Temperatur(un)empfindlichkeit der Fritz!Box 6840 LTE

Dieses Thema im Forum "Bastel-Ecke" wurde erstellt von ospel, 27. März 2012.

  1. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Leute,

    ich hätte da mal eine kleine Frage an alle „Fritzboxer“ unter uns.

    Vor kurzem habe ich meiner Fritzbox zum Schutz vor Staub und kleinem Krabbelgetier ein schönes Zuhause gebaut. Mein Schätzchen muss wegen der Nähe zur Außenantenne leider auf dem Dachboden leben.

    Fritzbox 029.jpg

    Jetzt ist mir aufgefallen, dass sich die interne Temperaturanzeige erheblich verändert hat. Und es ist erst mal Frühling. Im Hochsommer kann es da oben durchaus 40°-45° warm werden. Leider spiegelt dieses Diagramm keine echten Temperaturen wieder sondern nur so eine Art Temperaturverlauf.

    Temperatur1.png

    Nun die eigentlichen Fragen:
    • Meint ihr, dass sich in der Kunststoffbox ein Kleinklima bildet und die Fritzbox da ein Problem bekommen könnte?
    • Wie sehen denn das Temperaturdiagramm bei euch aus?
    • Sollte ich evtl. in die Box Lüfter einbauen? 12V hätte ich ja anliegen oder sollten die Lüfter ein eigenes Netzteil bekommen.

    Danke schon mal für eure Meinungen.

    Viele Grüße
    Ospel
     
  2. Marathoni50

    Marathoni50 New Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Ospel, auch mir ist aufgefallen, dass die FB - für meine Begriffe - relativ warm wird und dies in abhängigkeit vom Energiestatus (natürlich). Wenn ich meine Box im "Volllastbereich" ( 1 LAN PC, 2 Wlan-Läppis und 2 DECT Telefone am Netz; alle gleichzeitig in Betrieb) betreibe liege ich beim Energiestatus zwischen 78 u. 82 %. Dabei entwickelt die FB zusehends Wärme! Mit Infrarot gemessen, habe ich dann zwischen 42 u. 45 Grad C an der Oberfläche der Box.
    Nur mal zum Vergleich. Mit dem Tool "Speedfan" kontrolliere ich die CPU Temperatur meines LAN PC und kann darüber auch die Lüfter steuern. Bei 52. Grad C gibt die CPU normalerweise einen Warnton.
    Fazit: Klar arbeitet man nicht immer an der Grenze aber auf dem Dachboden können im Sommer - auch bei guter Isolierung - m.E. doch erhebliche Temperaturen auftreten die Deinem "Schätzchen" zusätzlich zu der Eigenerwärmung zu schaffen machen. Ich glaube da ist Vorsicht die Mutter der Porzellankiste. Ich würde eine ab 45 Grad C geführte Lüfterkontrolle evtl über eigenes Netzteil einbauen. Dann sollten allerdings auch wieder Lüftungsschlitze in dem edlen Zuhause Deiner FB vorgesehen werden um die Wärme abzuführen. Dann hast Du allerdings wieder ein Problem mit dem kleinen Getier.

    Grüße Marathoni
     
  3. Olsen1967

    Olsen1967 New Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    temp.jpg

    Bei mir steht die FB auf dem Fensterbrett Südseite, wie man sieht :)
    Ich behalt die Temperatur mal im Auge....

    Grüße
    Oli
     
  4. Betamax

    Betamax Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi Ospel, ich würde eventuell ein paar kleine Lüftungslächer/Schlitze oben rein bohren, das dürfte der Temperatur gut tun.
     
  5. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    @ospel

    Nur mit paar Löchern wird man das Hitzeproblem im Sommer wohl nicht lösen. Zumal dann die kleinen Krabbelviecher auch vollen ungeschützen Zugang an der Firewall vorbei in deine FB haben. :rolleyes:
    Lüfter einzubauen wird für sowas eher zu teuer oder zu aufwendig, da ja hier wiederum auch das Problem mit den Kleingetierzu umgehen wäre.

    Lüfter mit integrierter automatischen Klappe liegen preislich in keinen Verhältnis zu der zu schützenden FB. klick hier mal :p

    Preisgünstigste Variante wäre wirklich der Einbau von einen Lüfter für Zuluft und einen für die Abluft aus dem PC-Bereich. Beide Öffnungen mit passenden "Fliegengitter" für ungebetenen Besuch dicht machen. Fertig.

    Ich persönlich würde die Box einfach "nackt" an die Wand tackern, und abwarten wie sie sich da von den Temperaturen her macht. Sollte sie doch unerwarteter Weise dort Hitzetot sterben, so kann man wenigstens sagen... "mehr Luft ging nicht". In deinem Fall bleibt dann meist der Zweifel, ob man mit einer so schicken Kiste drumrum doch etwas über das Ziel hinausgeschossen ist. ;)

    Was das Insektenproblem angeht... Spinnen könnten sich auch im normalen Haushalt in so einem Gerät einnisten, ohne das man davon gleich was merkt.
    Im PC sieht es nach einigen Monaten ja auch nicht gerade aus, wie in einen 5-Sterne Hotel... was in der Funktion meist keine Einschränkungen hat... warum sollte die FB da so empfindlich sein??? Zumal man ungenutzte Netzwerkanschlüsse auch
    ---> SO<--- schützen könnte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. März 2017
  6. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Nabend zusammen,

    ich danke euch für eure Meinungen.

    @Marathoni
    ich hab an meiner Box außer einen USB-Stick für das Fritz-NAS und einem LAN-Kabel nichts weiter dran hängen. Wlan ist auch deaktiviert und der energiepegel für das Fritz!Box-Gesamtsystem bewegt sich bei 38%. Weiter runter käme ich nur, wenn ich den USB-Stick weglassen würde aber ich denke, das ist so i.O.

    Energie1.png

    @Oli
    Danke für dein Temp-Diagramm. Wenn ich das richtig interpretiere ist die Temperatur deiner Box sogar höher als meine. Evtl. ist es ja auch von Vorteil, dass bei mir die Box hängt und nicht steht (obwohl hängen nicht immer gut ist -- grins)

    @Betamax
    ja, das hab ich auch schon überlegt aber dann müsste ich da irgend ein Flies oder Gitter drüber machen (wegen der 8-Beiner) und habe da bedenken, ob dann noch genug Zirkulation vorhanden ist. Ich ziehe ernsthaft ich Erwägung die Kiste aktiv zu belüften....

    @Vogtländer
    Ich denke auch, dass das die beste und effektiveste Möglichkeit ist. Ich hab mal ein bisschen gestöbert und träume momentan von zwei 80mm PC-Lüftern mit DIESEM oder JENEM Gittern und das alles DAMIT temperaturabhängig gesteuert. Stromversorgung mit einem einfachen 12V-Netzteil. Muss ich halt noch eine Steckdose setzen, das ist aber kein Problem...;o))

    Nochmals besten Dank für eure Vorschläge und Anregungen.
    Noch einen schönen Abend und viele Grüße

    Ospel
     
  7. tomas-b

    tomas-b Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    48
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zossen
    Geld könntest du bei der Lüftersteuerung sparen, ich hab für meine WLAN-Außeneinheit diese hier im Einsatz:

    http://www.pollin.de/shop/dt/Nzc4OTgxOTk-/Bausaetze_Module/Bausaetze/Bausatz_Temperaturschalter.html

    Besser gesagt, ich hab 2 davon, eine davon ist etwas umgebaut, damit sich bei Temperaturen unter 0 °C zwei Glühlampen einschalten (2 PKW-Blinkerlampen), um die Kiste etwas zu heizen...
    Aber die andere Schaltung fängt bei 30 °C an zu kühlen...

    Zum Abdichten der Lüftungsschlitze undVentilatoröffnungen habe ich ein ganz feinmaschiges Drahtnetz verwendet, das wird normalerweise für die Ausbesserung oder den Bau von Brunnenfiltern verwendet...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2012
  8. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Danke tomas-b für diesen wertvollen und vor allem kostengünstigen Tipp!!

    Viele Grüße
    Ospel
     
  9. chriska

    chriska Member

    Registriert seit:
    24. April 2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    884xx
    Hi Ospel,
    schauen wir uns mal die technischen Daten der 6840 LTE an:

    • maximale Leistungsaufnahme: 18 W
    • Umgebungsbedingungen
    – Betriebstemperatur: 0 °C – +40 °C
    – Lagertemperatur: -20 °C – +70 °C
    – relative Luftfeuchtigkeit (Betrieb): 10 % – 90 %
    – relative Luftfeuchtigkeit (Lager): 5 % – 95 %

    So jetzt wird interresant:
    Was ist an deiner Box aktiv Wlan/Dect/ wieviele Ports sind belegt ?

    Kannst du den tatsächlichen Strom nachmessen, wenn du mal ordentlich surfst?

    Aber bei einer Betriebstemperatur von 40 Grad ist auf deinem Dachboden kein Spielraum mehr,
    somit denke ich kommst du nicht um eine Zwangsbelüftung herum.

    Was wäre geschickt für dich.
    Engmaschiges Drahtgitter für Lüfter (hab ich für dich sicherlich noch herumliegen). :eek:

    Und evl. sogar noch ein paar kleine Lüfter 40x40, muss nur noch mal schauen ob 5V oder 12 V.

    Die Steuerung wird dann interessanter.
    Hier die Frage wie komfortabel,
    - wie soll die Temperatur überwacht werden aktiv oder passiv über die FB.
    - Als separates Gerät ? (Billig wäre AVR-NET-IO 20€ Bausatz [AVR an LAN] oder ähnliches
    Raspberry PI ~30-35€ (Daten siehe wikipedia) max 3,5 W verbrauch
    -Separate Spannugsversorgung oder wenn möglich über die FB?
    - Oder wie schon vorgeschlagen über einen einfachen Temp schalter.
    PS: Temp schalter ich glaub ich habe so was ähliches evtl noch aus einem alten Temp geregelten PC Netzteil herumliegen.
    Nachtrag:
    Reichelt FIN 7T.91.2303 für 12,50 bimetall schalter. Kann auch 230V schalten und kommt ohne zusätzliche Betriebsspannung aus.

    Gruss
    Chris
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2012
  10. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Guten Morgen Chriska,

    Die technischen Daten der Fritzbox hab ich mir auch schon angesehen und deswegen bin ich erst auf die Idee gekommen, dass „Fritzbox in Kiste“ ein Temperaturproblem bekommen könnte.

    Nichts weiter eigentlich:
    Wlan => deaktiviert
    Dect => deaktiviert
    Lan => 1 Port belegt
    USB => 1 8GB-Stick für’s Fritz-NAS
    Der interne Energiepegel für das Fritzbox-Gesamtsystem liegt bei 38%.

    Ich hab hier auch noch einen ganzen Karton 80mm PC-Lüfter (12V) rumliegen. Hab vor Jahren beim Versuch einen Lüfter zu kaufen versehentlich einen 10er Pack bestellt....Aber die Dinger gehen ja vom rumliegen nicht kaputt. Da werde ich 2 zum Einsatz bringen. Die feinmaschigen Gitter die ich mir vorstelle hab ich gestern schon bei Conrad bestellt.

    Die Lüfter würde ich gerne seitlich an der Kiste anbringen. Ich hab mir das ungefähr so vorgestellt, dass ich einen Zuluft-Lüfter unten links und einen Abluft-Lüfter oben rechts anbringe.

    Also ich denke die Lüftung/Kühlung sollte autark sein und ein eigenes Netzteil bekommen. Die Steuerung die du vorschlägst gefällt mir auch recht gut, weil ich sie an eine der Montageschienen in der Kiste clipsen kann. Aber müsste das Steuerteil jetzt zwischen Trafo und Lüfter oder zwischen Steckdose und Trafo. Braucht das Steuerteil eine eigene Stromversorgung. Im Datenblatt lese ich da immer von „Nennspannung/max. Schaltspannung 250V (AC)“

    Zum Glück hab ich noch etwas Zeit bevor die große Hitze kommt und die Russenkälte im Februar (-18°C) hat die Fritzbox lebend überstanden.

    Ich danke dir für deine Ansätze

    Viele Grüße
    Ospel

    PS: Ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten!
     
  11. chriska

    chriska Member

    Registriert seit:
    24. April 2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    884xx
    Der FIN 7T.91.2303 ist ein einfacher Bimetallschalter (gleiches Prinzip wie der Wandtermostat von Heizungen)
    und schaltet einen Kontakt welcher bis zu 230V 5V schalten kann.
    Somit kannst du auch die Steckdose für dein Lüftertrafo schalten
    (! nicht vergessen eine Sicherung mit max. 5 A in die 230V Leitung zum Fin einbauen).

    Oder du schaltest DC seitig die Spannung zu den Lüftern ab. Nachteil Stromverbrauch des Trafos.

    Die max 250V kommen von der elektrischen VDE Überprüfung.

    Evtl. kannst du die Lüfter auch noch durch das FB Netzteil versorgen.
    Da ja WLAN Dect abgeschaltet sind bleibt noch etwas Leistung vom Netzteil übrig.
    Jetzt wäre hilfreich den Strom zur FB nachzumessen, und den Strom (bzw. Datenblatt) durch deine Lüfter zu wissen ob das FB Netzteil das noch verkraftet.

    Gruss Chris
     
  12. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Moin Moin Chriska,

    danke für die Informationen. Dann macht das ja die Sachen "relativ" einfach. Ich werde die Lüfter aber trotzdem mir einem eigenen Netzteil versorgen wollen. Wenn ich sie mit auf des Netzteil der FB schalte, müsste ich ja das Kabel trennen und da streubt sich mein Seitenschneider wehement...;o))

    Ich hab jetzt erst mal so ein kleines Digitalthermometer mit in die Kiste gestellt und momentan ist noch keine Kühlung erforderlich. Ich konnte aber feststellen, dass die Scalierung des Temp-Diagramms der Fritzbox in 10°-Schritten ist. Also man kann ziemlich genau die aktuelle Temperatur ablesen.

    Das Diagramm hab ich mal um eine Achsenbeschriftung erweitert:

    Temp-mit.jpg

    Viele Grüße
    Ospel
     
  13. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Es ist vollbracht bzw. es ist Prachtvoll!

    Hallo Freunde,

    die Temperaturen auf meinem Dachboden werden höher und höher. Bei der Öffnung dieses Threads hab ich mir ja mal ganz vorsichtig Gedanken über eine Belüftung meines Fritzboxhäuschens gemacht. Nun hab ich mal wieder eine meiner Visionen in die Tat umgesetzt und will euch natürlich das Ergebnis präsentieren.

    Fritzbox 039.jpg

    Ich habe also in mein Verteilungsgehäuse seitlich, oben und unten 80mm Bohrungen für 2 normale PC-Lüfter (die hatte ich noch) eingebracht. Das Steuerelement habe ich von Conrad Elektronik und noch 2 Lüftungsgitter, damit da kein Viechzeuch rein krabbelt. Außerdem noch ein Y-Kabel zum Anschluss der beiden Lüfter. (Gesamtkosten: ca. 50€)

    Fritzbox 040.jpg Fritzbox 045.jpg

    Den Thermofühler des Steuerteils hab ich einfach mit Tesafilm oben auf die Fritz!Box gepappt.

    Fritzbox 048.jpg

    Ich war der Meinung, dass man das Steuerteil mit einem ganz einfachen 12V-Netzteil betreiben kann. Da war ich aber leider auf dem Holzweg. Der 4-polige Versorgungsstecker braucht (wie auch in einem PC) 1x 12V zur Versorgung der Lüfter und 1x 5V wahrscheinlich als Steuerspannung. Das wusste ich nicht aber in meinem verstaubten Computerfundus habe ich ein altes Netzteil gefunden (von einer ICYBOX) das genau die benötigten Spannungen liefert. Also kurzer Hand noch eine passende 4-polige Buchse dran gelötet und schon funktioniert‘s.

    Ich habe es nun mit der Belüftung geschafft, dass die Temperatur in der Kiste ziemlich genau immer nur 1° hoher ist als die Umgebungstemperatur. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, wie warm/heiß es im Hochsommer auf meinem Dachboden wird.

    So, das war’s auch schon.
    Viele Grüße
    Ospel
     
  14. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    wie viel ° C hast du aufm Spitzboden, wenn ich fragen darf. Bei mir sind es im Moment 24,8° C. Die Diskussion mit tomas-B hat mich seinerzeit veranlasst, dass ich das genau im Auge behalten werde. Interessiert mich einfach.
     
  15. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Nota,

    momentan sind's bei mir 22,9° wenn man dem Billigthermometer Glauben schenken darf. Ich hatte aber auch dieses Jahr schon knapp über 28°.
     
  16. Dr.Eisenbart

    Dr.Eisenbart Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Moin ospel.

    Das ist ja wieder ein Prachtstück von dir !!

    Die Temperaturen gehen bei mir im Sommer ( nicht isolierter Boden ) leicht an 50 Grad ran. Habe die TB deswegen in`s Obergeschoss verfrachtet .Ich habe zwar ein paar Meter Ltg mehr, aber die Verluste sind zu verkraften.

    Schöne Grüße

    Dr.E.
     
  17. Ringfuchs

    Ringfuchs New Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dormagen / Kreis Neuss
    Wie gut das meine FB im kühlen Keller hängt :p

    Aber sehr gute Aktion mit dem gehäuse, sowas ähnliches habe ich für meinen Server im Keller gebaut ...
     
  18. Dr.Eisenbart

    Dr.Eisenbart Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Tja, da ist bei mir leider kein Platz mehr.

    Da steht mein Bier! :)
     
  19. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    jo, der ospel ist begabt. Sauber hingezimmert. Aber....der "Kindersarg" alleine....da reicht kein fuffy, oder?
     
  20. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    @Dr. Eisenbart
    ja, das wäre mir auch am liebsten gewesen aber hier ist Obergeschoss gleich Erdgeschoss und wegen dem angrenzenden Wald musste ich so hoch wie möglich mit meiner Antenne. Die 10m Kabel reichen gerade so aus und viel länger wollte ich nicht gehen.

    @Ringfuchs
    ...und Keller habe ich leider überhaupt keinen. Deshalb ist ja auch Dr.Eisenbart's Keller so voll -- weil mein Bier da wahrscheinlich auch noch mit drin steht...;o))

    @Nota2225
    ja, da haste recht. Die 50 Euros, die ich oben genannt habe waren jetzt auch nur für den Umbau. Wenn ich alles mal überschlage, inkl. Fritzbox dann sind das bestimmt reusper/hüstel Euro. Ich darf garnicht drüber nachdenken. Aber Hobby ist eben Hobby....und macht verdammt Spaß!

    VG
    Ospel
     

Diese Seite empfehlen