LTE Duisburg

Details zum LTE-Angebot in Ihrer Stadt


Mit Highspeed-Geschwindigkeit im Internet surfen, ist dank „LTE“ nicht mehr nur in den eigenen vier Wänden möglich. Die Einwohner im nordrhein-westfälischen Duisburg, sind schon lange nicht mehr auf die alte, langsame UMTS-Technik angewiesen. Geschwindigkeiten von 50 bis 500 MBit je Sekunde schafft der 4G-Standard unterwegs am Handy oder Tablet. Doch wie teuer ist der Geschwindigkeitsrausch und welche Anbieter gibt’s hier in Duisburg? Wir sagen es Ihnen!

Was LTE alles bietet

Wie in der Einleitung angedeutet, ist LTE sehr, sehr leistungsfähig. Unterwegs sind also auch mit dem Laptop oder dem Smartphone kaum noch Barrieren gesetzt. Egal ob der Download großer Dateien ansteht oder UltraHD-Videos gestreamt werden sollen. LTE-Zugänge bedeuten eine völlig neue Erfahrung beim mobilen Surfen. Webseiten bauen sich, wie von zuhause gewohnt, blitzschnell auf. Eine Übersicht der Anwendungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Provider: Hier gibt’s passende Tarife

Die Mobilfunkunternehmen, die über LTE-Funklizenzen verfügen, lassen sich an einer Hand abzählen. Und zwar handelt es sich um die Telekom, Vodafone und O2. Alle bieten heute die superschnellen Tarife auch in Duisburg an.

Die Telekom ging bereits im 2. Quartal 2013 mit dem eigenen LTE-Angebot in der City an den Start. Daher dürfte die Abdeckung in Stadt-Gebiet mittlerweile recht dicht sein. In Duisburg und einigen Dutzend weiteren Städten, startete die Telekom im November 2014 sogar als erstes das turboflotte "LTE Advanced". Seither sind hier Tarife mit 300 MBit nutzbar. Vodafone erhöhte die Speed-Messlatte Mitte 2017 sogar auf sagenhafte 500 MBit.

Und die Kosten? Abhängig vom Anbieter und Einsatzzweck bewegen sich die Preise in einem Rahmen von 20-200 € monatlich. Am besten, Sie werfen einen Blick auf unseren Vergleich.



Welche Hardware benötige ich?

Nun das kommt in erster Linie auf die präferierten Einsatzart an. Wer LTE am Handy nutzen möchte, benötigt ein Smartphone, welches mit dem neuen Funkstandard umgehen kann. Mittlerweile unterstützten aber fast alle Neugeräte 4G-LTE. Unsere Übersicht hilft Ihnen bei der Wahl. Wer hingegen lieber am Laptop oder Tablet surft, greift zum LTE-Stick. Einfach SIM-Karte einlegen und los geht’s. Die Preise finden sie unter den im Absatz vorher verlinkten Provider-Namen. Wichtig: Für LTE-Advanced, benötigt man mindestens ein Endgerät der Kategorie 6. CAT4 oder niedriger ist noch nicht für den Standard geeignet.

Kein Netz oder Hardware streikt?

Nicht immer läuft bei Internet via Funk alles problemlos. Fehlerquellen gibt es leider unzählige. Wer absolut nicht weiter weiß, ist in unserem LTE-Forum herzlich jederzeit willkommen. » zum Forum




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz