LTE Tarife von Base (ehemals Eplus)

Angebote und Tarife im Überblick


Die altbekannte Mobilfunkmarke BASE, gehört bereits seit einiger Zeit zu O2. Der Konzern vertreibt auf base.de ein exklusiv online verfügbares Tarifportfolio, welches sich an preisbewusste Kunden richtet. Abstriche gibt es allerdings nicht, im Gegenteil! Offensichtlich will man sich gegen die Angebote von 1&1 positionieren, da die Offerten sich teils stark ähneln. Folgend finden Sie alle LTE Smartphone-Tarife von BASE in der Übersicht und welche Besonderheiten es bei den Angeboten gibt. LTE-Angebote speziell für Tablets, Surf-Sticks oder gar als DSL-Ersatz, sucht man hier allerdings vergebens.


Tarifbezeichnung Volumen Datenrate Telefonie Laufzeit Anschlusskosten Preis / Monat
BASE Light 2 Gigabyte
pro Monat
bis 21,6 MBit
bis 11,2 MBit
24 Monate 29.90 € 9.99 €
zum Angebot
BASE Pur 3 Gigabyte
pro Monat
bis 21,6 MBit
bis 11,2 MBit
24 Monate 29.90 € 14.99 €
zum Angebot
BASE Plus 4 Gigabyte
pro Monat
bis 21,6 MBit
bis 11,2 MBit
24 Monate 29.90 € 19.99 €
zum Angebot
BASE Ppro 5 Gigabyte
pro Monat
bis 21,6 MBit
bis 11,2 MBit
24 Monate 29.90 € 24.99 €
zum Angebot
Sparaktion des Monats:

Aktion: Nur Online verfügbar. Bis 30.09. bestellen
und 2 Jahre Preisvorteil sichern!



Achtung: Sonderaktion bis 30.09.16

Jetzt 2 Jahre günstigere Tarife sichern! Nur bei Onlinebestellung hier auf www.base.de


:: Tarifberatung

Für Smartphone-Nutzer bietet BASE insgesamt 4 Tarife in einem Preisspektrum von unter 10 Euro bis hin zu 30 Euro monatlich. LTE ist überall bereits inklusive! Vorausgesetzt natürlich, das genutzte Handy ist kompatibel und vor Ort ist LTE von O2 verfügbar. Unser Tariftipp geht an die Allnet-Flat „BASE Pur“, welche für rund 20 Euro (aktuelle Aktionen beachten) monatlich für die meisten Verbraucher ideal sein dürfte. Der Tarif besticht durch ein exzellentes Preis- Leistungsverhältnis mit 4 GB LTE-Internet (21,6 MBit) und Telefonie-Flat in alle dt. Netze. Lediglich SMS müssen mit 9 Cent extra bezahlt werden.


Geschwindigkeit:

LTE-Angebote von Base

Bei BASE bieten alle vier Tarife dieselbe Datenübertragungsrate im LTE-Netz von O2. Die maximale Downloadgeschwindigkeit beträgt unisono 21,6 MBit. Beim Upload stehen laut AGB bis zu 11,2 MBit zur Verfügung.  Sollte man innerhalb eines Abrechnungsmonats sein Highspeedvolumen aufbrauchen und keinen Datensnack nachbestellen, wird man branchenüblich bis auf 64 Kbit gedrosselt. Zugegeben: Im LTE-Zeitalter sind 21 MBit eher Magerkost, obgleich für viele im Alltag ausreichend. Wer schnellere Tarif sucht, sollte sich bei Vodafone oder der Telekom umsehen. Denn hier locken 225 bis 300 MBit via LTE-Advanced. Auch bei diversen Netztests, schneiden diese beiden Provider im Schnitt noch besser ab, was die LTE-Abdeckung und Performance angeht.


Volumen:

Besonders beim Highspeed-Internet Volumen kann BASE überzeugen, zumindest im vorliegenden Preissegment. Bereits der Einsteigertarif „Light“ besticht mit 2 GB. „Pur“, „Plus“ und „Pro“ locken mit stattlichen 3, 4 bzw. 5 GB.

Telefonie:

Erstaunlicher Weise sind sämtliche BASE-Tarife Allnet-Flats. Sie telefonieren also in sämtliche deutsche Mobilfunknetze und zum Festnetz ohne Mehrkosten. Eine Ausnahme betrifft das Versenden von SMS. In den günstigen Einsteigerpaketen „LIGHT“ und „PUR“, werden SMS mit 9 Cent abgerechnet. Erst ab „PLUS“ sind auch SMS in der Allnet-Flat inbegriffen. Der Premium-Tarif „BASE Pro“ bietet dagegen noch Frei-Kontingente zum Surfen und Telefonieren im Ausland. Genauer gesagt eine EU-Roamingflat mit 1 GB pro Monat und Sprachflat innerhalb der 28 EU-Mitgliedsstaaten.



Auslandsoption

Eine EU-Flat ist von Hause aus nur im Premium-Tarif enthalten. Wer sich für ein anderes Paket entscheidet, muss aber im EU-Ausland dennoch keine Kostenfalle fürchten. Mit der „EU Roaming Flat“ für 4.99 € monatlich, surfen (1 GB) und telefonieren Sie ohne extra Roaminggebühren im Urlaub. Die Option hat eine Laufzeit von 24 Monaten und ist direkt nach dem Kauf buchbar.


Datenautomatik:

Lange Zeit gab es bei BASE die etwas umstrittene Datenautomatik. Glücklicher Weise wurde diese abgeschafft. Die Kunden haben nun im Bedarfsfall selbst die Wahl, ob bei drohender Datendrosselung kostenpflichtig Datensnacks bestellt werden. Möglich sind dann z.B. 200 MB extra für 2.99 Euro oder 500 MB für 4.99 Euro.

Mindestvertragslaufzeit:

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils 24 Monate bei einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit. Optional besteht aber auch die Möglichkeit ohne Vertragslaufzeit zu bestellen – die sogenannte „Flex-Option“. Damit reduziert sich die Laufzeit auf nur 1 Monat. Das Plus an Flexibilität wird mit 4.99 € monatlich zum jeweiligen Tarifpreis berechnet.


Smartphones:

Im Base-Onlineshop finden interessierte Neukunden ein reichhaltiges Angebot, angefangen von günstigen Einsteiger-Smartphones, bis hin zu aktuellen Top-Neuerscheinungen. Selbstverständlich LTE-fähige Modelle. In Verbindung mit Neuverträgen bietet BASE teils stattliche Rabatte.

:: Angebote für Tablets/Surfsticks?

Leider bietet BASE keinerlei spezielle Angebote mehr, speziell für mobiles Internet am Surfstick oder Tablet. Hierzu empfehlen wir die Angebote von 1&1, Vodafone oder Telekom.


:: Verfügbarkeit

Noch ist das LTE-Netz von O2/Eplus nicht überall verfügbar. Aktuell beträgt die Abdeckung bundesweit ca. 65 Prozent, was sich auch ganz gut mit den letzten Netztests der Stiftung Warentest 2015 deckt. Statistisch dürfte man also in 2/3 aller Orte innerhalb Deutschlands guten Empfang per LTE haben – vorzugsweise natürlich in den Großstädten. Mehr zum aktuellen Stand, erfahren Sie hier. Darüber hinaus zeigt die O2-eigene Netzabdeckungskarte, wo der 4G-Standard schon genutzt werden kann. Sofern kein LTE vor Ort möglich ist, kommt 3G (UMTS/HSPA) zum Einsatz. Hier sind prinzipiell bis 42 MBit erzielbar.


Blick zurück: Der lange Weg zum eigenen LTE-Netz bei E-Plus

Netzausbau für LTE steht bei Eplus noch auf der langen Bank

Die meisten Mobilfunkexperten, uns eingeschlossen, glaubten damals nicht mehr so recht an einen Vermarktungsstart von 4G seitens Eplus vor 2014. Dazu gab es in den Monaten und Jahren zuvor zu viele negative Signale und nur zweideutige Statements. Etwa im Januar 2012, als Konzernchef Dirks erneut zum verbalen Gegenschlag ausholte. Demnach bräuchten die Kunden quasi kein LTE, die bisherigen Netze reichten völlig. Die Stiftung Warentest sah dies beim Netzvergleich der großen Mobilfunkanbieter jedoch damals etwas anders. Die Qualität sei in Sachen Datenübertragung nur "Durchschnitt". Für mobile Surfer sei das Netz sogar „nur eingeschränkt nutzbar“, so das verheerende Urteil der Tester. Im April 2012 folgte dann die endgültige Absage für 2012. Immerhin forschte das Unternehmen allen Anschein nach intensiv in Richtung LTE. Hier ist insbesondere das Kundentestzentrum an der TU-Chemnitz zu nennen. Auch am Firmenhauptsitz selbst, gab und gibt es laufende Forschungen. Ende September 2012 gab es dann in unserem Forum eine "Insider-Meldung". Demnach baue Eplus gerade intensiv erste Sendemasten um. Die Netzabdeckung könnte vielleicht schon Anfang 2013 eine kritische Größe erreichen. Diesen Eindruck verstärkte im Februar 2013 eine Meldung, wonach der Konzern nun intensiv mit Nokia Siemens Networks am Ausbau arbeite.

Mitte 2013 schließlich tauchten LTE-Netze von Eplus in den ersten Städten, wie Nürnberg, auf. Allerdings konnte man nur die Netzkennung sehen und sich natürlich nicht einloggen. Aber es war ein weiteres Indiz, dass sich hinter den Kulissen etwas tut. Ende November 2013 war es endlich soweit. Der Konzern lud zu einer eigens anberaumten Pressekonferenz unter dem Titel „LTE für alle“ und verwies auf einen Start im März 2014. Im selben Monat schließlich ging das 4G-Netz endlich an den Start. Nutzer konnten in Folge sogar kostenlos via LTE surfen, da Eplus das Netz für alle (zeitlich begrenzt bis Mitte 2016) öffnete. Im Zuge der Übernahme durch O2 Telefónica und der Markenzusammenführung, näherte der Konzern auch bei BASE die Tarife an das O2-Portfolio an. Dies erfolgte im Februar 2016. Seit Sommer 2016 wirbt BASE allerdings wieder mit eigenen Tarifen um Kunden, welche exklusiv online verfügbar sind.





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info