Norma Connect LTE/4G

Details und Tests zu den Smartphone-Tarifen von Norma


Mittlerweile verkaufen Supermärkte und Discounter bekanntlich nicht nur Lebensmittel, sondern auch viele Alltagsprodukte bis hin zum Rasenmäher. Auch Mobilfunk-Angebote gehören dazu, meist sogar unter eigenem Namen. So wie bei Norma, die mit "Norma Connect" ein eigenes Prepaid-Angebot für Handybesitzer anbieten. Wir stellen Ihnen das Angebot von Norma Connect vor und sagen, was Sie für Ihr Geld bekommen.
Norma Connect im Test

1. echtes Prepaid bei Norma Connect

Eine Vertragslaufzeit gibt es, wie bei Prepaid üblich, auch bei Norma nicht. Daher ist das Prepaid-Paket täglich kündbar. Alle 4 Wochen lässt sich zudem der Tarif wechseln oder das Basispaket (siehe unten) einstellen. Daher eignen sich die Angebote vor allem für Sparfüchse und Verbraucher, die stets flexibel bleiben wollen.

2. Welches Netz hat Norma?

Genutzt wird das mehrfach ausgezeichnete D1-Netz der Deutschen Telekom, welche aktuell das bestausgebaute (4G) Mobilfunknetz in Deutschland bietet. Interessenten können sich hier auf dieser Karte selbst ein Bild vom Netzausbau vor Ort machen. 5G gibt es allerdings bei Norma noch nicht. Dieses Privileg ist bislang noch den direkten Telekom-Kunden vorbehalten...

Norma Connect mit LTE

3. Basis-Tarif

Neben diversen Komplett-Tarifangeboten (siehe unten), bietet Norma zunächst regulär ein Basispaket. Hier fallen keine monatliche Grundkosten an. Abgerechnet wird nur bei Bedarf, also falls telefoniert wird oder Textnachrichten geschickt werden. Jeweils 9 Cent pro SMS bzw. Minute in alle deutschen Netze.

4. Ist LTE bei Norma mit inklusive und wie schnell ist das?

Ja, 4G/LTE ist schon länger fester Bestandteil von Norma Connect. Extragebühren fallen hierfür übrigens nicht an. Nur das neue 5G gibts hier noch nicht...

Beachten Sie aber: Im Basis-Tarif ist zunächst überhaupt kein Internetzugang enthalten. Dieser kann aber optional mit Datenvolumen aufgewertet werden, wie wir weiter unten noch schildern. In diesem Fall ist dann ebenfalls LTE im Telekomnetz inbegriffen. Dies ist wichtig, da ohne die sogenannte Dayflat eingebucht wird. Diese bietet lediglich magere 25 Megabyte (reicht maximal für 15 Minuten surfen) und kostest dennoch 1 € für 24 Stunden!

Verbunden mit Norma Mobilfunk mit LTE/4G

Die maximale Download-Geschwindigkeit liegt bei 25 MBit/s, der Upload erreicht in der Spitze 5 MBit/s. Das entspricht einem sehr schnellen DSL-Zugang oder einem VDSL-Einsteigertarif im Heimbereich.

Bei den Smart-Tarifen von S bis L ist LTE ebenfalls fester Bestandteil. Wurde das inkludierte Datenvolumen aufgebraucht, verringert sich die Internetgeschwindigkeit auf 64 Kbit/s (Download) bzw. 16 Kbit/s (Upload).

5. Norma Allnetflats: Details zum Tarifangebot

Wer nicht jede Gesprächsminute und SMS einzeln mit 9 Cent bezahlen möchte, der greift am besten zu einem der anderen, exzellenten Tarifangebote. Mit "Norma Connect Smart S" erhalten Sie eine Allnet-Flat in alle deutschen Netze bereits ab 8 Euro! Enthalten ist hier zudem eine 3 GB LTE Internet-Flat mit bis zu 25 MBit/s.

Norma Prepaid Tarife Smart S Smart M Smart L
Prepaid ohne Laufzeit ja ja ja
Surfen mit bis zu bis 25 MBit/s bis 25 MBit/s bis 25 MBit/s
Surfen via LTE ja ja ja
Highspeed-Volumen / Monat 3 GB 5 GB 7 GB
Datenautomatik [Info] nein nein nein
Telefonie in alle dt. Netze Flatrate Flatrate Flatrate
EU Roaming inklusive ja ja ja
SMS inklusive Flatrate Flatrate Flatrate
Preis pro Monat 7.99 € 12.99 € 19.99 €


Unser Tipp Preis-Leistungs-Tipp: Norma Connect Smart S

Wer noch mehr Internet-Volumen wünscht, wird in den Paketen Smart M und Smart L fündig. Diese beinhalten 5 GB bzw. 7 GB LTE-Internet mit ebenfalls bis zu 25 MBit/s. Inklusive ist auch hier die Telefon Allnet-Flat in alle deutschen Netze. Die Kosten für 4 Wochen belaufen sich auf 12,99 Euro (Smart M) bzw. 19,99 Euro (Smart L).



6. Mögliche Optionen bei Norma Connect

In Vebindung mit dem Basistarif bietet Norma Connect noch verschiedene Zusatzpakete. Erhältlich sind Optionen mit zusätzlichem Datenvolumen. Los geht es mit der "Surf-Flat 500" zu 3 Euro je 4 Wochen, welche 500 MB enthält. Für 5 Euro pro 4 Wochen gibt es die "Surf-Flat 1000" mit 1 GB LTE. Das Paket "Surf-Flat 3000" mit 3 GB kostet 8 €, 5 GB schlagen mit 15 € zu Buche.

Wer nur einen Tag mobilen Internetzugang benötigt, bekommt mit der DayFlat (24 Stunden) mit LTE und 25 Megabyte für 1 Euro. Allerdings reichen 25 MB bestenfalls für einige Whatsapp-Nachrichten oder 5 Minuten surfen.

Sollte das Internetvolumen binnen der 4 Wochen Laufzeit aufgebraucht sein, kommen die SpeedOn-Pässe ins Spiel. Hier stehen, je nach gebuchtem Tarif, zwischen 250 MB und 1000 MB zusätzlich zur Verfügung. Die Kosten betragen, abhängig vom Tarif, zwischen 4,90 Euro und 9 Euro.

Auch nur zum Telefonieren und SMS schreiben bietet Norma Connect zwei interessante Pakete. Bei "Allnet 100" erhalten Sie 100 Minuten und 100 SMS in alle deutschen Netze für 2 € Euro pro 4 Wochen. Bei der "Allnet-Flat" ist eine Voice- und SMS-Flat für alle deutschen Netze für 4 Euro enthalten. Gebucht werden können alle Zusatzoptionen bequem per SMS, indem Sie einfach den Namen des Wunschtarifs an die 33233 senden.

Norma Connect Starter Kit und SIM

7. Bestellung

Um Norma Connect als neuer Kunde nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Startpaket erwerben. Dieses lässt sich bequem hier online auf www.norma-connect.de für 9,95 Euro bestellen. Zudem ist es in allen Norma-Filialen erhältlich. Im Kaufpreis sind übrigens 10 Euro Startguthaben enthalten.

Man kann optional bei der Internetbestellung im Vorfeld eine Tarifauswahl treffen, die dann direkt nach Aktivierung eingebucht wird. Oder Sie entscheiden sich zunächst für den Basistarif ohne monatliche Grundkosten. Später ist natürlich jederzeit noch ein Wechsel des Tarifes möglich!

8. Aktivierung & Verifizierung nach der Bestellung: So geht’s!

Nach dem Erwerb einer neuen Norma Connect-SIM-Karte, muss diese zunächst noch aktiviert werden. Der Prozess beinhaltet gleichzeitig noch die gesetzlich vorgeschriebene Identitätsprüfung. Doch dazu später mehr. Der Vorgang kann auf der Webseite von Norma Connect schnell und einfach durchgeführt werden. Gehen Sie auf www.norma-connect.de und klicken auf "Aktivieren" (rechts oben). Im Zuge unserer Testbestellung war das in weniger als 3 Minuten erledigt!

Im ersten Schritt muss die neue Norma-Mobilrufnummer sowie die PUK1 eingeben werden. Beide Informationen finden Sie auf dem Träger der SIM-Karte, die bei Ihrem Startpaket enthalten war.

Aktivierung von Norma Mobilfunk

Nun werden alle notwendigen persönlichen Daten abgefragt. Also Name, Adresse, Mail und sogar die Ausweisdaten. Diese dienen später zur Identifizierungsprüfung. Im selben Atemzug kann gleich ein Hotlinepasswort vergeben werden, mit dem man sich später bei Fragen an den Service ausweisen kann.

Wurden alle geforderten Daten eingegeben und bestätigt, muss noch eine Legitimation durchgeführt werden, für die es zwei Möglichkeiten gibt: Entweder direkt am PC (Kamera mit Mikro nötig) bzw. Smartphone per Video-Ident oder persönlich in einer Postfiliale via POSTIDENT. In beiden Fällen ist wieder ein gültiges Ausweisdokument erforderlich. Wir entschieden uns für letzteres. Danach dauert es ca. 2-4 Stunden, bis die SIM freigeschaltet wurde. Man wird aber per SMS und Mail darüber informiert.

9. erste Inbetriebnahme

Nachdem der Prozess der Aktivierung und Legitimation abgeschlossen ist, kann es endlich losgehen! Jetzt muss nur noch die SIM eingelegt werden. Dafür muss zunächst das nötige Format vorsichtig aus dem Träger herausgelöst werden. Sehr alte Handys verwenden noch das Standard-SIM-Format. Bei neueren Modellen dominiert dagegen die ganz kleine Nano-SIM. Dazwischen gibt es noch Micro-SIM.

Norma-Connect SIM-Karten Starterkit

Legen Sie die für Sie passende Karte ein und starten das Handy erneut (falls nicht automatisch neu gebootet wird. Anschließend sollte man noch ca. 2 Minuten warten. In der Zeit erhält man einige automatische Konfigurations-Textnachrichten, etwa für MMS oder die APN.

SIM von Norma richtig ins Smartphone einlegen

Dann aber steht der mobilen Internetnutzung und telefonieren nichts mehr im Weg. Testen Sie doch am besten gleich als erstes den Internetzugang und aktivieren mobile Daten. Kurz darauf müsste das "LTE" oder "4G" Symbol erscheinen.

Tipp: Falls zunächst nur 2G oder 3G bzw. H+ etc. erscheint und kein 4G, ist dies bei dem ersten Start nicht ungewöhnlich. In diesem Fall hilft ein Neustart - oder man aktiviert kurz den Flugmodus und schaltet diesen wieder ab...

10. Die Norma Connect App

Norma Connect bietet für seine Kunden eine eigene App an. Diese ist kostenlos für iOS im App Store bzw. für Android im Google Play Store erhältlich. Für das erste Einloggen benötigt man noch ein reguläres Anmeldepasswort. Zur ersten Anmeldung müssen Sie daher auf https://kundenportal.norma-connect.de/ den Button "Erstanmeldung" wählen. Das Login erfolgt dann einmalig mit Rufnummer und PUK1 (etwas ungewöhnlich). Im Zuge dessen kann man ein neues Passwort festlegen - das alte ist nach wie vor die PUK1. Mit Rufnummer und dem neu vergebenen Passwort, kommen Sie künftig per Browser oder App ins Kundenmenü.

Norma App installieren zur Verwaltung und Übersicht

Doch zurück zur App. Nach dem Einloggen mit Ihrem Passwort für das Norma Connect Kundenportal, stehen Ihnen dort verschiedene Optionen offen. Unter anderem können Sie Ihr Guthaben verwalten und aufladen, den Tarif und die Optionen ändern bzw. buchen sowie Ihre Kundendaten und das Passwort verwalten. Auch das verbleibende Surfguthaben kann so eingesehen werden.

Norma Connect App | ausgewählte Screenshots von den Menüs

11. Wie funktioniert die Guthabenaufladung?

Um Guthaben auf eine SIM-Karte von Norma Connect aufzuladen, erwerben Sie einfach einen Guthaben--Voucher in einer der vielen Norma-Filialen Deutschlands. Das Aufladen auf Ihr Guthabenkonto erfolgt dann entweder über die Tastatur des Smartphones, telefonisch, online über das Norma Connect-Kundenprotal bzw. die Norma Connect-App. Wir empfehlen letzteres, da dies am einfachsten geht. Aber auch die Variante übers Handy geht sehr zügig, wenn man weiß wie: Einfach nur folgende Kombination über die Handytastatur eingeben:

*101*Aufladecode# + ☎ Taste drücken, fertig! Ganz ähnlich lässt sich übrigens auch das Restgubhaben abragen: *100#☎

Alternativ ist natürlich auch das Aufladen über ein Konto oder Kreditkarte möglich (einmalig oder regelmäßig). Weitere Informationen finden Sie im FAQ-Bereich der Webseite von Norma Connect.

11.1 regelmäßig aufladen nicht vergessen

Man darf allerdings nicht vergessen, hin und wieder auch wirklich Guthaben nachzuladen. Auch wenn man immer mal im Basispaket telefoniert. Denn alle Prepaid-Anbieter, auch Norma, behalten sich vor ungenutzte Karten abzuschalten nach einiger Zeit. Als nicht genutzt gilt hier in dem Fall, wenn nicht hin und wieder neues Guthaben aufgeladen wird. Zu den genauen Konditionen haben wir den Kundendienst befragt und folgende Antwort erhalten: "Es ist notwendig, die Karte mindestens einmal im Jahr aufzuladen.".

immer wieder Guthaben aufladen bei Norma Connect

12. VoLTE und Wifi-Calling mit inklusive

Ein weiterer Pluspunkt der Norma-Tarife ist, dass hier bereits VoLTE und WLAN-Calling ohne Aufpreis mit enthalten ist. Beides sind moderne Telefonie-Dienste, welche es lange nur für Vertragskunden bei der Telekom oder Vodafone gab. VoLTE z.B. erhöht die Sprachqualität beim Telefonieren drastisch. WLAN-Calling sorgt auch in Gebäuden für einwandfreie Telefongespräche, sofern man mit WLAN verbunden ist. Lediglich Ihr Smartphone muss das auch unterstützen - bei neueren Modelle ab 2018 ist dies aber meist der Fall. Das sieht dann in etwa so aus:

VoLTE und Wifi Calling bei Norma Connect kostenlos mit dabei



13. Testbericht: So gut ist das Angebot von Norma Connect in der Praxis

Selbstverständlich haben wir die Mobilfunktarife von Norma selbst ausführlich getestet. An erster Stelle standen wie so oft einige Speedtests. Zwar markieren diese immer nur lokal eine Momentaufnahme, aber dennoch ist es interessant, wie sich die Performance in der Praxis zeigt.

Speedtestergebnis Norma Connect im Smartphone (Samsung A90)

2. Speedtest mit Norma Connect im Smartphone (Samsung A90)

Als erstes legten wir die Norma SIM in eine aktuelles Samsung Smartphone, welches sogar Gigabit LTE (und 5G) beherrscht. Ein Samsung A90 5G um genau zu sein. Bei mittlerer Empfangsstärke (so zwischen -93 bis -97 dBm führten wir einige Speedtests durch.

Das Ergebnis überraschte dabei wenig. Sowohl beim Herunterladen (Downstream) wie auch hochladen (Upstream) lagen die Testwerte immer nahe an der Obergrenze, die für den Tarif machbar sind. Also 25 MBit/s Down und 5 Mbit/s Up. Das ist auch nicht sehr schwer, immerhin sind im Telekomnetz ohne Beschränkung sogar 300 MBit möglich.

Im nächsten Schritt steckten wir die Norma SIM noch in einen LTE-Router für einen zweiten Test – die AVM Fritz!Box 6890. Dort konnten wir mit ähnlichen Empfangsparametern beim Download auch fast 25 Mbit erzielen. Nur die Uploadperformance baute sich merkwürdiger weise erst langsam auf, so dass der Durchschnitt hier arg litt. Ansonsten alles im grünen Bereich.


Norma Test in der FritzBox 6890 LTE

14. Unser Fazit zu Norma

Alles in allem sind wir relativ begeistert vom Norma-Angebot. Nachdem der Lebensmitteldiscounter Jahrelang eher ein Schattendasein driftete (damals noch über O2), müssen sich die Angebote jetzt nicht mehr verstecken, im Gegenteil! Eine Allnet-Flat im Telekomnetz mit LTE für unter 8 € gibts nicht überall! Auch Bestellung, Aufmachung, Nutzerfreundlichkeit und Performance konnten voll überzeugen. Wer also viel Leistung für wenig Geld sucht und dabei flexibel bleiben will, ist bei Norma Connect richtig aufgehoben!



Wie erreiche ich die Hotline bzw. den Kundenservice?

Bei Fragen oder Problemen erreichen Sie den Kundenservice entweder über die 0800 00 33233 (kostenlos aus allen dt. Netzen). Von Montag bis Samstag 8 bis 20 Uhr. Oder aber per Mail über kundenbetreuung@norma-connect.de.

Wie lautet bei Norma Connect die APN?

Da das Telekom-Netz genutzt wird, lautet die APN daher einfach telekom. Benutzername und Passwort können weggelassen werden. Normaler Weise ist aber eine händische Einstellung der APN nicht nötig, da man auf das Smartphone/Handy nach dem ersten Anschalten alle nötigen Konfigurationsdaten automatisch zugesendet bekommt. Nur wer die SIM in einem Stick oder Router nutzen möchte, muss unter Umständen die APN selbst einstellen.

Nützliches zum Beitrag

» Prepaid LTE statt Vertrag?
» Erfahrungen mit dem Anbieter im Forum mitteilen



Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz