Dovado Tiny + E398 / Ausfälle

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von wiper, 4. Oktober 2012.

  1. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Jupp, ist auch so... :)
     
  2. wiper

    wiper New Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aber jonasolof sagt das doch gerade anders? :confused:
     
  3. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Der Formel ist:

    10 * log N + RSSI - RSRP = RSRQ

    Was ich früher geschrieben habe war nicht richtig. Sorry.

    Auf LTE 800 gibts es 50 resource blocks was N im Formel gibt, Also: 10 x log 50 was etwas 17,9 wirdt. Auf LTE 2600 gibt es 100 resource blocks, log 100 ist 2, deswegen wir 10 x log N =20. Auf LTE 1800 könnte es 75 carriers geben, dann wirdt 10 x log N =18,8.

    RSRP erklärt

    http://lteuniversity.com/get_trained/video_tutorials/m/videotutorials/11523.aspx

    RSRQ erklärt

    http://lteuniversity.com/get_trained/video_tutorials/m/videotutorials/11555.aspx


    Aber eigentlich ist es wohl umgekehrt ausgerechnet. RSSI wird von den anderen Werten gesschätzt und RSRQ wirdt von SINR ausgerechnet:

    "RSRQ is a kind of measure that relate to SINR (since it also describes signal quality). SINR is not defined in the 3GPP standard as a measure with a specific definition on how to calculate it and what for shall it be used. Therefore we cannot say which of these two will be more impacting throughput/user quality. Additionally both RSRQ and SINR can be calculated by using various algorithms, which are vendor dependent and it is up to the algorithm itself to be more or less precise. However if we define SINR to be used for MCS selection it has more impact on user throughput"

    Weiter:

    "The calculation of the SNIR is out of scope of the 3GPP specifications and is up to vendor implementation (which is normally patented)."

    Beispiel auf LTE 800: 18 (eigentlich 17,9) +60 (RSSI)-88 (RSRP) =-10 (RSRQ) was ein gestörter signal bedeutet.

    RSSI bestet aus totaler Signal inklusief eigener und Räusch + 10 x log N, so das wenn es kein noise/Last gibt, wirdt RSSI einfach 18 níedriger als RSRP und RSRQ wirdt null.

    18+60-78=0.

    Hoffentlich war es dieses Mal richtig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2012
  4. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Da der B1000 und der B2000 den RSRQ anzeigt, braucht man ihn aber nicht ausrechnen, beim Ausrichten einer Antenne ist die Berechnung genauso uniteressant für den Anwender, wenn er den Wert bereits hat. Wichtiger ist eine praxisnahe Bewertung, und die habe ich bereits am Anfang des Threads gegeben. Und die stimmt auch so, wie sie dasteht.

    In der Theorie kann man einen RSRQ von 0 dB ja sehr schön ausrechnen, in der Praxis beginnt die Skala erst bei -3. Und das ist ein super Wert.
    Während -9 dB schon eher in die Richtung grenzwertig geht...
     
  5. wiper

    wiper New Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :p

    also ich bin mal ehrlich und hab gleich noch weniger verstanden :cool:

    also mein RSRP liegt bei derzeit -84db mein RSSI bei -56db und RSRQ bei -10db

    RSSI ist quasi der reine Empfang des 4G Signals oder? umso kleiner umso besser
    und der RSRQ ist der Unterschied zum RSRP ...

    Und den RSRQ kann ich verbessern wie? Weil egal wohin ich geh, hab immer zwischen -9 und -12 .. egal ob mit oder ohne Antenne

    und .. hatte ja mit den Werten ja erst letzte Woche bei Schnee 53mbit :)

    komisch ist auch, geht der RSSI auf -54db dann steigt der RSRQ auf -12db
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2012
  6. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Der RSSI ist die gemessene Gesamtleistung im Empfangskanal. Dort fällt das Summensignal (aller Unterträger) der eigenen Basisstation rein, aber auch alle Störer. Das können zum Beispiel andere LTE-Basisstationen des Providers sein, aber auch Störer aus anderen Quellen. Es ist halt die Summe von Allem, was in diesem Frequenzkanal fällt.

    Der RSRP ist die Leistung eines Referenz-Einzelträgers der aktuellen Basisstation, in welches das Endgerät eingebucht ist. Da es nur ein Einzelträger ist (bei zum Beispiel 10 MHz Kanalbandbreite gibt es insgesammt 600), ist seine Leistung, bezogen auf den Gesamtkanal natürlich deutlich geringer.

    Aus diesen beiden Werten wird nun der RSRQ (die Signalqualität) berechnet.
    Befinden sich jetzt viele Störer im Frequenzkanal, ist der RSSI im Vergleich zum RSRP sehr hoch. Daraus resultiert dann auch ein sehr niedriger RSRQ.
    Gibt es keine (oder nur wenige) störende Einflüsse, ist der RSSI im Verhältnis zum RSRP geringer, dann wird der RSRQ höher (= besser, näher an Null).

    Genau wie der von Jonas erwähnte SINR ist es aber nur ein errechneter Indikatorwert.
     
  7. wiper

    wiper New Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich glaub der Sender macht mir da das Leben schwer

    019 CellId: 421 PASS
    020 IP Address: 10.145.22.26 PASS
    021 RSRP: -87dBm PASS
    022 RSSI: -57dBm PASS
    023 RSRQ: -13dB PASS

    019 CellId: 420 PASS
    020 IP Address: 172.23.248.149 PASS
    021 RSRP: -84dBm PASS
    022 RSSI: -54dBm PASS
    023 RSRQ: -12dB PASS

    fast identische Werte ..
     
  8. Benino69

    Benino69 New Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eventuell lohnt sich ja den Versuch mit einer Richtantenne mit stärkerer Richtwirkung? Die FWD hat ja einen ziemlich großen Öffnungswinkel, da können natürlich die Signale der benachbarten Sender leicht als Störsignale einfallen. Bei einem RSRP und niedrigem RSRQ sind problmelos Werte von über 50 MBit/s möglich, das ist aber sehr von der Auslastung der Zelle und der Funkstrecke abhängig.


    Ich selbst habe jetzt nach einer Woche einen Abbruch gehabt. Vermutlich war es ein Devolo-dlan500-Set, welches mir in der Nähe der Antenne (Antennenkabel kreuzt Stromleitung) Probleme gemacht hat.
     
  9. wiper

    wiper New Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also nun mal getestet ..

    zuerst ausgelesen

    ~~~~~~LTE State~~~~~~
    011 Dialing Mode: Auto PASS
    012 APN: internet.telekom PASS
    013 DNS: 8.8.8.8 PASS
    014 PDN Type: IPv4 PASS
    015 Service Status: Normal Service PASS
    016 Connection Status: LTE STATE CONNECTED PASS
    017 Frequency: 816000 kHz PASS
    018 Bandwidth: 10MHz PASS
    019 CellId: 420 PASS
    020 IP Address: 10.145.51.225 PASS
    021 RSRP: -85dBm PASS
    022 RSSI: -58dBm PASS
    023 RSRQ: -9dB PASS
    024 Roam: no PASS
    025 Antenna State: Built-Out PASS

    dann speedtest http://www.speedtest.net/result/2282920206.png (26mbit Down - 8mbit Up)

    und gleich nochmal ausgelesen

    ~~~~~~LTE State~~~~~~
    011 Dialing Mode: Auto PASS
    012 APN: internet.telekom PASS
    013 DNS: 8.8.8.8 PASS
    014 PDN Type: IPv4 PASS
    015 Service Status: Normal Service PASS
    016 Connection Status: LTE STATE CONNECTED PASS
    017 Frequency: 816000 kHz PASS
    018 Bandwidth: 10MHz PASS
    019 CellId: 420 PASS
    020 IP Address: 10.145.51.225 PASS
    021 RSRP: -84dBm PASS
    022 RSSI: -57dBm PASS
    023 RSRQ: -10dB PASS
    024 Roam: no PASS
    025 Antenna State: Built-Out PASS

    hier der speed mit dem tiny und e398 direkt ohne antenne gleicher standort (hatte nach gleich wieder einen abbruch)
    http://www.speedtest.net/result/2282927495.png

    der huawei scheint zumindest stabil zu sein
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2012
  10. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    @wiper:
    IMHO solltest du dann aber auch die Test beim gleichen Provider machen!
     
  11. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Es gab auch zwei verschiedene Cell Id, 421 und 420. Das kann zwei Sektoren von einem Mast sein. Dann hilft keine Richtantenne. Wissen kann man nur als man in der Nähe vom Mast untersucht, welche Cell ID (eigentlich PCI) es dort gibt.

    Wenn zwei Sektoren von demselben Mast fast gleich empfangen werden, ist es möglich das RSRQ schlimmer wird weil der nicht angeschlossene Sektort stört beim Empfang des angeschlossenens.

    Springt das Huaweimodem E398 zwischen 420 und 421? Mehr als der Huaweirouter B593?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2012
  12. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Na ja, seine Situation ist schon verzwickt, wenn er ganau auf einer Sektorgrenze wohnt und abwechselnd der eine oder andere Sektor genutzt wird.
    Wahrscheinlich wird auch eine Antenne mit kleinerem Öffnungswinkel nur bedingt einen Erfolg bringen...
     
  13. wiper

    wiper New Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @nota2225, ist immer telekom und hab ja derzeit alles doppelt :-D

    ob der e398 zwischen den sektoren hüpft weis ich nicht, das kann ich ned auslesen sehe nur empfangsqualität die liegt ohne antenne derzeit bei 83%
    der B390s-2 ist aber wesentlich stabiler 1-2 ip wechsel ... und ich warte wieder auf besseres wetter ;-) um nochmal zu drehen

    komisch ist heute hat es etwas nebel .. und der wert geht auf -9 .. mit nebel wird es besser?
     
  14. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Bei Nebel ändern sich die Ausbreitungsbedingungen deutlich, wahrscheinlich wird jetzt das Signal der störenden Basisstation gedämpft oder anders zu deiner Antenne reflektiert...
     
  15. wiper

    wiper New Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    der B390s-2 ist zu 90% im 420 sektor ..

    kann von -8 bis -12 der speedunterschied so hoch sein?

    -8 26mbit
    und
    -12 nur 6mbit

    kann das sein oder sollte das ned sein?

    Oder gibts hier einen Rechenfehler .. der RSRP bleibt bei mir immer bei 84db
    der RSSI ist klasse .. -54 bis -57db und umso besser der RSSI Wert ist, umso schlechter ist der RSRQ .. ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2012
  16. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Mit dem E398 Modem im Computer kann man sehen ob PCI 420 oder 421 angeschlossen ist und auch ob der Anschluss wechselt. Tomas-b kann besser als ich erklären, wie man tut om es zu sehen. Es ist nur der Dovado router der es nicht zeigt.

    Könnte das Haus helfen einen Sektor abzuschirmen? Wie steht jetzt die Antenne? Wenn Nebel so eine Unterschied zwischen Sektoren macht, sollte die Signale nicht denselben weg gehen. Vielleicht ist es möglich, die Antenne so zu stellen, das ein Sektor prioritiert wird.

    Ich glaube das die Speedunterschied sich so viel verändern kann duch schlechteres RSRQ.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2012
  17. wiper

    wiper New Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi
    danke soweit, ich hab nun mal den Stick direkt am Notebook in Betrieb ;-)

    sogar unter dem Surfen wechselt wohl die CellID ( wenn ich das richtig seh)

    zuerst:
    Device name: E398
    Hardware Version: CD4E398M Ver.A
    Firmware Version: 11.335.27.00.000
    Software Version: 23.001.07.04.910
    Network name: Telekom.de
    RSSI: -71dBm
    Cell ID: 187B602

    dann:
    Device name: E398
    Hardware Version: CD4E398M Ver.A
    Firmware Version: 11.335.27.00.000
    Software Version: 23.001.07.04.910
    Network name: Telekom.de
    RSSI: -65dBm
    Cell ID: 187B600

    und das im Haus .. auf dem Sofa :confused:
     
  18. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sitzt wohl wirklich genau auf der Sektor Grenze.
     
  19. DeLe

    DeLe Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Niedersachsen
    ....das Wechseln von einer in die andere Funkzelle dürfte kein Problem darstellen....stell dir vor, du sitzt im Zug u. surfst.....funktioniert auch.
    Es kann sogar sein, daß bei einem Wechsel die Verbindung nicht unterbrochen wird - die IP-Adresse bleibt die gleiche.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2012
  20. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sollte so sein, vor allem bei einem intra HO (also innerhalb der gleichen Station).
    Aber auch beim Inter HO (zu anderer station) sollte die Verbindung bestehen bleiben.
    Konnte ich zuletzt selber beim tracen feststellen, als ich mit einem Kunde über seine LTE Nummer telefonierte und er wegen eines Restart durch mich die Station wechselte. Das Gespräch brach nicht ab.
     

Diese Seite empfehlen