Laptops, Netbooks und Ultrabooks mit LTE

Welche Geräte haben 4G schon implementiert?


Welche Laptops gibts schon mit integriertem LTE?

Juni 2024: Mobiles Internet liegt voll im Trend – insbesondere den superschnellen LTE-Mobilfunkstandard schätzen immer mehr Verbraucher. Doch während kaum noch ein neues Smartphone ohne LTE-Unterstützung auf den Markt kommt, schien der Trend in der Sparte „Mobile Computing“ lange fast gänzlich unbeachtet von den Herstellern.

Auch 14Jahre nach dem Start der ersten 4G-Netze, gibt es bislang nur vergleichsweise wenig Netbooks, Ultrabooks oder Notebooks mit nativem LTE-Support. Beim letzten Marktcheck Ende 2023 zeigte sich, dass nun kaum noch neue Laptops oder Convertibles mit 4G/5G Support herauskommen. Fündig werden Interessenten meist entweder im High-End-Segment über 1500 € oder im Gebrauchtwarenmarkt. Implementierte Modems scheinen sich auch Jahre nach der 4G-Einführung anscheinen nicht durchzusetzen.

Hier einige ältere Modelle:
Lenovo: Bei Lenovo finden sich mittlerweile über ein Dutzend Ultrabooks mit 4G-Support. Namentlich zu nennen ist hier vor allem die Reihe „Thinkpad X1 Carbon“, die „Thinkpad T5xx“ Serie (z.B. Thinkpad T540p), sowie „T4xx“ (z.B. T470s).

Dell: Zum Beispiel der "Latitude 7285","5480" oder "5285".

Toshiba: HSerie “Tecra Zxx” und "Portégé". Zum Beispiel in der Serie „Toshiba Tecra Z50-xy“ oder das "Portégé Z30-A" und "X40-D".

HP: Z.B. ProBook 440 G5

Fujitsu: Zum Beispiel die Notebooks „Lifebook E458", E557, E547, E736, E557, E556, E456, E558, E548, E756, E736, E746, sowie die Modelle U747, U748, U727, U758 und U728. Teils gibt es je eine Version ohne LTE und eine mit.

Tipp: Die meiste Auswahl an LTE-Laptops und Ultrabooks fanden wir bei cyberport.de

Unser Fazit

Meist dominiert der 4G-Support im Premium-Segment des Laptop-Marktes. Wer auf mobiles Internet dennoch nicht verzichten möchte, sollte aktuell lieber noch zu Geräten ohne greifen und stattdessen z.B. mit einem LTE-Stick nachrüsten. Diese gibt es teils schon für 30-60 Euro.

Zwar muss man dann stets ein Zweitgerät mit sich führen, spart dafür aber (noch) bares Geld. Wer ein modernes Handy und einen üppigen Datentarif hat, kann alternativ aber einfach auch auf Tethering ausweichen. Dann wird keine extra Hardware benötigt. Man braucht nur relativ schnell den Handyakku auf.

Auch langfristig rechnen wir nicht mehr mit einem Durchbruch, auch wenn LTE bzw. 5G bei Tablets und Smartphones praktisch Standard geworden ist. Die nachträgliche Aufrüstung von Notebooks bzw. Netbooks, ist meist viel einfacher, flexibler und preiswerter.



LTE Events Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info