LTE News

    Drosselung bei LTE und bei DSL im neuen Kleid

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    @wibbel
    Das die von mir erzählte Geschichte ein Einzelfall ist ist klar. Was ich aber damit verdeutlichen wollte: Wenn LTE von der Drossel befreit wird und die Preise an die von DSL angeglichen würden, denke ich dass viele DSL-User zu LTE wechseln werden obwohl über DSL schon eine ausreichende Geschwindigkeit anliegt. Es würden ja keine weiteren Kosten entstehen und man könnte einen höheren Speed bekommen.

    Ein anderes Beispiel:
    Gehen wir davon aus, dass ich mir ein neues Auto kaufen möchte. Ich gehe also zum Autohändler und da stehen 2 exakt identische 6er BMW. Beide in Antrazit-Metallic mit hübschen 20“ Alu’s innen schickes Leder und mit allen elektronischen Spielereien die man sich wünscht. (Mensch die Bayern können wirklich Autos bauen...;o)) Und das Beste, beide kosten genau das gleiche!
    Einziger Unterschied: Der eine hat eine Höchstgeschwindigkeit von 80Km/h (16Mbit/s) und der andere schafft locker 250Km/h (50Mbit/s). Natürlich entscheide ich mich für den schnellen....schließlich bin ich ein Mann und habe zwei richtig dicke, haarige ....! Und da ist es mir völlig egal, ob das Teil jetzt mit Benzin, Diesel oder vielleicht sogar elektrisch fährt. Außerdem will ich ja meinen Kumpels sagen: „Hey meine Kiste macht 250 Sachen.“

    Was mir der Autohändler allerdings verschwiegen hat, der langsamere BMW hat die Berechtigung auf einer 7-spurigen Straße zu fahren und ich kann immer konstant mit 80Km/h dahin cruisen. Der schnelle Wagen darf leider nur auf eine 2-spurige Straße bei der Tagsüber auch noch die linke Spur gesperrt wird.

    Weil sich natürlich alle Männer mit richtig dicken....(hihi) für den schnellen Wagen entscheiden ist die Straße komplett überfüllt, es geht leider nur zäh voran und ich komme nur mit 20Km/h meinem Ziel näher. Einzig nachts, wenn beide Spuren offen sind und ich fast alleine auf der Straße fahre kann ich meinen schnellen 6er so richtig ausfahren....;o))


    @hasski
    Schön dich mal wieder hier zu sehen und danke für den konstruktiven Beitrag. Ja, dein Vorschlag wäre auch nicht schlecht, gefällt mir sogar sehr gut aber da wäre es klasse, wenn die Personen der Provider, die für die Tarifgestaltung verantwortlich sind, mit diskutieren würden oder zumindest mitlesen. Ich würde mir wirklich mal eine Podiumsdiskussion wünschen bei der man genau solche Themen mit den Providern selbst besprechen und vielleicht sogar eine Lösung erarbeiten könnte.
    Wir können uns hier zwar vieles ausdenken und zusammenschreiben aber so richtig ändern können wir das nicht. Außer das Erarbeitete zusammentragen und bei den Providern vorlegen in der Hoffnung, dass sie was ändern.


    @Roger16
    OK Roger, dann sind wir beisammen, es geht um LTE-Zuhause also als DSL-Ersatz, dann hab ich dich schon richtig verstanden und es ist auch das, worüber ich die ganze Zeit rede. Der Ausdruck „festnetzgebundene LTE“ ist aber etwas irreführend genauso wie Wlan-Kabel oder Kinderpunsch für Erwachsene. Einigen wir und auf „LTE-Zuhause“ – OK?

    Naja, wer nun Schuld an der Drossel hat....ich glaube Schuld ist da nicht das richtige Wort. Ausgedacht haben es sich auch alle Fälle die Provider wahrscheinlich mit vorsichtigem Blick auf die Technik. Und die Politik hat einfach nur versäumt die Vorgaben für den Breitbandausbau lückenlos zu formulieren.

    Zufriedenheit....das wissen wir alle, es ist extrem schwierig es jedem Recht zu machen und das ist absolut unabhängig davon um was es geht. Zu hell, zu dunkel, zu kalt zu warm....usw.

    Um nochmal auf deinen Beitrag vom 29.12.2013 20:12 Uhr (#6) einzugehen. Ich denke einfach, und das hab ich oben schon geschrieben, die Politik hat einfach nur versäumt die Vorgaben für den Breitbandausbau lückenlos zu formulieren. Wenn jetzt aber die Vorgabe wäre z.B. 6Mbit/s sicher, nicht bis zu, immer 7 Tage – 24 Stunden, dann wäre das Vorhaben mit LTE nicht zu realisieren gewesen. Dann hätten wirklich die Bagger anrücken müssen und dann wäre es sehr zeitraubend und teuer geworden. Und weil die Provider nichts zu verschenken haben würde es dann wahrscheinlich auch kein DSL mehr für 29,95€ geben.

    Das war jetzt meine persönliche Einschätzung der Dinge. Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig.

    Guten Rutsch und viele Grüße
    Ospel
     

    UWE

    Member
    Tarif
    LTE 50000+ Telefon
    LTE Speed
    22000/5500
    Hardware
    EB/TB & 904 DualBiQuadAntenne
    Hallo, gibt es eine Studie was der Durchschnitt an Volumen verbraucht? Ich schätze das 50% mit 15GB klar kommen. Weitere 40 % brauchen 30 GB ? der Rest 10% braucht mehr. Ich gehöre zu den 10 % bezahle also 45,- Euro VF mit Telefon und wenn ich mehr brauche kauf ich es dazu. Klar billiger und mehr ist besser, aber vor 2 Jahren bin ich hier mit 384 KB rumgedümpelt und habe das gleiche bezahlt. Also so what.
    @ospel das mit dem Auto ist GUT.

    Guten Rutsch ins neue Jahr.
     

    Franz

    Active Member
    Tarif
    Vodafone Cable 25MBits
    Hardware
    FritzBox 6490Cable
    Sorry Ospel ,

    aber ich kann jetzt diese Aussage

    Um nochmal auf deinen Beitrag vom 29.12.2013 20:12 Uhr (#6) einzugehen. Ich denke einfach, und das hab ich oben schon geschrieben, die Politik hat einfach nur versäumt die Vorgaben für den Breitbandausbau lückenlos zu formulieren. Wenn jetzt aber die Vorgabe wäre z.B. 6Mbit/s sicher, nicht bis zu, immer 7 Tage – 24 Stunden, dann wäre das Vorhaben mit LTE nicht zu realisieren gewesen. Dann hätten wirklich die Bagger anrücken müssen und dann wäre es sehr zeitraubend und teuer geworden. Und weil die Provider nichts zu verschenken haben würde es dann wahrscheinlich auch kein DSL mehr für 29,95€ geben.


    nicht ganz so einfach stehen lassen. Ich hab es ja schon gezeigt , das www.drei.at in Österreich LTE sehr wohl zu einen günstigeren Preis als bei uns und das ganze ohne Vertraglich festgelegte Drossel anbietet !

    Die haben ihr Netz auch schon ganz schön ausgebaut. Das Leben in Österreich ist auch nicht günstiger als bei uns in Deutschland abgesehen vom Benzin (ca. 15 bis 20 Cent ), bin ja ständig immer wieder auch bei denen als Benzintourist :eek: Einiges ist bei denen sogar teurer als bei uns und die haben sogar noch eine Luxussteuer (gut das wir die nicht auch noch haben) TÜV ist sogar Jährlich :cool: Radar brauchen die nicht , denn die dürfen immer noch schätzen !!! Und es geht trotzdem !!!

    Hui 6GBHui Flat 10Hui Flat 20Hui Flat 30Hui Flat 100
    Preis pro Monat9 €15 €18 €24 €45 €
    Datenvolumen österreichweit6 GBunlimitiertunlimitiertunlimitiertunlimitiert
    Download-Geschwindigkeit
    max.
    4 Mbit/s10 Mbit/s20 Mbit/s30 Mbit/s100 Mbit/s*
    Upload-Geschwindigkeit
    max.
    2 Mbit/s4 Mbit/s5 Mbit/s5 Mbit/s50 Mbit/s
    3Mobile TV Sender inkludiert66666

    Mir würde der Hui Flat 10 schon reichen. Nehmen würde ich aber den Hui Flat 20.

    Diese Tarife beinhalten keine Telefonie !!!



    jetzt war doch erst Weihnachten , da darf man sich doch was wünschen. Ich hatte mir diese Tarife gewünscht. Bekommen hab ich nichts, aber nicht geschimpft ist Lob genug :confused:

    Gruß

    Franz
     

    Franz

    Active Member
    Tarif
    Vodafone Cable 25MBits
    Hardware
    FritzBox 6490Cable
    Hallo, gibt es eine Studie was der Durchschnitt an Volumen verbraucht? Ich schätze das 50% mit 15GB klar kommen. Weitere 40 % brauchen 30 GB ? der Rest 10% braucht mehr. Ich gehöre zu den 10 % bezahle also 45,- Euro VF mit Telefon und wenn ich mehr brauche kauf ich es dazu. Klar billiger und mehr ist besser, aber vor 2 Jahren bin ich hier mit 384 KB rumgedümpelt und habe das gleiche bezahlt. Also so what.
    @ospel das mit dem Auto ist GUT.

    Guten Rutsch ins neue Jahr.

    Nur gut das deine Werte geschätzt sind und die Werte zweifle ich mal stark an. Wenn mein Weiblein Urlaub hat dann reichen uns die 30 GB gerade mal so eben hin. Und wir sind zu zweit, nutzen zum Teil unseren DSL-Anschluß auf der Ranch auch noch. Laß dann mal eine Familie mit nur 2 schulpflichtigen Kindern kommen. Nimm mal eine allein erziehende Mutter die gerade mal so über die Runden kommt ...


    Guten Rutsch ins neue Jahr
     

    LTÄ

    New Member
    Tarif
    Call & Surf vDSL
    LTE Speed
    23/4 DL/UL
    Hardware
    Speedport W921V
    Ich wäre mit Hui 10 schon sehr zufrieden, würde aber Hui 30 nehmen, weil es noch relativ günstig ist und mir im Job sehr helfen würde.

    ICH WILL HUI-Tarife IN DE!!!!!!!
     

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    @UWE,
    ich denke auch, genau wie Franz, dass deine Schätzung etwas tief angesetzt ist. Das ist vielleicht für eine Einzelperson zutreffend würde ich schätzen aber Haushalte mit 4 oder mehr Personen bräuchten deutlich mehr.

    @Franz,
    mir sind die Tarife von HUI durchaus bekannt. Das kann aber auch andere Gründe haben wie z.B. Bevölgerungsdichte pro Km2.

    Deutschland hat mit 229 Einwohnern pro Km2 über doppelt so viel wie Österreich mit rund 100 (Vorarlberg:143 / Tirol: 56). Und dann ist das in Österreich auch noch für alle Bundesländer fast gleich. In Deutschland hingegen variiert das von Mecklenburg-Vorpommern mit 70 Einwohnern pro Km2 zu Nordrhein-Westfalen mit 523 Einwohnern pro Km2 sehr stark. Und LTE-Tarife sollten/müssen ja bundesweit gleich sein.

    Oder auch die Infrastruktur in Österreich ist besser und es wurde von Anfang an beim Bau von Sendemasten auf eine sehr gute Anbindung geachtet. Oder aber die Manager von HUI haben einfach mehr Mumm und trauen sich solche Tarife anzubieten ohne Angst zu haben, dass alles zusammen bricht.

    Lange Rede kurzer Sinn....ich weiß es nicht! Andere Länder andere Sitten.

    @LTÄ,
    wäre sehr schön, steht aber leider nicht zur Debatte....:rolleyes:

    Viele Grüße
    Ospel
     

    UWE

    Member
    Tarif
    LTE 50000+ Telefon
    LTE Speed
    22000/5500
    Hardware
    EB/TB & 904 DualBiQuadAntenne
    @Uwe,
    ich denke auch, genau wie Franz, dass deine Schätzung etwas tief angesetzt ist. Das ist vielleicht für eine Einzelperson zutreffend würde ich schätzen aber Haushalte mit 4 oder mehr Personen bräuchten deutlich mehr.

    Viele Grüße
    Ospel

    Das kann schon sein, wie gesagt geschätzt. Aber wir sind hier zu dritt inkl. Gewerbebetrieb. Aber wenn die Kids jeden Tag datteln, You2 und TV schauen dann wird es eng mit LTE. Was sich beißt ist, keine wirkliche Flat und man(n) kann Volumen dazu kaufen, dann kann es an der Versorgung nicht liegen weil für Kohle geht es ja.
    Ich nehme die Hui Flat 10, ist ja bald wieder Weihnachten!!
     

    Roger 16

    New Member
    Tarif
    Tarif S 10 GB
    Hardware
    Speedport LTE 2
    Hallo
    Toll das Ihr Euch alle so rege an diesem Thema beteiligt,
    nur leider hat mir bisher keiner so richtig den ersten von den drei Ausgangspunkten für diesen Thread beantwortet. Einzig der Moderator ospel hatte sich bemüht. Hier noch mal der Wortlaut damit ihr nicht extra suchen müsst.
    Warum wurde LTE via Funk überhaupt eingeführt? Ausgangspunkt war doch, das die Telekommunikationsanbieter zusammen mit der Bundesregierung eine Strategie entwickelten, wie die weißen Flecken mit Breitbandinternet versorgt werden können. Die Technik musste bezahlbar sein (der Bund sagte Fördergelder zu) und die Geschwindigkeit sollte zum damaligen Stand der Zeit (2009) mindestens 1 Mbit/s betragen. Bis 2013 war sie (eine der Bedingungen das die Gemeinde Fördergelder beantragen kann) bereits auf 2 Mbit/s angestiegen. Entscheidend ist hierbei erstaunlicherweise aber nicht das was beim Verbraucher ankommt, sondern die Übergabestation in der Straße / Ort. Breibandinternet wurde 2009 als ein wesentliches Fundament für wirtschaftliches Wachstum angesehen und insbesondere ländliche Gebiete sollten von Breitband und seinen Möglichkeiten profitieren. In der Strategie von 2009 heißt es wörtlich: „Breitband ist ein wichtiger Standortfaktor für die Ansiedlung von Unternehmen und Familien und ist somit wichtig, um Arbeitsplätze zu sichern sowie die Ertragskraft und Attraktivität auch ländlicher Räume zu steigern“.
    Die aktuelle Studie von Okt. 2013 „Digitales Deutschland 2020“ untermauert dies noch zusätzlich.
    Können wir uns darauf einigen das dies zutreffend ist?

    Eure jetzige Diskussion ist ja ganz gut und schön, nur viel zu früh, ich haben aber noch Frage 2 und 3 offen.
    Übrings, ospel, ich habe nie das Wort "Schuld" verwendet
    Roger 16
     

    Meester Proper

    New Member
    Vielleicht hier einmal als Ergänzung, welche Verpflichtung die Netzbetreiber mit den 800 MHz Digitale Dividende Frequenzen auferlegt haben bekommen:

    5. Aufgrund der besonderen gesetzlichen Vorgaben ist gemäß der Nutzungs-
    bestimmung 36 der Änderungsverordnung zum Frequenzbereichszuweisungsplan
    eine gesonderte Verpflichtung für die Frequenzen im Bereich 800 MHz vorgesehen.
    Ein Frequenzzuteilungsinhaber ist verpflichtet, bei der Frequenznutzung im Bereich
    800 MHz in allen Bundesländern einen Versorgungsgrad von mindestens 90 % der
    Bevölkerung der von den einzelnen Bundesländern benannten Städte und
    Gemeinden
    (vgl. hierzu anliegende Listen, Beilagen) ab dem 01.01.2016 zu
    erreichen. Der Versorgungsgrad bezieht sich auf die gesamte Bevölkerung aller
    benannten Städte und Gemeinden je Bundesland.
    Die Ausbauverpflichtung muss mit dem Spektrum der 800-MHz-Frequenzen
    erreicht werden. Sollten während des Zeitraums bis zum 01.01.2016 Städte und
    Gemeinden durch andere Anbieter/Technologien mit gleichwertigen bzw.
    höherwertigen Breitbandlösungen versorgt werden, ist diese Versorgung auf die zu
    erreichende Ausbauverpflichtung von 90 % der Bevölkerung anzurechnen.

    In allen Bundesländern sind zunächst wie folgt stufenweise nachfolgende Städte
    und Gemeinden mit Breitbandanschlüssen zu versorgen:
    a) In einer ersten Stufe sind zunächst die von jeweiligen Bundesländern
    benannten Städte und Gemeinden mit einer Einwohnerzahl bis zu 5 000 zu
    versorgen (Prioritätsstufe 1).
    b) In einer zweiten Stufe sind die von den jeweiligen Bundesländern benannten
    Städte und Gemeinden mit einer Einwohnerzahl von mehr als 5 000 und bis
    zu 20 000 zu versorgen (Prioritätsstufe 2).
    c) In einer dritten Stufe sind die von den jeweiligen Bundesländern benannten
    Städte und Gemeinden mit einer Einwohnerzahl von mehr als 20 000 und bis
    zu 50 000 zu versorgen (Prioritätsstufe 3).
    d) In einer vierten Stufe sind die von den jeweiligen Bundesländern benannten
    Städte und Gemeinden mit einer Einwohnerzahl von mehr als 50 000 zu
    versorgen (Prioritätsstufe 4).
    Der Frequenzzuteilungsinhaber ist verpflichtet den Netzauf- und -ausbau in den
    genannten Städten und Gemeinden der Prioritätsstufen 1 bis 4 wie folgt
    vorzunehmen:
    Der Beginn des Netzausbaus der Prioritätsstufe 2 in einem Bundesland kann erst
    erfolgen, wenn mindestens 90 % der Bevölkerung der von diesem Bundesland
    benannten Städte und Gemeinden in der Prioritätsstufe 1 versorgt sind. Der Beginn
    des Netzausbaus in der Prioritätsstufe 3 in einem Bundesland kann erst erfolgen,
    wenn mindestens 90 % der Bevölkerung der von diesem Bundesland benannten
    Städte und Gemeinden in der Prioritätsstufe 2 versorgt sind. Der Beginn des
    Netzausbaus in der Prioritätsstufe 4 in einem Bundesland kann erst erfolgen, wenn
    mindestens 90 % der Bevölkerung der von diesem Bundesland benannten Städte
    und Gemeinden in der Prioritätsstufe 3 versorgt sind.
    Zuteilungsinhaber können Kooperationen eingehen oder Frequenzen überlassen,
    sofern diese regulierungs- und wettbewerbsrechtlich zulässig sind.
    Unbeschadet der oben angegebenen gesonderten Verpflichtung ist ein Frequenz-
    zuteilungsinhaber verpflichtet einen Versorgungsgrad der Bevölkerung von
    mindestens 50 % ab dem 01.01.2016 zu erreichen.
    Es findet sich keine Angabe einer (Mindest-)Bandbreite, Durchschnittsbandbreite und Maximalbandbreite. Es wurde auch keine Angabe über vertragliche Konditionen also bzgl. des in den Tarifen enthaltenen Datenvolumens oder preislichen Rahmens getroffen.

    Quelle: Präsidentenkammerentscheidung - Vergabeverfahren Drahtloser Netzzugang (pdf, 881 KB), siehe dazu die Übersichtsseite.

    Siehe dazu auch folgende Meldung: Erfüllung der Versorgungsauflage bzgl. der 800-MHz-Frequenzen (pdf, 14 KB).
     

    Roger 16

    New Member
    Tarif
    Tarif S 10 GB
    Hardware
    Speedport LTE 2
    Hallo
    Zuggeben, ich habe die ganze Sache zu Beginn ein wenig unterschätzt. In einem reinen LTE – Forum ging ich ein wenig blauäugig davon aus, das ich die ersten drei Punkte (28.12.2013, 17:47) nahezu im Schnelldurchlauf nur mal so durchgehen muss, um die gemeinsame Linie als Grundlage für eine konstruktive Diskussion auszuloten.
    Auf meine ursprünglich gestellte Ansicht (29.12.2013, 20:12 Uhr) gingen bis jetzt, wo inzwischen rund 20 Antworten eingebracht wurden, nur zwei annähernd auf meine Frage ein. Und das war ausgerechnet der Moderator des Forums, der mit anzunehmender Sicherheit, noch in unzähligen anderen Threads unterwegs ist, sprich mehr als genug zu tun hat. Hut ab. Ob ich mit der Antwort einverstanden bin bzw. diese teile, das ist eine ganz andere Frage. Deshalb nennt sich das Ganze ja auch Diskussion.
    Aber ihr anderen, habt nichts dazu beizutragen? Vielleicht bin ich ja mit meiner Ansicht über den Ursprung von LTE auf dem Holzweg. Dies ist jedoch für mich die Grundlage, ehe wir über irgendwelche Drosselungen, Volumenhöhen, Bandbreiten und der dergleichen reden können. Erst muss geklärt werden, warum haben wir LTE. Dann kommt der Unterschied zwischen Festnetz und Mobil und dann warum wird gedrosselt. Mit diesen Punkt könnte man dann anfangen über Volumen, Tarife und Co zu diskutieren.
    Stillschweigen ist für mich kein zustimmen.
    Oder wir gehen wirklich gleich zu Frage 2 über und betrachten meinen Standpunkt aus dem Beitrag vom 29.12.2013, 20:12 Uhr, als richtig.
    Roger 16
     

    LTÄ

    New Member
    Tarif
    Call & Surf vDSL
    LTE Speed
    23/4 DL/UL
    Hardware
    Speedport W921V
    Ich verstehe die Kritik zwar nicht ganz, aber ich versuche auch mal mein Glück der Beantwortung in etwas anderer Form:

    1. Warum wurde LTE via Funk eingeführt

    Antwort: Weil LTE soweit ich informiert bin eine reine Funktechnik ist und noch nicht über - ein wie auch immer geartetes - Kabel übertragen werden kann.
    Eine halbwegs flächendeckende Berieselung mit einem halbwegs vernünftig nutzbaren Internet ist mit Funk "ersteinmal" am schnellsten realisierbar. Man spart sich das Buddeln und Graben.

    Anm.: Jemand der diese Frage stellt hat wahrscheinlich einen passablen DSL-Zugang und kann über die Sorgen und Nöte von Leuten, die auf das Internet angewiesen sind, nur lachen. Als ich im Juli 2011 mit LTE anfing, hätte ich den Mitarbeiter der bei mir damals anklingelte vor Glück küssen können... (Wir sind seinerzeit mit unserem kompletten Büro umgezogen und meine Hauptsorge war: Wie bekommen ich einen Zugang, der schneller ist al 1 Mbit?)
    Aus meiner Sicht sollte LTE nicht als DSL-Ersatz (wie momentan) herhalten. Im günstigsten Fall ist es eine Übergangslösung bis zum Ausbau der "echten" Verkabelung. Sobald das abgeschlossen ist, sollte LTE an die abgetreten werden, die es ruhig haben sollen: An die LTE-Power-Mobilsurfenden und an die hoffentlich(!) Wenigen die nach wie vor abgeschnitten sind. In der Hoffnung, das für diese dann auch die Drossel fällt.

    2. warum soll die Geschwindigkeit gedrosselt werden und

    Falsche Frage, richtig wäre: Warum wird die Geschwindigkeit gedrosselt?
    Antwort: Weil TK und VF Geld verdienen wollen und müssen.

    Anm.: Der Grund könnte auch sein: LTE soll unattraktiv werden, als DSL-Ersatz, weil das LTE-Netz die Dauersauger (ich habe hier 100 GB am Tag gelesen... Sorry! Wie zum Henker geht das?) wahrscheinlich nicht abfangen kann. Und: Wir (einige User hier im Forum) haben zum Großteil keinerlei Alternative und sind auf LTE angewiesen um überhaupt ARBEITEN zu können. Aus kaufmännscher Sicht wäre es außerdem dumm sich Optionen für die Zukunft gleich zu verbauen.

    3. ist die Drosselung mit der Zukunft des Internets überhaupt vereinbar?

    Nein. Ist sie natürlich nicht.

    Anm.: Schon garnicht, wenn man das unter dem Aspekt der Chancengleichheit betrachtet. Ich fühle mich sehr wohl benachteiligt, wenn ich daran denke, das ich wichtige Software ohne erhebliche Mehrkosten nicht auf meinen Rechner bekomme (ok. ob nun Windows 8.1 wichtig ist, sollten wir jetzt hier nicht diskutieren... :).

    Das nicht auf Deine Fragen eingegangen wird, sehe ich leider nicht. Vielleicht nicht so wie ich gerade, aber fast jeder Post bezieht sich schon irgendwie darauf.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    hasski

    New Member
    Tarif
    L Tarif 50000
    Hardware
    B1000
    Sorry aber das muss ich mal rüberbringen. Wir reden über Datenvolumen und im konkreten von naja 20 oder 30 GB. jetzt liesst mann ja nun mal auch in anderen Board´s und habe das gefunden.Da komm ich einfach nicht klar und Zwar.wörtlich:
    " Mache im Durchschnitt so circa 7 TB im Monat"
    Wenn ich richtig rechne sind das 7000 GB im Monat. Ist das mal ne Ansage?
     

    Franz

    Active Member
    Tarif
    Vodafone Cable 25MBits
    Hardware
    FritzBox 6490Cable
    Sorry aber das muss ich mal rüberbringen. Wir reden über Datenvolumen und im konkreten von naja 20 oder 30 GB. jetzt liesst mann ja nun mal auch in anderen Board´s und habe das gefunden.Da komm ich einfach nicht klar und Zwar.wörtlich:
    " Mache im Durchschnitt so circa 7 TB im Monat"
    Wenn ich richtig rechne sind das 7000 GB im Monat. Ist das mal ne Ansage?

    7 TB monatlich ??? :confused:

    da frage ich mich jetzt schon mal was da alles geschoben wird an Daten !!! ich hab bei mir am Pc eine 500GB Festplatte und die ist nur halb voll !!! Im Laptop hab ich eine 500GB und eine 320GB Festplatte intern. Da dachte ich auch was ich alles so speichere, aber ich würds nur mit Müll voll bekommen :rolleyes: Die wichtigen Sachen liegen ja auf dem NAS mit 3TB im Raid !!! und das nutzen wir zu dritt, weiß gar nicht was da schon drauf ist aber garantiert nicht viel !!!


    Gruß

    Franz
     

    hasski

    New Member
    Tarif
    L Tarif 50000
    Hardware
    B1000
    Eben deswegen war ich so schokiert, aber das war so in der Diskusion das mann den Eindruck hat als fänden die anderen das nicht soo unnormal. Unter anderen schrieb einer dazu:
    "u.a. lade ich 50 GB BluRay-Images und brenne diese. Konnte vor nem Jahr supergünstig viele Rohlinge kriegen." ;-) Irgendwas hab ich verpasst :)
    Das sind ca 140 Blueray im Monat evt. 3 Stunden Filmmaterial ergibt 420 Stunden Material sind ca. 14 Stunden Täglich. Ich müsste kündigen um das zu schaffen.
    Einfach unglaublich :)


    :) Also redet hier bitte hier nicht von 30 GB :)

    Kleiner Scherz
     
    Zuletzt bearbeitet:

    LTÄ

    New Member
    Tarif
    Call & Surf vDSL
    LTE Speed
    23/4 DL/UL
    Hardware
    Speedport W921V
    7 TB im "Durchschnitt"? :-(

    Das stimmt mich nachdenklich... Irgendwie kann ich es nicht glauben, das man das schafft. Es wird schon nicht ganz leicht mit BluRay-Filmen... aber damit könnte es gehen und es ist ja nicht nur der Verbrauch, sondern man muß/sollte doch auch die Zeit haben, die Sachen zu "konsumieren".

    P.S.: Wir müssen aber über die 30 GB (ca. 1 BluRay-Film - ungeprüft, da ich weder über ein Blu-Dings verfüge, noch ein Img jemals geladen habe) reden. Was anderes haben wir ja nicht ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet:

    ospel

    Administrator
    Tarif
    DataGo XL
    LTE Speed
    um 50Mbit/s down
    Hardware
    FRITZ!Box 6840 LTE Antenne: Wittenberg LAT28 LTE-Handy: LG G5 SE
    ...man muss ja nicht unbedingt alles speichern was so übers Internet reinflattert. Es gibt ja auch noch Livestreams. Und dann gemütlich 14 Std. am Tag die Flimmerkiste hübsch in HD-Qualität laufen lassen (man muss ja nicht unbedingt zuschauen) dann kommt da auch ganz schön was zusammen....:confused:

    Aber 7TB schockiert mich auch ganz schön!
     

    72157

    Member
    Tarif
    Call+Surf per Funk M / O2
    LTE Speed
    3-20 Mbit nur noch
    Hardware
    TKSpeedport2 / TKSpeedbox + FWD / LAT22 / LAT56 / Selbstbau Double Biquad für Band1
    Einfach mal so "7TB" in irgendeinem Forum auf den Tisch werfen und sich dann darüber freuen, wie sich die Internet-Gemeinde darüber schockiert, das kann doch jeder.
    Warum nicht 30TB?
     

    hasski

    New Member
    Tarif
    L Tarif 50000
    Hardware
    B1000
    72157
    Selbstverständlich hast du recht und er hat evt übertrieben, aber wie ich schon schrieb die restlichen waren nicht schokiert darüber. Und glaub mir ich les viel in anderen Foren und nicht gerade 7 TB was ich ich auch sehr hoch finde aber man glaubt nicht in welcher Dimension sich die Sauger so bewegen.




    Ach und dann will die Telekom das DSL auf 75 GB drosseln. Geht ja garnich :) :) :)
     
    Zuletzt bearbeitet:

    LTÄ

    New Member
    Tarif
    Call & Surf vDSL
    LTE Speed
    23/4 DL/UL
    Hardware
    Speedport W921V
    ... umso schrecklicher ... Das Volumen, was anderen fehlt wird durch ein "Einweg-Konsumverhalten" im wahrsten Sinne "verbraten"! Downloads, die direkt in den Mülleimer gestreamt werden. Grausam!

    Und ich meckere meinen Sohn an, das er bitte die Schlangendokus auf dem Rechner speichern möge, wenn er die öfter anschauen will. Das hat den Vorteil das man der Jugend bereits im frühen Alter eine Ehrfurcht vor einer passablen Flatrate beibringt. Danke! Er kennt Bezeichnungen wie "Drosselung" und "Datenvolumen" aus dem EffEff, obwohl er eigentlich nur etwas Dick&Doof gucken möchte.

    Irgendwie macht einen das Ganze schon etwas ärgerlich.

    Mist... mal wieder http://pass.telekom.de aufrufen wir haben ja immerhin schon den 2.1., die URL, die sogar mein Sohn als Bookmark eingestellt hat...
     

    72157

    Member
    Tarif
    Call+Surf per Funk M / O2
    LTE Speed
    3-20 Mbit nur noch
    Hardware
    TKSpeedport2 / TKSpeedbox + FWD / LAT22 / LAT56 / Selbstbau Double Biquad für Band1
    Das spricht doch dann für eine Drosselung nach Volumen für alle Internet-User - oder?
    Nur, wo liegt die akzeptable Schwelle?
     
    Oben