Offizielle Konditionen NEUE Call & Surf via Funk-Tarife ab 01.12.2012

Dieses Thema im Forum "Deutsche Telekom" wurde erstellt von shadowworld, 27. November 2012.

  1. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    Hallo alle zusammen,

    um ein bissl Licht ins Dunkel zu bringen hier - völlig ohne Gerüchte - die offiziellen Preise und Konditionen für Telekom Call & Surf via Funk ab dem 4.12.

    Diese Daten sind direkt aus dem internen Bestellsystem der Telekom.

    1.jpg 2.jpg

    Bitte seht von weiteren Fragen ab, woher ich diese Infos habe, aber sie sind wirklich hochoffiziell!

    Update: ein Wechsel soll für alle Bestandskunden möglich sein, deren Alt-Tarif mind. 46 Tage auf dem Buckel hat. Die Technologie wird geöffnet für die Tarife M und L. Damit ist eine Nutzung in 800 und 1800/2600 MHz LTE möglich. Ob dies auch für den S-Tarif zutrifft, konnte mir mein Bekannter noch nicht abschließend mitteilen.

    Edit: SpeedOn soll definitiv auch kommen, wohl aber noch nicht gleich zum Start. Hierüber sind jedoch noch keine Konditionen bekannt.

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2012
  2. Galaxy1

    Galaxy1 Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Abtsteinach
    Das heist nur Neukunden können von dem vergünstigten Tarif profitieren?

    Ich als Bestandskunde kann erst 46 Tage nach inkrafttreten des neuen Tarifmodells in einen anderen wechseln?

    Bittere Pille für "treue" Telekomkunden!
     
  3. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    hierzu werde ich mich noch mal genauer informieren, ob damit 46 tage ab inkrafttreten der neuen tarife gemeint ist oder 46 tage ab vertragsbeginn des jeweiligen kunden. das ist in der tat etwas zweideutig...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2012
  4. Galaxy1

    Galaxy1 Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Abtsteinach
    Das heisst die haben mit den zwei Monaten 30GB schnell Kunden geködert, um denen dann den vollen Preis aufdrücken zu können!
     
  5. Galaxy1

    Galaxy1 Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Abtsteinach
    Bekommst du keinen Ärger wenn du das hier Postest?


    Ich hab nicht mal einen gescheiten Shop in meiner Nähe bei dem ich mich mal über die neuen Tarife informieren könnte. Ich hab leider über Hotline gebucht, da stellen sich die Shops bei mir quer.

    Nicht mal nen defekten Speedport wollten die mir austauschen, weil es sich um ein Mietgerät handelt.
    Das ginge nur über Hotline und Postweg.

    Somit werde ich da wohl keine Hilfe erwarten können.
    Mein Wechsel von DSL zu LTE war erst ende Oktober.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2012
  6. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    wenn du mich ni verpetzt? ;)

    spaß beiseite. was soll schon groß passieren? die online-medien haben es ja auch schon so ähnlich veröffentlicht. außerdem ist alles wichtige interne entfernt...

    so bringt es wenigstens etwas licht ins dunkel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2012
  7. Galaxy1

    Galaxy1 Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Abtsteinach
    Bei mir wären die 30 GB schon nötig, mit 15 kämen wir so grade hin, dann muss ich aber meine Tochter aus dem Wlan schmeissen ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2012
  8. stefan25

    stefan25 New Member

    Registriert seit:
    26. November 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie kommst Du mit 15 GB hin?
    Weiter würde ich Euch bitten diese Art der Posts zu überdenken. In diesen kann der verantwortliche Telekom Fuzzi Deine persönliche Schmerzgrenze ermitteln und sein Value Pricing weiterspinnen.
    Der Stepdown gehört für Teilnehmer die keine Alternative haben aufgehoben und Punkt.
     
  9. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    wenn funk kein shared medium wäre, wäre das sicher machbar. da erinnere ich mich gern zurück an einen anbieter aus der region, der internet via richtfunk und wimax in dörfer bringen wollte. die posaunten auf ihren infoveranstaltungen rum, dass sie nichts beschränken oder drosseln. ca. 2 monate nach start war deren netz so lahm, dass jeder nur noch ca. 0.5mbps abends bekam, obwohl die orte angeblich mit je 50mbps angebunden gewesen sein sollen. dann wurden erste kunden wg übermäßigem traffic verwarnt. dann änderte man die AGB (mit außerordentlichem kündigungsrecht natürlich) und führte volumengrenzen ein...
     
  10. Galaxy1

    Galaxy1 Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Abtsteinach
    Hmm, ich weiss net was du hier reininterpretierst, aber ich dachte der Sarkasmus wär eindeutig zu erkennen.

    Leider bin ich so wichtig, daß mein Verbrauchsprofil maßgeblich für den gesamten Telekomkonzern ist. Sorry wenn ich hier jemandem das Volumen versau:rolleyes:
     
  11. stefan25

    stefan25 New Member

    Registriert seit:
    26. November 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Diese Mähr der begrenzten Kapazität wurde uns auch im Anfang des Internets von der Telekom weißgemacht. Damals gab es diese Volumenbegrenzung ebenfalls. Noch 2003 gab es 20GB inklusive und danach musste jeder MB mit x Cent bezahlt werden. Die Argumente waren die gleichen.
    Damals sollten ebenfalls die Netze zusammenbrechen, wenn zuviel gesaugt wird. Ziel war allerdings lediglich, die damals zusammenbrechenden Umsätze aus der Telefonie zu kompensieren...
    Diese Argumentation wird immer gezogen, wenn es Monopole oder max. Oligopole im Anbietermarkt gibt. Der Kunde hat ja keine Wahl und muss sich dem Quatsch ergeben.
    Die heutige Technik ist definitiv in der Lage die paar Leecher in einer Zelle zu verkraften.
    Die Telekom will nur die Investitionszyklen verlängern, um mehr Gewinn zu machen.
    Auch Gewinnmaximierung genannt.
    Gruß
    Stefan
     
  12. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    sag mal Stefan25...standest du mal vor laengerer Zeit mit fruli in Kontakt?!?!?
     
  13. stefan25

    stefan25 New Member

    Registriert seit:
    26. November 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer ist fruli??
     
  14. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    öhm, aus eigener erfahrung heraus muss ich dir leider widersprechen! die heutige technik (bsp. LTE800) hat definitiv ihre grenzen! eine LTE800 zelle (1 mast hat normalerweise 3 zellen) hat je nach technik 55-75mbit kapazität und ist im backend meist mit 155mbit angebunden (ja, manche haben auch gigabit). ein sendemast versorgt - sagen wir - einen radius von effektiv 6-8km, dazu kommen noch die leute von weiter her mit außenantennen. lass auf allen 3 sektoren/zellen mal je 50 kunden sein, von denen - sagen wir - je 5 "leecher" sind und nur filme etc. ziehen. mit dem 7.2er tarif nutzen die allein theoretisch schon 35mbit bandbreite aus. was bleibt da für die anderen übrig? bei vodafone hat man gut gesehen, was ohne drosselung passiert, siehe http://maxwireless.de/2012/vodafone-lte-netz-teilweise-stark-ausgelastet/

    um "die paar leecher in einer zelle" zu verkraften, müsste jeder mast mind. LTE2600 haben, was aber wieder eine bescheidene reichweite hat. weiterhin müsste die dichte der stationen massiv erhöht werden. hiergegen gäbe es viele gründe, die gewinnmaximierung ist nur einer davon...
     
  15. Betamax

    Betamax Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi,
    sorry, da muss ich Dir ganz klar widersprechen. Ich weiß nicht wie gut du dich mit Funktechniken bzw. UMTS/LTE auskennst, aber es ist und bleibt ein shared Medium, dass eben nicht "die paar Leecher" verkraftet. Ich habe mit diversen Menschen sowohl bei Telekom als auch Vodafone in den letzten Jahren gesprochen, und das Bild ist doch recht eindeutig und widerlegt deine Behauptung.

    Sicher wird es in Zukunft auch Tarife mit 50 oder 100 Gigabyte Volumen geben, aber ohne Drosselung wird es wohl auch bei LTE Advanced erst mal nichts geben. Die Möglichkeit, zusätzliches Volumen zu kaufen, ist ja schon mal eine gute Sache und sollte meiner Meinung nach ausgebaut werden. So beteiligt man die Leute, die die Netze stark beanspruchen, an den Kosten. Auf der anderen Seite: eine Drosselung, wie sie aktuell von den Betreibern eingesetzt wird, ist wenig sinnvoll - hier muss eine "intelligente" Drosselung her. Sonst nimmt den Betreibern keiner das "Märchen" von den überlasteten Netzen ab.
     
  16. stefan25

    stefan25 New Member

    Registriert seit:
    26. November 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gut, verstanden, dann hätte ich gern eine Erklärung für meine persönliche Wirklichkeit.
    Heute habe ich mit HSDPA max. 3,5MBit und nicht 7,2MBit. Egal ob am Anfang des Monats oder am Ende... Dafür gibt es nur folgende Erklärung:
    1. meine Zelle ist nicht ausgelastet oder
    2. alle Nutzer erreichen nie den Stepdown und surfen im Rahmen Ihres Datenvolumens.

    Ich will natürlich nicht abstreiten, dass wenn jemand seit Jahren dsl light hat und dann einen HSDPA Zugang bekommt er 24 h rund um die Uhr vorm Rechner sitzt ;-) das wird aber seine Frau sehr schnell beenden :))
    Ich glaube dieses Verhalten wird sich sehr schnell relativieren und auch dieser Zeitgenosse wieder am sozialen Leben teilnehmen...
    Ich glaube nach wie vor nicht an die Dauerleecher und wenn handelt es sich um Einzelfälle. Mit HSDPA macht das auch keinen wirklichen Sinn, dazu ist der Anschluss zu langsam.

    Ansonsten stimme ich Dir zu.
     
  17. Meester Proper

    Meester Proper New Member

    Registriert seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da arbeitet aber einer bei der DTKS...
     
  18. Betamax

    Betamax Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Da gebe ich Dir ja Recht. Es sind auch nur wenige die die "Leitung" übermäßig auslasten. Aber wegen diesen Leuten hat zumindest Vodafone zum Teil arge Probleme und deswegen musste dort auch die Drosselung aktiviert werden. Man sieht es ja am Beispiel Dresden, wo innerhalb weniger Monate die Bandbreite massiv abgesunken ist, trotz neuer Standorte...

    Zu Deiner HSDPA Zelle: wenn du nie mehr als 3,5MBit/s bekommst, ist die Zelle wohl zu schlecht angebunden (hatte ich bei O2 früher mal, wo ich noch auf UMTS angewiesen war) oder Deine Hardware ist zu schlecht.

    Es ist und bleibt ein großes Problem mit dem Breitband auf dem Land - leider. Aber im Vergleich zur Situation von vor 3 Jahren hat sich enorm viel getan und 15GB Highspeed im Monat sind besser als gar nichts - auch wenn das nur ein schwacher Trost für die Betroffenen ist. Langfristig wird kein Weg an der Glasfaser vorbei führen.
     
  19. shadowworld

    shadowworld New Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    DE
    ich glaube an dauerleecher, kenne mind. 1, der mir mal freudestrahlend erzählt hat, dass er bei VF SurfSofort UMTS in einem monat 13x (!!!) volumen nachgebucht hat (je 5gb zu 19,95). der hat keine freundin, zockt nur online-games und zieht "heimatfilme", okay, da ist dann wahrscheinlich seine hand seine freundin :D

    dann gibts da noch so n paar andere leute, die ich nicht direkt als leecher bezeichnen würde: 15-jährige tochter eines kunden, rekordhalterin bisher bei T via Funk. hat nach 3 tagen die 30 GB (neutarif) leer gehabt, hat in den herbstferien halt bei RTLnow ein paar serien geschaut an den tagen, dazu ein paar youtube-HD-videos und schon war die drossel da. lass mal alle leute in der zelle youtube bis zum abwinken nutzen... lass mal mehrere leute in einem haushalt sein...

    es gibt genug, was gegen gedrosselten funk spricht. leider.

    zu deiner persönlichen wirklichkeit: hier spielen mehrere faktoren eine rolle, u.a. entfernung zum mast, anbindung des 3G-mast (viele sind hier noch mit mittelalterlichen leitungen angebunden, z.b. bei der T 16.000er SDSL für eine 3-Sektor UMTS NodeB usw.), verwendete hardware (kann diese wirklich 7.2?) und und und. das kann man so pauschal nicht sagen.
     
  20. wellmann

    wellmann New Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber die 46 Tage beziehen sich doch sicher auf das eigene Bereitstellungsdatum, oder? Zumindest würde das auch der bisherigen Wechselmatrix-Praxis entsprechen.
    Wenn man also bereits länger als 46 Tage Call & Surf via Funk-Kunde wäre, könnte man gleich am 4. Dezember wechseln.
     

Diese Seite empfehlen