LTE News

    Verbesserung LTE Empfang

    tomas-b

    Well-Known Member
    Tarif
    Mobile Data (2x 10 GB)
    LTE Speed
    DL: 150 MBit/s - UL: 50 MBit/s
    Hardware
    Huawei E5776
    Kein Problem, gern geschehen... :)
     

    Franz

    Active Member
    Tarif
    Vodafone Cable 25MBits
    Hardware
    FritzBox 6490Cable
    Jo, stell es auf den RSRQ = -7 dB - Wert ein, besser wird es dann bestimmt nicht werden. Und die Schwankungen bei feststehender Antenne sind, wie emmkay es schon sagte, auch völlig normal. Ist halt Funk und keine feste Leitung, somit kommt es zwangsweise auch zu häufigen Änderungen beim Übertragungsmedium (Luft)...

    Auf alle Fälle sind deine Werte absolut brauchbar und keine grenzwertigen Besorgniserreger... :)

    Also dicke Luft oder geladen ;)
     

    Kennix

    Member
    Tarif
    21600
    LTE Speed
    25000
    Hardware
    EasyBox 803, Fritzbox 7170
    Kann man wohl so sagen..

    Ich hatte am Montag um 17:00 Uhr im DL nur 5 Mb gemessen, als ich mir dann die Werte angesehen hatte war der
    RSRQ Wert auf -12 abgesackt. Vielleicht hatte es an die gewittrige Luft gelegen . Abends waren die Werte wieder ok.


    heute morgen hatte den bisher höchsten Wert

    http://speedtest.net/result/2708614663.png

    Bis dann
    Kennix
     

    Franz

    Active Member
    Tarif
    Vodafone Cable 25MBits
    Hardware
    FritzBox 6490Cable
    Ein Gewitter reinigt die Luft ;-)

    Mein vorheriger Beitrag war auch nur scherzhaft gemeint ;-)
     

    Kennix

    Member
    Tarif
    21600
    LTE Speed
    25000
    Hardware
    EasyBox 803, Fritzbox 7170
    Muss zugeben, das ich erst überlegt habe was du damit meinst, habe ist aber auch so verstanden.

    Aber meine Luft war wirklich gewittrich :cool:


    Bis denn
    Kennix
     

    Kennix

    Member
    Tarif
    21600
    LTE Speed
    25000
    Hardware
    EasyBox 803, Fritzbox 7170
    So, ich habe die neue TB und EB installiert, dabei ist mir gegen über der B 1000 folgendes aufgefallen:

    Die Empfangswerte nach dem Balkendiagramm waren schlechter wie vorher .
    Ein Balken weniger bei der Justierungsanzeige der EB und Statusanzeige
    Ich hatte die Antennenausrichtung auch verändert da ich nach den RSRQ-Wert ausgerichtet habe.

    Der DL-Wert ist gleich geblieben, beim UL und Ping- Wert habe ich das Gefühl das Diese sich etwas verschlechtert haben.
    Zeigen auch die Messwerte bei Ping und UL.
    Kann es daran liegen das bei einem System das Modem intigriert ist und beim anderem Extern läuft.?

    Die Werte insgesamt sind ok, aber wie gesagt das war mir aufgefallen.


    Gruss
    Kennix
     

    Backe

    New Member
    Tarif
    Call&Surf Comfort via Funk, bis zu 50 Mbit/s
    Hardware
    Antenne: novero Dabendorf 800 MIMO, Router: FritzBox 6840 LTE
    Hallo zusammen,
    ich bin der Neue hier, und hab keinen blassen Schimmer was ich tuh :confused:
    Ich gehöre zu den Menschen die keine Bedienungsanleitung lesen, bzw.: wenn Mann nach gefühlten 10 Stunden frickeln nicht mehr weiterkommt.
    Nun aber mal zu meinem Problem. Ich bin das Abenteuer LTE eingegangen und muss sagen, das es die richtige Entscheidung gewesen ist.
    Hier auf dem Land hatte ich nur eine 6000 er Leitung und jetzt...
    Test.jpg
    Bis hierhin kann ich ja nicht meckern, aber ich habe noch echte Probleme mit diesen Werten:
    LTE Info.jpg
    Habe hier im Forum was darüber gelesen, aber und nun...was heißt das für mich, ist meine Antenne schlecht ausgerichtet. Welche Werte sind für mich wichtig beim ausrichten der Antenne.
    Die Antenne sitzt überhalb der Satschüssel und ich war schon zweimal auf dem Dach, musste mich von Vespen stechen lassen und vom Nachbar aushorchen lassen was ich dort oben mache und das alles bei 36 Grad im Schatten :mad:
    Hatte beim zweitenmal ausrichten die Ausrichtungshilfe genommen und die Antenne beim höchsten Wert festgeschraubt.
    Ausrichtungsh..jpg
    Bin jetzt aber der Meinung das RSRP schlechter geworden ist und auf den RSRQ Wert habe ich leider nie geachtet.
    Also Männer, jetzt seid Ihr dran. Muss ich nochmal aufs Dach oder lass ich alles so wie es ist.

    Gruß
    Backe
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Franz

    Active Member
    Tarif
    Vodafone Cable 25MBits
    Hardware
    FritzBox 6490Cable
    Au Backe,

    ein NEUER :rolleyes:

    Nein , Schmarn , natürlich ein herzliches Willkommen im Forum ;)


    was ? Du weißt nicht was du tust ? Seelig sind die die Arm im Geiste sind :D Du paßt zu uns , wir wissen auch nicht was du tust :cool:

    Mach mal ein paar Angaben mehr , damit wir dir auch nicht helfen können :)

    - Welche Antenne
    - Entfernung zur Basisstation etc

    Gruß

    Franz

    Ps: nimm meine Kommentare mit einem lächeln hin und schön Winken :D
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    Hallo Backe und willkommen hier im Forum,

    etwas verwundert habe ich deine Zeilen gelesen und mich würde als erstes der Beweggrund interessieren von einem DSL6000 aus LTE umzusteigen. Das größte Manko am LTE ist ja bekanntlich die Drossel nach verbrauchen eines bestimmten Datenvolumens. Hast du denn im Vorfeld mal ermittelt, wie groß dein Volumenbedarf im Monat ist?

    Aber jetzt zu deiner eigentlichen Frage:
    Deine Signalwerte sind soweit iO. Der RSRP liegt über -100 und der RSRQ mit -6 (beim guten Datenstrang) ist befriedigend. Also ich würe es erst mal so lassen und eine Weile testen.

    VG
    Ospel

    EDIT:
    Ach ja, der Speed, besonders im Upload könnte natürlich etwas besser sein => Vielleicht doch nochmal aufs Dach....
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Backe

    New Member
    Tarif
    Call&Surf Comfort via Funk, bis zu 50 Mbit/s
    Hardware
    Antenne: novero Dabendorf 800 MIMO, Router: FritzBox 6840 LTE
    Moin Franz :)

    danke für Deine schnelle Antwort und ich seh das alles locker :cool:

    Als Aussenantenne habe ich die Dabendorf LTE 800 MIMO, dazu habe ich mir ein alternativkabel ( schön dickes Kabel ) mit 3m länge gekauft. Die Antenne sitzt über der Satschüssel in ungefähr 9m Höhe.
    Und nun zum geilsten, ich habe keinen blassen ;) wie weit der Funkmast entfernt steht.
    Habe zwar auf einigen Seiten geschaut und würde mal schätzen das er in 8 km entfernung steht.
    Ich gebe Dir mal meine PLZ:29362 vielleicht bekommt Ihr als Profis was genaueres raus.

    Gruß
    Backe
     

    Backe

    New Member
    Tarif
    Call&Surf Comfort via Funk, bis zu 50 Mbit/s
    Hardware
    Antenne: novero Dabendorf 800 MIMO, Router: FritzBox 6840 LTE
    Hallo Ospel,

    den Grund nenne ich Dir gern. Meine Frau und ich teilen uns das Hobby " Onlinegaming " auf der PS3. Da wir zwei Konsolen haben und es beim Onlinzocken immer zu Verbindungsabrüchen gekommen ist,
    habe ich mir gedacht, das LTE die bessere Wahl ist, zumal unser Ping mit 100 ms nicht grade berauschend war.
    Im mom haben wir 15 GB frei, aber ich denke das es nicht reichen wird und ich auf 30 GB Datenvolumen hoch muss.
    Der nächste Grund für die Entscheidung waren die langen Downloadzeiten bei Updates, die haben teilweise pro Konsole über 1 Stunde gedauert und das war dann schon lästig, wenns von der Maloche kommst und willst schnell ma ne Runde zocken...

    Gruß

    Backe
     

    72157

    Member
    Tarif
    Call+Surf per Funk M
    LTE Speed
    3-20 Mbit nur noch
    Hardware
    TKSpeedport2 / TKSpeedbox + FWD / LAT22 / LAT56
    Wenn ich richtig rechne, dann sind 1h bei 6Mbit = 2,7 GB Volumen.
    Das bedeutet, Du hast nach zehn Updates Deine 30GB verbraucht. Und da ist der restliche Verbrauch ja noch nicht berücksichtigt.
     

    Backe

    New Member
    Tarif
    Call&Surf Comfort via Funk, bis zu 50 Mbit/s
    Hardware
    Antenne: novero Dabendorf 800 MIMO, Router: FritzBox 6840 LTE
    Über das Datenvolumen mache ich mir ehrlich gesagt keine Sorgen. Haben in 8 Tagen gute 8 GB verbraucht, inkl. 3 GB Update für Kartenpaket. Und solche Updates kommen alle 3 Monate. Habe momentan zwar nur die 15 GB von der Telekom, aber man kann ja noch auf 30. Aber das war ja nicht meine Frage hier in das Forum.... Es ging lediglich um meine Werte die der Router anzeigt, und ob das so in Ordnung ist, oder wenn nicht wo drauf ich achten muss.
     

    Meester Proper

    New Member
    Mich würde einfach aus Interesse, was bei dir bzgl. DSL möglich wär - daher bitte einmal eine PN mit deiner Adresse an mich. Keine Angst, ich mache keinen Unsinn damit :).
     

    Franz

    Active Member
    Tarif
    Vodafone Cable 25MBits
    Hardware
    FritzBox 6490Cable
    Über das Datenvolumen mache ich mir ehrlich gesagt keine Sorgen. Haben in 8 Tagen gute 8 GB verbraucht, inkl. 3 GB Update für Kartenpaket. Und solche Updates kommen alle 3 Monate. Habe momentan zwar nur die 15 GB von der Telekom, aber man kann ja noch auf 30. Aber das war ja nicht meine Frage hier in das Forum.... Es ging lediglich um meine Werte die der Router anzeigt, und ob das so in Ordnung ist, oder wenn nicht wo drauf ich achten muss.

    Servus Backe,

    ich geb dir mal einen guten Rat , halt dich mal an Meester Proper. Der putzt so sauber das man sich drin spiegeln kann! Der hat schon was drauf!

    Gruß

    Franz
     

    Backe

    New Member
    Tarif
    Call&Surf Comfort via Funk, bis zu 50 Mbit/s
    Hardware
    Antenne: novero Dabendorf 800 MIMO, Router: FritzBox 6840 LTE
    Tach Franz,

    Danke für den guten Rat, habe ich eben getan.... obwohl ich in solchen Dingen eher zurückhaltend bin, vertrau ich Dir und Meester :D

    Gruß

    Backe
     

    Backe

    New Member
    Tarif
    Call&Surf Comfort via Funk, bis zu 50 Mbit/s
    Hardware
    Antenne: novero Dabendorf 800 MIMO, Router: FritzBox 6840 LTE
    Tach Leute,

    melde mich an der Front zurück.

    Habe nochmal ein paar Stunden meiner Lebenszeit in das Thema LTE gesteckt und die Antenne umgebaut, bzw. umgehängt.
    Möchte dieses Ergebnis natürlich mit Euch teilen.
    Vielleicht mag ja der ein oder andere dazu was sagen.
    Antenne.jpg
    Habe FWD etwas schräg gehängt und konnte damit den RSRQ von Antenne 1 von - 22 auf - 13 verbessern. Ob das so schlau war, weiß ich nicht.... aber das wird man mir bestimmt hier sagen können.
    fritz 18.08.jpg
    Der Trend sieht jetzt so aus.
    Fritz1-18.08.jpg

    Hier jetzt noch der aktuelle Speedtest.
    Speedtest 18.08.jpg

    Im Upload war ich gestern Abend bei gute 7000, warum ich heute morgen nur knappe 2000 habe :confused: weiß ich nicht, vielleicht liegt es am Wetter.... es regnet wie blöde.

    Und nun noch das letzte Projekt.... will ein vergleichstest zwischen dieser Antenne
    Antenne.neu.jpg
    und der FWD machen, Antenne ist schon da.... muss mir jetzt nur noch Adapter bestellen, habe leider nicht gesehen, das sie keinen BNC - Anschluss hat.

    Wäre nett, wenn sich der ein oder andere meinem Thema anschließen, bzw. antworten würde... danke :eek: und Gruß

    Backe
     

    Backe

    New Member
    Tarif
    Call&Surf Comfort via Funk, bis zu 50 Mbit/s
    Hardware
    Antenne: novero Dabendorf 800 MIMO, Router: FritzBox 6840 LTE
    Hat keiner was zu meinem Beitrag hinzuzufügen :(

    Kein Franz, kein ospel ??? Ist das Thema schon so abgedroschen...

    Gruß

    Backe
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    ...nein Backe, das Thema "Empfang verbessern" wird immer in den TopTen bleiben! Die Signalwerte sehen ja soweit ganz gut aus (bis auf SINR) und auf den ersten Blick würde ich sagen, dass die "Einbußen" aus einer Kombination von 1. ausgelastetem Sender und 2. der nicht ganz optimalen geographischen Lagen herrühren.

    Aber eigentlich wollte ich noch den Test mit der anderen, zweiten Antenne abwarten....

    VG
    Ospel
     

    tomas-b

    Well-Known Member
    Tarif
    Mobile Data (2x 10 GB)
    LTE Speed
    DL: 150 MBit/s - UL: 50 MBit/s
    Hardware
    Huawei E5776
    Ich habe mich nicht gestern nicht geäußert, weil die Bildchen noch nicht zu sehen waren... und dann war das Forum auf einmal weg... :)

    Die Änderungen des Wertes von -22 auf -13 db an dieser Stelle hättest du dir sparen können, wenn dadurch die anderen Werte schlechter geworden sind, solltest du die Änderung wieder rückkängig machen. Der von dir geänderte Wert an dieser Stelle ist der berühmte Anzeigefehler, bei deiner Konfiguration müsste der Wert für die Zeile tiefer berechnet werden und wäre dann auch wesentlich besser. An der jetzigen Stelle ist es ja die Berechnung für den um 90° versetzten Datenstrom, und der MUSS, wenn MIMO funktionieren soll, deutlich schlechter sein...
    Da ich die alten Werte nicht kenne, spekuliere ich einmal, dass mit der Verbesserung dieses Wertes der Abstand der beiden RSRQ-Werte auch etwas geringer geworden ist, und das ist dann eine Verschlechterung der MIMO-Funktionalität.

    Kannst du noch ein Bild mit den anderen (vorherigen) Werten posten, dann kann man mal direkt vergleichen...

    Das Kippen der Antenne hat ansonsten keine Auswirkung (außer, dass du aus der optimalen Ausrichtung herauskommst.
    Je nach Entfernung zur Basisstation ist der vertikale Winkel zur Basisstation deutlich kleiner, als 1°.
    Beispiel:
    Entfernung zur Station: 5 km
    Höhenunterschied zwischen deiner Antenne und der BS-Antenne: 50 m
    Das ergibt einen Evaluationswinkel für deine Antenne von 0,573°
    Ist die Entfernung zur Station größer oder aber die Höhendifferenz geringer, ist auch dieser Winkel noch kleiner...
    Berechnen kann man das ganze in guter Näherung mit den Winkelfunktionen des rechtwinkligen Dreiecks...

    Deine Antenne sieht aber aus, als ob sie mindestens um 5° nach oben geneigt ist. Einerseits ist das schon eine spürbare Änderung, da du bei einer großen Entfernung zur BS diese glatt "überstrahlst". Weiterhin blendest du durch diese Ausrichtung sehr viele Signalpfade der Mehrwegeausbreitung aus, alle Wellen, die vom Erdboden reflektiert werden, können deine Antenne nicht mehr optimal erreichen... Aber gerade diese Wellen sind es, die bei einer evtl. nicht ganz so perfekten Sichtverbindungslinie eine stabile Verbindung gewährleisten, da der Erdboden als Reflektor deutlich konstanter ist, als zum Beispiel ein Wald bei Wind oder die Luft bei Regen...

    Ich schließe mich da mal Ospel an und tippe auch eher auf eine überlastete Station
     
    Oben