LTE in Dortmund

Details zum LTE-Angebot in der Stadt Dortmund


UMTS oder HSPA ist Ihnen nicht schnell genug? Dann ist das neue „LTE“ sicher die richtige Lösung für Sie. Der Nachfolgestandard für mobile Datenübertragung verspricht Internet „in der Hosentasche“ weit über DSL-Niveau. Dreistellige Megabitraten sind hypothetisch mit LTE erreichbar. Doch wie steht es um den Ausbau und was kostet der bis 375 MBit schnelle Speed-Turbo?

Wer bietet hier LTE schon an?

Mittlerweile können Verbraucher in der nordrhein-westfälischen Stadt zwischen drei Anbietern wählen –  Vodafone, O2 Telefonica und die Deutsche Telekom. E-Plus gehört bekanntlich mittlerweile zu O2. Die Auswahl ist demnach exzellent und vergleichbar mit anderen deutschen Großstädten. Und auch bei den Kosten hat sich in den vergangenen Jahren schon viel getan, wie wir folgend zeigen.

Die Preise

Da die DSL-Verfügbarkeit im Stadtbereich weitestgehend gesichert ist, wird LTE in Dortmund primär mobil eingesetzt. Also zum schnellen surfen am Smartphone, Tablet oder Laptop. Tatsächlich gibt es teils noch recht große Preisgefälle bei den LTE-Angeboten. Teuer wird es vor allem dann, wenn man ein Paket mit viel Highspeed-Volumen möchte. Das bedeutet? Wie bei allen funkbasierten Tarifen, drosseln die Provider die Datenrate bei Überschreitung eines bestimmten Verbrauchvolumens pro Monat. Wer länger schnell surfen will, zahlt also mehr. Nichts desto trotz, gibt es All-Net-Flats mit flotten LTE schon ab ca. 20 Euro. Pakete für die Nutzung am Laptop bzw. Tablet kosten um die 10 bis 40 €. LTE ist also längst kein teurer Luxus mehr, wie noch vor einigen Jahren, sondern praktisch Standard. Unsere Redaktion bietet Ihnen hier für alle Anbieter und alle Nutzungs-Szenarien einen aktuellen Preisvergleich:

Vergleichen Sie hier alle Tarife von O2, BASE, Vodafone und der Dt. Telekom

4G-Ausbau im Stadtgebiet

Die Deutsche Telekom versorgte als erstes Unternehmen, im Herbst 2012, die Dortmunder Innenstadt mit Highspeed-Internet per Funk. Wenig später folgten auch Vodafone und O2. Im August 2013 erweiterten der Konzern sogar sein Angebot – Dortmund war eine der ersten Städte bundesweit, in denen 4G-LTE mit einer Datenrate von bis zu 150 MBit (CAT 4) möglich war. Gleiches gilt für das noch modernere "LTE-Advanced": Die Telekom startete Ende 2014 hier erstmals Mobilfunktarife mit bis zu 300 MBit/s. Vodafone erreicht damit seit 2016 sogar bis zu 375 MBit pro Sekunde per 4G.

Netzprobleme?

Verbraucher berichten immer wieder über Probleme mit dem Empfang oder den Geräten. Meist sind die Lösungen allerdings recht einfach. Schauen Sie doch mal in unserem Forum vorbei – dort finden Sie sicherlich Rat und Tat!

Geschwindigkeit testen

Sie nutzen bereits LTE in Dortmund? Dann machen Sie doch gleich einen Speedtest und schauen, wie hoch ihre momentane Datenrate ist. Für Smartphone-Nutzer auch als App.


Verfügbarkeit testen

» LTE Verfügbarkeit für O2 in Dortmund testen

» LTE Verfügbarkeit für Vodafone in Dortmund checken

» LTE Verfügbarkeit für Telekom in Dortmund prüfen

Bild: © odluap - Fotolia.com



Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info