte :-(

    Den Anhang 1934 betrachten
     
  17. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    bitte die BasketDSLMatNr, danke.....

    wenn ich 6 Mbit via Draht bekommen kann, dann nehme ich die, bevor LTE.

    Schon klar, dass die Hotline 3 Mbit sagt, was ja auch stimmen kann via AnnexJ. Die muessen IP basiert vertickern! Ich sage Schlussrally Telekom

    imho koenntest du mit Glueck AnnexB schalten lassen. Langsam wird es aber hoechste Zeit.

    @ M.P. ist doch so, oder?
     
  18. Chrissi

    Chrissi Guest

    BasketDSLMatNr ????? Was ist das?
     
  19. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bestellvorgang fiktiv durchspielen und dann bei einem gewissen Punkt im Seitenquelltext suchen.

    How to steht hier: https://www.lte-anbieter.info/lte-alternativen/dsl-ram-annex-j.php - das ist aber dann AnnexJ. Wenn du wirklich Interesse hast, ob 6000/512 via AnnexB moeglich/buchbar sind, kann ich dir gerne einen Kontakt geben.

    edit:
    wenn du magst, kann ich mal checken. Adressse mit Vorwahl per PN.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2014
  20. Chrissi

    Chrissi Guest

    So, jetzt hab ich hier ein bisschen im Forum gelesen und bin echt verunsichert.
    Brauch ich so ein "DC-Trennglied" von der Fa. Wittenberg?
    Ich habe hier http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritzbox-6842-lte/wissensdatenbank/publication/show/524_LTE-Aussenantenne-an-FRITZ-Box-anschliessen/ gelesen, dass "Die LTE-Antenne darf keinen sog. Gleichstrom-Kurzschluss haben (auch "DC-Kurzschluss" oder "Ohmscher Kurzschluss" genannt). " haben darf. Die von mir bestellten (und noch nicht erhaltenen) Antennen von Dabendorf (eine 800er und eine 1800er) haben ja so einen Gleichstrom-Kurzschluss.

    :confused:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. August 2014

Diese Seite empfehlen