Neue Firmeware für Fritz!Box LTE 6840 - FRITZ!OS 6.01 (105.06.01)

Dieses Thema im Forum "Modems & Router (stationär)" wurde erstellt von KingTutt, 13. Dezember 2013.

  1. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.219
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Hi Felix,

    Ich Denke aber, dass das aktuelle Problem nichts mit der Fritzbox zu tun hat. Vielleicht irgendwelche Wartungs- oder Updatearbeiten am Sender. Ich würde sagen, erst mal etwas beobachten bevor du irgendwie aktiv wirst.

    VG
    Ospel
     
  2. rbm

    rbm New Member

    Registriert seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Felix,

    schau doch mal im Fritzboxmenü unter System > Ereignisse > Internetverbindung nach. Meldungen wie der Default Bearer... oder ein Service Request wurde abgelehnt, kommt vom LTE Netz !

    Ich habe auch gerade noch eine Anfrage bei AVM laufen, was dieses Meldungen zu bedeuten haben!

    Von meiner Seite her bin ich ganz zufrieden mit der neuen Firmware auf meiner 6842. Bislang keine Reeboots der Box mehr, läuft sehr stabil! Mußte allerding selber nochmal die Box neu Starten, da meine Fritzfone keine Verbindung zum Updateserver aufgebaut haben! Davor lief sie durchgehend 20 Tage! Hatte zwar auch mal die eine oder andere Unterbrechung, aber hat sich immer wieder von alleine ohne Probleme verbunden.
     
  3. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.219
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Sieht bei mir auch so aus rbm,

    Läuft und läuft und läuft....:cool:
     
  4. rbm

    rbm New Member

    Registriert seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...... ja wo läuft sie bloß hin......:D
     
  5. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.219
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    ...dem Sonnenuntergang entgegen!
     
  6. Der Felix

    Der Felix New Member

    Registriert seit:
    15. November 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gab keine Meldung außer "LTE Verbindung wurde beendet"
     
  7. dunja

    dunja Member

    Registriert seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Öhm oder dem Sonnenaufgang entgegen. ......grins
     
  8. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.219
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Max. Datenrate in aktueller Empfangslage (geschätzt)

    Ich möchte nochmal kurz auf die neue Anzeige in der FW FritzOS 06.01 zurück kommen

    "Max. Datenrate in aktueller Empfangslage (geschätzt)"

    vorletzte Zeile im Screenshot:

    06-01_Bild2.png

    Ich habe diese Anzeige jetzt gut 4 Wochen beobachtet und dabei ist mir aufgefallen, dass die Werte stellenweise sehr große Sprünge machen obwohl sich die Signalwerte kaum oder garnicht verändern.

    Die erste These, wie diese Werte von der Fritzbox ermittelt werden war rein über die Signalwerte. Jetzt habe ich aber den Verdacht, dass an der Sendestation die Auslastung abgefragt und somit unter Berücksichtigung der Gesamtkapazität das im moment mögliche errechnet wird. Oder so in der Art....:confused:

    Könnte das möglich sein?

    Verifizieren konnte ich das leider nicht, weil die Werte nicht lange genug stabil bleiben um zwischen rein einen Speedtest unter zu bringen.
     
  9. OloX

    OloX Member

    Registriert seit:
    24. April 2012
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei Magdeburg
    Hallo ospel,

    Beobachte die Sache auch schon ein wenig länger. Ich konnte dabei festellen, wenn man für einige Zeit die Leitung nicht beansprucht, gehen die Werte runter. Wenn jetzt aber zb. ein Speedtest gestartet wird, Schupps gehen die Werte wieder voll nach oben.

    Also behaupte ich mal das es so eine Art Idle Modus gibt in der Funkzelle ?
     
  10. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.219
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Das ist auch eine hübsche Theorie Olox.

    Aber ich musste zu meinem Entsetzen "Idle Modus" erst mal ergoogeln. Hab ich bis jetzt noch nie gehört...:confused:

    Für diejenigen denen es genauso geht wie mir => KLICK MICH

    VG
    Ospel
     
  11. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Es handelt sich um "Link Adaption" und die Dateiengeswchindigket zum individuellen Benutzer.

    Auch CQI, Code Rate (CR), und Modulation and Coding Scheme (MCS), aber auch Precoding Matrix Indicator (PMI) und Rank Index (RI) googeln. Abhängig vom Linkqualität, die vom Modem an den EnodeB erzählt ist (mit CQI, BER und RI), bestimmt der EnodeB wie schnell die Dateien gesendet sein können (MCS). Wenn BER (bit error rate) schlimmer als 10 % ist muss einen niedrigen MCS benutzt werden. Was vom AVM router nun gezeigt ist, ist also wahrscheinlich die momentane Übertragungsgeschwindigkeit. Die ist sehr schnell variabel und hängt von Fading, Interferenz aber auch der Mastbelastung u.z.w ab.

    Wenn MIMO (open oder closed loop) benutzt sein kann (zwei "Dataienkanale" in dem "Physical layer = Radioübertragung), steigt RI von 1 bis 2 und die Geschwindigkeit ist höher aber selten doppelt. PMI reguliert die Verteilung der Dateien über die zwei Radioverbindungen.

    Leider ist es allez sehr komplex, so etwas wie die deutsche Grammatik für Ausländern...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2014
  12. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Nur mal so zum Spass...

    Wenn jemand nicht dazu in der Lage ist, etwas Kompliziertes auf einfache Weise zu erklären, hat er es höchstwahrscheinlich selbst noch nicht verstanden....
     
  13. wibbel

    wibbel Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Du könntest es in schwedisch bestimmt perfekt erklären...
     
  14. Cradilom

    Cradilom New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin davon überzeugt, dass jonasolof weiß, wovon er spricht.
    Aber für einen Laien ohne Vorkenntnisse ist das Thema kaum nachvollziehbar.

    Meine Vorkenntnisse hierzu beschränken sich hauptsächlich auf einen Beitrag von jobo:
    http://www.lte-drossel.de/LTE-fuer-Einsteiger
    ( der Teil nach "Wie schnell ist LTE theoretisch" )
    und ein paar Sachen hier aus dem Forum.
    Für mich ist der Beitrag von jonasolof schon gut nachvollziehbar, aber ein bisschen googeln könnte mir nicht schaden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2019
  15. Vogtländer

    Vogtländer Member

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    09376
    Ich hab´s noch 4x durchgelesen und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich es schwedisch nicht besser hinbekommen hätte... ;)
     
  16. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Nachdem mann CQI, RI und BLER (Kommunikation vom Router am EnodeB) versteht geht es weiter zu MCS, CR (EnodeB bestimmt Datenrate) und DCI (Mitteilung an den Router was kommt). Mit Kenntnis von der DCI kann der Router die Momentane Übertragungsgeschwindigkeit zeigen. Glaube ich... Ich habe einfach keine Information über so eine Funkzion wie AVM jetzt hat gefunden. Es ist auch möglich das der Router selbst die Geschwindigkeit berechnet und zeigt ohne Downlink Control Information zu benützen

    Hier über CQI etc:

    http://www.rohde-schwarz.de/file/NEUES_203_TS8980_d.pdf

    Über DCI und MCS finde ich nichts besonderes auf Deutsch. In schwedischer Sprache gibt's übrigens gar nichts. Es ist leider fast alles auf Englisch. Eine Ausnahme:

    Распределение ресурсов в нисходящем потоке

    Для передачи в нисходящем направлении ресурсы сети распределяются динамически на каждом TTI с помощью C-RNTI на PDCCH. Чтобы начать передачу в нисходящем направлении, оборудование пользователя проводит мониторинг канала PDCCH и считывает управляющую информацию (DCI — Downlink Control Information) в поле C-RNTI: тип назначения ресурсов, поразрядная карта отображения, схема модуляции и кодирования (MCS) и коэффициенты для проведения HARQ и управления мощностью передачи. В сообщении о назначении ресурсов указывается, к какому каналу PDSCH и каким образом оборудование пользователя может получить /Zugang/.

    Najah, ich werde die Frage an einem Kontakt bei AVM stellen. Wenn ich von AVM keine Antwort kriege kann ich es auch versuchen, eine Antwort vom Chipshersteller Altair Semiconductors zu kriegen. Die sollen in Barcelona beim Mobile World Congress sein laut Info.

    Die Frage ist ja nicht ob ich es verstehe (Wahrheit:nur teilweis) , sonder ob für andere, die sich bisher mit dem LTE Protokoll nicht beschäftigt haben, es ohne zu grosse Mühe möglich sei es alles zu begreifen. Courage et bonne chance! Eine woche von Studium braucht mann am wenigsten. Ich bin daran schon zeit einem Jahr.


    Ciao

    Jonas
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2014
  17. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Ich kenne schon so was ähnliches wie AVMs momentane Anzeige von der Geschwindigkeit des Radiolenkes. Der amerikanische hersteller Axxess hatte ein Analysis-software für das CDMA450 Netz was RF Status Monitor genennt war. Darin könnte man die momentane Lenkgeschwindigkeit mit dem Parameter Data Rate Control (DRC) sehen, auch als einen zeithochauflöste Grafik. Die Lenkanpassung verändert sich über millisekunden, so vie bei LTE. Beim Autofahren war est besonders intressant. Mit zwei Magnetfussantennen und Diversity Empfang war es deutlich das die Geschwindigkeit weniger Tiefs hatte als z.B. ein Baum oder ein Haus Radioschatte gab wenn ich vorbei fuhr. Besonders bei Mobile Voip ist deswegen Diversity empfang wichtig um Wiedersendungen, packet loss und hohe Latenz zu vermeiden.

    Es wäre schön wenn im Zukunft AVM uns so einen Grafik gäbe damit man einfacher die Lenkanpassung volgen könnte. Auch für Mimoantenne-Einstellung wäre es intressant.

    Wir könnten beim benutzen des CDMA450 Netzes auch sehen, das die nominelle und momentane Geschwindigkeit des Radiolenkes oft schneller war als die gesamte Übertragung mit Wifi etc (DRC versus DU-meter Grafik Angabe).
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2014
  18. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.219
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Danke Jonas für die umfassenden Erklärungen...:cool:

    Aber ich muss zugeben, verstanden hab ich rein technisch nicht mal die Hälfte. Beim Autofahren werde ich es demnächst auch beobachten können. Momentanes Projekt ist, eine Fritzbox 6810 LTE in mein Auto einzubauen. Hoffe das das klappt.

    Meinst du das geht auch ohne zwei Magnetfussantennen. Die 6810 hat keine Möglichkeit Antennen anzuschließen.
    VG
    Ospel
     
  19. jonasolof

    jonasolof Member

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Brüssel (Be), Kalmar (SE)
    Hello Ospel,

    Ich meine unbedingt dass man beim Autofahren äussere antennen für LTE haben sollte. Ich glaube das Tomas-b damit einverstanden auch sei. Mit äusseren Antennen kriegst du 10-15 dB besseren Signal was entscheident sein kann. Die Radioschatten und momentane Löchern werden weniger häufig. SINR wirdt viel besser was zu eine viel bessere durchschnittliche Übertragungsgeschwindigkeit und Lenkqualität führt. In Deutschland ist es einfach, weil man sich fast nur um guten Empfaung auf LTE 800 kümmern muss. Aber eigentlich solltest du einen 3G und 4G router haben, so wie der ZTE MF93D von dem ich früher erzählt habe. Ich habe die Erfarung, dass dieser Router gut zwischen 3G und 4G wechselt. Aber es hängt auch vom Netz ab.

    Ciao

    Jonas
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2014
  20. ospel

    ospel Administrator

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    5.219
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Unterfranken
    Naja, das nutzt jetzt erstmal nichts Jonas. Ich werde es erst mal ohne Antennen versuchen.

    Wenn die ersten Ergebnisse da sind mache ich dafür einen neuen Thread auf....das ist hier schon ganz schön Off Topic...:eek:
     

Diese Seite empfehlen