Wechsel auf Komfortanschluss-- mal wieder alles in die Hose..

Dieses Thema im Forum "Vodafone" wurde erstellt von Honigdieb, 24. Juli 2014.

  1. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    Heute morgen Mail von VF. Anhang geöffnet, zuckersüßes Geschmonze, natürlich ohne jeglichen Bezug auf den voran gegangenen Schriftwechsel:

    "Sie bitten um Zusendung von Zweitschriften blabla...."

    Ich will keine Zweitschrift, sondern die Rückumwandlung von Komfortanschluss zu Standardanschluss mit Beibehaltung der seit Jahren vorhandenen Rufnummer.
    Diese Rufnummer wurde erfolgreich portiert, nämlich einmal von Vodafone Zuhause(Mobilfunkanschluss) zu LTE 21600 Outdoor.

    Alles, was danach online im SelfServicebereich von VF von mir beauftragt wurde, ist nachweislich voll in die Grütze gegangen.

    @malp:

    Die Protokolle habe ich, im übrigen speichert meine Auerswald auch sämtliche telefonischen Kontakte mit Datum, Uhrzeit und Dauer.

    Da kann ich wunderbar nachvollziehen, wann VF Kontakt mit mir hatte.

    @franz:

    Vielen Dank für das Hardwareangebot, aber meine Hardware läuft einwandfrei, und ich werde daran auch nichts ändern.

    Im übrigen hat ja VF in einem mir vorliegenden Schreiben bestätigt, dass die Hardware zurückgeliefert worden ist.

    Wenn aber VF wieder so ein Fass aufmachen sollte bezüglich des Sprachpasswortes, dann vergesse ich entgültig meine gute Erziehung.

    @all:

    Lange mache ich dieses Theater nicht mehr mit, bin gerade dabei, mich durch den Tarif-und Angebotsdschungel von Magenta zu kämpfen.

    GrussGruss
     
  2. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    Soooo, Telekom sagt bei mir an meiner Adresse ist MagentaZuhause (mit bis zu 2 MBit/s) verfügbar.

    Erstens hat mir ein Nachbar mal von seinem Anschluss(Leid) berichtet, DSL-RAM, maximal 1500, aber nur zu verkehrsschwachen Zeiten.
    Wir haben hier im Dorf LLL, LausigLangeLeitung, so um die 5500 Meter, so weit ich mich erinnern kann, Flickschusterei ohne Ende,
    von 0,6er Papier auf 0,4er querschnittgelähmt,
    ääähm, für NichtKabellöter:

    A-PM2Y , sprich Bleikabel, Papier/Luftisoliert, Aderndurchmesser 0,6 mm. Für DSL wegen eben Dämpfungsbeiwerten nicht das schlechteste.

    Das Querschnittgelähmte ist die Kunstoffisolierte, und Petrolatumgefüllte Variante, durch die Füllung längswasserdicht.

    In 0,4er Durchmesser bezüglich DSL wesentlich schlechtere Dämpfungsbeiwerte, und, durch die Sprünge 0,4/0,6 Reflexionsstellen ohne Ende.

    So eine Ferkelei kann man selbst bei ISDN an erhöhten Bitfehlerraten bei solchen Leitungslängen problemlos mit geeigneten Geräten feststellen.

    LTE ist laut Auskundung Telekom NICHT verfügbar.

    Aber:

    Habe da ne Sim-Karte von T-Mobile im Router, DataComfortFree, wie schon an anderer Stelle gesagt, ohne die Antennen optimiert zu haben,
    Down mitunter um die 30 mbit.

    Und nun steh ich da mit meiner Weisheit, und hab natürlich das gleiche Problem wie etliche andere Forenmitglieder, obwohl LTE-Empfang,
    Anschluss nicht buchbar.

    Watn Schiet....
    DataComfort.jpg
     
  3. Petros

    Petros New Member

    Registriert seit:
    22. August 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus Honigdieb,

    Vodafone Kundenbetreuung hin oder her. Die Angelegenheit ist bereits geklärt und ich habe Dir eine Nachricht geschickt.
    Dort findest Du dein Sprachkennwort und den Hinweis auf eine (finde ich großzügige Gutschrift) wg doppelt laufenden Verträgen.

    FRAGE: Warum mit der Kundenbetreuung ärgern und nicht gleich mit mir sprechen????

    Und nochwas, ich stelle meinen Support hiermit ein. Für alle.

    Nicht persönlich nehmen, aber ich lehne mich nicht mehr bei Vodafone aus dem Fenster nur dass ich im Nachgang solche negativen Threads lesen muss.

    mit sehr enttäuschten Grüßen aus Erding

    Petros
     
  4. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo Petros,

    eigentlich wollte ich dir mit einer bayrischen Blaskapelle zu deinem ersten Beitrag gratulieren und dich bei uns im Forum herzlich willkommen heißen ... Aber wie es aussieht muss ich im gleichen Atemzug auch schon wieder zum Abschied winken :( Schade, sehr schade.

    Wenn man quer durchs Forum liest habe ich schon viel (fast nur) Gutes von dir gehört und mich schon gefreut mich mit dir auszutauschen. Vielleicht überlegst du es dir nochmal mit der Einstellung des Supports. Wäre klasse und würde mich sehr freuen.

    Kompetente Leute, die auch was bewegen können bzw. Zugriff aufs System von Vodafone haben sind sehr dünn gesät aber für manche Dinge unerlässlich.

    VG
    Ospel
     
  5. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Mal ganz ehrlich, hätte die PN nicht gereicht?

    Petros, du hast getan, was du konntest, und das negative geht nicht gegen dich.

    Nur, weil mal was nicht so funktioniert hat, wie du dachtest, willst du die berühmte Flinte ins Korn werfen?

    Soll ich noch mehr an die Öffentlichkeit zerren, was VF mit mir seit dem ersten Vertrag vom 8.5.2009 mit mir gemacht hat?

    Nur, wenn die Mängel, Fehler, Unzulänglichkeiten beim so genannten Kundendienst an die Öffentlichkeit gebracht werden, können wir auch was bewegen.

    Und ich sage es nochmals, egal welche Farbe das TK-Unternehmen hat, durch die Bank sehe ich in den vergangenen Jahren nur eins:

    Service runter, dem Kunden alles aufbürden, nämlich über den SelfService, aber wenn mal was nicht läuft,
    hat natürlich der Kunde die alleinige Schuld.

    Und, wehe dem, der Kunde beschwert sich mal, dann wird der Kunde nach allen Regeln der Milchmädchenkunst an die Wand geklatscht,
    nötigenfalls mit einstweiligen Verfügungen oder Unterlassungserklärungen.

    Und die BnetzA ist nur ein zahnloser Tiger, ein Alibiunternehmen, immer nach dem Motto für den Konzern, gegen den Kunden.

    Und genau so urteilen die Amtsgerichte in der ersten Instanz gegen den gebeutelten Kunden, weil diese Richter augenscheinlich erstens überhaupt
    keine Ahnung haben,was im TK-Bereich in den letzten Jahren läuft und zweitens meilenweit von der normalen Bevölkerung entfernt ist.

    Ich für meinen Fall habe mich mit meiner Rechtsanwältin kurzgeschlossen und das ganze Verfahren ad Acta gelegt.

    Mit den Gutschriften kann ich leben, und bis zum Ende der Vertragslaufzeit wird sich entweder gewaltig was bewegen,
    was die Versorgung mit Internet in meinem Bereich betrifft, oder aber ein Wohnortwechsel steht an.

    Noch mal was zum Lesen:

    http://www.az-online.de/lokales/alt...-dass-jetzt-druck-abgebaut-haben-4188147.html

    Und nun, Petros, bleib am Ball und vor allem, bleib uns erhalten.

    GrussGruss
     
  6. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    So und nun kommt mein Senf auch noch dazu :cool:

    Ich hab mit Petros heute telefoniert:

    1. Honigdieb hätte nur eine kurze Mail an Petros schreiben brauchen und er wäre jetzt nicht im Regen gestanden.

    2. Er hätte sich auch bei mir melden können

    3. Das Paßwort für die Telefonie gibt die Kundenbetreuung von VF am Telefon raus. Hätte ich ihm auch besorgen können (ich hab das Kundenkennwort vom Honigdieb selbst) oder auch von Petros

    4. Er hat eine fette Gutschrift auf seinen neuen Vertrag bekommen (ich könnte die Summe nennen)

    5. Es war bekannt das sich die Stornierung des alten Vertrags etwas hinaus zögert und wurde auch dem Honigdieb mitgeteilt, daher auch schon allein die Gutschrift.

    Mein Freund Petros ist jetzt nur angefressen, er repräsentiert ja auch irgendwie Vodafone und nicht nur seinen Shop, das er gut geholfen hat damit alles zum besten kommt und VF einfach öffentlich so runter gemacht wird obwohl alles notwendige eingeleitet wurde.

    Ich bin aber immer noch in der Hoffnung, das Petros weiterhin gute Dienste leisten wird, wenn der Ärger etwas verraucht ist. Ich arbeite jetzt schon seit Jahren mit ihm zusammen eben weil er ein Aushängeschild für alle VF-Shops ist. Erst kürzlich hatte er wieder schwer zu kämpfen, weil ein Shop nicht sauber gearbeitet hat und er die Beschwerden entgegen nehmen mußte.

    Nein ich bin weder enttäuscht noch sauer auf irgend jemanden. Ich bin froh das sich alles aufgeklärt hat und es wäre mir am liebsten, wenn der ganze Thread gelöscht werden würde.

    Und mein lieber Honigdieb, melde dich doch einfach bei mir , wenns nicht so klappt. Dafür sind wir doch im Forum auch da, um uns gegenseitig zu helfen. Sei es mit Rat oder Tat.

    Gruß

    Franz
     
  7. MALP

    MALP New Member

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    In Ermangelung eines (beim letzten LTE-Treffen wieder mal vorgeschlagenen) "Danke-Buttons" für nützliche Beiträge:

    Danke!
     
  8. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Jetzt mal ganz ehrlich?

    Was hier von VF abgedrückt wird, ist unter aller Würde eines jeden Kunden. Ich kann den Unmut und die Beschwerden von Honigdieb im vollen Umfang nachvollziehen. Klar, wenn jeder Mitarbeiter bei VF so gute Arbeit abliefern würde, wie es Petros tut, dann gebe es diesen Thread ja gar nicht. Leider ist das ja nicht der Fall.

    Daraus aber nun so eine Affäre zu machen, dass es von Honigdieb nicht fair ist, hier so etwas zu schreiben, da mit einem Anruf oder einer Mail an Petros sein Problem "schnell" gelöst gewesen wäre, ist totaler Quatsch. Hier sind wir nämlich genau an dem Punkt, den Honigdieb und auch viele andere Kunden von VF so anstinkt. Der Kunde ist kein Kunde, sondern wieder ein Akteur in einem Verfahren, was ihm Zeit, Geld und Nerven kostet, und am Ende doch ein Schuss in den Ofen wird. Ich kann nicht verstehen, warum wiedermal der zahlende Kunde sich aufs neue in die Spur machen soll, weil der Lieferant seine Unfähigkeit schon als völlig normal empfindet, und man diesem gefälligst regelmäßig an seine Leistungserbringungspflicht erinnern muss.

    Wenn sich dann auch noch ein Shopmitarbeiter wegen so einem Fall gleich angepisst fühlt, da sein Arbeitgeber hier schlecht wegkommt, so ist das schon fast Kindergarten.
    Weshalb sollte man denn nicht an die Öffentlichkeit gehen? Honigdieb kann jeden seiner Zeilen belegen und entspricht doch der Wahrheit, oder sind wir hier im Vodafoneforum, wo so Äußerungen am liebsten gern wegeditiert werden?

    Was soll eigentlich der Spruch "fette Gutschrift"? Wie anmaßend ist denn das? Erst total versagen und sich dann noch hinstellen und auf Dankbarkeit für eine Rückerstattung für nicht erbrachte Leistungen hoffen?

    Leute von und mit VF-Verbindung (ob nun beruflich oder privat). Jede "Gutschrift" für so ein Versagen ist bestenfalls ein Schmerzensgeld für all die Unannehmlichkeiten. Inwieweit diese Höhe als angemessen oder "fett" angesehen werden kann, bleibt dem Geschädigten allein vorbehalten. Jede andere Person sollte sich jede Äußerung darüber besser verkneifen. Der hat nämlich keine Ahnung wie hoch der bereits entstandene Schaden durch die wochenlange Odysee einer missglückten Rufnummernportierung wirklich ist. Vodafone betreibt hier nichts anderes als eine Ablasszahlung, damit der Geschädigte von einer Schadensersatzklage absieht.

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2014
  9. Jotsi

    Jotsi New Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Also ich kann Petros gut verstehen. Hatte bis vor vier Monaten auch so einen "Petros" bis er letztendlich den Druck der Kunden nicht mehr gewachsen war. Mancher kann sich gar nicht vorstellen was die Kunden teilweise verzapfen.
    Da wir laut Vogtländer eh bei der Ehrlichkeit sind. Muss man immer vor und hinter den Kulissen schauen und das bei beiden Seiten.
    Das VF hier bei diesem Fall nicht gerade eine Glanzleistung zeigt ist glaube ich uns allen bewusst. Man muss aber auch ganz ehrlich sagen, auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache, dass Honigdieb da von Anfang an schon Fehler gemacht hat. Hätte man von Anfang an gleich richtig gehandelt, wäre das ganze gar nicht so weit gekommen.
    Ich habe in meiner aktiven Zeit für VF vielen Kunden aus der Klemme geholfen, die ähnliche Fehler gemacht haben, allerdings ist man immer wieder der Dumme. Erstens bekommt man keinen Cent für die Hilfsbereitschaft, weder von VF noch vom Kunden, nein im Gegenteil, meistens wird weiter kräftig geschimpft, obwohl den Leuten mehr als nötig geholfen wurde.
    Das was Petros hier gemacht hat, verdient ein ganz ganz großes Lob.

    Liebe Grüße
    Jotsi
     
  10. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    Ich fasse nochmals zusammen, damit sich nicht jeder die Infos zusammensuchen muss:

    Beauftragung Online Wechsel auf Komfortanschluss

    Bestätigung der Ausführung

    Termingerechte Schaltung

    Ursprüngliche Rufnummer war nicht mehr zu erreichen, da ohne mein Wissen geändertes Passwort

    neues Passwort erhalten

    Im SelfServicebereich nur zwei der drei Rufnummern konfigurierbar

    Vodafone mehrfach per Mail auf den Fehler hingewiesen

    Immer wieder der Hinweis von VF, ich soll die Easybox neu starten

    Vodafone mehrfach aufgefordert, alten Zugang zu löschen und neuen Zugang mit alten Rufnummern einzurichten

    Keine Reaktion von Vodafone

    Dann hat sich Franz und Petros eingeschaltet:

    Petros hat alten Vertrag/Zugang gekündigt, neuen Vertrag/Zugang beauftragt, Portierung der alten Rufnummern beauftragt

    Neuer Zugang wurde sofort eingerichtet

    Portierung/Schwenk der alten Rufnummern mit Bestätigung der Ausführung

    Nach Ausführung des Rufnummernschwenks im SelfServicebereich alte Rufnummern nicht sichtbar und somit nicht konfigurierbar

    Vodafone mehrfach per Mail auf den Fehler hingewiesen

    Immer wieder der Hinweis von VF, ich soll die Easybox neu starten

    …........

    akoch, Petros und Franz haben alles mögliche getan, um mir zu helfen, und einige von euch wissen um meine Behinderung.

    Einzig und allein der so genannte Service von Vodafone hat es bis zum heutigen Tage nicht begriffen, dass ich KEINE Easybox nutze und und trotz mehrfacher Aufforderung, mich ausschließlich per Mail oder schriftlich zu kontaktieren,wird immer wieder versucht, telefonisch eine Klärung herbeizuführen.

    Ich habe hier unseren Petros NICHT angegriffen, verantwortlich gemacht oder ähnliches.


    @Vogtländer:

    Ich greife mal deinen Begriff Ablasszahlung auf:

    Du hast völlig Recht.

    Es ist nur ein Ruhigstellen, egal, welcher Höhe die Gutschrift auch sein mag.

    Inwieweit mir ein Schaden entstanden ist, kann ich nicht beziffern.
    Tatsache ist:

    Ich habe mehrere Firmen beauftragt, Kostenvoranschläge für die Sanierung/Modernisierung meiner Kleinkläranlage zu erstellen.

    Wenn dann eine Firma versucht, mich anzurufen und erhält die Ansage.

    Dieser Anschluss ist vorübergehend nicht erreichbar

    Was glaubt ihr denn,was der Firmeninhaber denkt???

    Richtig, hat nicht bezahlt, Anschluss gesperrt, unseriös.

    Und genau diese Aussage habe ich von einer Firma auch erhalten, sinngemäß in etwa so:

    Wir müssen davon ausgehen, das Sie Liquiditätsprobleme haben und sehen daher von einer Angebotserstellung ab.

    So, bitteschön, welche Gutschrift in welcher Höhe soll das kompensieren????

    Ich nenne das Rufschädigung.

    So, und noch was:

    Ich war jahrzehntelang bei der DTAG im Servicebereich tätig, mit direktem Kundenkontakt und weiß, was Service ist.

    Und, für jeden meiner Kunden hatte ich immer die komplette Historie griffbereit, früher als Aktenordner und später auf den Läppi.

    Dann musste der Kunde nicht jedesmal bei Adam und Eva anfangen, wenn es um Fehlerbeschreibungen oder Probleme ging.

    Und genau so einen Service kann ich auch von Vodafone verlangen, schließlich zahle ich auch dafür.

    Wenn Vodafone schon einen „mach es dir gefälligst selbst“ Bereich anbietet, dann sollte dieser auch tadellos funktionieren.

    Und wenn ich Vodafone auf Fehler hinweise, dann hat Vodafone sich auch darum zu kümmern, Punkt.

    Hier ist Petros und auch akoch völlig außen vor, die beiden und auch viele andere können nichts dafür, dass das Qualitätsmanagement bei Vodafone nur unzureichend funktioniert.

    Die Mitarbeiter im Shop, die Servicekräfte vorort und die armen Schweine an der telefonischen Hotline sind immer diejenigen, die den Blitzableiter spielen müssen, wenn der Chef, das Management, die Firma mal wieder Mist gebaut hat und der arme Kunde mit ziemlich dickem Hals keine andere Möglichkeit mehr sieht sich zu wehren, weil auf Schreiben nicht reagiert wird.

    Nur, diese Verhaltensweise ist typisch deutsch, ich Chef, du nix.

    Andere Länder machen es vor, dort ist der Kunde König und solche Eskalationsstufen sind undenkbar.

    Da fliegt dann der Chef raus und nicht der kleine Angestellte.

    …..

    Es wäre nie so weit gekommen, wenn Vodafone mich allgemein verständlich über den Ablauf der Auftragsbearbeitung informiert hätte und vor allem auch die zugesagten schriftlichen Informationen auch zugeschickt hätte.

    Und, warum bitteschön kann ich so was nicht mal auf den Seiten von Vodafone nachlesen?

    Ist das Betriebsgeheimnis?:

    Und, was soll das Mordsgetöse und umständliches Gehabe wegen der VoiP-Sprachpasswörter?

    Sipgate zeigt, wie es geht.

    GrussGruss
     
  11. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    Die Gutschrift bezieht sich auf den doppelten LTE-Anschluß und ist weitaus höher als die dafür entstandenen Kosten

    @ Honigdieb: Wenn du eine Easybox brauchst , kann ich dir doch schicken. Ist doch kein Problem. Kannst eine EB 904 oder auch die Kombination haben. Heute Beischeid geben, morgen geht sie in die Post und fertig!

    VF hat dir doch die Kombination zur Verfügung gestellt, das du die mir zur Verfügung gestellt hast wissen die nicht. Alles kein Problem. Ich hab doch immer mehr Geräte immer für den Fall des Falles! Ist zwar mein Geld , das ich da auf Eis lege , aber es sind meine Kunden!!!

    Übrigens ich bin immer noch auf der Suche dir etwas Bruchfrei zu schicken in angemessener Größe !!! :cool: Nur schlagen meine Bekannten alle einen großen Bogen um dich herum. :(
     
  12. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    @franz

    Ich sagte ja bereits, dass diese Verfahrensweise mit Gutschrift nichts weiter als Ablasszahlungen sind. Der Rufmord, wie im Fall von Honigdieb, kann gar nicht finanziell entschädigt werden, wenn der ortsansässige Handwerker der Meinung ist, der Kunde wäre nicht liquid.
    Aber anscheinend ist das bei manchen Mitarbeitern von (für) VF noch nicht richtig angekommen. Denn diese meinen weiter die These zu vertreten, dass der Kunde mit Zahlung einer Gutschrift eben einfach die Fresse halten sollte und froh sein kann, überhaupt eine Entschädigung erhalten zu haben.

    MfG
     
  13. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    ok , dann muß ich dazu noch erklären:

    diese Gutschrift wurde von Petros aus angeleiert. Im Bezug auf den zweiten LTE-Vertrag, wo bereits bekannt war , das die Stornierung vom vorhergehenden LTE-Vertrag sich hinaus zögern wird. Diese Gutschrift übersteigt aber die Kosten , die der vorhergehende Vertrag während der doppelten Laufzeit verursacht hat. Daher auch von mir der Ausdruck "fette Gutschrift". Diese Gutschrift hat Petros im Wissen das es dauert auch schon vorher angeleiert, nur dauert es auch bis diese dann auch gutgeschrieben wird! Das hast du aber leider bei jedem anderen Provider auch. Da gibt es halt keine kurzen Wege!
     
  14. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Naja, klingt für mich nicht gerade sehr üppig, wenn die benannte Gutschrift nur unwesentlich über den bereits gezahlten Grundgebühren von einem Vertrag liegt, welcher ja bis dato auch nie wirklich vollständig erfüllt wurde. Zumal ja anscheinend nur die Zeit der doppelten Grundgebühren bei besagter Gutschrift berücksichtigt wurde. So ließt es sich zumindest. Angemessen wäre da eine ganz andere Summe, wenn man die Tatsache ins Auge fasst, dass hier eine nicht erbrachte Leistung mittlerweile seit August im Raum steht, wo kein vernünftiges Telefonieren für Honigdieb möglich ist und er sich wegen der mangelnder Kompetenz bei VF bestimmt auch schon 5 graue Haare mehr auf dem Kopf wachsen lassen musste... von seinem langem Gesicht mal ganz abgesehen. ;)
     
  15. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    ok , hast gewonnen , ich gebs auf :p
     
  16. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    Also, ihr beiden:

    erstens wusste ich nicht, das Petros die Gutschrift angestoßen hat.

    Das lässt das ganze Procedere natürlich in einem ganz anderen Licht erscheinen.

    Ich hatte Petros schon ne Mail schickt, wir haben uns ein wenig ausgetauscht, und ich hoffe, lieber Petros, das die Wogen nun geglättet sind.

    Aber:

    nach wie vor kann ich meinen Komfortanschluss nicht konfigurieren, weil eben die drei ursprünglich vorhandenen
    und laut Bestätigungsschreiben auch portierten Rufnummern im


    "personalisiertem Vodafone-Portal"

    im Untermenü "Anschlusseinstellungen" nicht auftauchen.

    Seit dem 23.07.2014 versuche ich, den "Mitarbeitern" bei Vodafone diese Tatsache klar zu machen, begreiflich zu machen.

    Ich habe Screenshots mitgeschickt, angerufen, gemailt, gefaxt......

    Mal für 24 Stunden mit nem anderen Anbieter gesurft (DataComfortFree)....

    Kompletten Anschlusswechsel dank Petros vorgenomen.....

    Meinen "Bezprzewodowy Router LTE, sprich HuaweiB593u12/VodafoneB2000/TelekomSpeedport2 per Fernwirkanlage
    (Homematic) mehrfach am Tage resetten, sprich stromlos machen lassen.....

    Heute morgen gegen 9 Uhr nochmals eingeloggt, gleiches Ergebnis.

    Zumindest laufen die drei alten Rufnummern, dank Petros.

    Der hat ein neues Sprachpasswort generiert und mir per Mail zugeschickt.
    Und, was für ein Wunder, die neuen drei Rufnummern funzen auch und das mit EINEM Sprachpasswort.

    Und nun, Franz, egal, wo du bist, betätige doch mal die Toilettenspülung.

    Ich will sehen, ob bei mir in der Küche das Licht angeht.

    ......

    Häääh??

    Ich habe da ein Verständnisproblem, wie kann ein Reset oder Neueinrichtung meiner
    nicht vorhandenen Easybox im mach es dir selbst-Bereich "personalisiertem Vodafone-Portal"
    die drei alten Rufnummern zur Selbstkonfiguration freigeben????

    Franz und Petros, ihr könnt, wenn ihr wollt, das ja mal probieren, dazu würde ich euch meine
    Zugangsdaten sprich Benutzername/Intenetkennwort mal zukommen lassen....


    Franz, nochmal zur Easybox(904), die kann ich zur Not auch mal so eben ratzfatz bei meinem Nachbarn ausleihen
    (von dem habe ich sogar seine persönlichen Zugangsdaten bekommen), nur das Rezept für die thailändische Gemüsepfanne habbich immer noch nich....

    https://www.lte-anbieter.info/lte-forum/threads/736-Der-Geburtstags-Thread/page22?

    ganz unten...

    .....


    Und nun mal was zum Nachdenken:

    Ich hab da so einen Spruch, der die Situation meiner Meinung nach treffend wiedergibt,
    sei es Richtung Kunde/Nachbar/Mitmensch oder Richtung Arbeitgeber/Vorgesetzten/Konzern/Gesellschaft:


    Wenn du dich um andere kümmerst oder dich für andere einsetzt:

    Erwarte keine Dankbarkeit oder Anerkennung.

    Dann tut der Arschtritt, den du anschließend erhältst, nicht ganz so doll weh.

    ...

    Mit Nachdenklichen Grüßen

    Werner
     
  17. Jotsi

    Jotsi New Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    @Honigdieb:
    Trifft vollkommen zu!!!
     
  18. Honigdieb

    Honigdieb Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2012
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wendland Westseite, JO52JU
    Moin!

    Update:

    Ich hab in der Scheiße gerührt, nun fängt es an zum stinken!!!!

    Gibt das auch auf Plattdeutsch, aaaaaber, Franz hätte gesaacht. kannittverstaan...


    oder wie hoast des auf boarisch....


    Also: Mail vorhin losgebeamt:today, 10:12 in the Direction to VF-Service

    Reaction: 13:44

    Es bewecht sich was....

    I take a Look and a taste and i hope that the Chance become to be better....

    Aral nartrach uth wash betath djoch djelll dyjem whey...

    zài jiàn
     
  19. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    auf boarisch hoast des "Hääää" ;)
     
  20. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.311
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    38
    des hoast.... kaa I niad verstai .......

    wier koennten hier mal ne Uebersetzungsecke aufmachen:

    Ausgangssparache DE ---> fraenkisch ----> BAYRISCH ----> oesterreichisch ----> platt ---> weitere Vorschlaege :p
     

Diese Seite empfehlen