« Übersicht aller LTE-Smartphones


Smartphone: HTC One M8

Am 25. März 2014 präsentierte HTC endlich seinen lang erwarteten Nachfolger des HTC One. Am Namen hat sich nichts geändert – lediglich der Zusatz „M8“ verrät, dass es sich um das Neuste Highend-Smartphone von HTC handelt. Natürlich mit LTE-Support und zahlreichen technischen Upgrades. Im Folgenden finden Sie alle Eckdaten des Modells, samt der Features im Detail.

 

Features und Eigenschaften des HTC One (M8 2014)
Bezeichnung & HerstellerOne M8 von HTC
Wichtige Leistungs-Eckdaten:
CPU (Kerne, Takt)2,3 GHz QuadCore (4 Kerne) von Qualcomm
CPU BezeichnungSnapdragon 801 mit Adreno-330-GPU (MSM8974AB)
Arbeitsspeicher2 GB
interner Speicherplatz16 GB - erweiterbar auf 128 GB
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKat mit HTC Sense 6
Display Größe; Auflösung5 Zoll Display mit 1920 x 1080 Pixeln
Kamera4 Megapixel (UltraPixel)
Datenübertragung:
LTE Standards LTE 800 / 900 / 1800 / 2600 MHz
KategorieLTE Kategorie 4 (bis 150 MBit/s) [info]
W-LANJa, 802.11 a/b/g/n/ac bei 2.4 GHz und 5 GHz
Bluetoothja, Version 4.0
sonstige StandardsGPRS, EDGE, UMTS, HSPA, HSPA+, DC-HSPA+
sonstige Eckdaten:
Besonderheiten:Beschleunigungssensor, Gyro-Sensor, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor, Barometersensor
SIM-Format(e)nur Nano-SIM (!) [Hilfe]
SpeicherkartemicroSD
GPS-Funktionja
Akku2600 mAh ~ 500h Standby-Zeit
Gewicht; Abmessungen (HxBxT)160 Gramm; 146 x 71 x 9 mm
Verfügbarkeit und Preis
Release in DeutschlandApril 2014
Handbuch» Bedienungsanleitung hier laden (PDF)
Preis / UVP~ 680 € ohne Vertrag (UVP)

Technische Daten

HTC spendierte dem One M8, im Vergleich zum Vorgänger, zunächst ein etwas größeres Display. Statt „nur“ 4,7 Zoll, misst dies nun glatt 5 Zoll und bietet Full-HD-Auflösung. Das Plus an Bilddiagonale macht sich natürlich auch an den Dimensionen des Gehäuses bemerkbar. Knapp 1 cm mehr Höhe und 2 Millimeter mehr Breite müssen nun in der Jackentasche Platz finden. Bei der CPU setzt HTC auf den leistungsstarken Snapdragon 801 von Qualcomm. Dies 4 Kerne sind mit flotten 2,3 GHz getaktet und entfalten ein enormes Leistungspotenzial. Das „alte“ Modell arbeitete noch mit 1,7 GHz und einem Qualcomm 600. 2 GB Arbeitsspeicher sind mit on board, zählen aber im Highendbereich schon zum guten Ton. Der interne Speicher fasst merkwürdiger Weise nur noch die Hälfte, also 16 GB, kann aber auf gigantische 128 GB aufgestockt werden (microSD).

 

In Punkto Mobilfunk sind künftige Besitzer up to date. Denn LTE zum einen wird bis zur Kategorie 4 unterstützt, was Datenraten mit maximal 150 MBit per LTE erlaubt (mit passendem Vertrag). Andererseits lässt auch das WLAN-Modul keine Wünsche offen, da es kompatibel zum neusten WLAN-AC-Standard ist. LTE kann auf den in Europa gängigen Bändern auf 800, 1800 und 2600 MHz empfangen werden. Ebenso das im mittleren Osten und in Afrika gängige Band bei 900 MHz.

 

Der Akku hat im Vergleich zum Vorgänger HTC One etwas an Kapazität gewonnen. Statt 2300 mAh, stehen nun 2600 mAh zur Verfügung. Die soll, laut Hersteller, für eine Standby-Zeit von knapp 500 Stunden reichen.

Design und Verarbeitung

Wie gewohnt, macht das Gehäuse einen äußerst hochwertigen Eindruck, was vor allem am Material liegen dürfte. Denn das CASE ist vollständig aus einem Aluminium-Block gearbeitet und übertrifft in der Haptik die Konkurrenz, wie Samsung, deutlich. Erhältlich in den Farben Grau und Silber – zudem wird es eine Gold-Variante geben.

 

HTC One M8

Kamera

Hier setzt HTC wieder auf die eigene Ultrapixel-Technik. Zwar bietet das Gerät eine Auflösung von „nur“ 5 Megapixeln, allerdings geht der Hersteller einen anderen Weg als die Konkurrenz, welche mitunter schon mit 16 Megapixel am Smartphone auffährt. Den Werbeaussagen nach, sind „Ultrapixel doppelt so groß“. Damit soll dreimal mehr Licht eingefangen werden können. Im Praxiseinsatz (z.B. auf Partys), kann sich für die effektive Bildqualität durchaus positiver bemerkbar machen kann, also mehr Bildpunkte. Ein weiteres besonderes Feature ist der manuelle Nachfokus. Während gewöhnlich beim Fotografieren, selbst mit Profikameras, immer auf ein Objekt fokussieren muss, erlaubt die HTC-Kamera im Nachhinein die Verschiebung des Fokus. So kann z.B. die Tiefenschärfe nach Belieben angepasst werden, was zu sehr professionellen Ergebnissen führen kann. HTC realisiert dieses Feature dadurch, dass zwei Sensoren das Bild schießen.

Verfügbarkeit

Seit 25.03.2014 kann das HTC One M8 bei Vodafone, der Telekom und O2 mit Mobilfunktarif vorbestellt werden. Auch im Onlinehandel sind Vorbestellungen mitunter möglich, wie bei Amazon. Ab Anfang April soll das Gerät dann endlich verfügbar bzw. lieferbar sein. Der UVP liegt bei kann 680 Euro.

Fazit

Der ganz große Wurf ist das neue HTC One sicher nicht – eher ein technisches, zeitgemäßes Update, um in der Top-Liga weiter mitspielen zu können. Neben der innovativen Kamera, der Unterstützung von LTE-CAT4 und der neuen Oberfläche Sense 6, fährt das Modell keine sonderlichen „must have“ Argumente aus. Nichts desto trotz ein rundum gelungenes Smartphone, mit exzellenter Verarbeitung und einem halbwegs fairen Preis.

 

Bild: HTC

 Sei der erste, der die Smartphone-Vorstellung teilt!

Wir hoffen, Ihnen hat die Seite weiter geholfen:
Smartphone: HTC One M8: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,33 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Votes.
Loading...
Vom: 25 Mrz 2014 | Kategorie: Anbieter, Hersteller, HTC, O2, Smartphone, Telekom, Vodafone | Schlagwörter: ,


Wie finden Sie das Gerät?





Kontakt Impressum Presse Datenschutzerklärung
Alle Infos und Tarife auf dieser Webseite sind nach bestem Wissen und nach
sorgfältigen Recherchen entstanden. Dennoch geben wir keine Gewähr auf Richtig- und Vollständigkeit! © LTE-Anbieter.info

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Alles zum Datenschutz