B2000: Neuer LTE Router von Vodafone

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von akoch, 6. März 2012.

  1. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Es froht mich dass es möglich ist, eine Forumteil anzubieten wo man auf englisch schreiben dürfte. Wer teil nemt, lest wahrscheinlich deutsch Ok. Deutsch zu schreiben ist eine total andere Sache, mein Ipad hat es noch nicht gelernt... Für mich war es wertvoll fragen über ihre Ehrfahrungen in Deutschland stellen zu können.

    Ich wohne meistens in Belgien, französich ist kein Problem und die französischen Foren sind oft ganz gut. Es wirdt intressant als LTE in F und Be kommt.

    Auch in Rußland gibt es jetzt schon LTE 2600 FDD und TDD in größeren Städte. Es wird jetzt LTE800 FDD schnell entwickelt über das ganze Land, so auch von diesem Land könnte mann Erfahrungen holen, weil viele schreiben in teknischen Foren (weil ich drei Jahre im Universität Rußisch gelernt habe, lese ich das auch, aber nach 40 Jahren vergisst mann die Grammatik, so wie für das Deutsch).

    Aber Englisch wäre genug. Ich denke es wäre nett wenn man eine Frage ins Englisch stellen kann und wer lieber auf deutsch antwortet tut tas. Es geben Teilnemern in Schweden die schon gut verstehen was wir in unserem Mobila Bredbandsforum schreiben aber ihre Fragen ins englisch verfaßen. So mein Vorschlag ist eine Forumteil wo man sich willkommen fühlt ins Englisch zu fragen aber wo die Antworte nicht unbedingt auf Englisch sind. Als teilnehmer schreibe ich dann: please reply in german or english. Wenn man eine Teil nicht versteht bittet man um Erklärungen. Wer sich bemüht eine Frage zu beantworten sollte sich mit der Sprache bequem fühlen. Mann kan es nicht anfordern, so wie manche Amerikanern, das andere Leute Fremdsprachen gut kennen.

    We'll see, on verra, увидем.

    Zurück zur Frage. In Deutschland kann man wissen wo die Mäste sind. Und die Geräte geben Signalwerte. In Schweden nichts. Warum ist es so in Deutschland würde mann als Schwede Fragen. Und warum ist es so in Schweden würde ein Deutscher fragen. Ich werde die Frage an die Schwedische PTT stellen aber möchte zuerst wissen ob es Regel ist in Deutschland das LTE Sticks und Routern cell Id und RSRP und RSRQ zeigen (umwohl nach export Dateien-export).
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2012
  2. Franz

    Franz Active Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Erding
    ich denke mal , ein bißchen mehr wirds schon sein , mein Herr Ospel :rolleyes: aber immerhin deckst du das wichtigste ab :cool:

    Gruß

    Franz
     
  3. rabbe

    rabbe Member

    Registriert seit:
    29. April 2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    "Dat haste richtig (und) jut gemacht", um es mal (fast) mit den Worten von radioeins zu sagen. :D
     
  4. Betamax

    Betamax Active Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hast Du Dir meine Antwort überhaupt durchgelesen? Da steht doch die Antwort drin :(
     
  5. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Ja die Antwort, besonders #post 71, habe ich gelesen und danke für die gute Information was schon viel erklärt. Aber laut diesem hängt die verschiedene Umstände einfach vom Willen des Anbieters. Die Markt sollte aber ziemlich Gleich in den beiden Ländern funktzionieren, warum kommen dann die Anbietern zu so diametral verschiedenen Entschlossungen über Signal-info?

    Ich habe später heute die Gelegenheit mit einem hohen Beamter der Schwedischen PTT die Sache zu diskutieren (er ist Urlaub-Nachbahrn) und werde fragen dass die Schwedische PTT die Situation in Deutschland studiert. Ist es nur eine Markt-Frage oder spielt öffentliche Reglierung und Konsument-intreße eine Rolle?

    Es war möglich auch in der Schwedischen B593 die info zu exportieren. Die Signal-Info war aber blockiert. Ich kann dieses nicht mit dem Ipad kopieren, werde deswegen später heute mit dem Laptop hier einfügen was die B593 zeigt (ich habe selbst kein Huawei LTE Router, es hat ein anderer Benutzer das Beispiel gegeben nach dem dass ich im Schwedischen Forum geschreibt habe was ich von Dir und anderen gelernt habe).

    Jonas
     
  6. Gervre

    Gervre New Member

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo an alle! mit einer Firmware die die richtigen externen Antennen können, für UMTS nur eine externe Antenne?
     
  7. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich verstehe die Frage nicht.
     
  8. MALP

    MALP New Member

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schließe mich an!
    Eventuell in englisch posten, falls du kein Deutscher bist.
     
  9. Gervre

    Gervre New Member

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok thanks, sorry but I used the translator. In UMTS to reach 42.2 mbs there are two ways: MIMO (using 2 antennas) and DC-HSPA (using a single antenna). I know that in Germany (and other countries like mine) MIMO is not used for UMTS, but only for LTE. For the B2000 know that some firmware to pass external antennas only connecting both connectors, in these cases you should use an adapter (seen on antennenfreak). But if I use the firmware vodafone, which from what I understand allows you to switch "manually" to external antennas, Just connect a single antenna for UMTS? I hope I was clear
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2012
  10. MALP

    MALP New Member

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok-ich versuch es mal, obwohl ich die Frage nicht beantworten kann:
    Gervre schreibt:
    "Bei UMTS gibt es 2 Wege um 42,2 MB zu erreichen: MIMO (2 Antennen) und DC-HSPA (1 Antenne).
    Er weiß, dass in Deutschland MIMO für LTE verwendet wird."
    Jetzt wird es unverständlich - "Auf Antennenfreak hat er gelesen, dass der B2000 zur Nutzung der externen Antennen bei bestimmter Firmware einen Adapter benötigt."
    "Nutzt er die Firmware von VF - welche eine manuelles Umschalten auf externe Antenne erlaubt - und jetzt wird es wieder unverständlich.
    Eventuell: Verbindet er sich trotzdem mit einer/der UMTS-Antenne?

    @Gervre,
    what do you mean with "Just connect a single antenna for UMTS?" It is not clear for me!
    Greetings
    MALP

    Wenn die Frage klar ist, sollte jemand antworten - ich kann es jedenfalls als B1000-Nutzer nicht.
     
  11. akoch

    akoch Active Member

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    2.640
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    42mbit/s with WCDMA is only a theoretical value. Furthermore you need a suitable tarif to use these speed.
    If you need a external antenna to get good radio connection, you can use it and you must switch in menue to external antenna.
    But what exactly is your question?
     
  12. MALP

    MALP New Member

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Gervre,
    I have any questions:
    Where are you from?
    You are using LTE or you are only interested?
    What is your hardware configuration and your providers?

    Perhaps we can help you better with this informations.
    Greetings
     
  13. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    This Forum is only for 4G related questions, not UMTS.

    Anyhow: even if UMTS does not use MIMO, the router can benefit from so called Diversity reception (google!) with a second antenna. Good 3G routers like the Vololink 125 have two antenna ports, since the Sierra wireless card inside offers two ports. Only one is used for transmission, just like in a LTE router. Also in current LTE, diversity reception is used for lower speeds. Only if the link quality is very good, the link is changed to Mimo and top speeds can be achieved.

    J'espère que c'est clair. Il y a une section internationale du forum/there is an international section in the Forum, preferably for English but you could try any language and hope for an answer et avec l'arrivé du LTE en France l'on peut anticiper bcp de questions.

    The international section is general.
     
  14. MALP

    MALP New Member

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    With this answer I also understood - a little bit - the question!

    С этим ответом я понимал также несколько вопрос!

    Greetings/С сердечным приветом

    MALP
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2012
  15. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Я рад што мой ответ позволял понимать вопрос! А если я точно на вопрос ответил не так важно, потому што он плохо поставлен. Я ответил как надо отвечать - по технически...от технофрика :)

    Es freut mich dass die Antwort geholfen hat, die Frage zu verstehen.

    Je suis content que la réponse a laissée comprendre la question posée.

    Das LTE Routern oft nur Diversity Empfang benützen ist nicht so bekannt und auch nicht das Diversity Empfang auch bei UMTS hilft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2012
  16. MALP

    MALP New Member

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Explanation:
    I`m no technology freak - only a normal LTE-user.
    Indeed, my hardware configuration works (Bi-Quad-Antenna - B1000 - Netgear Router - WLAN connection to 2 Laptops [Notebook/Netbook])
     
  17. nota2225

    nota2225 Active Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    AUSTRIA :p
     
  18. Gervre

    Gervre New Member

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hello guys! I expressed myself badly. I wanted to know if in UMTS with the B2000 to increase the signal enough a single antenna or if you need two. thanks
     
  19. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    You don't need two antennas for 3G or 4G but there is a problem with the B593/B2000 from some providers in that you can not use one external antenna unless you also attach a DC short circuited antenna to the left SMA connector OR simply short circuit it by some other means. Short circuiting the left coaxial connector should not damage the router since only the right SMA connector is used for transmission (as far as I know).

    Technical explanation. Some B593 routers will shift over automatically to using one or two external antennas if the resistance over the SMA connectors is 4700 ohms or lower. That the shift has occured can be seen in system diagnostics "In built" (bad english!) or "external". If you connect an antenna this antenna can be direct current short circuited but it will still present an adequate radio frequency load to the transmitter. You normally can not use omnidirectional antennas with this version of B593 since they are mostly DC-open. You should measure any antenna that you intend to use with an ohm-meter before you use it or be sure from specifications that it is dc short circuited, You can for example use Poyinting log periodic antennas. The Poynting UMTS 3G panel antenna is NOT Dc-short circuited.

    These problems can be overcome by using small cable adaptors that contain the resistors that make the router switch over to using external antenna. You can use one resistor adapter for the left coaxial connector and a dc shorted antenna such as the poynting log periodic antenna or most yagis (see specifications). OR you can use two resistance adaptors and any antenna, including dc open omnidirectional antennas or Poynting panel UMTS antenna - connected to the right SMA connector (I found that shorting the left connector still allowed the router to work while it would not work if the right connector was short circuited by using a deficient SMA/SMA adapter which has an internal short circuit).

    To sum up so far: You can use one external antenna with the "automatic switch" B593 if there is not more than 4700 ohm resistance over each of the two SMA connectors. That single antenna should be connected to the RIGHT coaxial connector.

    With some B593 routers from some Internet service providers there is a firmware version which allows for switching to external antennas simply by changing a setting in the web interface of the router without worrying about dc resistance. From what you mention: But if I use the firmware vodafone, which from what I understand allows you to switch "manually" to external antennas, Just connect a single antenna for UMTS? it appears that your router does indeed allow for the manual setting. Then you should be able to use one single antenna which should then be attached to the right connector. I do not own a Vodaphone B2000 so I don't know if it does allow for the manual setting in the web interface. In Sweden, Telia Sonera B593 allows for manual setting while the Tele2 B593 needs 4700 ohm or less to do the switching automatically.

    One antenna can be used for UMTS and LTE but using two antennas is better also for UMTS because diversity reception gives a stronger and more stable signal with less risk of disconnections. If your connection is OK and stable with one antenna so fine, if not, use two antennas.

    Just as an example, the HUAwei pocket mifi router E589 only allows for one external antenna since it has only one external antenna connector. It still works both on UMTS and LTE giving decent speeds. There is however an internal second antenna. All recent 3G and 4G modems have two internal antennas and the most recent ones such as the HUawei E398 and E392 also have two connectors for external antennas. The E589 is a questionable exception although users report that it works well in spite of its handicap.

    If you need further explanations, I suggest that you tell which languages are the most convenient for you to use and that the discussion be continued in the international section of the forum in such a way that linguistic problems do not add to the problems of giving technical information. In this section, only German should be used.

    Cheers

    Jonas
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2012
  20. Gervre

    Gervre New Member

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Many thanks for the response and availability. Understand the language problem, but if possible I would like to ask one more thing: In broad terms I understand the operation of the B2000. One thing not clear to me, you said that it is for 3G and 4G just a single antenna. UMTS is fine, but I know for LTE that serve at least two antennas (MIMO). E589 in LTE uses two internal antennas, and if you connect an external antenna (since it has only one port) uses the external + the internal. K5005/E398 allow you to directly connect two external antennas (much better). Greetings!
     

Diese Seite empfehlen