« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: Nokia Lumia 1320

Mit dem Lumia 1320, bringt der finnische Hersteller Nokia eine etwas abgespeckte Version des Lumia 1520-Phablet auf den Markt. Dieses ist schon seit geraumer Zeit offiziell im Handel erhältlich. Ob sich der etwa halb so teure Version des Highend-Vertreters 1520 wirklich lohnt, zeigt sich in unserem Kurzportrait. Zudem finden Sie hier alle wichtigen Eckdaten zum Gerät im Überblick.

 

Features und Eigenschaften des Lumia 1320
Bezeichnung & HerstellerLumia 1320 von Nokia
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)1.7 GHz Dual-Core (2 Kerne)
CPU BezeichnungQualcomm Snapdragon 400
Arbeitsspeicher1 GB
interner Speicherplatz8 GB
BetriebssystemWindows Phone OS 8
Display Größe; Auflösung6 Zoll Display mit HD720-Auflösung (1280 x 720 Pixel) 245 ppi
Kamera5 Megapixel Auflösung
Datenübertragung:
LTE StandardsLTE 800, 1800, 1800, 2600 MHz
KategorieLTE Kategorie 3 (bis 100 MBit/s)
W-LANja, IEEE 802.11 b/g/n
Bluetoothja, Version 4.0
sonstige StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+
sonstige Eckdaten:
Besonderheiten:-
SpeicherkartemicroSD (bis zu 64GB aufrüstbar)
GPS-Funktionja, A-GPS, GLONASS
NFCnein
Akku3400 mAh (Standby ca. 28 Tage)
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)220g; 164,2 mm x 85,9 mm x 9,8 mm
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandJanuar 2014
Handbuch» Handbuch laden (Anleitung als PDF)
Preis / UVP~ 300 € UVP ohne Vertrag

Im direkten Vergleich zum Phablet

Die Hardware kommt beim Lumia 1320 erwartungsgemäß abgespeckt daher. Ein Snapdragon-400 Dual-Core-Prozessor mit 1,7 GHz Taktung und einer Adreno-305-GPU lassen den Unterschied zum Vierkernprozessor des 1520 schon zu Anfang deutlich erkennen. Sowohl beim Arbeitsspeicher (1 GB Lumia 1320 / 2GB Lumia 1520) als auch beim internen Speicher (8 GB Lumia 1320 / 32 GB Lumia 1520), setzen sich diese Unterschiede fort. Auch die Kamera verfügt bei Nokias Sparvariante lediglich über 5 Megapixel Auflösung. Im Gegensatz zu 20 Megapixeln beim doppelt so teuren Vorgänger. Keine NFC-Funktion und “nur” LTE der Kategorie 3. Das lässt uns auf den ersten Blick, zugegebenermaßen, ein wenig enttäuscht zurück.

Auf den zweiten Blick

So einfach kann man es sich jedoch nicht machen. Zum einen ist da der Akku: Gleiche Leistung bei beiden Modellen von 3400 mAh. Währenddessen verfügen beide Lumia-Varianten über ein 6-Zoll-Display. Im Erscheinungsbild gleichen sie sich jedoch nicht. Denn der Hersteller setzt beim Lumia 1320 auf abgerundete Ecken und ein weicheres Design, das wesentlich angenehmer als beim Vorgänger in der Hand liegt. Die Unterschiede beim internen Speicher lassen sich im Übrigen gut mit einer zusätzlich aufrüstbaren micro-SD-Karte ausgleichen.

Fazit

Das Nokia Lumia 1320 kann zwar, was die Hardware betrifft, nicht direkt mit dem Full-HD-Vorgänger mithalten. Es schlägt sich jedoch überraschend solide im Test und lässt die Leistungsunterschiede bei halber UVP und näherer Betrachtung nicht allzu sehr ins Gewicht fallen. Eine gute Alternative für Nutzer, die nicht unbedingt auf ein Highend-Gerät angewiesen sind, aber nicht auf die Vorzüge eines Phablets verzichten möchten. Und das, zum halben Preis des Vorgängers, ist eigentlich schon beinahe unwiderstehlich. Erhältlich ist das Modell praktisch überall im Fachhandel und natürlich mit Mobilfunkvertrag bei den großen Netzprovidern O2, Telekom, BASE und Vodafone.


 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
Smartphone: Nokia Lumia 1320: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,25 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Votes.
Loading...
Vom: 15 Jan 2014 | Kategorie: Anbieter, Eplus, Hersteller, Nokia, O2, Smartphone, Telekom, Vodafone |


Wie finden Sie das Gerät?




Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info